Harvest Moon - Geschichte zweier Städte

meint:
Gewohnte Bauernhof-Kost, die für Liebhaber und Neulinge spaßige Spielstunden bereithält. Die Textfehler nerven allerdings. Test lesen

Auf weiteren Systemen:

Neue Videos

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

In Harvest Moon - Geschichte zweiter Städte von Rising Star Games gibt es die beiden zerstrittenen Städtchen Bluebell und Konohana. Das erste besticht durch eine europäische Bauweise und bevorzugt Tiere, das zweite ist japanisch angehaucht und liebt Pflanzen. Zu Beginn entscheidet ihr, in welchem von beiden ihr lieber leben wollt. Zwischendurch könnt ihr aber auch jederzeit wechseln, da es eure Aufgabe ist, den Streit der beiden Städte zu beenden. Wie immer erledigt ihr neben eurer Arbeit auf der Farm auch kleinere Aufgaben wie Fischen, Käfer fangen oder Kleinigkeiten für die Bewohner der beiden Städte erledigen. Wie immer stellen Beziehungen ein zentrales Element in Harvest Moon - Geschichte zweier Städte dar.

Meinungen

91

215 Bewertungen

91 - 99
(135)
81 - 90
(55)
71 - 80
(15)
51 - 70
(6)
1 - 50
(4)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.3
Sound: starstarstarstarstar 4.0
Steuerung: starstarstarstarstar 4.4
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 17 Meinungen Insgesamt

95

Popuri-Lover-hdl

18. August 2014Nicht sehr realistisch, trotzdem sehr hübsch gestaltet

Von : Sehr interessant, aber auch ziehmlich langweilig am Anfang. Man bekommt kaum Tipps für schnelle Geldmacherei und auch die Aufträge sind manchmal sehr mysteriös (bzw. unlösbar, da man nicht weiß, was genau man jetzt sammeln muss).

Ich bin auch ein bisschen enttäuscht, denn "Harvest Moon - Friends of Mineral Town" ist vom Gameplay sehr anders. Worauf aber gut aufgebaut wurde, ist die Atmosphäre, die Grafik und die Charakter der Dorfbewohner. Es ist etwas schade, dass nur manche Männer den Heiratsantrag selbst machen, falls man ein Mädchen spielt. Ich bin trotzdem sehr zufrieden mit dem Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

75

Rikku-93

20. Mai 2014Aufjedenfall gut, aber kein Dauerspiel

Von (2): Also, grundlegend finde ich das Spiel ganz gut. Es gibt viele neue Tiere und die Hunde und Katzen, die man halten kann, helfen einem mit den Tieren, denn die Hunde bringen das Vieh bei Sonne raus und bei Regen und Nacht rein. Die Katzen machen das selbe mit den Hühnern, allerdings nicht von Anfang an. Je mehr Herzen sie haben desto mehr machen sie.

Man kann sich zwischen zwei Wohnorten entscheiden, was am Anfang ganz nett und toll ist, aber das ständige Hin und Her der Dörfer nervt nach einiger Zeit. Gut ist aber, dass man zwei Höfe bestellen kann, wenn man in jeder Stadt mal gewohnt hat (man kann umziehen). Wirklich schlecht finde ich aber, dass man maximal einmal im Monat eine Erweiterung in Auftrag geben kann (und es gibt ja nur vier Monate im Jahr, also nur viermal im Jahr). Außerdem muss man die Miene erst bauen lassen und das kann man nur wenn man schon alles ausgebaut hat,da es viel gibt dauert es sehr lange.

Ich persöhnlich habe in den älteren Spielen meist einen Jungen gespielt wenn man sich entscheiden konnte, da ich fand, dass die männlichen Heiratskanditaten meist beknackt aussahen und die Frauen größtenteils im Vergleich süß (aber das ist ja Ansichtssache). In diesem Teil gibt es geschmacklich alles dabei, sowohl bei denn männlichen Heiratskanditaten wie auch bei den weiblichen Heiratskanditaten. Eigendlich sollte jeder jemanden finden der einem gefällt, und da die Heirat in Harvest Moon eigendlich für viele Spiele ein wichtiger Bestandteil ist, finde ich das in diesem Teil gut gelöst.

Was mich allerdings noch stark stört sind die Feste. Jede Stadt hat ihre eigenen Feste, was grundlegend gut ist, man kann allerdings nur an denen teilnehmen, in deren Stadt man auch gerade wohnt. Ausserdem findet viermal im Monat ein Kochfest statt, das zuerst wichtig für die Geschichte ist, da sich die Städte durch die Feste anfreunden. Doch man kann nie alleine antreten, Dorfbewohner machen zufallsbedingt mit und desswegen verliert man oft. Außerdem ist es sehr langwierig.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Lillybe

06. Oktober 2013Nettes Spiel, nervige Rechtschreibfehler

Von (7): Ich bin im Spiel schon ziemlich weit und ich muss sagen das es mit der Zeit echt langweilig werden kann!
Nachdem mir endlos erscheinenden Einführung, in der man sich für eines der beiden Dörfer entscheiden muss, kann es endlich richtig losgehen. Man muss durch Kochfeste die beiden Bürgermeister der Städte Bluebell und Konohana wieder dazu bringen sich Zuvertragen, weil die ehemaligen Bürgermeister der Städte sich gestritten hatten und das hat die Erntegöttin geärgert. Deshalb ließ sie den Tunnel, der die Dörfer einst verbunden hatte Einstürzen und nun liegt es an euch den Tunnel nach und nach wieder Aufzubauen!

+Viele Tiere
+Man hat die Möglichkeit zwischen Konohana (Pflanzenzucht) und Bluebell (Tierzucht) zu wählen
+Große Landschaft
+/- 4 Kochfeste pro Jahreszeit (31 Tage) Anfangs Notwendig um den Tunnel wieder aufzubauen, Später echt lästig
-Am Anfang dauert es Ewig bis man in dem anderen Dorf ist
-Rechtschreibfehler!

Insgesamt ein ordentliches Spiel das sich lohnt!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

-(Johanna)-

24. September 2013Super Spiel

Von : Ich persönlich finde, dass das Spiel ''Harvest Moon - Geschichten zweier Städte'' gut ist.
Man hat wie in der kompletten Harvest Moon Reihe natürlich einen eigenen Hof mit Tieren zu versorgen und Felder wo man verschiedene Früchte, Pflanzen usw. anbauen kann.

Anfangs reitet man mit seinem Pferd und Wagen einen Weg entlang und hat einen Unfall.
Dann kommen die beiden Bürgermeister der Stadt Bluebell und der Stadt Konohana und wollen dir helfen.
Da ist schon das erste was ich gut an dem Spiel finde. Man kann sich zwischen zwei Städten entscheiden, wo man leben möchte. In der einen bezieht man sich auf die Viehzucht (Bluebell) und in der anderen auf den Ackerbau (Konohana).
Dann finde ich noch gut, dass mehr Tiere zum Kauf stehen wie z.B. Alpaka oder mehrere Hühner- und Kuharten.
Die blöden Herzen für die Freundschaftspunkte und Liebespunkte stehen da auch nicht mehr. Stattdessen sind dort schöne Blumenranken.
Die Grafik hat sich auch verbessert.
Zum Heiraten muss man die vier Blumenevents machen. Wenn man das gemacht hat brauch man noch ein Doppelbett, die blaue Feder und so viele Liebespunkte bis die Blume rot ist. Je nachdem welche Person man heiraten möchte, muss man bei anderen noch eine gewisse Anzahl an Freundschaftspunkten haben.
Jeden Monat hat man vier Kochfeste und zudem noch andere schöne Feste.

Doof ist das da ein paar Rechtschreibfehler unterlaufen sind. Die meisten oder so gut wie alle Fehler hätte sogar ein Erstklässler lösen können...
Man kann leider nur am Abend speichern, wenn man ins Bett geht.
Speichert lieber jeden Abend, denn es könnte öfters vorkommen, dass das Spiel abstürzt. (War bei mir auf jeden Fall so)
Jeden Monat hat man nur einmal die Chance etwas aus zu bauen. Was doof ist, denn ich würde lieber mehrere Sachen in einem Monat ausbauen können.

Im Großen und Ganzen finde ich das Spiel einfach super.
PS.: Ich hoffe dass ich euch trotz den paar Nachteilen dazu bringen konnte das Spiel zu kaufen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

88

MagicofManga

24. März 2013Sehr unterhaltsam

Von : Als Fan der langen Harvest Moon Reihe war auch ich gespannt auf das neue Harvest Moon DS game, welches ich dann auch voller Freude an Weihnachten ausgepackt habe. Diese Freude hat sich im weiteren Verlauf auch bestätigt, denn schon als ich mir das Spiel und dessen Atmosphäre genau angesehen habe, wusste ich dies würde auch ein gutes Spiel von Harvest Moon werden.

Zunächst will ich einmal sagen, was mir persönlich aufgefallen bzw. nicht gut gefallen hat:
Erst einmal fällt evtl. jedem einmal auf dass bei den Dialogen in der deutschen Version öfter mal Rechtschreibfehler oder anders auftreten. Dies finde ich zwar nicht schlimm, nervt aber ab und zu mal. Dann finde ich es nicht gut, dass es am Anfang keine nähere Beschreibung zu Bauholz/Bausteinen, neuem Werkzeug, Mienen, etc. gibt. Mehr habe ich an dem Spiel jedoch nicht auszusetzen.
Außerdem fehlen in diesem Spiel die Erntewichtel.

Nun zu den guten Seiten des Spiels:
Erst einmal möchte ich sagen, dass die Steuerung für mich persönlich viel besser ist als in den Vorgängern ,,Mein Inselparadies´´ und ,,Sonnenscheininseln´´ , da ich mit dem Steuerkreuz besser lenken kann.
Ich finde die Idee mit dem Pferd und dem Wagen ebenfalls gut, da man so Sachen schnell und in großer Menge transportieren kann. Die Städte sind sehr schön gemacht, die Charaktere mit viel Liebe gestaltet und sowohl die Feste als auch alles andere mit viel Mühe überdacht worden.

Insgesamt also überzeugt mich dieses Spiel sehr. Die Idee ist sehr schön und neu, sodass man lange Freude daran hat auch, wenn ich auch die kleinen Wichtel sehr vermisse.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

77

Annaisa

08. März 2013Gutes Spiel, schlechtes Deutsch

Von : Hallo alle mieinander. Da ich aufgefordert wurde meine Meinung zu dem Spiel von Harvest Moon -zw. zwei Städten- abzugeben, werde ich es jetzt tun. Zuerst spielte ich eine Demo über die Ferien. Sie war in Englisch und es regnete dauernd.

Das Spiel war so gut,dass ich mir die deutsche Version gekauft habe. Die Deutschfehler sind sehr störend. Bei dem Preis habe ich mich schon geärgert.

Da würde ich lieber die englische Version bevorzugen obwohl ich nicht alles kapiert habe. Leider stellt sich die Frage nicht mehr, weil ich bereits 49€uro ausgegeben habe. Es ist für mich und viele anderen viel Geld. Trotzdem noch viel Spass an dem Spiel.

3 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

LauraLucia_DB

24. Februar 2013Ein wirklich tolles und niedliches Spiel

Von : Harvest Moon Geschichten zweier Städte ist ein wirklich niedliches und tolles Spiel.

Ich besitze Harvest Moon DS, Sonnenscheininseln und Geschichten zweier Städte und dieses finde ich persönlich am besten. Man kann zwischen zwei Städte auswählen entweder Bluebell (mehr Tiere) oder Konohana (mehr Gartenarbeit) Man hat nach der Erklärung des Spiels ein Pferd und innerhalb kurzer Zeit auch einen Wagen.

Man bekommt auch noch ein Huhn (wenn man in Bluebell lebt) aber wenn man nach Konohana will bekommt man Samen. ES gibt auch Haustiere die man kaufen kann, mit denen spielen oder essen geben, wenn Katzen dich sehr lieb haben nehmen sie die Hühner automatisch nach draussen (bei schönem Wetter) und Abends wieder nach drinnen.

Die Hunde machen das gleiche einfach mit den Kühen oder Schafen. Das coole an dem Spiel finde ich, dass es 4 Mal in der Jahreszeit ein Kochfest gibt, wenn du gewinnst bekommst du etwas, hingehen sollte man egal ob mitmachen oder anfeuern, damit sich die Bürgermeister vertragen.

Das heisst das Prinzip des Spiels ist, das sich die Bürgermeister vertragen damit man den Tunnel aufbauen kann, der durch einen früheren Streit, wegen Bürgermeister, von der Erntegöttin zerstört wurde und deshalb hat sie ein schlechtes Gewissen und du musst das wieder gut machen mit Teilnahme oder durch Anfeuern des Kochfestes.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

glory-angle

12. Februar 2013Einfach nur gut

Von : Ich spiele das Spiel schon länger und bin auch schon im Jahr 7.Nutze beide Höfe im Wechsel damit es nicht langweilig oder eintönig wird.Finde das dies echt gut gemacht wurde.Ich versuche beide Höfe komplett auszubauen um endlich an die Minen zu kommen.Aber bis man das geschafft hat vergehen mindestens 10 Spieljahre!das ist ein Negativfaktor des Spiels.
Die Grafik ist schön gemacht.

Also ich kann das Spiel nur empfehlen wenn man länger etwas davon haben will....

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

DarkAngel_1990

03. Januar 2013Ein sehr gelungener Teil der Reihe

Von (7): Ich persönlich finde, dass es eines der Besten Ableger der Harvest Moon Reihe ist! Natürlich hat es Vorteile und Nachteile, ich zähle welche auf:

Vorteile:
man kann zwischen zwei Dörfern wählen, Bluebell, wo das Augenmerk auf Tierhaltung gerichtet ist und Konohana, wo das Augenmerk auf Ackerbau und Feldfrüchte gerichtet ist.
Das Datingsystem
die Blumenanzeige für die Freundschaft (nicht immer diese blöden Herzen)
Die Grafik, ich fand sie in allen anderen DS Teilen ziemlich Mies.
Die Story. Mann muss endlich nichts mehr sammeln um zu heiraten.

Nachteile:
- Die Textfehler. Das hätte auch ein Erstklässler schreiben können.
- Die Bugs z. B die Suffolkschafe auf dem 3DS wo das System abstürzt.
- Die Grafiken mancher Bewohner (Ina, Howard…) sehen nicht so hübsch aus.
- Die Speicherung. Es ist verdammt nervig, wenn man erst ins Bett muss, um zu speichern.
- Man kann nur einmal im Monat einen Ausbau tätigen, was auch extrem doof ist, wenn ein Tunnelauftrag dazwischen kommt oder das Bett ^^

Ich denke, das war dann alles. Aber alles in allem ein gelungenes Spiel, was seine 85 Punkte verdient hat^^

Ist diese Meinung hilfreich?

99

Ceeliah01

30. Dezember 2012Einfach ein tolles Spiel

Von (2): Harvest Moon-Geschichten zweier Städte ist ein tolles Spiel! Mir gefällt die Grafik-und vor allem die Geschichte. Man kann zwischen zwei völlig verschiedenen Städten wählen und jede Person hat seinen ganz eigenen Charakter.

Ich kann das Spiel nicht mit den anderen Harvest Moon Teilen vergleichen, da ich leider nur noch Harvest Moon DS besitze, und Harvest Moon Rune Factory von einer Freundin und die alte Harvest Moon Version für den Game Boy von einem Bekanntem kenne.

Ich finde die Musik bei Geschichten zweier Städte besser als bei Harvest Moon DS, da hat mich vor allem die Sommermusik genervt, aber ich freue mich trotzdem immer wenn ich in Geschichten zweier Städte Musik von Harvest Moon DS höre. Was mir nicht so gut gefällt ist, wenn man nicht mit den Personen redet, sehen sie sehr komisch und ein wenig hässlich aus (z. B. Ina, Howard usw.

Auch das andauernde Kochfest nervt manchmal ein wenig. Trotzdem ist das Spiel im allgemeinem sehr gut. Ich kann es nur empfehlen. Aber ich fände es toll wenn es einen Harvest Moon Teil gäbe, wo Mädchen, Mädchen und Jungs, Jungs heiraten könnten. Die Hochzeitskanidaten gefallen mir diesmal auch sehr gut. In Harvest Moon DS sahen die Jungs sehr komisch aus und waren teilweise schon etwas zu alt.

Ich finde es auch cool, das man auch ein Mädchen sein kann und auch eine Tochter bekommen kann. Ich finde das Spiel einfach nur Top und kann es nur weiter empfehlen. Daumen nach oben!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

87

harvestmoonfan23

30. Dezember 2012Sehr gutes Spiel

Von (2): Harvest Moon Geschichte zweier Städte ist ein klasse Spiel. Es hat natürlich gewisse Vor- und Nachteile.
Die Vorteile:
Man muss nicht mehr irgendwelche Wichtel Noten usw. suchen um die Story voranzutreiben
Die Grafik ist auch sehr gut
Man kann sich aussuchen in welchen Dorf man leben will Bluebell-Tierhaltung oder Konohana-Ackerbau
Die Nachteile:
Man kann pro Monat nur einen Bauauftrag machen und zwar zum ersten jeden Monats sollte man den Tunnel ausbauen kann man dementsprechend keinen Ausbau an seinen Hof vornehmen
Man sieht keine Freundschaftspunkte bei den Bewohnern (naja man sieht die Blumen im Textfenster doch wie viel man genau hat sieht man nicht)

Alles in allen ein sehr gelungenes Spiel aber ehrlich hat doch jedes Spiel seine Vor- und Nachteile.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

92

TenshiKori

11. November 2012Genialer neuer Teil

Von (3): Harvest Moon - Geschichten zweier Städte ist für mich (einer alten Harvest Moon-Süchtigen) ein richtig gelungener neuer Teil!
Es ist was vollkommen Neues. Die Geschichte, wie man zwei Städte wieder miteinander vereinigen kann und das man letztendlich die Auswahl hat, zwischen zwei vollkommen unterschiedlichen Städten. Es war einfach was Neues und das fand ich gerade sehr genial.

Es gibt sehr viele Pluspunkte von mir, für den genialen neuen Teil.
Zum einen, die Steuerung. Endlich. ENDLICH ist es wieder die Steuerung, die ich eigentlich schon immer gewohnt war! Die Steuerung aus Harvest Moon - Mein Inselparadies ging meiner Meinung nach gar nicht und ich hatte schon Angst, dass es eventuell bei diesem Teil das Gleiche sein würde. Aber zum Glück haben sich die Macher wohl die Kritik, gegenüber der Steuerung, zu Herzen genommen und sie wieder umfunktioniert.

Die Grafik ist auch ein großer Pluspunkt, wenn ich an die Grafik in Harvest Moon - Mineraltown zurück denke, dann hat sich da schon sehr viel getan und das zum Positiven. Ich finde die Grafik klasse, wie man sieht das der Wind mit den Blättern der Bäume spielt und Herbstlaub oder aber Blütenblätter durch die Luft wirbeln. Wunderschön gemacht. Auch das Aussehen der einzelnen Charakter war wundervoll.

Was nicht so gut war finde ich war die Musik zu den einzelnen Jahreszeiten. Da war die Musik in dem Spiel Harvest Moon - DS viel schöner. Also hier finde ich das sehr schlecht gemacht. Aber natürlich gibt es immer Schlimmeres.
Das war eigentlich mit der einzigste Punkt den ich wirklich alles andere als gut fand.

Ein letzter Punkt was ich gut fand: Die Dates bei den männlichen und weiblichen Charakteren. Ich fand es richtig toll das man sie nun auch Zwischendurch auf Dates einladen konnte! Und ich hoffe das bleibt auch weiterhin so erhalten. Eine richtig schöne Idee.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

InuKy

16. September 2012Ein weiterer gelungener Ableger

Von (4): Meiner Meinung nach ist Harvest Moon- Geschichte zweier Städte ein weiterer gelungener Ableger der Harvest Moon Reihe. Für Fans der Serie ist es eine Abwechslung zu den anderen Spielen und für Neueinsteiger ist es auch etwas. Es macht Spaß, bietet Abwechslung und ist eine Unterhaltung für jede Pause, jede Busfahrt oder wo man sonst noch mit seinem DS oder 3DS spielt. Da ich selber das Spiel für einen DS besitze, kann ich natürlich nur aus der Sicht eines DS Besitzers reden.

Die Steuerung finde ich besser, als bei Harvest Moon - Mein Inselparadise. Da war die Steuerung für mich einfach ein bisschen zu bescheuert. Aber hier ist sie endlich wieder so wie ich sie kenne. Einfach gut und einfach. Die Grafik ist etwas verbessert worden und die Details in den Dörfern ist wirklich gut.

Man kann sich am Anfang entscheiden, in welchen Dorf man leben will. Entweder in Bluebell, mit den europäischen Touch oder Konohana, das einen an Japan erinnert lässt. Egal für welches Dorf man sich entscheidet. Es ist keine endgültige Entscheidung. Zum Ende eines jeden Monats kann man immernoch umziehen.

Fazit:
Alles ist allem finde ich das Spiel wieder richtig unterhaltsam, es entspannt mich nach meiner Arbeit und ich kann richtig abschalten. Und man kann sich nicht wirklich von seinen Tieren trennen. Zumindestens geht es mir so.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

OnePieceKatty

05. September 2012Gutes Spiel aber eben nicht perfekt.

Von : Ich finde an sich ist das Spiel schon recht gut. Es ist meiner Meinung nach etwas realistischer als die Harvest Moon Vorgänger außer vielleicht, dass Frösche eher keine Insekten sind. Aber z. B. können die Pflanzen welken, auch die Landschaft ist ganz schön und man kann viele Tiere und andere Dinge entdecken. Auch die Story ist etwas anders und interessanter.

Jetzt komme zu den schlechten Dingen an dem Spiel. Das ist zwar sehr auf mich bezogen aber ich finde die Steuerung (ich kann es leider nur aus der Sicht meines NDS Lite sagen) nicht so gut, denn unser DS ist schon etwas älter d. h. dass das Steuerkreuz nicht mehr so gut geht und das spielen dann schon anstrengender wird, schließlich ist meiner Meinung nach der Touchscreen eines NDS da damit man damit die Charakter steuert und nicht ausschließlich mit Steuerkreuz und Co.
Dazu kommt, dass ich die "Speichertechnik" sehr unpraktisch finde weil man nur speichern kann wenn man zu Bett geht. Ich vermisse auch die 2D Grafik vom ersten Harvest Moon, die fand ich nämlich viel schöner als die 3D Grafik (aber wegen des 3DS muss das wohl so sein)

Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass es echt Spaß macht dieses Spiel zu spielen (vor allem wenn man einen besseren DS hat als ich) und man sich schnell an die Mängel gewöhnt und aufhört sich darüber zu beschweren. Und ich empfehle es allen Leidenschaftlichen Harvest Moon Fans und die die es noch werden möchten, weil es eigentlich wirklich gut ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

XxMartaxX

29. August 2012Ein neues, grandioses Spielerlebnis

Von (2): Die Macher von Harvest Moon haben wie üblich, wieder ein neues Glanzstück für die Erfolgsreihe geschaffen. Das überaus Umfangreiche Spiel: "Harvest Moon- Tale of Two Towns" erzielt bei den Spielern auch diesesmal wieder große Freude. Die Grafik hat sich nicht enorm verändert, aber gegenüber den anderen Teilen erkennt man schon eine gewisse Veränderung. Mit der Steuerung kommt man schnell klar, und zudem kann man sich schnell im Spiel auskennen.

Am Anfang des Spiels, seid ihr auf einem Pferd mit einem Wagen unterwegs, und mitten auf dem Weg, kommt es zu einem Unfall. Ihr werdet von den Bürgermeistern der Stadt Bluebell und Konohana gefunden, und könnt euch zwischen den zwei Städten entscheiden, dar die Spielperson schon immer einen Hof haben wollte.

Während Bluebell sich für Tiere interessiert, spezialisiert sich das Städtchen im Japanstil, Konohana, für den Ackerbau. Da ihr mitbekommt das seit Generationen ein großer Streit die beiden Städte trennt, bekommt ihr die Aufgabe dies zu verändern. 4 mal im Monat gibt es ein Kochfest an dem die beiden Städte sich auf einem Gipfel treffen, um zu bestreiten welche Stadt besser sei. Ihr versucht, mit euren Gerichten die andere Stadt zu übertrumpfen und damit in der Geschichte weiter zu kommen.

Im Großen und Ganzen, hat sich der neue Teil positiv verändert, trotz allem lassen paar Dinge zu wünschen übrig. Einige vermissen die genaue Erklärung über die Charakter in der Geschichte, die wir in den anderen Harvest Moon-Teilen kannten. Paar Erneuerungen im Spiel, lässt dies aber abschweifen. Dank des schwarzen Brettes in jeder Stadt, hat man fast jeden Tag was zu tun, und macht die Geschichte umso interessanter.

Ich bin richtig zufrieden, und empfehle es Mädchen wie auch Jungen die große Fans dieser Reihe sind.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

harvest_moon14139

27. August 2012Ein gutes Spiel mit frischen Neuerungen

Von : Das neue Spiel der Harvest-Moon- Kultreihe "The Tale of Two Towns" / Geschichten zweier Städte) ist von der Grafik und der Steuerung angenehm zu spielen. Auch die völlig neue Geschichte liefert Unterhaltung pur.

Die Geschichte:
Auf dem Weg zu deiner neuen Farm stürzt du mitsamt Pferd und Wagen den Berg hinunter. Doch zwei Leute helfen dir. Wie sich herausstellt, handelt es sich um die beiden Bürgermeister der Städte rechts und links des Berges. Rutger, der Bürgermeister der Stadt Bluebell, und Ina, die Bürgermeisterin der Stadt Konohana, wollen selbstverständlich, dass du in der jeweiligen Stadt lebst, denn seit 100 Jahren sind die Dörfer zerstritten und der Tunnel, der sie einst verband, existiert nicht mehr.

Die euröpäische Stadt Bluebell ist spezialisiert auf die Viehzucht; die im asiatischen Stil gestaltete Stadt Konahana kennt sich mit Ackerbau sehr gut aus. Egal wo du lebst: Natürlich kannst du in beiden Städten beiden Beschäftigungen nachgehen!
Das Ziel des Spiels ist es, den Streit zwischen den Städten ein für allemal zu beenden. Das schafft man am besten, indem man an den Kochfesten teilnimmt, die 4-Mal im Monat stattfinden.

Die Steuerung ähnelt sehr der Steuerung aus HM "Der Großbasar", auch die Grafik ist an den Vorläufer angepasst. Außerdem gibt es wieder einen Mehrspielermodus, das sogenannte "Mehrspielerfeld" welches dir die Erntegöttin nach einigen Tagen vorstellt. Dort kannst du wie gewöhnlich Feldfrüchte anpflanzen, aber du kannst sie nicht ernten und für dich selbst nutzen. Doch deine Freunde können sie pflücken, sofern du mit ihnen über Wi-Fi verbunden bist.

Von allen jemals auf dem NDS herausgebrachten HM-Spielen ist "The Tale of Two Town" mit Abstand das beste.

1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

96

Jolo98

24. August 2012Das beste Harvest Moon Spiel

Von (7): Harvest Moon The Tale of two Towns ist das bisher beste Harvest Moon Spiel, die Grafik ist einfach perfekt, der Sound, die Steuerung und auch die Atmosphäre sind nicht zu bemängeln.

Zu der Story:

Am Anfang kann man erstmal entscheiden ob man in Blubell oder Konohana wohnen will, später kann man auch umziehen und so die Dörfer mal ausprobieren. Blubell ist die Stadt im europäischen Stil, und Konohana eine Stad im asiatischem Stil, Blubell ist eine Stadt für Tierliebhaber da dort sich mehr um Tiere gesorgt wird, aber der Hobbygärtner findet sein Zuhause bei Konohana denn dort ist man auf Saatgut eingestellt. Die Dörfer waren einst Freunde, doch mit der Zeit haben sich sich zerstritten, woher die besten Köche kommen. Die ehemaligen Freunde treffen sich jetzt nur noch gemeinsam am Koch-Festival, um zu sehen wer die besten Köche hat.

Man kann sich auch mit wilden Tieren wie Affen anfreunden, und man kann auch zahlreiche neue Tiere bekommen, wie die Lamas, aus den älteren Spielen kennt man sicher auch noch Bienen, die wieder mit dabei sind. Aber auf jeden Fall ist das Spiel ein Muss für jeden Harvest Moon Fan, und auch für die die keine Fans sind. Man hat auch sonst noch eine große Vielfalt von Möglichkeiten wenn man das Spiel abgeschlossen hat.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Rising Star Games
  • Genre: Simulation
  • Release: 17.08.2012
  • Altersfreigabe: ab 0
  • Auch bekannt als: Harvest Moon - The Tale of Two Towns
  • EAN: 5060102953371

Spielesammlung

Harvest Moon-Serie



Harvest Moon-Serie anzeigen

Harvest Moon - Zwei Städte in den Charts

Harvest Moon - Zwei Städte (Übersicht)