The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Nintendo arbeitet angeblich an einer Demo-Version

von Marco Schabel (22. November 2016)

Gerade erst kamen Gerüchte auf, dass das von Nintendo für die Wii U und die Nintendo Switch entwickelte The Legend of Zelda - Breath of the Wild erst im Sommer 2017 veröffentlicht werden könnte. Spielbar sein könnte es aber bereits davor. Darauf deutet zumindest eine Aussage der bekannten Journalistin und Industrie-Insiderin Laura Kate Dale hin, die von einer Demo-Version spricht.

Knapp 2 Jahre nach der Ankündigung und nach zwei Verschiebungen bis in das Jahr 2017 war es in diesem Jahr, zum Beispiel auf den Spielemessen E3 und gamescom, erstmals möglich, Nintendos „Open World“-Spiel The Legend of Zelda - Breath of the Wild anzuspielen. Die entsprechende Demo wurde auch bereits lang und breit im Rahmen verschiedener Videos gezeigt, ist für die Öffentlichkeit aber nie spielbar gewesen.

Daran könnte sich allerdings schon bald etwas ändern, wie Laura Kate Dale im Rahmen eines größeren Leaks rund um die Nintendo Switch andeutet. Demnach soll The Legend of Zelda - Breath of the Wild tatsächlich erst im Sommer 2017 erscheinen, allerdings soll Nintendo zumindest an einer Demo-Version des Spiels arbeiten. Die Sache hat allerdings einen Haken.

"Für die, die gefragt haben: Das ist das beste was ich nach meinem Wissen geben kann, wenn es um das Aufgebot der Nintendo Switch geht."

Wie Dale weiter zu verstehen gibt, wissen weder sie, noch ihre Quellen, ob die Zelda-Demo tatsächlich für die Öffentlichkeit geplant ist, oder auch nur für spezielle Anlässe hinter verschlossenen Türen ausgepackt wird. Erwähnt wird dazu nichts spezifisches. Für eine öffentliche Demo spricht allerdings, dass sich Nintendo derzeit um die Art der Demo sorgt.

"Für die, die fragen: Die Zelda-Demo könnte eher für die Presse sein als für die Öffentlichkeit. Es wird kein öffentlicher Download erwähnt."

"Nintendos Bedenken wegen der Zelda-Demo kommen von der offenen Spielwelt. Sie fürchten, dass die Leute weitergehen, als beabsichtigt."

Denn wie Dale weiter ausführt, hat Nintendo Angst, dass die Spieler der Demo am Ende mehr von The Legend of Zelda - Breath of the Wild sehen werden, als vom Unternehmen geplant. Dies liegt am Charakter des Spiels, da es eine offene Spielwelt hat. Bereits die für die Spielemessen in diesem Jahr angefertigten Demo-Versionen konnten mit ein wenig Trickserei überlistet werden, so dass die Spieler über die Grenzen des Demo-Areals hinausgehen konnten.

Nintendo selbst hat sich - wie so oft - nicht zu den Gerüchten geäußert. Fest steht aber, dass es im Januar handfeste Informationen geben soll. The Legend of Zelda - Breath of the Wild soll dann irgendwann 2017 für die Wii U und die Nintendo Switch veröffentlicht werden.

1 von 30

The Legend of Zelda kommt endlich auf Wii U

Link hat es endlich geschafft und bekommt doch noch seinen Auftritt auf der Wii U, auch wenn es nicht zum 30. Geburtstag geklappt hat. Was euch in The Legend of Zelda - Breath of the Wild erwartet, zeigt euch diese Bilderstrecke.

Tags: Rumor  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild

Zelda-Serie



Zelda-Serie anzeigen

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Auch wenn Nintendo die neue Konsole Nintendo Switch mittlerweile offiziell vorgestellt hat, reißen die Gerüc (...) mehr

Weitere News