Blizzard gewinnt vor Gericht gegen Cheater-Firma: Millionenstrafe ausgesprochen

von Sören Wetterau (05. April 2017)

Im Rechtsstreit zwischen Blizzard und dem Bot- und Cheat-Entwickler Bossland kann der "World of Warcraft"-Entwickler einen weiteren Sieg verbuchen. Ein kalifornisches Gericht hat Blizzard einen Schadensersatzanspruch in Höhe von rund 8,5 Millionen Dollar (zirka acht Millionen Euro) zugesprochen, wie die Seite Torrentfreak berichtet.

Der US-Entwickler hat die Klage gegen die in Deutschland ansässige Bossland GmbH bereits im Juli 2016 eingereicht und dabei Verstöße gegen das Urheberrecht angeführt. Die Verantwortlichen des Bot-Entwicklers sahen die Klage als unzulässig an, da sie weder Server, noch Vertragspartner in Kalifornien besitzen. Das Gericht wies jedoch den Einspruch zur Verfahrenseinstellung ab.

In den Folgemonaten hat die Bossland GmbH nicht mehr auf Anfragen des Gerichtes reagiert und zugleich auf eine Verteidigung verzichtet. Für Blizzard Grund genug gewesen ein Versäumnisurteil zu beantragen, wodurch der Kläger automatisch Recht und damit einhergehend eine Mindestmenge an Schadensersatz erhält. In diesem Falle sind es exakt 8.563.600 Dollar basierend auf 42.818 verkauften Bossland-Produkten.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792368953

Außerdem darf die Bossland GmbH ihre Produkte, die sich auf Blizzard-Spiele beziehen, nicht mehr in den USA vertreiben und bewerben. Der Gründer Zwetan Letschew hat derweil gegenüber Torrentfreak angekündigt, die Entscheidung bezüglich der Verfahrenseinstellung anzufechten - das letzte Wort ist womöglich noch nicht gesprochen.

Die Rechtsstreitereien zwischen Blizzard und der Bossland GmbH dauern nun schon seit einigen Jahren an. Zuletzt hat der Bundesgerichtshof geurteilt, dass Bots und Cheat-Programme rechtswidrig sind. Auch in diesem Fall ist noch kein Ende gefunden, da beide Parteien demnächst vor das Bundesverfassungsgericht ziehen.

Nicht nur für World of Warcraft und Hearthstone entwickelt die Bossland GmbH Cheats, sondern auch für Overwatch. Blizzard hat endgültig die Nase voll davon und versucht mithilfe von Gerichten den Anbieter zu stoppen.

Tags: Hacks   Multiplayer   Politik  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Overwatch
Das erscheint in Kalenderwoche 38

Das erscheint in Kalenderwoche 38

In der nächsten Woche steht eine Veröffentlichung bevor, die viele Fußball-Fans wahrscheinlich nicht me (...) mehr

Weitere News