Assassin's Creed 3

meint:
Die Ankunft in der neuen Welt ist gelungen! Mit dem Assassinen Connor kommt frischer Wind in die Serie. Die PC-Version ist minimal hübscher. Test lesen

Auf weiteren Systemen:

Neue Videos

Assassin's Creed III - Revolutionary Changes-1dCPO_N6mf4
Gameplay Trailer zu Die Tyrannei König Washingtons
Premierentrailer
E³ Frontier Gameplay Demo

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Ubisofts fünftes Spiel des Action-Adventures Assassin's Creed versetzt euch in die Zeit der amerikanischen Unabhängigkeitskriege. Ihr schlüpft in die Rolle des halbindianischen Assassinen Connor. Mit Waffen wie Bogen Tomahawk und versteckter Klinge setzt ihr euch gegen zahlreiche Feinde zur Wehr. Assassin's Creed 3 bietet eine große Spielwelt und eine Vielzahl Missionen. Im Mehrspielermodus beweist ihr wer der beste Assassine ist.Der Download-Inhalt "Assassin's Creed 3 - Das verborgene Geheimnis" ist am 13.12.2012 erschienen.Der Download-Inhalt "Assassin's Creed 3 - Die Kampferprobten" ist am 08.01.2013 für Xbox 360 am 09.01.2013 für PS3 und am 15.01.2013 für PC erschienen - drei Charaktere drei Karten.Der Download-Inhalt "Assassin's Creed 3 - Die Tyrannei von George Washington - Episode 1: Die Schande" erscheint am 19.02.2013 für Xbox 360.Der Download-Inhalt "Assassin's Creed 3 - Die Tyrannei von George Washington - Episode 2: Der Verrat" erscheint am 19.03.2013 für Xbox 360.Der Download-Inhalt "Assassin's Creed 3 - Die Tyrannei von George Washington - Episode 3: Die Vergeltungt" erscheint am 23.04.2013 für Xbox 360.

Systemanforderungen

Minimum:

Betriebssystem: Windows Vista (SP2) / Windows 7 (SP1) / Windows 8
Prozessor: 2.66 GHz Intel Core2 Duo E6700 oder 3.00 GHz AMD Athlon 64 X2 6000+
Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
Grafikkarte: 512 MB DirectX 9.0c-kompatibel mit Shader Model 4.0 oder höher
Festplatte: 17 GB freier Speicherplatz

Meinungen

87

756 Bewertungen

91 - 99
(433)
81 - 90
(193)
71 - 80
(62)
51 - 70
(23)
1 - 50
(45)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.5
Sound: starstarstarstarstar 4.4
Steuerung: starstarstarstarstar 4.0
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.5
Jetzt eigene Meinung abgeben 56 Meinungen Insgesamt

49

Oesenguel

25. August 2014Kein Spiel zum spielen

Von (2): Werde das Spiel nicht weiter spielen, viel zu albern! Viel zu kompliziert. Die Brücke verteitigen, wie soll das denn gehen?
Keine Hilfe bei solchem Einsatz, schade. Die Steuerung schläft beim Tastendruck ein. Taste E mehfach gedrückt,
leider keine schnelle Reaktion.

Hat garnichts mit den vorhergehenden Teilen zu tun. Schade, aber den Programmieren sollte man mal sehr deutlich die Meinung sagen. Werde das Spiel entfernen, da solche Spiele einfach nur unerträglich zu spielen sind. Ganz große Kritik an die NICHTHILFE zum weiter spielen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 10 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

DennisMuennich

20. April 2014Der beste Assassin's Creed Teil

Von (3): Zunächst einmal hat sich die Grafik sehr stark gebessert. Und wenn man bedenkt, das Ubisoft zeitgleich an Brotherhood und Revelations gearbeitet hat, muss man sagen, das es sich stark von den 4 ersten Teilen unterscheidet. Zumindest was die Grafik und die Veranschaulichung angeht. Leider hat es immer weniger mit den Assassinen zu tun, aber dank den neuen Features, wie z.B. Seeschlachten oder endlich mal einem neuen Charakteren ist das nicht besonders schlimm. (Wobei dieser Teil immer noch mehr mit dem Orden zu tun hatte, als AC 4). Es ist definitiv kein Lückenfüller gewesen, da immerhin viel passiert ist, in der Vergangenheit und auch in der Zukunft.

Noch was zur Musik: Allein der Titelsong bringt Fans zum Weinen, richtige Fans, nicht diese Mainstreamen Vollidioten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

grandadmiral

04. Januar 2014Eines der besten Spiele

Von (3): Erst einmal muss man sagen, dass es noch nie ein Spiel geschafft hat Action-, Adventure-, RPG-, Aufbausimulation-, Echtzeitstrategie-, Stealth- und Jump n Run-Elemente miteinander zu vereinen. Und das auch noch mit riesigem Erfolg.
Das Aufbauen einer eigenen Siedlung und Wirtschaft, Befehlen eigener Truppen und Segeln eines Schiffen zu verbinden mit Attentatsmissionen, Entdecken von riesigen Landschaften in unterschiedlichen Jahreszeiten und spektakulären Gefechten und das alles aus der third-person Perspektive macht dieses Spiel einzigartig. Dazu kommt eine spannende Hauptmission, Mengen an Zusatzinformationen und hoch auflösende Grafik. Mit der Zeit baut man eine stark Beziehung zu der Hauptperson Connor auf und erlebt auch emotionale Momente.
Das Open-World-Spiel bietet eine riesige Auswahl an Nebenmissionen, Aufträgen, Entdeckungsreisen um Belohnungen freizuschalten und Geld zu verdienen, mit welchem man Connors Waffen, Siedlung und Schiff aufrüsten kann. Auch hat man eine Vielzahl unterschiedlicher Waffen und Gegner, obwohl die KI nicht gerade die stärkste ist. Assassin´s Creed 3 bietet dazu auch noch ein gut integriertes Tutorial und eine sehr gut ausgedachte Story, wobei man nach und nach das Handeln der Personen erklären kann. Außerdem ist die Handlung gut in die Geschichte des Unabhängigkeitskrieges eingebunden. Leider endet die Haupt-Handlung etwas schnell und es gibt auch keinen richtigen Endkampf. Bis auf kleine weitere Logiklücken (z.B., dass Verbündete einen angreifen) hat das Spiel keine weiteren Fehler.
Alles in allem ist Assassin´s Creed 3 ein Spiel welches auch 100 Punkte verdient hätte und für fast alle Arten von Spielern zu empfehlen ist.
(Den Mehrspielermodus habe ich mal nicht mitbewertet)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Bluemaster

04. Januar 2014Für Assassins Creed Fans ein Muss

Von (3): Dieser Teil habe ich von den Vorgänger am meisten gespielt. Ich habe nur zur Sequenz 2 in Boston wo man die Truhe aus der Festung von den Halunken holen aufgehört, wo man mit den zwei Nebencharakter in einem begrenzen Kreis immer mitgehen muss wenn man aus dem Kreis ist muss man alles wieder neu machen.

Was zufrieden gestellt ist beim dritten Teil das die Steuerung viel einfacher ist als bei den Vorgängern. Die Grafik sah auch Klasse aus besonders die Zwischensequenzen gefielen mir super. Was noch verbessert werden muss ich der Kampf mit Pistole oder Schwert da würde ich noch eine Vereinfachung gerne haben.

Der Multiplayer ist für mich ein Witz man weiß nicht wo der Gegner ist was man als Auftrag bekommen hat, weil alle so schnell rumlaufen und wusste nicht was abgeht. Der konnte normalerweise komplett abgeschafft werden der Multiplayer.

Wünsche mir dass der Singleplayer ausgebaut wird und der Multiplayer komplett gestrichen wird.

Für Fans von Assasin Creed ist es ein Muss das Spiel zu spielen. Für Neueinsteiger ist es auch wert rein zu schauen ist einfacher die Steuerung als bei Teil 1 bis zum Teil Revelation, Brotherhood etc.

Deshalb gebe ich für das Spiel 4,25 von 5 Sterne:


Grafik: 5 Sterne
Sound: 5 Sterne
Steuerung: 2 Sterne
Atmosphäre: 5 Sterne

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 7 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

1

Jushur

17. Dezember 2013Gameplay sehr gut, Technisch ein flop

Von (4): Ich teile meine Meinung im Punkten auf:

Gameplay: Das Gameplay ist sehr "Assasins Creed" Typisch. Jetzt spielt das Ganze nicht mehr im Mittelalter, sondern in der Zeit der Unabhängigkeit zwischen Amerikanern und Engländern. Bosten fand ich sehr nett gestaltet und es hat an sich Bock gemacht es gespielt zu haben.

Grafik: Die Grafik mag zwar nicht auf der Höhe der Zeit sein. Dennoch sieht alles noch sehr gut aus. Sehr Atmosphärische Landschaften usw. und so fort. Aber hier kommen wir zum Makel. Das Spiel läuft manchmal echt mies. Ich habe ungefähr Zwischen 15 FPS und 30 FPS. Ich habe mich teilweise dran gewöhnt. Aber jetzt mal im Ernst:

Das Spiel ist mir jedes Mal abgestürzt. Mein PC ist zwar nicht der neuste und ich habe auch kein Starken High End Rechner. Mein Rechner kann man als Mittel-High-End Rechner betrachten. Dennoch laufen alle vorherigen Teil der Serie Flüssig und mit vollen Grafikeinstellungen. Jedes Game das ich besitze, läuft auf Ultra. Aber bei Assasins Creed 3 kann man sich über Abstürzte Freuen. Ich musste die Grafikeinstellungen runterschrauben. Dann ging es. Aber jetzt kommt der Hammer. Jetzt komm ich nicht mehr INS Menü rein. Da wo die alte Frau der Indianerinnen mir eine Kugel gibt, hängte sich das Game auf und ich konnte nix mehr machen. Außer den Task-Manager öffnen und tada, auf dem Desktop mit der Meldung: Exe funktioniert nicht mehr.

Fazit: Das Spiel ist an sich sehr nett gemacht und das Setting gefiel mit sehr gut. Aber die Absützte und Bugs sind einfach unverzeihlich. Gut, ich habe das Game geschenkt bekommen. Ich hätte es mir auch gekauft nächsten Monat und dann wäre mein Geld Futsch. Danke dass ich das Spiel testen durfte: Ich kaufe mir dann für mein Geld ein Game, dass gehen wird und keinen technischen Macken hat! Für die, auf denen das Spiel läuft: Viel Spaß!

Noch was: Es gibt 6 Patches. LOL. Das Problem ist aber immer noch da... Ich kann deswegen nur eine 1% Bewertung geben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 10 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

winnertakesitall

15. Dezember 20134. Merkmale

Von : Assassin's Creed III bringt tolle Features mit sich: es verzichtet zwar auf ein Assassinen-Versteck, bietet aber erstmals mit der Davenport-Siedlung, eine Möglichkeit sein eigenes Zuhause auf- und auszubauen. Im Laufe des Spiels lernt man immer wieder neue hilfsbedürftige Personen kennen, die sich zu Gunsten der Siedlung als hilfreich erweisen, wie z.B. ein Schmied oder eine Schneiderin.
Die Atmosphäre wird so angekurbelt, denn die Möglichkeit ein eigenes Zuhause aufzubauen wirkt sich schön auf das Spiel aus. Jedoch beeinflusst der Aufbau der Siedlung nicht nur die Atmosphäre, sondern bringt er auch viele Vorteile für den Spieler mit sich: Mithilfe von Handwerkern lassen sich diverse Gegenstände, wie zum Beispiel einen Doppelholster für Pistolen, herstellen, die dem Spieler erlaubt zwei Pistolen zu tragen. Waffen, Beutel sowie Upgrades lassen sich leicht herstellen, indem der Spieler die richtigen Materialien besitzt. Der Spieler kann jederzeit die notwendigen Materialien bei den Bewohnern der Siedlung beschaffen oder er geht jagen.
Das Jagen ist ebenfalls ein tolles Feature, da Tierhäute, -Pelze und Klauen wichtig für die Verbesserung von Connor sind. Wie der Spieler das Jagen angeht, ist ihm selbst überlassen. Fallen und Köder können jederzeit hergestellt werden und für eine erfolgreiche Jagd verwendet werden.
Auch in ACIII stehen dem Spieler sämtliche Assassinen zur Verfügung, die allesamt ihre individuellen Fähigkeiten besitzen um diese im Kampf gegen die Templer einzusetzen. Noch die waren Assassinen so hilfreich: So kann der Spieler erstmals einen Assassinen rufen um lediglich die Wachen wegzulocken oder kann er sich sogar als Geisel ausgeben, indem sich zwei Assassinen als Briten verkleiden. Die Möglichkeiten ein Ziel auszuschalten sind somit ziemlich vielzählig und machen das Spiel abwechslungsreich. Wie auch schon in den Vorgängern kann der Spieler seinen Assassinen Aufträge erteilen, die sie im Rang aufsteigen lassen. Wirklich tolle Features!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

1

Angel_o_D

09. September 2013Grauenhafte Fortsetzung

Von (2): Habe mir nach und nach die AC Teile gekauft und war begeistert von der Story, den Möglichkeiten und Überraschungen die man erlebt.
Habe mich dann jetzt dazu entschieden AC3 zu kaufen und bin mehr als maßlos davon enttäuscht.

Grafisch schlechter als die Vorgänger, es wurde kein Feingefühl auf Grafische Details gelegt, Türgriffe und andere kleine Details Klobig und eckig.
Beispiel:
Die erste Nahaufnahme der Hand des Protagonisten mit dem Medailon in der Hand, ist ja wohl ein Witz, eckige Finger, wirklich? Und dann noch stolz als Nahaufnahme?!
Oder z.b am Anfang des Spiels in der Taverne, des Wirtsbetreiber in der ersten Cutscene bei seinen Haaren musste ich an das Mehr denken weil sich seine Haare die ganze Zeit wie eine Welle bewegten.

Leider befinden sich auch jede Menge Grafische Bugs und Glitches im Spiel, Menschen laufen durch Tiere durch Tiere Durch Tiere, man kann in Hauswänden verschwinden beim Klettern, Waffen hängen durch die Kleidungsstücke etc.

Das Spiel ist durch und durch mit Bugs, Glitches und Fehlern durchzogen (v1.05 aktuell) Muss sowas sein?

Positiv ist der Maritime Modus die See schlachten sind ein absolutes Abenteuer ala Piraten der Carribic, der einen in Packende Seeschlachten mit anderen Kriegsschiffen versetzt.

Auch die wie immer Geschichtliche Lehre muss gewürdigt werden wie z.B. die Bostoner Tea Party etc.

Alles in allem ein gemischtes Game mit Höhen und Tiefen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
7 von 15 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

70

dani2917

18. August 2013Mehr als nur enttäuscht

Von (5): Also ich bin ein großer Fan der Assassins Creed Reihe und ich hab mich sehr auf diesen Titel gefreut. Nach sehr langem warten und überlegen kaufte ich es mir dann für den PC, was sich allerdings als großer fehler herausstellte!

Ich habe es schon einmal auf der Playstation 3 angefangen zu zocken, doch aus dem selben Grund wie jetzt abgebrochen. Grafisch ist es ganz okay... viele denken sich bestimmt dabei "Ehhh... Stimmt doch gar nicht, AC3 ist grafisch der Hammer!", aber ich schau nicht nur Oberflächlich auf die Grafik sondern genau und mir ist z. B. bei einem Tür-Stock aufgefallen, das dieser ungefähr grafisch so gut war, wie ein Block aus Minecraft!

Dann diese ganzen Kanten. Überall sieht man bei den heutigen Games sehr gute Rundungen aber bei AC3... komme ich mir vor wie bei einem Spiel für die N64! Ich meine nicht das gesamte Spiel sondern nur ein paar einzelheiten, die mir auffallen und die mich sehr Enttäuschen. Die Haare beim Pferd sind z.B. so, oder die Hände der Charaktere. Mir ist heute auch aufgefallen das die Haare des erst-Charakters nur aus einer Art "Mütze" bestehen, bzw. es sieht so aus wie eine Perücke. Bei AC2 war es ja schon so, wenn man auf ein Pferd gestiegen ist, passte sich der Umhang an das Pferd so gut es ging an. Aber bei AC3 haben sie sich darüber nicht einmal gedanken gemacht. Mich stört es tierisch, wenn in einem Spiel so viele grafische Fehler vorhanden sind, die das Aussehen des Spiels extrem verschlechtern.

Die Steuerung am PC gefällt mir nicht, liegt an mir ich könnte ja den Controller anschließen aber das ist es mir nicht einmal mehr wert!

-Update-
Ich habe mich noch einmal drangewagt und war positiv überrascht. Ich war bei der davorigen meinung noch nicht einmal bei Conor aber jetzt finde ich alle Minuspunkte die ich oben genannt hatte nicht so schlimm sind, die Story ist doch irgendwie packend und mit der Grafik war ich selbst schuld *silly me* ich hätte die Grafik nur hochschrauebn müssen... Wertung von 31 auf 70 gesprungen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 25 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

1

maseba

17. August 2013Ezio war gestern, aber immer noch besser

Von (3): Die Assassins Creed-Reihe besticht immer durch eine packende Story, Schleichen, und nach Bedarf auch Actiongeladene Kämpfe. Die Steuerung war schon immer knackig, aber nie zu kompliziert und die Grafik war immer schön anzusehen.

Zumindest war das bis zum Ende der Ezio-Triologie so. Mit Connors aus AC 3 kann man sich nicht identifizieren, anders als bei Altair und Ezio, in deren Lage man sich sehr gut hineinversetzen konnte. Ein weiterer Minuspunkt ist leider die komplett umgestellte Steuerung. Man hat sich über die ganze Ezio-Reihe an eine nach und nach erweiterte Steuerung gewöhnt, und nun werden rund 70% über den Haufen geworfen und neu aufgelegt. Einziger Pluspunkt dahingehend ist das kurze Tutorial das sich über die ersten paar Abschnitte mit Connors Vater erstreckt.

Die Grafik ist sehr gut geworden, leider konnte ich persönlich nicht die volle Leistung ausschöpfen, da meine Grafikkarte ein Wenig zu schlecht war, aber selbst auf mittlerer Einstellung ist die Grafik immer noch schön anzusehen. Leider ist sie an vielen Stellen sehr buggy, was selbst mit den Updates 1.1 bis 1.4 nicht behoben wurde.

Das Beste war an AC 3 das Setting zur Zeit des Unabhängigkeits-Krieges. Ich hätte nie erwartet das Washinkton ein inkompetenter General war, statt des Helden den alle in ihm sehen. Ja, das war es auch schon an Pluspunkten fürs Setting. Anders als in DLC-Erweiterungen für AC 2 konnte keine Verbindung zwischen Ezio und Connors hergestellt werden, während die Verbindung zwischen Altair und Ezio der Sohn des Ersteren, welcher mit Nicolo Pollo aus Syrien nach Italien reiste, und dort den Namen eines verstorbenen Adeligen annahm.

Tja, ich fand das Spiel trotz der Fehler nur gut gelungen, auch wenn das Handels-System vollkommen überflüssig war. Und auch die schmächtige Anzahl der Rekruten von 8 oder 10 war enttäuschend, im Vergleich zu ACR. Ich würde ehrlich gesagt lieber ein Spiel der Ezio-Reihe spielen als nochmal AC3.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 9 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

Hatchy

16. August 2013Gut, besser, AC3

Von (8): Ich muss sagen, dass die Serie Assassins Creed erst der Grund dafür war das ich mir eine Xbox ins Haus geholt habe. Damals war ich atemlos als ich es zum ersten Mal einlegte, die Details, von Gebäuden und Landschaften waren sehr gut dargestellt. Jedoch war der erste Teil meines Erachtens der schlechteste. Versteht mich nicht falsch Assassins Creed ist ein gutes Spiel jedoch fehlten mir ein wenig die Abwechslung und die Möglichkeit einzelne Erinnerungen nach zuspielen. Der zweite Teile war dann, im Vergleich zum ersten doppelt so gut, es fehlte aber leider immer noch das nachspielen von einzelnen Erinnerungen. Brotherhood und Revelations waren dann wie ich die Vorgänger am liebsten gehabt hätte. Aber auch hier gab es wieder etwas das nicht passte, ich hätte nämlich gerne auch die Welt außerhalb von Roma und Konstantinopel gesehen.

Assassins Creed 2, Brotherhood u. Revelations gleichen sich also meiner Ansicht nach aus mit ihren Stärken und Schwächen.

Assassins Creed 3 war eine weitere Steigerung, erstmals gab es ein voll animierte Wetter und Jahreszeiten. AC3 spielt sich flüssiger und schneller als die Vorgänger. Auch die Gewalt Darstellung ist im Vergleich zu den Vorgänger deutlich angehoben worden. Was schön anzusehen war ist das die Grafik von AC im Laufe der Zeit zwar nicht Überragend besser geworden ist aber Details wie Haare, Verzierungen und der gleichen hervorgehoben worden sind.

Mein Fazit ist, dass die AC-Serie inzwischen zu einer Kult-Serie geworden ist ala Tomb Raider, Mario oder Zelda. Ich sag es nicht gerne aber an alle die sich über eine schlechte Grafik in einem Spiel beschweren. Was ist besser wenn ein Spiel die beste Grafik überhaupt hat und keinen Spaß macht, weil die Story einfach lahm ist, oder ein Spiel das egal wie es aussieht, ein komplett zum Suchti macht? Jeder hat Pokemon gespielt oder auch ein altes N64-Game und damals war es einfach egal wie es aussah, solange es flüssig lief und Spaß machte war Kuchen gegessen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 7 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

51

RechtschreibungIstCool

09. Juli 2013Super Story und gute Grafik und eine Steuerung zum Haare ausreißen

Von : Was hat sich Ubisoft nur bei dieser 2 Tasten-Steuerung gedacht?
Ich spiele Assassins Creed seit dem 1. teil, bisher war die Steuerung immer recht angenehm, bei teil 3 haben sie aber total ins Klo gegriffen.
Warum 2 Knöpfe? Die hätten auf die Wii Version verzichten sollen und eine vernünftige Steuerung programmieren sollen.

Eins ist sicher, wenn Assassins Creed 4 auch so eine besch... Steuerung bekommt, lasse ich das Spiel im Laden.

Schont sowohl die Nerven als auch den Geldbeutel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 8 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

58

THE-DAN

30. Juni 2013Von unbesiegbaren Gegnern zu undurchdachten Stealth-Missionen

Von (7): Also vorweg erstmal: Ich war bis Assassins Creed III ein großer Fan der Reihe. Assassins Creed I war genial weil es einfach ein Thema behandelt hat, das bis dato nicht total plattgetreten war. Abgesehen davon fand ich den Protagonisten cool. Assassins Creed II setzte nochmal eine ordentliche Schippe drauf. Zum einen gefiel mir das Setting, die neuen Möglichkeiten, sprich: verschiedene Waffen, Rüstung und besonders stilvoll fand ich die doppelte versteckte Klinge. Abgeseen davon hat mir Ezio im gesamten Assassins Creed Universum bisher am besten gefallen. Weiß nicht genau wieso, aber er wirkte einfach sympathisch.

Nun zu Assassins Creed 3. Zu Beginn des Spiels spielt man noch Connors Vater, in einer Mission bei der man, wie bei finde ich vielen anderen Missionen auch, keine Ahnung hat was man tun soll. Wohin man gehen soll und vor allem wie man von dort wieder wegkommt. Ähnlich verhält es sich auch bei den Spielpassagen von Desmond. Nun gut, das Kampfsystem war ganz ok sobald man sich eingewöhnt hat und die ersten paar Missionen sind noch recht spannend. Später wechselt man zu Connor. Connor ist Geschmackssache, ich persönlich mochte ihn überhaupt nicht.

Ich persönlich fand die Missionen eigentlich unterhaltsam gestaltet, bis auf die Stealth-Missionen, da war die einfachste Lösung einfach durchrennen, da die Wachen einen dann aus den Augen verlieren, anstatt zig mal von vorne anzufangen weil man entdeckt wurde. Es gibt Gegner die wohl nicht zu töten sind, da man ihre Angriffe nicht kontern kann, sie jedoch jeden Angriff kontern und das Rohstoffhandelssystem ist recht undurchsichtig und wenn man dort beim Tutorial nicht genau das macht was verlangt wird, hängt sich das Spiel auf. Abgesehen davon hat man schon zu Beginn die stärksten Waffen im Spiel, was den Handel mit Waffen total überflüssig macht.

Also alles in allem ein nettes Spiel für zwischendurch, jedoch nichts was diesen Wirbel um den Release wert gewesen wäre.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
5 von 32 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Markus144

26. Juni 2013Ganz gut gelungen

Von (7): Nach langen warten auf den Patch, welcher mein Problem löste (Spiel Freeze und Back to Desktop ohne Fehlermeldung), muss ich sagen, dass der Titel gut gelungen ist.

Die Soundqualität hat mich besonders bei den Gefechten am Meer begeistert, ein Wahnsinn. Schön bassiger und voller Klang, ich war sprachlos.

Die Story ist solide, meiner Meinung nach zu kurz. Die Nebenmission sind leider zu einseitig, es läuft immer auf das Selbe hinaus, lediglich das Befreien von den einzelnen Zonen einer Stadt, vor den Templern, war doch halbwegs abwechslungsreich.

Die Grafik fand ich ziemlich gut. Das Spiel ist ein Ressourcenfresser, man hat leider auch recht wenige Einstellungen in der Hinsicht, finde ich.

Ich würde es mir jedoch lieber auf Konsole holen (wenn ich wieder vor der Entscheidung stehen würde), da ich anfangs leider viele Probleme mit den Spiel am PC hatte. Der Titel ist auf jedenfall Empfehlenswert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 18 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

62

Gamefan013

15. Mai 2013Ein zu lineares Spiel

Von (7): Da man von AC viel Gutes hört habe ich mir nun einmal diesen Teil besorgt. Die Geschichte kenne ich bereits ein wenig und finde sie auch durchaus interessant. Was mich zuerst fasziniert hat, war die gute Grafik. Sowohl bei Videos als auch im Spiel selbst. Dafür gibt es den Daumen nach oben. Der Teil passt absolut in das Schema der vorherigen Teile und ist nicht völlig aus dem Kontext gezogen, wie bei so manchen anderen neuen Ablegern großer Spielereihen. Estaunlich ist die realistische Gestaltung und die Detailreiche Welt, in der man sich befindet.

Alles ist passend aufeinander abgestimmt und wirkt so umso realistischer. Nachdem ich ein paar Stunden mit dem gameverbracht hatte, stachen mir allerdings mehrere Dinge ins Auge. Nach wie vor kann man gegen die Story nichts sagen, doch was mich Ärgert,ist das,was drum rum passiert,nämlich nichts. Da ich von meinen games auch etwas für den hohen Preis haben möchte, hebe ich mir die Hauptstory immer ein wenig auf und spiele sie nur stückchenweise,dafür nebenbei noch gerne andere kleinere Missionen.

Aber was sich nach weiteren Stunden zeigte: gähnende Leere was das betrifft. Schön und gut,ein paar kleinere Missionen,Briefe verteilen, Tiere töten, Menschen töten,aber IMMER nur dasselbe. Mittlerweile ist mir die Lust auf Spiel ziemlich vergangen,da es nach einiger Zeit nur noch langweilig ist. Man kann weder mit den Leuten reden (gut,das mag an der Menge liegen) noch kann man mit Gegenständen interagieren,Häuser sind nur zum Bruchteil betretbar... Da bringt die tollste Grafik nichts mehr.

Ein absolutes straight Game= außerhalb der Hauptmission tote Hose. Irgendwann wird es auch langweilig, die leute zu meucheln,weil es auch immer dasselbe ist. DASS es anders geht,zeigt zum Beispiel die Assassinengilde von TES 4 Oblivion, zwar ein anderes Game, doch jedes Quest ist anders. Die Auswahl an Nebenquest ist in AC3 leider so gering wie die Abwechslung. Bleibt leider nur das HQ,dann sind die 60€ verballert. Schade

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 14 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

86

Menous

15. Mai 2013Die Geschichte der Assassinen und Templer

Von (2): Wer die ersten Teile von Assassin´s Creed schon gespielt hat ist dieser Teil
auch sehr interessant. Hier geht die Geschichte von Desmond Miles weiter.
Für Liebhaber von Assassin´s Creed ein Muss da dieser Teil sehr gut gelungen
ist und man auch sehr viel Bewegungsfreiheit hat ( fast schon zu viel). Aber
naja. Sehr gut sind auch die Seafights gelungen die im Laufe des Spiels kommen.
Was auch neu ist, sind die Missionen in der Gegenwart die man mit Desmond
absolvieren muss ( sind zwar nur ein paar aber immerhin).
An dieser Stelle mal ein dickes Lob an die Entwickler.

Vorteile:
- Man kann sogar mit einem Gamepad spielen
- Eine sehr gute Grafik
- Man kann Tiere jagen und die Beute in Läden verkaufen
- Schnellreisen sind möglich

Nachteile:
- Läden sind nicht auf der Karte markiert (man muss sie selbst suchen;
dauert meist lange da alles ziemlich riesig ist)
- Man wird im Winterszenario immer von Wölfen angriffen die in der Nähe lauern
(auch wenn man Meterweit außen herum läuft)

Alles in Allem ist es ein sehr gut gelungenes Rollenspiel und macht sehr viel Spaß.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 6 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

coolibuli

11. Mai 2013Starke Fortsetzung

Von : Assassin´s Creed 3 ist einfach eines der besten Spiele überhaupt.

Besonders gut gefällt mir die ewig lange Spielzeit, es gibt viele Sequenzen und durch Abenteurermissionen, Siedlungsmissionen etc. hat man auch nach der Kampagne noch eine Art Story.
Die Story ist auch unfassbar spannend und erinnert etwas an die aus Teil 2.
Die Story um Desmond Miles gefällt mir jetzt auch besser und man kann sich selbst auch besser mit Desmond identifizieren.

Im Vergleich zu AC Revelations gibt es auch einige nette Erneuerungen wie das Klettern auf Bäumen, Seeschlachten oder das Jagen.
Außerdem sind die Pferde wieder da, durch welche man um einiges schneller ist.
Ich finde es aber irgendwie schade, dass die Hakenklinge weg ist.

Die Grafik ist top, da gibt es keine andere Meinung.

Die Steuerung war bei Assassin´s Creed noch nie wirklich leicht, aber hier sehe ich im Vergleich zum Vorgänger auch eine starke Verbesserung.

Das "Moveset" des Assassinen wurde auch verbessert, die Bewegungen sind viel schneller und flüssiger, die Brutalität ist teilweise auch höher.

Es geht in dem Spiel aber dennoch nicht nur ums Töten!
Es geht um strategisches Vorgehen verknüpft mit akrobatischen Fähigkeiten und einer Vielzahl von Möglichkeiten, ganz ohne töten geht es dann halt auch nicht.

Der Handel und die Möglichkeiten an Geld zu kommen (Jagen, Stehlen...) sind extrem realistisch umgesetzt, so gut wie noch nie.

Es ist etwas Schade, dass die Gebäude alle extrem monoton wirken, es gibt keine besonderen Gebäude mehr außer ein paar Kirchen. Durch die gute Gestaltung der Wände fällt dies aber kaum auf.

Zusammenfassend kann man sagen:
Eine starke, lange Kampagne, welche gut mit historischen Fakten kombiniert wurde, viele Erneuerungen, ein realistischer Handel, sehr starke Bewegungen, eine einfacher zu bedienende Steuerung, gute Atmosphäre, realistische Seeschlachten, hoher Funfaktor und perfekte Grafik.

Die Bewertung 99 ist eigentlich noch viel zu wenig.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 7 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

JasminD

08. Mai 2013War okay

Von (3): Ich bin echt ein riesen Fan von der Reihe... aber ich muss zugeben, ich hätte einfach mehr erwartet...
Entweder war meine Vorfreude einfach zu groß & deshalb alles so enttäuschend oder es kommt einfach nicht an die anderen Teile ran...
Die Grafik ist top... Auch die Menschen die rumlaufen & Ihren Tätigkeiten nachgehen, finde ich schön... ( zB Frau backt Brot, Mann schlachtet Schwein, Pärchen kuschelt am See, etc.) , finde ich amüsant... Dass auf Bäume klettern ist auch genial...

Aber mir fehlen die Kletteraufgaben, die Schätze der Assassine,... das Typische eben...
Die Geschichte ist interessant aber mit der Zeit wirkt sie, zumindestens auf mich, ausgelutscht....

Teilweise wird für meinen Geschmack zu viel geredet... & die Zwischensequenzen dauern mir zu lang & anfangs auch
zu schnell hintereinander... Zu Beginn des Spieles dacht ich mir, "wenn das so weiter geht, dann find ich's jetzt schon zum davonlaufen"...

So an sich, ist es kein schlechtes Spiel... nur die anderen Teile übertrumpft es nicht... ( Außer mit der Grafik )
Ist zu empfehlen... & dann ab ins Regal damit...






Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

30

Geronimus

05. Mai 2013Schade ums Geld

Von : Graphisch Top, der Rest ist eine einzige Katastrophe.
2min Spielen 5min Zwischensequenz, das bremst den Spielspaß gewaltig.
Manche Forts sind dermaßen stark bewacht das es fast unmöglich ist sie einzunehmen. Anschleichen an einen Gegner ist fast unmöglich, da die Reichweite der Fernwaffen kürzer ist als die Sichtweite der Gegner...und die haben oft Augen im Hinterkopf.
Stellenweise Respawnen die Soldaten sofort nachdem man sich 2x gedreht hat.
Ich habe mich echt auf den Titel gefreut, habe auch alle anderen Teile durchgespielt...aber von dem bin ich total enttäuscht.
Bei den Nebenmissionen und Siedlermissionen dauern die Viedeosequenzen länger als die eigentliche Mission. Das Jagen ist eine gute Idee...nur sind die aggressiven Wildtiere nur mit einer willkürlichen Tastenkombination zu schaffen, und Bäume zum Klettern sind da auch eher selten. Die Rekruten werden teilweise sofort nach dem rufen umgebracht, also eher nutzlos als eine Hilfe.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 7 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

49

DeRezz

05. Mai 2013Kein Vergleich zu den anderen AC-Teilen.

Von (3): Assassins Creed war, abgesehen vom ersten Teil, eins meiner Lieblingsspiele. Vor allem AC:B habe ich zu fast 100% durchgespielt. Bei Assassins Creed III fällt es mir allerdings schwer diese Begeisterung zu erfahren. Die schier überwältigende Anzahl an Bugs (die ich unverzeihlich finde) macht es fast unspielbar. Denn es gibt nicht nur harmlose Bugs, die einfach nur stören, wie zum Beispiel ein Hotkey eines QTE, der nicht ausgeblendet wird, oder unsichtbare Mauern mitten auf der Karte im freien Feld, sondern auch Bugs, die das Gameplay beeinflussen. Sei es ein angegriffener Konvoi, der für immer bestehen bleibt, aber unbenutzbar ist (gerüchteweise soll dieser Bug durch eine Neuinstallation zu fixen sein, aber ich bin ehrlich gesagt nicht bereit noch einmal fast 30 GB herunterzuladen. Dafür ist meine Leitung einfach zu schlecht). Aber mal ganz abgesehen von den Bugs sind auch die Gameplayelemente, die funktionieren nur ins schlechtere gekehrt worden. Das Kampfsystem zum Beispiel ist im Gegensatz zu den Vorgängern viel zu kompliziert und unübersichtlich. Als jemand, der mit Bravour jeden Kampf in allen vorherigen Teilen bestritten hat und jetzt nicht gegen 10 Gegner ankommt finde ich das äußerst frustrierend. Schleichen funktioniert nur sporadisch, Gegner sehen ein Attentat mal nicht und mal doch, nach dem Zufallsprinzip.
Eine Neuerung, die mich besonders nervt ist das Schlösser knacken. Da ich AC am liebsten mit Controller zocke muss ich natürlich auch die Schlösser mit demselben knacken. Das allerdings ist eine Qual sondergleichen. Denn mit jedem Druck auf die Schultertaste läuft man Gefahr die Analogsticks zu verschieben. Daher steige ich für Schlösser immer auf Maus und Tastatur um. Funktioniert, ist aber extrem nervig...

Fazit: Wer ein richtiges Assassins Creed spielen will, sollte sich mit AC:Brotherhood beschäftigen. Von einem Kauf von AC:III rate ich dringendst ab, bis ein ordentlicher Patch draußen ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Ellow001

26. April 2013Lernen für die nächste Geschichtsarbeit

Von : Hier ist mal meine Meinung zu Assassin´s Crees 3 !

Einiege wissen veleicht das die Entwicklung von Assassin´s Creed 3 auch genau 3 Jahre gedauert hat und es hat sich gelohnt !

Die Grafik ist genau so gut wie in den letzten Spielen doch die Steuerung ist eine ganz andere ! Zwar gibt es auch bei dieser ein paar macken doch das lässt sich ja auch nicht immer verhindern ! Doch wenn man genau darauf achtet ist die Story an vielen Stellen die selbe oder ähnliche wie in AC2 : zerstörte Familie , Rache schwüre und eine sltsame Verwandschaft ! Allerdings spielt es diesmal währen der Amerikanischen Revolution und der Protagonist im Animus ist auch nicht mehr der Italiener Ezio sondern Halbindianer Connor !

Nun gibt es aber auch zum ersten mal Vegetation und die reichlich , um mit dem Jagen gute Geschäfte zu machen , denn man bekommt nicht mehr 1500 Akche oder diesmal Pfund für Blumen pflücken und Picknicken wie in ACR sondern mann muss sich selbst Geld verdienen oder Stehlen ! Insgesamt ist das spiel aber sehr abwechslungsreich , schön gstaltet und während des durchspielens lernt man auch noch für die nächste Geschichtsarbeit ! Ich kann es nur empfehlen !

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

Spielesammlung

Assassin's Creed-Serie



Assassin's Creed-Serie anzeigen

Assassins Creed 3 in den Charts

Assassins Creed 3 (Übersicht)