PlayStation-ID: Sony könnte euch eure Namen bald ändern lassen

von Marco Schabel (17. November 2016)

Seit es das PlayStation Network (PSN) gibt, gibt es auch die dazugehörigen PSN-IDs, nämlich eure Benutzernamen auf der PlayStation 3 oder der PlayStation 4 sowie der PS Vita. Das Problem mit den Namen war bislang, dass sie nicht mehr geändert werden konnten. Wie es aktuell im englischsprachigen Neogaf-Forum heißt, könnte dieses Problem bald der Vergangenheit angehören.

Ob ihr eine Xbox-Konsole mit passendem „Gamertag“, ein Steam-Konto oder ein anderes Konto besitzt - die Namen, die ihr euch für diese Dienste gebt, sind nicht unveränderlich. Zwar wird im Falle des Gamertags ab der zweiten Änderung ein kleiner Geldbetrag fällig, was auch seit kurzer Zeit für das Battle.net von Blizzard gilt, aber es ist möglich. Das galt bislang aber nicht für die Sony-Konsolen und die PSN-ID.

Während viele Spieler danach schreien, dass sie ihre Namen endlich ändern wollen, hat Sony bislang immer gleich reagiert. Mit der PSN-ID sind eure Käufe, eure Abonnements und viel mehr untrennbar verbunden - eine Änderung anzubieten sei demnach „nahezu unmöglich“. Jetzt sind Hinweise aufgetaucht, denen zufolge ein Umdenken stattgefunden haben könnte.

So hat sich ein Neogaf-Nutzer einmal den Änderungslog der jüngsten Aktualisierung der Unreal Engine 4 von Epic Games angesehen, die die Spielengine auf Version 4.14 anhebt. Dort gibt es Bezüge zum letzten „Software Developer Kit“ (SDK)-Update der PlayStation 4. Mit der Version 4.008.061 soll demnach eine Änderung der Zuordnung der PSN-ID stattgefunden haben.

Im Detail heißt es, dass Epic Games die Unreal Engine 4 derart verändert haben soll, dass künftig nicht mehr die „Sce Np Online Id“, sondern die „Sce Np Account Id“ die Zuordnung von Inhalten übernehmen soll. Dies erfolgte auf Anraten Sonys. „Online-Spieler werden künftig ausschließlich über ihre ‚Sce Np Account Id‘ identifiziert“, heißt es dort.

Damit könnt ihr eure PSN-ID zwar noch immer nicht selbst ändern, die technischen Voraussetzungen wären aber immerhin gegeben. Eine Stellungnahme von Sony gibt es dazu bislang noch nicht, ebensowenig wie eine offizielle Ankündigung.

Da sich der entsprechende Eintrag nicht (mehr) im aktualisierten Änderungslog für die Unreal Engine 4 finden lässt, sollten die Angaben jedoch vorerst als reines Gerücht verbucht werden. Vielleicht wird aber bald kein Spieler wegen seines echten Namens gebannt.

1 von 30

30 empfehlenswerte Spiele aus dem PSN-Shop

Im PlayStation Network lassen sich eine ganze Menge toller Spiele finden. Diese Bilderstrecke zeigt euch, welche davon die Interessantesten sind.

Tags: Rumor   Update  

Kommentare anzeigen
The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News