AMD Ryzen: Erheblich mehr FPS in Rise of the Tomb Raider

von Stephan Schünke (28. Juni 2017)

Lange Zeit bildete AMD das Schlusslicht auf dem CPU-Markt, doch mit Ryzen konnte der Chip-Gigant wieder massiv aufholen. Nicht nur, dass die Gaming-Performance ordentlich anstieg, im Multitasking konnten die neuen Prozessoren sogar Intels "1.000 Euro"-Flaggschiffe schlagen und das für die Hälfte des Preises.

Stolpersteine am Anfang

Doch wie ihr vielleicht in den ersten Tests gelesen habt, blieben die Ergebnisse in Spielen deutlich hinter den Erwartungen zurück. Das lag jedoch nicht unmittelbar am Prozessor, sondern oftmals an der Software. Microsoft aber auch AMD bestätigten, dass es bei einer neuen Prozessorgeneration oft zu Software-Problemen und Performance-Einbrüchen kommt, wenn die nötige Software nicht ausreichend optimiert ist. Das konntet ihr in der Vergangenheit auch bei den ersten Intel Vierkernprozessoren beobachten.

Dieses Video zu Rise of the Tomb Raider schon gesehen?

AMD Ryzen kommt in Fahrt

Jüngste Benchmarks in Rise of the Tomb Raider zeigen nun allerdings, wie sehr die Software die Performance einer CPU beeinflussen kann. Im hauseigenen Gaming-Blog von AMD findet ihr einen Test zu Rise of the Tomb Raider mit altem und neuem Patch. Dabei kam ein AMD Ryzen 1800X, eine Geforce GTX 1080 sowie 16 Gigabyte DDR4 RAM zum Einsatz. Während die Kombination mit dem alten Patch auf rund 120 / 123 FPS (High – Medium Preset) kam, erreichte der PC mit dem neuen Patch bereits 151 / 160 FPS (High– Medium Preset).

Der Entwickler äußert sich auf der Webseite dazu wie folgt:

"Rise of the Tomb Raider teilt Rendering-Berechnungen auf, damit sie auf verschiedenen Threads laufen können. [...] Indem die Größe dieser Berechnungen angepasst werden - einige werden in kleinere Teile zerlegt, damit Multikern-CPUs ihre Leistung mehreren Aufgaben zuteilen können, andere wiederum werden kombiniert, um Overheads im Scheduler zu reduzieren - kann das Spiel Extra-Threads der Host-CPU besser nutzen."

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792368953

Das heißt, dass die Threads des AMD Ryzen mit dem neuen Patch effizienter genutzt werden können.

Es wird immer interessanter mit Ryzen

Dass an der Software-Performance geschraubt wird, hat auch schon Microsoft in jüngster Vergangenheit bestätigt. So wird nicht nur am Betriebssystem, sondern auch an der Unterstützung weiterer Programme gearbeitet. Das könnte in der Zukunft heißen, dass AMD kräftig an Intel vorbeiziehen könnte, wenn der blaue Riese nicht bald nachzieht. Denn vergleicht ihr die Preislage der beiden Mitbewerber, seht ihr, dass AMD die Nase auf lange Sicht weit vorn hätte. Ein vergleichbar ausgestatteter und schneller Prozessor (gemessen an den Kernen und Threads) zum Ryzen 1800X wäre nur der Intel Core i7 6850 und 6900, die 1.000 respektive 1.300 Euro kosten.

Tags: Hardware  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Rise of the Tomb Raider
Nintendo Switch: Spieler erhält zufällig ultraseltenes Exemplar der Konsole

Nintendo Switch: Spieler erhält zufällig ultraseltenes Exemplar der Konsole

Ein Reddit-Nutzer musste nach dem Kauf eines brandneuen Exemplars der Konsole Nintendo Switch vor kurzem Ärgerlich (...) mehr

Weitere News