Xbox One: Europäischer Markt weiterhin schwach

von Frank Bartsch (20. April 2017)

Die Xbox One hat es weiterhin schwer auf dem europäischen Markt. Japan hat nahezu keine Bedeutung für die Konsole. Allein in den USA kann Microsofts Konsole richtig auftrumpfen. Der Medienkonzern dürfte seine Strategie für Europa sicher noch überdenken.

Denn obwohl die Xbox One durchaus einige Monate bessere Verkaufszahlen als die PS4 generieren konnte, hinkt Microsoft in absoluten Zahlen Sony noch immer hinterher.

Das österreichische Magazin Der Standard hat die Werte entsprechend zusammengefasst.

Seit dem nahezu gleichzeitigen Marktstart beider Konsolen sind mittlerweile mehr als 55 Millionen PS4, aber nur 25 bis 29 Millionen Xbox One verkauft worden.

Das Kräfteverhältnis war bei der vorherigen Konsolengeneration nicht so deutlich ausgeprägt, wie auch diese Grafik verdeutlicht.

(Bildquelle: VGCharts)

In den USA sieht es sogar eher nach einem "Kopf an Kopf"-Rennen zwischen PS4 und Xbox One aus.

(Bildquelle: VGCharts)

Um auch in Europa noch punkten zu können, setzt Microsoft nicht zuletzt auf die deutlich leistungsstärkere Xbox One Scorpio, die das Weihnachtsgeschäft 2017 aufmischen soll.

Zudem bewegt sich Microsoft in Sachen Verbraucherschutz und hat dafür sogar schon ein Pilotprojekt aufgesetzt.

2016 gab es einige spielerische Höhepunkte für die Xbox One. Dennoch hat es nicht gelangt, um die PS4 in Sachen Verkaufszahlen auf europäischer Ebene zu übertrumpfen. Ob eine neue Generation der Xbox One das ändern kann?

Tags: Singleplayer   Hardware   Multiplayer  

Kommentare anzeigen
PlayStation Plus: Das sind alle Gratisspiele im Juli 2017

PlayStation Plus: Das sind alle Gratisspiele im Juli 2017

Es ist mal wieder so weit: Sony verkündet die "PlayStation Plus"-Spiele für den Juli 2017 auf dem PlayStation (...) mehr

Weitere News