Pokémon - Sonne und Mond: Nintendo startet das zweite globale Event

von Marco Schabel (27. Dezember 2016)

Anfang Dezember endete das erste globale Event für die Spiele Pokémon - Sonne und Pokémon - Mond in einem Desaster. Das hat die Verantwortlichen allerdings nicht daran gehindert, bereits über die Zukunft nachzudenken. Wie Nintendo und die The Pokémon Company bekannt gegeben haben, wird heute das zweite globale Event für Pokémon - Sonne und Pokémon - Mond gestartet.

Eigentlich war es kein zu hoch angesetztes Ziel, als die Verantwortlichen hinter Pokémon - Sonne und Pokémon - Mond ein globales Event für die Spiele angekündigt hat. 100 Millionen Pokémon sollten von den mehr als 8 Millionen Spielern der Editionen über einen Zeitraum von mehreren Wochen gefangen werden. Das Event scheiterte jedoch und es wurden deutlich weniger Taschenmonster eingefangen - nämlich nur 16 Millionen.

Nun aber wird ein zweiter Versuch gestartet. Ab dem 27. Dezember um 5 Uhr hiesiger Zeit bis zum 10. Januar um 00:59 Uhr habt ihr die Aufgabe, eine Million Pokémon in Pokémon - Sonne und Mond zu fangen. Dazu müsst ihr allerdings die Inselscan-Funktion nutzen, damit der Fang auch Gültigkeit besitzt. Besitzt ihr ein „Global Link“-Konto, winken 4.034 Festival-Münzen als Belohnung, ohne Konto sind es nur 2.017 Münzen. Scheitert die Mission erneut, erwarten euch nur 10 Prozent dieser Summe.

Pokémon - Sonne und Mond erschienen Ende November und stellen die Jubiläumseditionen der Serie dar, die in diesem Jahr 20 Jahre alt wurde. Die Spiele erschienen exklusiv für die Geräte der „Nintendo 3DS“-Serie.

Pokémon - Sonne und Mond bieten die neue Alola-Region, in der einiges etwas anders ist, als in den bisherigen Welten. Was euch im Spiel erwartet, zeigt diese Bilderstrecke.

Tags: Fun  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Pokémon - Mond
RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

Nur noch einmal schlafen gehen! Dann ist zwar nicht unbedingt Weihnachten, für Fantasy-Freunde aber zumindest so e (...) mehr

Weitere News