Pokémon Go: Niantic gesteht wenig gelungene Arenakämpfe ein

von Luis Kümmeler (10. März 2017)

Nicht nur viele Spieler sind unzufrieden mit den Arena-Kämpfen in Pokémon Go. Auch die Verantwortlichen bei Entwickler Niantic Labs wünschen sich dahingehend ein spannenderes Spielerlebnis. Doch das gestaltet sich offenbar gar nicht so einfach.

Nach der Veröffentlichung im Sommer des vergangenen Jahres entwickelte sich Pokémon Go schnell zum weltweiten Phänomen, doch über die Zeit hat das Smartphone-Spiel einen großen Teil seiner Spielerschaft dann doch nicht halten können. Unter anderem beklagen viele ehemalige und aktuelle Nutzer das Arena-System des Spiels – und wie Entwickler Niantic Labs nun gegenüber der englischsprachigen Seite Polygon klar gemacht hat, ist auch der Hersteller eher unzufrieden mit der kompetitiven Seite seines Produkts.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792368953

„Die Arena-Aspekte [von Pokémon Go] brauchen noch eine Menge Arbeit, und wir versuchen, sie zu verbessern und das System zu verändern“, so Produktmanager Tatsuo Nomura während der jüngsten Game Developers Conference 2017. „Ich denke, wir brauchen aber noch etwas mehr Zeit, um das Ganze zu überdenken.“

Der Grund, warum sich das Kampfsystem von Pokémon Go so stark von dem beliebten und etablierten System der Pokémon-Spiele für den Game Boy unterscheidet, liegt laut Nomura in der Mehrspielernatur der Smartphone-Variante. „Wir mussten die Arenen so definieren, dass sie in einem Mobile-Spiel funktionieren. Es gibt zum Beispiel keine nicht-spielergesteuerten Charaktere. So funktioniert das Spiel nicht. Das ist ein MMO, und wir wollen, dass Leute mit anderen Leuten spielen“, erklärte Nomura.

Im Interview mit der Seite Wired hat auch Niantic-Chef John Hanke kürzlich gestanden, dass das Arena-System noch nicht so ist, wie sich das der Entwickler wünscht. „Es gibt stark eingeschränkte Spielabläufe in den Arenen. Sie funktionieren einfach nicht so gut wie wir es uns wünschen würden“, so Hanke. „Wir werden diesen Aspekt des Spiels überarbeiten, damit es mehr Teamwork gibt und die Leute mehr Anreiz und Belohnung dafür bekommen, wenn sie daran teilnehmen.“

Pokémon Go ist gratis für iOS- und Android-Geräte erhältlich.

Pokémon Go bietet fast alles, was das digitale Trainerherz begehrt: Zahlreiche der begehrten Taschenmonster, Gegenstände, Boni und vor allem eine ganze Menge frischer Luft und Bewegung. Einzig die Arenakämpfe fallen nach Meinung Vieler bislang mehr als dürftig aus.

Tags: Apple   Free 2 play   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Pokémon Go
Ark - Survival Evolved: Sony verbietet Crossplay

Ark - Survival Evolved: Sony verbietet Crossplay

In der letzten Zeit hat Sony ein Händchen dafür, sich bei seinen Fans unbeliebt zu machen. Bereits auf der E3 (...) mehr

Weitere News