The Division: Spieler bereichern sich erneut durch fehlerhaften Weltboss "Bullet King"

von Luis Kümmeler (13. Dezember 2016)

Nach Veröffentlichung des Updates 1.4 für Tom Clancy's The Division haben Spieler eine neue Möglichkeit im MMO-Shooter gefunden, mit hoher Effizienz Gegenstände zu sammeln. Dafür nutzen sie eine vom Hersteller ungewollte Möglichkeit im Zusammenhang mit dem Weltboss Bullet King aus.

Das im März 2016 erschienene The Division war schon in den Monaten nach seiner Veröffentlichung nicht gerade frei von Fehlern. Inzwischen ist der "MMO-Shooter" um einige gelungene Updates und große Erweiterungen reicher, und hat damit auch wieder steigende Spielerzahlen zu verzeichnen. In seiner aktuellen Version hat das Spiel aber erneut das eine oder andere technische Problem vorzuweisen. Wie die Kollegen von Mein MMO berichten, haben Spieler nach dem jüngsten Patch einen Fehler gefunden, der sich ausnutzen lässt, um sich dadurch zu bereichern.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792369701

So war es schon früher in The Division möglich, Weltbosse wie den NPC "Bullet King" wieder und wieder zur Strecke zu bringen und sich so die Taschen zu füllen. Damals rannten Spieler von der Zuflucht "Autumn's Hope" zu besagtem Boss, töteten ihn, und begaben sich wieder zurück. Dieses Schema wiederholten sie wieder und wieder, weil der Boss stets wieder auftauchte. Dies zwang Entwickler Massive zum Handeln, und die Weltbosse wurden aus dem Spiel entfernt.

Mit dem Update 1.4 hat das Studio die Bosse nun wieder zurückgebracht, also auch besagten "Bullet King". Die Obermotze sind nun zwar mit einer "Respawn"-Zeit von vier Stunden ausgestattet, doch offenbar haben Spieler dennoch einen Weg gefunden, den "Bullet King" wieder und wieder zur Strecke und damit zahlreiche Schätze nach Hause zu bringen. Über 200 Gegenstände sollen so pro Stunde sammelbar sein. Wie genau die Methode funktioniert, wollen wir hier nicht erklären, doch wer im Internet danach sucht, sollte vermutlich schnell Erfolg haben. Interessant wird es nun sein, zu sehen, wie der Entwickler auf das neue Problem reagiert.

The Division ist für PC, Xbox One und PlayStation 4 erhältlich. 

Wie Tom Clancy's The Division in 4K-Auflösung aussieht, seht ihr in unserer Bilderstrecke.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Tags: Multiplayer   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen
Das erscheint in Kalenderwoche 38

Das erscheint in Kalenderwoche 38

In der nächsten Woche steht eine Veröffentlichung bevor, die viele Fußball-Fans wahrscheinlich nicht me (...) mehr

Weitere News