PUBG: Deshalb bannt der Entwickler einen bekannten Twitch-Streamer

von Daniel Kirschey (18. Juli 2017)

Damit hat wohl DrDisRespect nicht gerechnet. Der bekannte Twitch-Streamer und Youtuber mit dem bürgerlichen Namen Guy Beahm erschießt in Playerunknown's Battlegrounds (PUBG) seinen eigenen Team-Kollegen. Daraufhin bannt ihn kurzerhand ein Entwickler des Spiels.

DrDisRespect ist bekannt für seine provokativen Auftritte. Das sagt auch schon der Name. Doch jetzt scheint der ehemalige Entwickler bei Sledgehammer Games es wirklich übertrieben zu haben. Während einer Runde in PUBG erschießt er - wohl aus Platzmangelgründen in einem Gefährt - einen Team-Kollegen, wie auch die Twitch-Aufzeichnung von Grimmmz zeigt:

In einem Clip von DrDisRespect könnt ihr euch anschauen, wie der Streamer darauf reagiert, dass er gebannt worden ist. Auf Twitter kommentiert Brendan "Playerunknown" Greene, der Entwickler des Spiels diesen Rauswurf mit den Worten:

Dieses Video zu Playerunknown's Battlegrounds schon gesehen?

"Wenn du die Regeln in Playerunknown's Battlegrounds brichst ... egal wer du bist ... wirst du eine schlechte Zeit haben!"

Die Reaktionen von DrDisRespect lässt nicht lange auf sich warten. In einem weiteren Twitterbeitrag "kontert" er, dass er die Regeln immer breche, egal wann und wo und dabei auch noch gut aussehen würde. Dass Brendan Greene das nicht besonders toll findet ist klar. "In meinem Haus folgst du den Regeln oder du fliegst raus", antwortet er. Daraufhin lässt es sich DrDisRespect ebenfalls nicht nehmen, nochmals zu "kontern".

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792369701

"Wie im Kindergarten" würden jetzt wohl einige sagen. Aber für Brendan Greene, der DrDisRespect eigentlich nach eigenen Angaben mag, sind Gewaltandrohungen kein Spaß.

Inzwischen hat sich auch Reddit in die Unterhaltung der beiden Köpfe eingeschaltet und auch hier wird heiß diskutiert. Einige werfen Greene vor, dass er den Humor von DrDisRespect zu ernst nehme. Andere finden es gut, dass Greene den bekannten Youtuber bannt und keine Ausnahmen macht. Schließlich ist das Töten von Team-Kollegen in den offiziellen Verhaltensregeln des Spiels nicht erlaubt.

Playerunknown's Battleground ist schon seit einiger Zeit ein Tipp auf Steam. Braucht ihr noch mehr Geheimtipps? Dann schaut mal in diese Bilderstrecke.

Was sagt ihr dazu? War der Bann von Greene gegenüber DrDisRespect berechtigt oder hat er einfach nur überreagiert, weil er den Humor des Provokateurs zu ernst nimmt? Schreibt es in die Kommentare.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Playerunknown's Battlegrounds
Bundesfighter 2 Turbo: Abgedrehtes Prügelspiel zum Wahlkampf

Bundesfighter 2 Turbo: Abgedrehtes Prügelspiel zum Wahlkampf

Wahlkampf ist eine langweilige, staubtrockene Angelegenheit? Das Kampfspiel Bundesfighter 2 Turbo von Bohemian Browser (...) mehr

Weitere News