Heroes of the Storm: Zuwachs für die Overwatch-Abteilung

von Emily Schuhmann (18. April 2017)

Heroes of the Storm ist ein etwas anderes MOBA, bei dem unter anderem Helden aus World of Warcraft, Diablo und Starcraft 2 aufeinander losgelassen werden. Vor Kurzem wurde eine große Überarbeitung des Spiels angekündigt, deren Einzelheiten ihr in der Vorschau: "Heroes of the Storm 2.0 - Der Beginn einer neuen Ära im Blizzard-MOBA" nachlesen könnt. Voraussichtlich am 25. April erreicht die Aktualisierung das tatsächliche Spiel, bis dahin könnt ihr sie auf Beta-Servern testen und Rückmeldung geben. Nach einigem Unmut über zu geringe Belohnungen für Veteranen, passten die Entwickler diese beispielsweise bereits an.

Aber nicht nur Überarbeitungen, auch neue Inhalte stehen in den Startlöchern. Zwei davon hat Blizzard nun angekündigt. Mit Hanamura hält das erste Overwatch-Schlachtfeld Einzug in Heroes of the Storm. Die japanische Idylle zeichnet sich durch bewegungsintensive, schnelle Partien aus. Statt die Basis direkt anzugreifen, eskortiert ihr Fracht von einem Ort zum anderen. Eine erfolgreiche Lieferung resultiert in Schaden am feindlichen Kern, den ihr durch Zerstörung von Gebäuden der Gegner noch erhöhen könnt.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792368953

Begleiten mehrere Spieler die Ladung bewegt sie sich schneller, aber ihr müsst stets abwägen, ob und wann eine Behinderung der gegnerischen Eskorte für euch vielleicht vorteilhafter sein könnte. Die neuen Söldner hinterlassen Power-Ups wie etwa einen Heilpuls oder platzierbare Geschütztürme, mit denen ihr sogar eure Fracht bewaffnen könnt.

Hanamura ermöglicht es Overwatch-Helden erstmals, in einer ihnen bekannten Umgebung zu kämpfen.Hanamura ermöglicht es Overwatch-Helden erstmals, in einer ihnen bekannten Umgebung zu kämpfen.

Auch bei den Helden bekommt die Overwatch-Fraktion Zuwachs, denn Cyber-Ninja Genji betritt das Schlachtfeld. Bei ihm handelt es sich um einen Fernkampf-Assassinen mit extrem hoher Mobilität. Seine Heldeneigenschaft erlaubt es ihm mit mehreren Sprüngen mitten im Getümmel zu landen und wieder zu verschwinden bevor der Gegner überhaupt realisiert, was passiert ist und bereits zu Boden geht. Zwar setzt er Feinden hauptsächlich mit Shuriken zu, aber für beide heroischen Fähigkeiten zieht er sein Katana. Damit teilt er dann im großen Bogen oder in Kreuzform Schaden aus.

Heroes of the Storm erhält also endlich Zuwachs aus dem überaus erfolgreichen Overwatch. Die bunten und vielfältigen Charaktere passen auch hervorragend in Blizzards MOBA. Vielleicht kommen da noch mehr bekannte Gesichter. Was sonst noch neu in Heroes of the Storm ist, seht ihr auch in der obigen Bilderstrecke.

Tags: Free 2 play   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Heroes of the Storm
Das erscheint Kalenderwoche 34

Das erscheint Kalenderwoche 34

Nächste Woche läuft die gamescom - da kann doch eigentlich nicht viel Wichtiges nebenbei passieren, oder? Fals (...) mehr

Weitere News