International #gamesweekberlin: Die Hauptstadt wird zu Gamer-Metropole

von Micky Auer (21. April 2017)

(Quelle: #gamesweekberlin)

Nehmt den Kalender zur Hand, dazu einen dicken Rotstift und merkt euch schon mal die Zeit vom 24. bis 30. April 2017 vor. Ab nächster Woche tobt in Berlin die International #gamesweekberlin und lockt euch mit zahlreichen Veranstaltungen rund um die gesamte Games-Branche.

"No Games, no Future" - So lautet das verheißungsvolle Motto der Veranstaltung. Was genau sich dahinter verbirgt, könnt ihr in Berlin in Form von mehreren Highlights selbst erfahren. Wenn ihr die Gelegenheit dazu habt, selbst anwesend zu sein, solltet ihr euch das nicht entgehen lassen. Ist das nicht der Fall, helfen wir euch natürlich gerne aus. Aber erstmal sollt ihr erfahren, was euch genau erwartet:

Montag, 24. April 2017:

Gleich zu Beginn der kommenden Woche startet das "Making Games Festival". Abgesehen von 30 (!) bislang noch unveröffentlichten Spielen, die ihr vor Ort ausprobieren könnt, habt ihr auch die Gelegenheit, die kreativen Köpfe hinter der "Call of Duty"-Reihe persönlich kennen zu lernen. Die Veranstaltung läuft bis Mittwoch (26. April) und findet in der STATION Berlin statt. Einen Anfahrtsplan findet ihr hier.

Mittwoch, 26. April 2017:

Verschnaufpause ist nicht. Gleich nach dem Ende des "Making Games Festival" geht es mit der "A Maze"-Konferenz auf dem RAW-Gelände weiter. Dieser Teil dürfte vor allem für die Indie-Interessierten unter euch ein wichtiger Punkt sein.

Außerdem wird an diesem Tag auch noch unter der Moderation von Barbara Schöneberger für den Publikumspreis des Deutschen Computerspiel-Preises abgestimmt. Eure Stimme zählt! Hier könnt ihr direkt mitmachen.

Freitag, 28. April 2017:

Das Gamefest lädt im Computerspielemuseum Berlin zum Zocken ein. Wenn ihr der Retro-Liebe erlegen seid, seid ihr hier genau richtig. Das ist mal Geschichtsunterricht nicht nur zum Anfassen sondern auch von höchst unterhaltsamer Natur. Apropos unterhaltsam: Bei der "Nacht des nacherzählten Spiels“, einer Art Poetry-Slam für Gamer, bleibt der Bildschirm aus, und die Fantasie geht an! Mehrere Erzähler liefern sich in jeweils zehn Minuten einen Wettstreit im Nacherzählen eines Spiels.

Samstag, 29. April 2017:

In Berlin-Mitte steht das renommierte Babylon Kino, wo einer der Höhepunkte der gesamten Veranstaltung stattfinden wird. Die Rede ist hierbei vom Game Cinema, bei dem ihr mit oder gegen über 300 Besuchern in Multiplayer-Spielen antreten könnt. Alleinstellungsmerkmal ist hierbei natürlich die große Kinoleinwand, auf der die Matches übertragen werden. Und ihr dachtet, euer 55-Zoll-Fernseher sei groß? Es geht immer noch eine Nummer größer! Gespielt wird im Game Cinema "Lance A Lot" und "SpeedRunners".

Die Eröffnung der International #gamesweekberlin findet am Nachmittag, des kommenden Montags mit einem Opening Summit statt. Euch erwarten Redner von Kickstarter und Amazon mit jeweils einer Keynote-Speech, die sich um aktuelle Themen dreht. Wenn ihr nicht dabei sein könnt: Kein Problem! Da wir euch lieben, könnt ihr auf spieletipps ab 17.30 Uhr auch den Livenstream verfolgen. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Tags: Pressekonferenzen  

Kommentare anzeigen
SSDs halten länger als angegeben

SSDs halten länger als angegeben

In den letzten Jahren erlebt ihr PC-Gamer kaum umfangreiche Neuerungen oder „Wow“-Erlebnisse in Sachen Hard (...) mehr

Weitere News