Komplettlösung

Video-Lösung Teil #1

von: Spieletipps-Team

Die Erweiterung "Schrei nach Freiheit" beginnt in Form einer Seeschlacht. Als Adewale steuert ihr ein Schiff und sollt gleich zu Beginn die feindlichen Schiffe versenken, sowie die Fregatte erobern. Mit Hilfe der Mörser, einiger Breitseiten der Kanonen und anschließendem Drehbassen-Feuer auf die Schwachstellen der Schiffe, solltet ihr sie schnell ausgeschaltet haben.

Auf dem Schiff dürft ihr dann 10 Crewmitglieder, zwei Offiziere und einen Kapitän töten, bevor es unter Deck weitergeht. Hier erledigt ihr die restliche Besatzung, schnappt euch das Paket vom Tisch und geht dann wieder an Deck.

Nach der Zwischensequenz müsst ihr durch den Sturm entkommen, wobei ihr auf die Tornados und Riesenwellen achtgeben müsst. Schafft ihr es bei letzterem nicht mehr, frontal auf die Wellen zu schlagen, so hilft auch der "In Deckung gehen" Befehl. Nach einer weiteren Zwischensequenz strandet ihr und bekommt gleich zu Beginn die Gelegenheit, einer dunkelhäutigen Frau zu helfen.

Rennt dazu dem Aufseher hinterher und tötet ihn, um anschließend Informationen von der Sklavin zu erhalten. Um nun einen Gentleman zu finden, folgt ihr dem Wegweiser und untersucht das Zielgebiet mit dem Adlerauge nach einer golden schimmernden Person. Diese verfolgt ihr nun zum Beispiel über die Dächer bis hin zur Taverne.

Dort sollt ihr dem Gespräch zwischen dem Gentleman und der dunkelhäutigen Dame lauschen, wozu ihr euch zu den Gästen innerhalb des blauen Kreises stellen müsst, um unter zu tauchen. Nach dem Gespräch sollt ihr euch mit der Dame, Bastienne Josephe, unterhalten. Nach dem Gespräch folgt ihr dem Kontrollpunkt zu einer Plantage und sprecht (automatisch) die Kontaktperson an, welche euch daraufhin den Weg in eine Höhle weisen wird.

Ist dieser Beitrag hilfreich?

Video-Lösung Teil #2

von: Spieletipps-Team

Im Inneren der Höhle müsst ihr nun die 14 Aufseher töten, wobei ihr die Wahl zwischen taktisch & leise oder schnell & laut habt. Wir haben uns für letzteres entschieden. Nach der Säuberung des Verstecks, sollt ihr mit dem Anführer der sogenannten Maroons reden.

Doch zuvor gilt es, die flüchtigen Aufseher zu verfolgen. Das gelingt euch über die Felsen links vom Wasserzugang der Höhle, sowie über die Halterungen an den Felsen links. Am Ende des Felsens im Wasser beginnt dann eine Zwischensequenz, nach der ihr euch noch beim Waffenladen Munition für die Donnerbüchse kauft.

Bevor die nächste Mission beginnen kann, müssen 20 Maroons (Wiederstandkämpfer) befreit werden. Dies gelingt ihr, in dem Sklaven befreit werden, unter denen sich auch Maroons befinden.

Wie ihr das hinbekommt, zeigen wir anhand einiger Beispiele im Video. Prinzipiell könnt ihr aber:

Sklaven/Maroons vom Galgen bewahren, flüchtige Sklaven unterstützen oder eingesperrte Sklaven befreien.

Ist dieser Beitrag hilfreich?

Video-Lösung Teil #3

von: Spieletipps-Team

Euer nächstes Ziel ist es, das Schiff im Hafen zu klauen und für eure eigenen Zwecke zu benutzen. Ihr müsst dafür die Mannschaft ausschalten, wozu ihr Kurtisanen und einen in Brand gesteckten Turm zur Ablenkung verwenden könnt. Von den Dächern aus lassen sich die ersten Aufseher per Attentat erledigen, woraufhin ihr das Pulverfass aufnehmen könnt.

Macht einen Umweg nach rechts und heuert einige Kurtisanen an, um eventuell störende Wachen abzulenken. Begebt euch dann, wenn der Scharfschütze gerade nicht schaut (alternativ könnt ihr ihn mit Giftpfeilen ausschalten), zum Turm und zündet das Pulverfass an. Rennt zügig zum nächsten Gebüsch und wartet, bis die Soldaten vom Schiff herbei eilen.

Wenn sie vorbei sind, gilt es nun das Schiff zu säubern. Dazu könnt ihr die Wachen auf dem Steg mit Rauchbomben betäuben und erledigen, bevor ihr die letzten paar Gegner auf dem Schiff mit passendem Timing erledigt. Mehr dazu im Video.

Jetzt, wo ihr das Schiff habt, müssen erst noch 150 Sklaven von einem Schiff gerettet werden, bevor die nächste Mission verfügbar ist. Am schnellsten geht das mit Sklavenschiffen und Plantagen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?

Video-Lösung Teil #4

von: Spieletipps-Team

Wenn ihr genug Sklaven befreit habt, könnt ihr wieder zu Bastienne Josephe in die Taverne zurückkehren, um die nächste Mission zu starten.

In Sklavenkleidung schließt ihr euch einem Trupp Sklaven an und werdet in das Anwesen infiltriert. Hier müsst ihr nun im Schutze der Dunkelheit auf den Balkon des Gebäudes gelangen. Dazu nutzt ihr am besten das Gebüsch und wartet dort, bis die Wachen sich vom Hauptweg entfernt haben und überquert diesen dann. Von hier aus könnt ihr außen rum erst zwei bis drei Wachen erledigen, bevor ihr den Balkon über die seitliche Hauswand erklimmt.

Lauscht nun dem Gespräch, erledigt bei Gelegenheit den Aufseher auf dem Balkon und springt dann auf der anderen Seite des Hauses herunter, ins Gebüsch. Von hier aus könnt ihr das Gespräch weiterhin belauschen und müsst um die Veranda herumschleichen. Bleibt am Ende vor der Treppe stehen und wartet, bis die Konversation beendet ist.

Nun sollt ihr zur Taverne zurückkehren, wozu ihr entweder wieder die Hauptstraße überqueren und über eine Rampe das Anwesen verlassen könnt, oder ihr sprintet durch den Haupteingang und hängt auf dem Weg zur Taverne eure Verfolger ab.

Ist dieser Beitrag hilfreich?

Video-Lösung Teil #5

von: Spieletipps-Team

Ihr könnt gleich wieder in die Taverne gehen, um die nächste Mission zu starten. Bei dieser sollt ihr den Hafenmeister belauschen. Um erstmal in die Scheune zu gelangen, müsst ihr dafür im richtigen Moment eine der Wachposten erledigen und anschließend das Gespräch im Schutz der Bretter belauschen. Daraufhin sollt ihr 3 von 5 Informationen sammeln.

Die erste befindet sich auf dem Schiff, von welchem ein Bote flüchten wird, wenn ihr euch ihm annähert. Schwimmt und lauft ihm dann hinterher und rammt ihn zu Boden, bevor der Brief abgenommen wird. Gleiches macht ihr für zwei weitere Orte, was ihr dem Video entnehmen könnt.

Mit diesen Informationen könnt ihr zu Bastienne zurückkehren und auch direkt den nächsten Auftrag erhalten: Verfolgt die Zielperson und tauscht ein Manuskript aus. Den optimalen Schleichpfad haben wir im Video gezeigt, ebenso wie das Herantasten an das Manuskript. Bei letzterem empfiehlt sich die Verwendung von Knallkörpern oder Giftpfeilen. Wenn die beiden Zielpersonen gerade abseits stehen, könnt ihr das Manuskript austauschen und werden anschließend auf See geschickt.

Hier müsst ihr die feindliche Flotte rechtzeitig ausschalten, bevor das Expeditionsschiff zerstört wird. Der Einsatz vom Mörser macht dies aber zu einer leichten Aufgabe.

Ist dieser Beitrag hilfreich?

zurück zu Assassin's Creed 4 - Schrei nach Freiheit Cheats und Tipps



AC4 - Schrei nach Freiheit

Assassin's Creed 4 - Schrei nach Freiheit

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Assassin's Creed 4 - Schrei nach Freiheit Übersicht

AC4 - Schrei nach Freiheit (Übersicht)

 beobachten  (? drucken