Studie: Mehr Sex durch Computerspiele

von SOS-Team (14. Februar 2007)

Der englische Videospieleverleih Gametart hat durch eine Studie im gesamten Januar ein Ergebnis erbracht, woraus hervorgeht, dass Computer- und Videospiele (etwa durch die pinkfarbene PSP oder DS Lite) das Sexualleben beeinflusst wird.

Demnach haben die in der Umfrage getesteten 200 Teilnehmer, die nach Computer- und Konsolenspiele greifen, durchschnittlich 4,3 Mal pro Woche Geschlechtsverkehr, als diejenigen die nicht spielen, mit lediglich 3,2 Mal pro Woche.

Interessant war auch die Aussage vieler Befragten: So hatten diejenigen, die erst kürzlich mit dem Spielen anfingen, mehr Sex als zuvor.

Meine Meinung: Ich denke, dass Spiele die Phantasie anregen und zum anderen auch gerade pinkfarbene Gegenstände dazu verleiten, dass sich die sexuelle Lust mehr aufbauen kann als bei anderen Farben, wie zum Beispiel bei Grün oder Braun.

Kommentare anzeigen
Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News