Vorsicht: Nintendo-Konten wurden gehackt

von Sören Wetterau (23. Januar 2017)

Wer auf Benutzerkonten setzt, der muss damit rechnen, irgendwann in das Visier von Hackern zu gelangen. Das muss nun auch Nintendo feststellen, wobei der Datendiebstahl hier vergleichsweise klein ausfällt.

Wie es auf der Nintendo-Reddit-Webseite heißt, ist im Internet eine Liste aufgetaucht, die sowohl Benutzername, als auch Passwort von über 400 Konten offenlegt. Aus Sicherheitsgründen verlinken wir an dieser Stelle diese natürlich nicht, aber dafür eine andere Liste des Reddit-Nutzers Exaskryz. Dort sind lediglich die Benutzernamen gelistet. Solltet ihr euch darauf wiederfinden, dann ist es ratsam, dass ihr euer Passwort möglichst sofort ändert.

Selbst wenn ihr dort nicht auftaucht, solltet ihr vielleicht trotzdem darüber nachdenken, euer Passwort zu ändern. Es ist aktuell unbekannt, ob nicht möglicherweise doch mehr Account-Daten im Umlauf sind. Vorsichtshalber solltet ihr demnach euer Konto schützen, vor allem wenn ihr Zahlungsdetails hinterlegt habt.

Mit dem Sony-Hack vor einigen Jahren ist der aktuelle Fall jedoch keineswegs vergleichbar. Wer sich nicht mehr daran erinnert, schaut im Blickpunkt: "1 Jahr nach dem PSN-Hack - Die Chronik eines Skandals" vorbei.

Bleibt schlussendlich trotzdem zu hoffen, dass Nintendo die Sicherheitsvorkehrungen erhöht. Schließlich wird es bei der neuen Konsole Nintendo Switch ebenfalls einen Online-Service mit Account-System geben.

In Videospielen wird auch gerne mal gehackt. Im Blickpunkt: "Die 12 besten Hacker-Gadgets in Videospielen" erfahrt ihr, welchen Entwicklern die Umsetzung am besten gelungen ist.

Tags: Hardware   Hacks  

Kommentare anzeigen
Assassin's Creed - Origins: Angezockt auf der gamescom

Assassin's Creed - Origins: Angezockt auf der gamescom

Seit unserem Anspieltermin auf der E3 sind wir heiß auf das voraussichtlich am 27. Oktober erscheinende Assassins (...) mehr

Weitere News