Watch Dogs 2: Gleichberechtigung der Geschlechtsteile

von Matthias Kreienbrink (15. November 2016)

Videospiele wollen realistisch sein. Motion-Capturing, gestochen scharfe Texturen, Schauspieler, die den Charakteren mit ihrer Stimme Leben einhauchen sollen. Doch was fehlt eigentlich immer? Genau, eine exakte Anatomie - inklusive der Geschlechtsteile. In Watch Dogs 2 ändert sich das, zumindest in Ansätzen.

1 von 46

Watch Dogs 2 - Willkommen in San Francisco

Ihr lauft durch die offene Spielwelt von Watch Dogs 2, genießt die schöne Grafik, erfreut euch an all den Details, die die Spielwelt zum Leben bringen. Und plötzlich: Penis! Ein Überraschungsmoment, den man nur selten in Videospielen hat. Doch Ubisoft dachte sich bei der Entwicklung des Spiels anscheinend: "Wenn schon, denn schon", und packte gleich alles ins Spiel. Wirklich alles. Was genau dieser Mann im Video unten macht, können wir nicht genau beantworten. Aber interessant ist allemal, dass Ubisoft dieses Irgendwas in ihrem Spiel zulässt.

Auch das weibliche Geschlechtsteil kommt in Watch Dogs 2 nicht zu kurz - wenn sich die Entwickler bei der Modelierung auch anscheinend ein wenig verirrt haben. Wie die amüsierten Kollegen des englischsprachigen Videospiel-Magazins Destructoid feststellen, ist bei der Anatomie des weiblichen Geschlechtsteils irgendwas ... schiefgelaufen. Wir möchten euch davor warnen, den folgenden Link anzuklicken. Nicht nur zeigt er explizite Videospiel-Nacktheit, sondern diese ist - ob der verwirrenden Anatomie - auch etwas verstörend.

Wenn ihr trotz der Warnung einen Blick riskieren wollt, dann klickt hier. Bemerkenswert ist dabei, dass diese explizite Nacktheit nicht nur im sexuellen Kontext auftritt. Geschlechtsteile wurden bisher, wenn überhaupt, dann vor allem in - oftmals sehr dürftig inszenierten - Sex-Szenen thematisiert. Daher ist dieser offene Umgang mit dem menschlichen Körper durchaus erfrischend. Besonders, weil er sich nicht nur auf das weibliche Geschlecht beschränkt.

Etwas weniger amüsant ist hingegen der Umstand, dass der User, der obigen Screenshot gepostet hat, für eine Woche vom PlayStation Network ausgesperrt wurde, da das Bild gegen Sonys Regeln verstoße. An dieser Stelle ist die Frage berechtigt, ob solche Regeln nicht dem Umstand angepasst werden müssten, dass ein Entwickler wie Ubisoft offene Nackheit in seinen Spielen zulässt. Schließlich ist es auch kein Problem, äußerst blutige Szenen eines Spiels zu zeigen - und sollte es nicht möglich sein, den kompletten Inhalt eines Spiels mit seinen Freunden zu teilen?

Was haltet ihr von diesem Schritt Ubisofts? Würdet ihr gerne öfter mit Geschlechtsteilen konfrontiert werden, oder doch lieber darauf verzichten? Teilt es uns in den Kommentaren mit.

Leider wird in Videospielen vor allem das weibliche Geschlecht gerne übertrieben sexuell dargestellt.

Tags: Fun   Politik   Open World  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Watch Dogs 2
Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News