Nintendo Switch: Darum will Nintendo keine Spiele-Bundles bereitstellen

von Marco Schabel (16. Januar 2017)

Reggie Fils-Aime, Chef von Nintendo of America, hat bekannt gegeben, warum die Nintendo Switch ohne beigelegtes Spiel verkauft wird.

Bereits Anfang März will Nintendo mit der Hybrid-Konsole Nintendo Switch eine neue Hardware veröffentlichen. Veröffentlicht werden soll das System dabei in zwei Ausführungen: Als graue Standard-Konsole und als Paket mit bunten Joy-Cons. Ein Paket, dem bereits ein Spiel beiliegt (ein sogenanntes Bundle), wurde nicht angekündigt. Wie „Nintendo of America“-Chef Reggie Fils-Aime in einem Gespräch mit dem englischsprachigen Magazin Gamespot bestätigte, soll dies auch so bleiben.

Warum bietet Nintendo kein Bundle mit der Nintendo Switch und The Legend of Zelda - Breath of the Wild oder 1-2-Switch an? Laut Fils-Aime handelt es sich um eine bewusste Entscheidung von Nintendo. Damit soll den Spielern ermöglicht werden, sich genau das zu kaufen, was sie wollen und dafür den kleinstmöglichen Preis zu zahlen. Mit den vielen Spielen, die rund um die Veröffentlichung der Nintendo Switch erscheinen würden, sollten die Spieler sich ebenjene Spiele herauspicken können, die sie auch haben wollen, während das System selbst bezahlbar bleibt.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792383604

Würde Nintendo die Switch auch im Rahmen eines Spiele-Bundles anbieten, müsste der Preis dieses Paketes angehoben werden. Der Fokus lag dabei, so Fils-Aime, auf dem amerikanischen Markt. Dort seien von Beginn an 300 Dollar (etwa 280 Euro) angepeilt worden. Dann wurde geschaut, wie viel Inhalt für diesen Preis geboten werden konnte. Das Ergebnis: Mit der Konsole und dem notwendigen Zubehör war der Preis bereits erreicht. Ein zusätzliches Spiel hätte die Kosten in die Höhe getrieben, was Nintendo nicht wollte.

Auf der anderen Seite hätte beim gleichen Preis auf andere Inhalte verzichtet werden müssen, wie zum Beispiel die Joy-Cons oder die Docking Station. Das Zubehör der Nintendo Switch ist recht teuer.

Zuletzt ging Fils-Aime auch darauf ein, warum das Party-Spiel 1-2-Switch! nicht (ähnlich Wii Sports für die Wii) beigelegt, sondern separat zum Vollpreis angeboten wird. Dies schreibt er dem Umstand zu, dass 1-2-Switch! einen größeren Umfang bietet und sich eher mit Wii Play vergleichen lässt, was ebenfalls als Einzelspiel verkauft wurde.

Erscheinen wird die Nintendo Switch - ohne Spiele-Bundles - voraussichtlich am 3. März 2017 zu einem Preis von hierzulande 330 Euro. Bislang wurden gerade einmal fünf Spiele angekündigt, die am gleichen Tag wie die Konsole erscheinen sollen. Darunter The Legend of Zelda - Breath of the Wild, 1-2-Switch! und Just Dance 2017.

Tags: Hardware  

Kommentare anzeigen

Zelda-Serie



Zelda-Serie anzeigen

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Chernobyl VR Project: Für PlayStation VR angekündigt

Entwicklerstudio The Farm 51 verspricht euch mit dem Chernobyl VR Project eine interaktive Reise durch die verwüst (...) mehr

Weitere News