World of Warcraft: Blizzard geht gegen Quest-Modifikation vor

von Sören Wetterau (31. März 2017)

Das Erfüllen von Questaufgaben kann in den frühen Spielstunden von World of Warcraft ab und an monoton und langweilig sein. Die Modifikation Warcraft Tales wollte Abhilfe schaffen, indem sie die Präsentationsweise ändert und statt drögen Textwänden vertonte Dialoge und Intros bietet.

Daraus wird allerdings nichts, denn laut Blizzard verstößt die Modifikation gegen die eigenen Nutzungsbedingungen, wie der "Warcraft Tales"-Entwickler BellularGaming in einem Video verrät. In einem Statement gegenüber dem englischsprachigen Magazin PC Gamer heißt es von einem Blizzard-Verantwortlichen, dass die Modifikation bewusst Inhalte von Questtexten ändert oder gar erweitert, die so nicht in der Welt existieren. Dies hätte einen signifikanten Einfluss auf die Spielererfahrung genommen, weshalb das Unternehmen die Modifkation nicht dulden kann.

(Quelle: Youtube, Bellulargaming)

Grundsätzlich sei es schließlich kein Problem, wenn eine Modifikation die Präsentation von Questtexten ändert. Warcraft Tales hatte jedoch das Ziel vor Augen, einen Schritt weiterzugehen. BellularGaming wollte zum Beispiel eine frühe Aufgabe, in der es darum geht eine Mine auszukundschaften, so ändern, dass ihr nicht alle wichtigen Informationen vorab in einer Textnachricht erhaltet.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792368953

Inhaltlich reist ihr immer noch zu der besagten Mine, aber anstatt eines Textes gibt es ein gesprochenes Intro und eine Konversation mit dem Zonen-Bösewicht, die vorher gar nicht erst existiert hat. Eben jene Änderung, die weder den spielerischen Inhalt der Quest, noch die Belohnung modifiziert, ist Blizzard ein Dorn im Auge.

Für BellularGaming ein herber Rückschlag, nachdem er privat Geld in die Entwicklung der Modifikation gesteckt hat und den ersten Teil am 6. April veröffentlichen wollte. Weitere Zonen und Quests sollten mithilfe der Crowdfunding-Webseite Patreon finanziert werden. Noch möchte er jedoch nicht aufgeben und versucht mit Blizzard hinter den Kulissen eine Einigung zu erzielen.

Vorbild für die Modifikation ist übrigens unter anderem die Erweiterung World of Warcraft - Legion, die im vergangenen Jahr veröffentlicht wurde und selbst vertonte Questtexte bietet. Mehr dazu gibt es im Test "World of Warcraft - Legion: Ein Fest für Passionierte und Einsteiger".

World of Warcraft - Legion ist die bereits sechste Erweiterung für World of Warcraft. Neben einer neuen Maximalstufe und zahlreichen Questaufgaben gibt es mit dem Dämonenjäger außerdem eine neue Heldenklasse inklusive eigenem Startgebiet.

Tags: Multiplayer   Open World   Mod   Video  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

World of Warcraft - Legion
Das erscheint in Kalenderwoche 38

Das erscheint in Kalenderwoche 38

In der nächsten Woche steht eine Veröffentlichung bevor, die viele Fußball-Fans wahrscheinlich nicht me (...) mehr

Weitere News