Verkaufszahlen: Rückt das Ende der AAA-Spiele näher?

von Matthias Kreienbrink (22. November 2016)

Gerade erst berichteten wir darüber, dass sich Watch Dogs 2 im Vereinigten Königreich sehr viel schlechter verkauft, als der erste Teil. Doch auch in den USA verkaufen sich einige der altbekannten Spielereihen inzwischen nicht mehr gut. Was könnte der Grund dafür sein?

In einem Thread des englischsprachigen Forums Neogaf werden derzeit die Verkaufszahlen sogenannter "AAA"-Spiele der vergangenen Monate diskutiert. Diese Zahlen basieren auf dem US-Amerikanischen Marktforscher NPD. Dabei ist auffällig, dass viele der aktuellen Ausgaben erfolgreicher Spieleserien momentan schwächeln.

So hat sich etwa Titanfall 2 nur 182.000 Mal verkauft - das sind 78 Prozent weniger, als noch der Vorgänger im ersten Monat verkaufen konnte. Ebenso ergeht es dem vierten Teil der "Gears of War"-Reihe. Während sich Gears of War 3 noch über 2 Millionen Mal im ersten Monat verkaufen konnte, musste sich der vierte Teil mit 415.000 verkauften Exemplaren geschlagen geben. Nächstes Beispiel: Rise of the Tomb Raider. Das Spiel konnte sich im Oktober nur ca. 120.000 Mal verkaufen - für einen "Tomb Raider"-Titel eindeutig ein Flop.

Interessant sind hingegen die Verkaufszahlen von Battlefield 1. Denn dieses konnte sich im Oktober um 50 Prozent öfter verkaufen als Battlefield 4 - und selbst dieses Spiel konnte sich 836.000 Mal im Launch-Monat verkaufen.

Sollten wir uns Sorgen machen?

An der Überschrift könnt ihr bereits erkennen, dass die Betrachtung dieser eher mäßigen Verkaufszahlen - Watch Dogs 2, Titanfall 2, Gears of War 4, Rise of the Tomb Raider - zu der Frage führen könnte, ob das Ende der sogenannten "AAA"-Spiele gekommen ist. Bei diesen Spielen handelt es sich um die großen Blockbuster der Publisher. Dafür geben sie nicht nur viel Geld aus, sondern versprechen sich auch großen Profit. In endlos erscheinenden Serien werden diese Titel Jahr für Jahr veröffentlicht und bieten dabei oftmals kaum Neues.

Aus diesem Grund ist es auch interessant, sich die Zahlen von Battlefield 1 genauer anzusehen. Denn im Vorfeld der Veröffentlichung wurde dem Entwickler Dice zugute gehalten, dass sie mit dem Szenario - dem Ersten Weltkrieg - etwas neues wagen würden. Ob das schlussendlich wirklich so passiert ist, könnt ihr in unserem Test zu Battlefield 1 nachlesen.

Anscheinend herrscht eine gewisse Müdigkeit unter Spielern, man möchte mehr als nur einen neuen Aufguss des schon ziemlich kalten Kaffees. Was in der aktuellen Spiele-Generation bisher fast komplett fehlt, sind neue Marken. Wahrscheinlich war der Hype um No Man's Sky auch deshalb so groß, weil alle dachte, sie bekämen etwas Neues, das nicht die altbekannten Wege beschreitet. Sicherlich stellte sich diese Annahme als nicht ganz richtig heraus. Acuh wenn wir in unserer Kolumne argumentieren, dass No Man's Sky tatsächlich vieles anders macht als andere Spiele. Freilich sind einige neue Spiele am Horizont, die nicht Teil einer Serie sind, sondern frisch. So könnt ihr euch etwa auf For Honor, Horizon - Zero Dawn oder Scalebound freuen - und hoffen, dass sie tatsächlich etwas Neues bringen.

Als Abschluss dieser kleinen Analyse darf jedoch nicht unerwähnt bleiben, dass die Veröffentlichungspolitik der großen Publisher teilweise wie eine gewollte Sabotage wirkt. Wieso wird etwa Titanfall 2 gleichzeitig mit Battlefield 1 veröffentlicht? Warum werden fast alle großen Titel im Zeitraum Oktober bis Dezember veröffentlicht und nicht über das Jahr verteilt? Jeder kleinere Titel, jede neue, interessante Idee geht in einer Zeit, in der man mit "AAA"-Titeln zugeschmissen wird, einfach unter. Dass es auch anders geht, beweisen Spiele wie The Witcher 3 oder Grand Theft Auto 5, die nicht zum Ende eines Jahres veröffentlicht wurden und sich dennoch hervorragend verkauften.

Wie seht ihr das? Seid ihr zufrieden mit den aktuellen Blockbustern, oder seid ihr bereit für neue IPs und unverbrauchte Ideen? Schreibt es uns in die Kommentare.

1 von 8

Diese 8 Spiele hatten beim Start große Probleme

Viele Spiele verkaufen sich auch aufgrund gravierender Fehler schlecht. Einige davon findet ihr in der Bildergalerie.

Tags: Open World   Singleplayer   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Watch Dogs 2
Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News