Komplettlösung

Kampagne: Jungfrau von Orléans

Mission 1: Ein zweifelhafter Erlöser

  • Joan muss überleben
  • Joan muss die Festung von Chinon erreichen

Geht zunächst durch das Rebellenlager und sammelt die übrigen Einheiten ein, die sich euch anschließen wollen. Nun marschiert ihr Richtung Süden und folgen dem Pfad bis zu einem Schlachtfeld. Mischt euch jedoch dort nicht ein, sondern wartet bis der Kampf beendet ist und euch weitere Einheiten anschließen. Folgt nun weiterhin dem Pfad bis zu dem Burgtor der Burgunder.

Durchquert das Tor, das ist der einzige Weg über den Fluss. Geht an das Osttor, durchbrecht es und bekämpft die Einheiten, die euch entgegenkommen. Geht einmal durch das Burgundergebiet, über den Fluss und dann den Pfad entlang, bis ihr auf Schiffe stoßt. Ladet eure Einheiten auf die Schiffe und fahrt Richtung Süden. Nach der zweiten Flussgabelung müsst ihr eure Einheiten rechts an Land bringen.

Dort stoßt ihr auf weitere Verstärkung. Überquert den Fluss und folgen dem Pfad bis zu einer Brücke. Nach der Überquerung der Brücke marschiert in Chinon ein. Wenn ihr Chinon durchquert, erreicht ihr die Burg. Damit ist diese Mission erfüllt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?

Mission 2: Die Jungfrau von Orléans

  • Joan muss überleben
  • Die Kathedrale von Orléan darf nicht zerstört werden
  • Die Briten im Norden müssen vernichtet werden

Verlasst die Festung durch das Tor Richtung Südwesten und marschiert weiter in diese Richtung. Während des Marsches trefft ihr einen Mönch, der später von Vorteil sein wird, denn er heilt eure verwundeten Truppen. Geht weiter bis zu den britische Widersachern räumt diese aus dem Weg und schickt eure verwundeten Einheiten zum Mönch zurück, denn schon bald wird jedes Fünkchen Lebensenergie von Bedeutung sein.

Zieht nun mit euren Truppen bis nach Blois und übernehmt das Kommando über die französischen Einheiten. Bildet eine Gruppe aus den Karren, d'Alencon und Joan, geht durch das nördliche Tor und dann weiter nach Norden. Benutzt dabei nicht den Pfad oder über die Brücke, sondern setzt mit dem Schiff ans andere Ufer und zieht in Orléan ein. Nach der Begrüßung durch die Dorfbewohner entwickelt Pfeilfiedern in der Waffenschmiede, ihr steigt somit in die nächste Zivilisationsstufe auf.

Errichtet jetzt eine Belagerungswerkstatt und baut an jedem Tor einen weiteren Wachturm. Stellt ein paar eurer Einheiten aus Blois zur Sicherung der Hafenanlage ab und erschafft in Orléan einige Ritter. Solltet euch die Nahrung ausgehen, tauscht mit Holz oder Gold. Schickt eure Dorfbewohner durch das südliche Tor nach Westen um die Äcker zu bearbeiten und eure Ritter durch das nördliche Tor um Wache zu schieben.

Schafft neue Dorfbewohner, schickt diese zum Holz hacken, Gold abtragen und Steine abbauen. Produziert nun weitere 30 Ritter und danach 5 bis 10 Rammböcke für den Kampf. Ihr Angriff sollte in mehreren Schüben geschehen, denn sobald der erste Schub bekämpft ist, muss der nächste in Aktion treten. Der Sieg ist nicht zu schaffen, wenn alle gleichzeitig angreifen. Habt ihr die Mauern durchbrochen, müsst ihr sich noch eine der Burgen in Grund und Boden schlagen. Damit ist diese Mission erfüllt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?

Mission 3: Die Befreiung der Loire

  • Joan muss überleben
  • Zerstört mindestens drei britische Burgen

Schickt einen Späher flussaufwärts. Wenn er Schiffe sichtet, schickt ihr diese zu euren bereits wartenden Truppen. Ladet eure Truppen ein und fahrt bis ganz nach Osten. Diesen Vorgang müsst ihr mehrmals wiederholen, da eurer Bestand an Truppen zu groß ist um gemeinsam verschifft zu werden. Zerstört den gegnerischen Wachturm auf der Waldlichtung, baut ein Dorfzentrum im mittleren Osten und kümmert euch um den Ökonomiewachstum eurer Siedlung.

Mauert den Flussübergang im Westen zu und stellt dort einen weiteren Wachturm auf. Ein zusätzlicher Wachturm im Norden sichert euch gegen britische Angriffe. Baut nun einen Hafen im Süden, Stallungen, eine Schmiede und militärische Gebäude. Produziert 20 Ritter und 10 Bogenschützen, greift die Burgunder im Westen an und zerstört deren Siedlung.

Ist dieser Beitrag hilfreich?

Jetzt baut nördlich der ehemaligen burgundischen Siedlung eine Burg, einige Stallungen und eine Belagerungsstätte. Entwickelt viele Steinschleudern und weitere Einheiten. Jetzt greift die nordwestliche Burg an. Nach einem Kampf gegen die gegnerischen Truppen zerstört ihr diese Burg. Anschließend zieht ihr euch in eure eigene Burg zurück um eure Einheiten zu heilen.

Nun beginnt den nächsten Angriff südwestlich, zerstört auch diese Burg und erholt euch erneut in eurer eigenen Festung. Die letzte Burg befindet sehr weit südwestlich am Kartenrand. Sie ist ein wenig schwieriger zu knacken, da die Wachtürme innen postiert sind und sich Herden von Bogenschützen auf euch stürzen, sobald ihr durch die Mauern vorgedrungen seid. Zerstört sie nach dem Kampf auch diese Burg und die Mission ist beendet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?

Mission 4: Der Aufstieg

Diese Mission beginnt mit Joan, einigen Reitern und zwei Mönchen im Südosten. Genau im Westen liegt die französische Siedlung, die man jedoch nicht auf direktem Wege ansteuern sollte, da dieser Weg tödlich enden würde. Begebt euch nach der ersten Weggabelung Richtung Süden und schickt eure Ritter allein nach Westen, um die auf dem Weg liegenden drei Wachtürme auszuschalten, schickt Joan und die restliche Truppe hinterher.

Setztet eure Mönche ein, sobald ihr in der Siedlung angekommen seid, schickt eure Bogenschützen in das Dorfzentrum und platziert die übrigen Einheiten in dessen Nähe. Nun vermauert ihr die Flussübergänge, verstärkt diese mit Wachtürmen und produziert einige Dorfbewohner, die einen Hafen, eine Universität, Stallungen, eine Belagerungsstätte und eine gut funktionierende Ökonomie aufbauen sollen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?

Cheats zu Age of Empires 2 - Age of Kings (8 Themen)

zurück zum Inhaltsverzeichnis

zurück zu Age of Empires 2 - Age of Kings Cheats und Tipps



AoE 2

Age of Empires 2 - Age of Kings spieletipps meint: Eines der erfolgreichsten Strategiespiele aller Zeiten bringt Burgen, Ritter und Sarazenen und bereichert das geniale Grundspiel um ein interessantes Szenario. Artikel lesen
Spieletipps-Award90

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Age of Empires 2 - Age of Kings Übersicht

AoE 2 (Übersicht)

 beobachten  (? drucken