Nach durchwachsenen Videospiel-Verfilmungen: Uwe Boll zieht sich als Regisseur zurück

von Frank Bartsch (27. Oktober 2016)

Bildquelle: AmazingVoiceShowBildquelle: AmazingVoiceShow

Der deutsche Regisseur Uwe Boll zieht sich aus der Filmindustrie zurück. Einige Medien betiteln ihn als "schlechtesten Regisseur der Welt".

Boll hat sich vor allem durch eher durchwachsene Verfilmungen von Videospielen einen Namen gemacht, darunter befinden sich bekannte Namen wie:

1 von 7

Far Cry Classic

Auch der Spieleklassiker Far Cry wurde filmisch "verbollt".

Zudem ist Boll auch dadurch bekannt geworden, wie er mit seinen Kritikern umgeht. Kritik prallte stets von ihm ab und er beschimpfte mitunter Pressevertreter. Er trieb es einst sogar soweit, dass er Kritiker zum Boxen einlud. Diejenigen, die darauf eingingen, schickte der Regisseur mit Blessuren aus dem Ring.

Der Deutsche, der mittlerweile in Kanada lebt, teilt dem kanadischen Magazin Metro News mit, dass "der Markt tot" sei und Filmemacher "einfach nichts mehr verdienen" würden und er deshalb die Konsequenzen zieht. Hier stellt sich natürlich die Frage, ob Boll nicht selbst daran mitgewirkt hat, durch seine fragwürdigen Filmadaptionen eben jenen Markt in den Tod zu treiben.

Offenbar hat er viele seiner Projekte selbst finanziert und dabei ordentlich Geld verloren. Jetzt widmet er sich einem anderen Projekt. Boll hat in Vancouver ein Restaurant namens "Bauhaus" eröffnet.

Scheinbar hat er ein besseres Händchen für Gastronomie als für Filme, denn über die Bewertungsplattform Yelp erhält das Bauhaus recht gute Kritiken. Boll muss also in nächster Zeit keine Restaurantkritiker umboxen.

Dieses Video zu Far Cry Classic schon gesehen?

Tags: Film  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Far Cry

Far Cry-Serie



Far Cry-Serie anzeigen

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News