Wii U: Im Januar hat sich selbst das mehr als 30 Jahre alte NES besser verkauft

von Marco Schabel (20. Februar 2017)

In den USA hat sich im Januar das Nintendo Classic Mini NES besser verkauft als die (noch) aktuelle Konsole Wii U.

Die Wii U liegt seit Ende 2016 nicht mehr nur im Sterben, sie wurde von Nintendo schon nahezu begraben. Lediglich ein Spiel aus eigenem Hause wird das japanische Unternehmen noch auf die gerade einmal 13,5 Millionen Mal verkaufte Konsole bringen. Wie das englischsprachige Magazin Destructoid berichtet, war zumindest in den USA im Januar eine andere Nintendo-Konsole noch beliebter, als die Wii U.

Die Wii U war für Nintendo ein Misserfolg, so viel steht fest. Ging das Unternehmen einmal von einem ähnlichen Erfolg wie mit der Wii aus, die mehr als 100 Millionen Mal verkauft werden konnte, waren die Zahlen auch nach vier Jahren auf dem Markt mehr als deutlich verfehlt worden. In die Geschichte wird die Wii U als eine der schlechtverkaufteste Nintendo-Konsolen eingehen. Wie unbeliebt die Hardware war, zeigt ein Blick auf die aktuellen Verkaufs-Charts aus den USA.

Dort hat die NPD-Gruppe wieder einmal eine Aufstellung der bestverkauften Konsolen und Spiele des vorangegangenen Monats, in diesem Fall Januar 2017, veröffentlicht. Wenig überraschend führt dabei wie so oft die PlayStation 4 vor der Xbox One, während der dritte Platz eine Überraschung bereithält. Dort findet sich nämlich nicht die dritte Konsole der aktuellen Konsolengeneration, sondern das Nintendo Classic Mini, die Neuauflage des 1983 erschienenen Nintendo Entertainment System.

Damit hat sich das System mit seinen mehr als 30 Jahre alten Spielen besser verkauft als die scheidende Wii U. Das liegt allerdings nicht nur an der Unbeliebtheit der Nintendo-Konsole und dem gleichzeitigen Ansturm auf die Retro-Hardware, sondern natürlich auch an der bevorstehenden Veröffentlichung der Nintendo Switch, die bereits in weniger als zwei Wochen stattfinden soll. Wie erfolgreich das NES im Januar tatsächlich war lässt sich ebenfalls nicht abschätzen. Die Vorräte waren immer wieder erschöpft und zuletzt hieß es, dass die Produktion eingestellt wurde, was Nintendo allerdings schnell dementierte.

Auch wenn das NES nicht mehr die Grafik und den Umfang liefern kann, den die Spieler heute gewohnt sind, erfreut sich die Retro-Konsole vor allem aufgrund ihrer Klassiker weiterhin großer Beliebtheit. Die besten Spiele des NES zeigt euch diese Bilderstrecke.

Tags: Fun   Hardware  

Kommentare anzeigen
Assassin's Creed - Origins: Angezockt auf der gamescom

Assassin's Creed - Origins: Angezockt auf der gamescom

Seit unserem Anspieltermin auf der E3 sind wir heiß auf das voraussichtlich am 27. Oktober erscheinende Assassins (...) mehr

Weitere News