Nintendo Switch: Die Zusatz-App ist wohl zwingend nötig

von Marco Schabel (19. Januar 2017)

Die Zusatz-App, die Nintendo für den Online-Mehrspielermodus der Nintendo Switch angekündigt hat, wird möglicherweise zwingend benötigt.

In der vergangenen Woche hat Nintendo nicht nur die neue Hybrid-Konsole Nintendo Switch ausführlich vorgestellt, sondern auch einen überarbeiteten Online-Service angekündigt, der zahlungspflichtig ist. Zusätzlich soll es eine App für Smartphones geben, die sich um den Sprach-Chat kümmert. Wie „Nintendo of America“-Chef Reggie Fils-Aime in einem Videointerview mit dem englischsprachigen Magazin Gamespot bestätigt, hat die App allerdings noch weitreichendere Funktionen.

Der Online-Mehrspielermodus einer Konsole funktioniert in der Regel recht simpel. Ihr wählt einfach den entsprechenden Menüpunkt aus und den Rest übernimmt die Konsole für euch. Im Falle der Nintendo Switch dagegen, könnte die gesamte Prozedur ein wenig komplizierter werden und mehr als nur die Konsole erfordern. Das zumindest ist es, was Reggie Fils-Aime andeutet.

So sprach der „Nintendo of America“-Chef etwas ausführlicher über die bereits angekündigte Begleit-App, die zur Nintendo Switch veröffentlicht und nach bisherigem Kenntnisstand vor allem für den Sprachchat genutzt werden soll. Laut Fils-Aime wird diese App jedoch auch dazu genutzt, überhaupt erst eine „Online-Mehrspieler“-Partie zu beginnen.

„Die Smartphone-App, die wir als Teil unserer Online-Services entwickeln, wird, so glauben wir, ein unumgänglicher Teil unseres Angebotes werden. Denn damit wirst du den Sprach-Chat nutzen, das Matchmaking machen und so wirst du Lobbies erstellen“, so der Nintendo-Regionsleiter. „Wir denken auch, dass es eine sehr elegante Lösung ist, denn wenn du deine Nintendo Switch mitnimmst, dann begibst du dich in einen Hotspot, du schaust, dass du ein kurzes ‚Mario Kart‘-Match fahren kannst. Dann erst ein klobiges Headset herauszukramen wäre eine Herausforderung. Also haben wir diese elegante Lösung.“

Unklar ist allerdings, ob die Begleit-App zwingend erforderlich ist, um eine Mehrspieler-Partie zu beginnen, oder ob sie nur unterwegs von Vorteil ist. Auch die genaue Funktionsweise ist aktuell noch unbekannt, ebenso wie die unterstützten Smartphones. Es wäre jedoch gut denkbar, dass nur iOS und Android unterstützt werden und alle anderen, sollte ein Zwang bestehen, überhaupt nicht die Online-Funktionen der Nintendo Switch nutzen können.

Die Nintendo Switch wird zwar zum Start nicht viele Spiele bieten, das Angebot soll aber stetig erweitert werden. Alle bislang bestätigten Spiele seht ihr in dieser Bilderstrecke.

Tags: Hardware   Multiplayer   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen
Mass Effect - Andromeda: EA schließt Rückkehr nicht aus

Mass Effect - Andromeda: EA schließt Rückkehr nicht aus

Keine weiteren Updates und DLCs für den Singleplayer-Modus von Mass Effect - Andromeda und die gesamte Marke soll (...) mehr

Weitere News