PlayStation VR: Ist gar nicht so exklusiv - lässt sich auch mit der Konkurrenz nutzen

von Marco Schabel (14. Oktober 2016)

Am Donnerstag wurde Sonys „Virtual Reality“-Brille PlayStation VR veröffentlicht. Anders als zum Beispiel die Oculus Rift soll sich das Headset ausschließlich mit der PlayStation 4 und deren Ableger nutzen lassen. Wie das englischsprachige Magazin Polygon berichtet, ist die Realität ganz anders als von Sony beabsichtigt.

Denn wie sich herausstellt, kann die PlayStation VR auch ganz einfach an andere Konsolen, wie zum Beispiel die Xbox One angeschlossen werden. Auch mit der Wii U kann das Headset verbunden werden. Der Clou an der Sache ist, dass das Gerät an diesen Konsolen, für die es gar nicht gedacht ist, auch tatsächlich funktioniert. Das betrifft zwar „nur“ den Kinomodus, der die PlayStation VR als Bildschirm fungieren lässt, ist aber sicher nicht einmal auf diese Art beabsichtigt.

Um die PlayStation VR an der Xbox One oder der Wii U zum Laufen zu bekommen, ist auch kein Hacken, keine Fremdsoftware und keine anderweitige Manipulation vonnöten. Ihr richtet das Headset ganz normal so ein, als ob ihr es an der PlayStation 4 nutzen wollt und steckt das HDMI-Kabel, das eigentlich in die Sony-Konsoloe gehört in die Xbox One oder die Wii U.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792368953

Natürlich bieten beide Konsolen (noch) keine VR-Spiele und das Headset ist auch nicht dafür ausgelegt, an anderen Plattformen genutzt zu werden. Das bedeutet, dass das „Tracking“ nicht funktioniert und auch die abgespielten Spiele nicht ganz optimal laufen. Schließt ihr Kopfhörer an den Controller der Xbox One an, habt ihr aber sogar eine Audiowiedergabe.

Warum genau Sony es versäumt hat, die PlayStation VR für Konkurrenzplattformen zu sperren, ist unklar. Sicher ist aber, dass das Gerät am PC nicht funktioniert. Der Rechner erkennt die PlayStation VR erst gar nicht und gibt entsprechend kein Bild aus. Nur für diese nicht beabsichtigte Kompatibilität 400 Euro in die PlayStation VR zu investieren, solltet ihr euch aber zweimal überlegen.

Mehr zum Thema: * PlayStation VR: Das erwartet euch mit Hardware und Spielen * PlayStation VR in Uffruppe #191: Die neue Hardware von Sony ist angekommen, seht her!

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Tags: Hardware   Fun  

Kommentare anzeigen
Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News