Battlefield 1: Großes Herbst-Update erschienen

von Manuel Karner (16. November 2016)

Für Battlefield 1 steht seit dem 15. November 2016 ein großes Update zur Verfügung, welches einige Veränderungen, aber auch zahlreiche Fehlerbehebungen mit sich bringt.

Entwickler Dice hat das bisher umfangreichste Update für Battlefield 1 veröffentlicht und die Patch-Notizen auf der offiziellen Battlefield-Webseite bekannt gegeben. Dabei wurde vor allem an den Mehrspieler-Modi "Operationen" und "Eroberung" geschraubt, aber auch an Waffen und Fahrzeugen. Erwarten dürft ihr zudem eine Menge Fehlerbehebungen. Das Update betrifft sämtliche Versionen, also PC, PS4, als auch Xbox One.

Hier sind die wichtigsten Änderungen für euch zusammengefasst:

Änderungen an Operationen:

64 Spieler

  • Maximale Anzahl der Angreifer-Tickets von 150 auf 250 erhöht.
  • Anzahl der zurückerhaltenen Tickets für das Ausschalten sich zurückziehender Verteidiger nach Eroberung eines Sektors von 2 auf 3 erhöht.
  • Anzahl der minimal zurückerhaltenen Tickets durch Eroberung eines Sektors bei "Operationen" mit 64 Spielern von 30 auf 50 erhöht.
  • Zeit zur Eroberung von Flaggen leicht reduziert.

40 Spieler

  • Maximale Anzahl der Angreifer-Tickets von 150 auf 200 erhöht.
  • Anazhl der zurückerhaltenen Tickets dür das Ausschalten sich zurückziehender Verteidiger nach Eroberung eines Sektors von 2 auf 3 erhöht.
  • Zeit zur Eroberung von Flaggen leicht reduziert.

Änderungen an Eroberung:

  • Zwei zusätzliche Flaggen auf der Suez-Karte hinzugefügt, insgesamt jetzt 5 Flaggen.
  • 1 Panzerwagen für jedes Team hinzugefügt, der im jeweiligen HQ "spawnt".
  • Größe der Eroberungszonen von Flaggen in Dörfern reduziert. Dadurch soll die Anzahl von Gebäudeinnenräumen innerhalb des Eroberungsbereichs reduziert werden. Durch diese Änderungen müssten Flaggen leichter zu erobern sein.

Sonstige wichtige Änderungen:

  • Ihr könnt euren Soldaten aus dem UI (User Interface) heraus anpassen, indem ihr entweder das Symbol im Startbildschirm oder auf dem Soldaten auswählt.
  • Ignoriert ein Truppführer Befehlsanforderungen, wird die Führung einem anderen Mitglied des Trupps übertragen.
  • Ihr könnt im Store Battlepacks kaufen.
  • Der Beenden-Button ist jetzt jederzeit bei "Ende der Runde" verfügbar.
  • Soldaten in der Bauchlage können von anderen verbündeten Soldaten nicht mehr weggeschoben werden.
  • Reparaturwerkzeuge können jetzt das Festungsgeschütz beschädigen.
  • Ihr erhaltet keine Punkte mehr, wenn ihr den Behemoth eures eigenen Teams zerstört.
  • Spieler können gegen Ende der Runde nicht mehr das Team wechseln.
  • Soldaten an stationären Waffen können jetzt überfahren werden.

Der Multiplayer-Shooter befindet sich weiterhin auf Erfolgskurs. Immerhin zocken Battlefield 1 bereits doppelt so viele Spieler wie Battlefield 4.

1 von 14

Battlefield 1 Zeitgenössisch

Wenn ihr nicht so recht wisst, ob ihr euch in den virtuellen Ersten Weltkrieg stürzen wollt, werft doch einen Blick auf den Test: "Battlefield 1: Ein Schritt zurück und zwei Schritte nach vorn".

Tags: Multiplayer   Update   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Battlefield 1
Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News