Dead Space 3

meint:
Würdige Fortsetzung der Serie Dead Space mit vielen Neuerungen. Der Horror kommt aber etwas zu kurz.

Auf weiteren Systemen:

Neue Videos

Story Trailer
Rotte das Grauen aus

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Isaac Clarke und der eigensinnige Soldat John Carver machen sich auf dem Eisplaneten Tau Volantis auf die Suche nach der Quelle des Nekromorph-Ausbruchs. Ihr kämpft gegen tödliche Feinde und schlagt euch durch die gefährliche Wildnis um der Plage ein für alle Mal ein Ende zu setzen. Tretet der drohenden Apokalypse entgegen, in dem ihr eigene Waffen erstellt und aufrüstet.

Meinungen

75

161 Bewertungen

91 - 99
(73)
81 - 90
(35)
71 - 80
(15)
51 - 70
(11)
1 - 50
(27)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.3
Sound: starstarstarstarstar 4.3
Steuerung: starstarstarstarstar 3.9
Atmosphäre: starstarstarstarstar 3.9
Jetzt eigene Meinung abgeben 15 Meinungen Insgesamt

65

pbrandt01

27. April 2014Der schlechteste Teil der Serie

Von (21): Ein Grusel-Shooter ist es noch geblieben, komplett in deutscher Sprache umgesetzt.

Grafik und Sound produzieren eine gute Grusel-Atmosphäre. Das Sammeln von Gegenständen und das Aufrüsten wirken wie eine Sucht.

Die Schwierigkeit wurde völlig übertrieben. Selbst auf Schwierigkeitslevel "lässig" kommt es ab Kapitel 2 schon zur völligen Frustration beim Flug durch ein Schrottfeld im Weltraum.

Bosskämpfe sind zwar rar, aber dann völlig übertrieben schwer und mit nicht nachvollziehbaren Wiederholungen. Es werden neue Tasten eingeführt, die überhaupt nicht erklärt werden. So steht man des öfteren mit Fragezeichen in den Augen da und schüttelt den Kopf. Da durften sich die Entwickler mal so richtig austoben, ohne dass neue Funktionen in QS getestet und in das Gesamtkonzept eingebunden worden wären. Einige neu eingeführte Puzzles sind völliger Schwachsinn. Völlig bescheuert sind die Puzzles des "Electronic Engineering Interface".

Da wird plötzlich das Nummernpad benötigt, dann muss man eine Taste ohne Erklärung gedrückt halten, dann mehrfach antippen, dann hat die rechte Maustaste nie erklärte neue Funktionen. Leute, das ist ungetesteter Schrott.

Nachteile gegenüber den ersten beiden Teilen: Aufgaben unter Zeitdruck, das gute Save-Game-System ist weg, kleinere Schriftarten und schlechte Kontraste in den Aufrüststationen, übertriebe Waffen-Bastelei, übertriebene Komplexität beim Aufrüsten, schlechte Steuerung, Türgriffe mit Kinese drehen, Sonderräume mit Torque-Stangen statt mit Energieknoten öffnen, wie das funktioniert wird auch nicht erklärt.

Es sind so viele Video-Sequenzen eingebaut, dass man oft nicht weiß, ob man jetzt eingreifen kann oder nicht. Als der gleiche Boss-Gegner zum dritten Mal auftauchte habe ich das Spiel gelöscht. Die Entwickler wollten vieles anders machen, haben dabei aber alles verschlechtert und das gewohnte "Dead Space"-Feeling ganz schön ruiniert.

Kann man sich ansehen, muss man aber nicht. Die Teile 1 und 2 der Serie sind deutlich besser.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Simiio1

11. Dezember 2013Einfach geil

Von : Dead Space 3 ist ein Fabelhaftes Spiel. Es hat diverse RPG Inhalte und ist ein extremer Shooter. Die Handlung ist gut und die Atmosphäre einfach der Wahnsinn. Das spielen im Weltraum macht Spaß und ist nicht zu schwer. Einfach ein geiles Spiel. Was mir sehr gut gefallen hat, ist das einfache Aufrüsten und/oder Umbauen von Waffen. Es könnte meiner Meinung nach mehr Rüstungen geben, aber was solls. Die Grafik des Spiels ist auch der Wahnsinn und kann nur gelobt werden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

75

redsf

24. März 2013Okay, Teil 3 ist auf jeden Fall gelungen, aber schlechter als die ersten 2!

Von (128): Leider nach ausgiebigeren Tests, hat sich herausgestellt das dieses Spiel nur beim ersten mal Spass macht!
Die DLC werde ich mir nicht holen!

Cool ist sicherlich die KOOP-Funktion, bei der es zusätzliche Missionen gibt, welche aber nur begrenzt toll sind. Das Spiel ist das erste, das meinen PC etwas überfordert, aber auf 720P packt er es auf vollen Details. Der Sound ist wirklich gut gelungen, die Atmosphäre macht richtig süchtig und der Spielspaßfaktor ist sehr hoch für Shooter und Action Fans. Auch 4 verschiedene Modi(Überleben, Realismus, ...) machen das Spiel zu einem perfekten Kauf.

Die Limited Edition kommt sogar mit zwei ziemlich bösen Waffen, die man nur etwas auf-motzen muss, damit sie so richtig Vernichtend sind. Die Steuerung ist immer noch die selbe und das ist auch gut so!

So, nach dem ich das Game im COOP auch durch habe, sind extreme Negative Punkte auf getaucht, die in den anderen 2 Teilen nicht waren.

Allem voran-->Gegner?! Viel zu wenig selbst auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad. Die Atmosphäre die wirklich schön ist, wird von den Kämpfen mit Menschen und den ewig gleich aussehenden Mission regelrecht davon geblasen. Das schlimmste ist, das man viel zu viel Zeit hat, in der gar nix kommt!!!

Das nächste und das hätte nicht passieren dürfen, der Bug mit den Controller(DS 1 und 2 muss man die Controller-Eingabegeräte deaktivieren, damit sie korrekt erkannt werden) ist zwar weg, dafür sind ein paar neue Bugs entstanden, die das Gameplay etwas trüben. Am schlimmsten ist es im COOP, wo man manchmal ewig drückt, bis man etwas auslöst.

Fazit: Nicht kaufen...auf DS4 warten, der dritte ist leider nur auf den ersten blick gut!
Hab's nur einmal im singel und einmal im COOP durch und schon ist es fad! Kein Vergleich zu Teil 1 und 2

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

DailyGamer

11. März 2013Zu viele Monster, zu wenig Horror

Von (3): Das "Horror"-Spiel Dead Space 3 von EA (Electronic Arts) ist aus der Dead Space-Serie herausgestochen, denn dies ist ein Teil der Reihe, der sich mehr auf Action bezieht, anstatt auf Horror (wie es eigentlich vorgesehen ist).

Die Grafik von Dead Space 3 bietet sowohl Wohlfühlmomente als auch kleine Spielereien, wie man z.B. auf dem Eisplaneten sieht, wenn man durch den Schnee stapft und dabei eine Spur hinter sich lässt, oder die Schneestürme auf dem Planeten, die manchmal eintreten.

Beim Thema Sound ist es mir ein Vergnügen zu kritisieren, denn der Sound verleiht manchen "Horror"-Sequenzen das gewisse etwas, z.B. in Momenten, in denen auf einmal Aliens hinter dem Protagonisten aus Lüftungsschächten springen. Ich habe dabei einen richtigen schrecken bekommen, aber auch nur durch die richtige Soundauswahl in den richtigen Momenten.

Zu bemängeln habe ich, dass Speichersystem von Dead Space 3, denn dort entscheidet das Spiel/die Entwickeler, wann das Spiel abspeichert. Dieses System ist nicht gerade gut für Gelegenheitsspieler wie mich und andere, die vielleicht zu einem wichtigen Termin müssen, aber nicht abspeichern können. Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass ich nach einer gewissen Weile einfach keine Lust mehr hatte und das Spiel beendet habe, nachher als ich wieder angefangen habe zu spielen merkte ich, dass ich vom letzten Speicherpunkt ab alles erneut spielen musste.

Ebenfalls zu bemängeln habe ich, dass aus dem "Horror"-Spiel eher ein Actionspiel geworden ist, denn es gibt immer mehr Monster, anstatt richtig erschreckende Scenen oder epische Bossfights.

Um noch etwas gutes bei zufügen, gebe ich noch eine Kritik zum Thema Steuerung ab, und zwar finde ich die Steuerung sehr einfach und gut zu merken. Man kann schnell die Waffe wechseln, um die Gegner schneller wegzumetzeln. Man kann seine Waffen auch sehr gut modifizieren, sodass man eine Superwaffe besitzt.

Mein Fazit, dass Spiel ist zwar der Hammer, aber ich persönlich wünsche mir mehr Horror.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

SABADOdragon

03. März 2013Fesselnder Spielspaß³ mit geschrumpftem Gruselfaktor

Von : Die Story der Trilogie nimmt einfach kein Ende an Erneuerungen an Gameplay, Grafik und alles was man sich wünschen kann! Angefangen in Dead Space, wo der Ingenieur Isaac Clarke mit seiner Crew in einem Raumschiff zu einem Unglück kam, und die wichtigste Person für das Spiel wurde, über Dead Space 2 hinweg, wo sich das ganze weiterzog und viel Spielspaß mitbrachte.

Nun, Dead Space 3 ist bis zum geht-nicht-mehr ausgestattet mit Erneuerungen, Grafikboom, Gameplay, Gegnern und Story. Allerdings ist der Gruselfaktor von dem allbekannten Dead Space 1 & 2 ziemlich geschrumpft, doch das verdrängt keines Wegs die Abenteuer und Erlebnisse.

Persönlich favorisierte Erneuerung ist die Bank. Zuvor bekannt, mit Energieknoten alles aufzurüsten. Aber Nein, das war gestern. Heute kommt das Komplettpacket an Selbsterstellung:

Angefangen mit Zerlegen und/oder kaufen neuer Rahmen, wo alles an Technologie draufgepackt wird. Weiterhin kommt eine Vielzahl an Waffenbasissätzen, dazu ein weiterer Untersatz, mit einigen anderen Waffenbasissätzen. Dahinter befinden sich 2 Erweiterungen, die dir und deinem Koop-Partner (falls vorhanden) das Zombiegeschlachte erleichtern.

Wenn dies einmal fertiggestellt ist, kommt noch hinzu, dass du deine persönliche Massenvernichtungswaffe mit Platinen ausstatten kannst, die 4 Verbesserungebasen enthalten. Zum Schluss ist deine Waffe die reinste Alienvernichtung in einer oder in zwei Händen!

Die Grafik hat sich bis jetzt immer wieder verbessert, und jetzt kommt der Wahnsinn an Grafikerlebnissen und Momenten, wo man denken kann, dass man sich mit High-Technology-Waffen und EVA-Raumanzug im All befindet.

Die Geschichte ist lang, atemberaubend und hat mehr als nur genügend Abenteuererlebnisse und den Wow-Geil-Effekten.

Fazit: Ein Mann, der sich mit einer selbst zusammengestellter Ausrüstung gegen den zu vorzeitig gedachten Weltuntergang stellt, gab es in diesem Umfang noch nie! Ein derartiger Spielspaß war auch heute noch, nicht auszuschließen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

81

AmEyeBlind

25. Februar 2013Gute Story, viele Neuerungen und reine Abzocke

Von (13): Dead Space 3, der bombastische Abschluss einer sehr eigenen Triologie. Als Veteran der Reihe will ich euch mal meine Meinung dazu sagen.

Fangen wir mit der Story an. Diese wird noch intensiver erzählt als in den Vorgängern, sprich es gibt mehr Unterhaltungen und Zwischensequenzen, aber alles im allen recht gut.

Am Spiel selber wurde einiges Verändert. Die wohl drastischste Veränderung ist, dass der Großteil des Spiels aus Action besteht. Richtiger Horror oder Angst kommen äußerst selten auf. Meiner Meinung nach aber der einzig richtige Schritt. Nach 2 Teilen und unzähligen Spielstunden macht man sich einfach wegen eines normalen Necromorphs nicht mehr in die Hose. Über die neuen Gegnertypen lässt sich allerdings streiten, meiner Meinung nach passen manche davon einfach nicht ins Konzept.

Eine zweite Entscheidende Neuerung ist der Coop-Modus. Den hätten die Entwickler getrost weglassen können. Sicher es macht schon Bock zu zweit Necromorphs zu verkloppen, aber damit verschwindet auch noch der letzte Rest vom Dead-Space-Feeling. Was allerdings echt mieß ist, ist dass die Coop-Level und die Level der Nebenmissionen fast 1:1 identisch aufgebaut sind. Zudem wird der Coop-Modus von manchen Leuten nur dazu benutzt um seltene Rohstoffe zu farmen. Es sei ihnen aber Verziehen, da das fast der einzige Weg ist an genug Rohstoffe zu gelangen ohne !echtes Geld! dafür ausgeben zu müssen.

Als letzte Neuerung noch das Waffensystem. Das ist echt nicht schlecht, allerdings hat man spätestens nach dem zweiten Durchspielen 2 Favoriten und wechselt nicht mehr, da helfen auch die vielen Kombinationsmöglichkeiten nichts.
Bei der Grafik hat sich nicht viel getan. Sicher, ein paar Lichteffekte und sonstige Verbesserungen sind dazugekommen aber besonders für heutige PC´s wäre deutlich mehr möglich gewesen.

Ich kann euch raten das Spiel nur zu kaufen, wenn ihr wissen wollt wie die Geschichte um die Marker und Isaac endet. Leider ist nun auch Dead Space nur noch abzocke. Schade.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

73

MrBigOn3

20. Februar 2013Spiel gut, aber unverschämte Entwickler

Von : Ich habe Dead Space 3 in der Auflösung 2560 x 1600 mit allen Details auf bestmögliche Einstellung (inkl. Vsync, aber AA nur 4x) in der Schwierigkeitsstufe "Spaziergang" jetzt beinahe durchgespielt - Kapitel 18 gerade angefangen.

Positiv:
- Wirklich sehr gelungene Atmosphäre
- Die Texturen könnten hochauflösender sein, aber die Licht-, Schatten-, Partikel-, Feuer- und Raucheffekte sind beeindruckend
- Story ganz gut insziniert (tolle Animationen der Charaktere)

Negativ:
- Zu viel Action (ich hätte mir lieber mehr Horror gewünscht)
- unter der veralteten Konsolen-Hardware leidet die PC-Version sehr deutlich, leider (wenn DS3 PC only, wäre grafisch sicher mehr drin gewesen)
- Aufgrund des beabsichtigten Ressourcen-Mangel, konnte ich leider nur 2 unterschiedliche Waffen verwenden...
- ...unter anderem dadurch wurde der Spielverlauf auf Dauer sehr öde und eintönig (wie Moorhuhn-Schießen)
- Story zwar gut, aber verdammt kurz für 44,- € (also Vollpreis-Singleplayer-Spiel)
- Auf den Schluss habe ich eigentlich keine Lust mehr (habe Video gesehen), weil jetzt sowieso nurnoch Action, Action, Action kommt

Was ich absolut als eine bondenlose Sauerei empfinde:
Extra die wichtigsten Ressourcen künstlich knapp zu halten (die man zur Herstellung besserer Waffen, Upgrades, Verbesserungen usw benötigt), um dann mit Ressourcen-Käufe FÜR ECHTES GELD abzukassieren, ist wirklich mehr als Unverschämt. Wohlgemerkt: bei einem SINGLEPLAYER Spiel.

Früher konnte man sich die benötigten Ressourcen ganz einfach per Eingabe eines Cheat-Codes ("motherlode" bei Sims 2 z.B.) in der Konsole ermöglichen - aber heutzutage muss man echtes Geld dafür hinlegen. *Ironie* Respekt EA *Ironie* unverschämter geht es wirklich nicht mehr. Wer soetwas auch noch mitmacht, muss wirklich einen Dachschaden haben.

Ich sehe es jetzt schon kommen:
In Zukunft wird man zum Kriminellen und muss eine Account-Sperre befürchten, wenn man einen Trainer für einen Singleplayer-Game benutzt, weil: (imaginärer) Umsatzverlust.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
6 von 11 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

74

Jan89

15. Februar 2013Es geht in die falsche Richtung

Von (5): Ich Spiele nun seit dem 1.Teil Dead Space und war sofort hin und Weg von dem Spiel.Horror Pur/Waffe nur im Anschlag.

Als dann der 2.Teil kam war ich von dem auch sehr angetan,hatte zwar ein bißchen weniger Grusel Effekte,dafür mehr Action.
Dieses Hamonierte aber sehr gut.

Als ich nun den 3.Teil Angefangen hatte wunderte ich mich erstmal wär da eigendlich spricht,den es hörte sich nicht an wie der Mechaniker Isaac Clark den ich aus den anderen 2Teilen schon kannte.Stimmen ändern absolutes NO GO!!

Desweitern hat dieser Teil leider nicht mehr viel mit Grusel Effekten zu tun.Meistens kann man voraus sehen wann ein Monster auftaucht und wann nicht.Sinnlos viel Action drin!!

Gutes hat das Spiel auch sowie der Waffenbau und Teile herstellen ist wunderbar gelungen.
Desweiteren ist die Story auch wie immer gelungen.

Meine Meinung ist:Kehrt zu den Wurzeln zurück!! Horror hat das Spiel berühmt gemacht!!!







Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

86

Dark_Rider_56

12. Februar 2013Ganz Gut

Von (4): Als erstes möchte ich sagen, das jeder Death Space Spieler am Angang etwas entäuscht ist. Leider gibt es nicht mehr so viele Gruselmomente wie in Teil 2 als auch besonders in Teil 1. Jedoch muss man sagen das wir selber ein wenig Schuld tragen. Viele Spieler konnten Teil 1 nicht mal bis zum Ende durchspielen, es war einfach zu gruselig. In Teil 2 wurde es schon besser. Mehr Action auf kosten der Atmosphäre. Es kamen mehr Monster vor, sodass man sich sicher sein konnte, dass bald schon ein nächstes Monster kommt. Das hat die Spannung extrem mitgerissen, denn in Teil 1 musste man auch ständig mit welchen rechnen, doch sie kamen einfach nicht. Man hockte schon richtig zusammen im Stuhl und plötzlich BADAM..... da war eins.

Das Herz war schon längst nicht mehr da zufinden, wo es eigentlich ist. Doch auch Teil 2 war super. Dann haben sie allerdings den Fehler gemacht.... Sie dachten sich, naja wenn die Action gut ankommt, lass ma doch im nächstem noch mehr rein machen. Doch leider schätzen Fans eben diese Momente im Spiel, die jetzt ein bischen unter gehen, auch wegen dem coop. Doch auch mir macht das Spiel noch immer Spaß und mit einem Freund zuspielen ist auch nicht schlecht. Die Grafik ist wie zuvor genial. Der Sound immer noch Original orientiert und viele Scenen sehen super aus. Also alle die ein bischen mehr Action mögen und dazu noch gegen komische Wesen oder Monster kämpfen, für die ist diese Spiel Empfehlenswert. An alle die Death Space mögen sollten sich dieses Spiel auch holen und mal sehen, wie man selbst auch diese Geschichte reagiert.

Ich wünsche allen noch viel Spaß beim spielen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

uTonceig

12. Februar 2013Feiert dieses Spiel

Von (8): Genau! Feiert dieses Spiel!
Eins vorweg, Dead Space ist in meinen Augen kein und war auch nie ein Horrorspiel. Ja, es war gruselig als die ersten Necros durch die Lüftung schossen und ja die dichte Atmosphäre hat mich ein paar mal mehr aufs Klo rennen lassen als nötig aber es ist kein Horror wie z. b. Amnesia. Es ist ein Terror-Survivalshooter und darin einer der besten die ich je gespielt hab. Jedenfalls wenn man direkt auf Unmöglich anfängt. Denn die richtige Art einen Survivalshooter zu spielen ist auf die härteste Art. Zudem ertrinkt man in den niedrigeren Stufen praktisch in Medkits und Ammo.

DS3 hat es jedenfalls gemeistert einem das überleben schwer zu machen. In den klaustrophobisch engen Gängen verlassener Raumschiffe, unterirdischer Bunker oder eisiger Schluchten wird man mit Gegnern dermaßen überschwemmt das man schnell an adrenalingetriebener Panik leidet und seine Schnappatmung wieder unter Kontrolle kriegen muss.

Die Level sind unglaublich schön designed und verstreute Audio-/Textlogs lassen einen an der Geschichte des Planeten teilhaben. Allerdings ist mir negativ aufgefallen das einige Nebenmissionen ein und die selbe Levelstruktur verwenden. Und ja, es gibt ab und zu optionale Nebenmissionen um an mehr Ausrüstung für das neue Craftingsystem zu kommen, in dem man sich seine Werkzeuge nach belieben, die richtigen Teile vorrausgesetzt, zusammenbauen kann. Ein klassisches MG mit Granatwerfer oder ein Nietengewehr mit einem Plasmaschneider, das kombinieren des DS-Waffenarsenals machte mir fast so viel Spaß wie das ausprobieren an der nächsten scheinbar unerschöpflichen Welle.

Es gibt auch Abschnitte mit menschlichen Gegnern in denen man von dem dürftigen Deckungssystem gebrauch machen sollte. Aber diese Kämpfe sind so selten das sie auf mich eine erfrischende Wirkung hatten. Als letztes gibt es ja noch den Koopmodus, welcher auch mit einigen eigenen Missionen daherkommt. Ich würde aber raten zuerst allein reinzugehen, für optimales Survival Feeling.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

70

wasserfall89

10. Februar 2013auch auf einfachster Stufe extrem schwer

Von (28): Obwohl das Spiel sowohl in Sachen Grafik und Soundkulisse brilliert ist es selbst auf der einfachsten Stufe zu schwer. Gegen eine Horde Gegner hat man mit der trägen, trotz Gamepadunterstüzung, Steuerung praktisch keine Chance heil davon zu kommen. Der liebe Isaac lässt sich beim Ausweichen bei Attacken ganz viel Zeit und wird dann regelrecht gemetzelt, nicht zuletzt auch wegen den überaus ineffizienten Waffen hat man somit keine Chance und stirbt viel schneller als einem lieb ist. Weiter musste ich zuerst den Origin Installer vom Internet runterladen bevor ich überhaupt das Spiel installieren konnte und der hat dann trotz 10 MBit Internet Leitung satte 2 Stunden fürs Update gebraucht. Schade ums Geld zumal es ja wieder einmal mehr nur ne sinnlose Ballerei und die Story in etwa so interessant ist wie wenn in China ein Reissack umfällt.

0 von 7 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

70

BuffaloBill

10. Februar 2013Ist das noch ein Teil der Reihe?

Von (20): Meiner Meinung nach: Nein! Es ist kein Dead Space.
Wie leider erwartet, ist dieses Spiel für mich ein Flop. Die Überschwänglichkeit, mit der viele dieses Spiel bewerten, kann ich nicht teilen, vor allem nicht als Fan der ersten Stunde.

Grundlegende Änderungen:
-Einheitsmunitionstyp
-Necromorphs wurden umdesigned/entschärft, nun reicht schlichtes Draufballern zum Töten, Gliedmaßen geben lediglich Schadensbonus
-"Deckungssystem", welches diese Bezeichnung nicht verdient hat
-Waffenbausystem, die einzige sinnvolle Neuerung

Die Negativpunkte überwiegen deutlich:

Angefangen mit ein schrecklichen Menschen-KI, dem ständigen Necromorphspamming und den NICHT vorhandenen Schockeffekten bis hin zu dem Ressourcenüberfluss und ständigen Cutszenes. Die Synchronisation ist grausig! Nur die Story ist lohnenswert, das Gameplay ist schlampig und nicht geeignet für so viel übertrieben ausgebaute Action!
Der Schwierigkeitsgrad ist massiv gesunken.

Pluspunkte sind die Grafik, die interessante Geschichte und das neue Waffensystem.

Zusammenfassend kann ich leider nur sagen: Dead Space 3 ist nur noch ein Action-Shooter, der an möglichst viele Kunden verkauft werden soll.

Der Horror hat sich nun entgültig verabschiedet, zugunsten der übertriebenen Non-Stop-Action.

Sehr schade.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 6 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

96

Faultier749

08. Februar 2013Tolles Spiel mit gutem Koop-Modus

Von (2): Meiner Meinung nach ist Dead Space 3 ein tolles Spiel geworden. Auch wenn das Spiel auf viele Horrormomente verzichtet, trumpft das Spiel mit einem Brillianten Coop Modus welcher wirklich Spaß macht. Ich empfehle es jedoch mit einem Freund zu Spielen. Die Grafik ist sehr gut gelungen und die tollen Lichteffekte sorgen für eine Bombastische Athmosphäre welche in den Sequenzen in welchen ihr schwerelos durch den Raum gleitet deutlich werden. Auch das neue Crafting System macht Spaß auch wenn es einige Zeit braucht bis man alle Bauteile zusammenhatt die man braucht.

Im Endeffekt kann ich sagen das das Spiel gut gelungen ist und Fans von Dead Space 1 und 2 werden auch ohne die Horrormomente Spaß am Spiel haben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

86

XCreeperReaperX

08. Februar 2013Ein würdiger Nachfolger

Von gelöschter User: Das Geheimnis um die Marker wird endlich gelüftet. oder doch nicht?
Dead Space 3 bringt uns zurück in den Kampf gegen die mysteriösen Marker. Im Mittelpunkt, wer auch sonst, Isaac Clarke alias Der Markerkiller. Nach den Geschehnissen aus Teil 1 und 2 wollte er nur eines: Ruhe und Frieden. Nur leider funkten ihm da wieder einmal die Necromorphs dazwischen. Schon kurz nach Beginn des Spiels treffen wir auf Anhänger der Unitolgy, eine Religion die glaubt das die Marker der Schlüssel zum ultimativen Frieden sei. Mit diesen zwielichtigen Typen lässt der Ärger nicht lange auf sich warten und schon wimmelt es überall nur so von Necromorphs, da die Unitologen einen Marker aus dem Marker-Testlabor ''befreit'' haben. Nur Knapp einer Kugel in den Kopf entkommen findet Isaac sich auf einem Haufen von Leichen wieder. Und wer klopft fröhlich an um ihn guten Tag zu sagen? Natürlich ein paar Necromorphs, die sogar menschliche Waffen benutzen.
Aber ab hier erstmal Schluss mit dem Spoilern. Kommen wir zu den Fakten:

Dead Space 3 setzt diesmal auf mehr Teamplay. Man begegnet öfter anderen Menschen ohne das diese nur durch Telekommunikation zu erreichen sind oder gar reglos in der Ecke liegen. Schon damit wurde das Horrorlevel gesenkt. Zusätzlich hat man die Möglichkeit mit einem Partner die Kampagne zu bestreiten. Ab diesem Punkt dürfte es eher ein einfaches Ballerspiel sein. Aber Horror hin oder her, die Story wurde gut umgesetzt. Man kann nun auch Dinge ''craften'' oder Sucher-Bots entsenden, die dann wichtige Ressourcen sammeln. Ein bisschen Langweilig ist es schon das Plasmacutter und Raketenwerfer und Co. mit der gleichen Munition schießen, aber man kann nicht alles haben. Die neuen Monster sind auch gut gemacht. Besonders die ''Feeder'' passen gut in das Spiel, da sie die Verzweiflung der Menschen gut zum Ausdruck bringen. Schockmomente bietet Dead Space 3 natürlich genug. Alles in Allem kann man sagen das Dead Space 3 sich gut in die Reihe eingliedert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

Maximus_power

08. Februar 2013Großartige Fortsetzung

Von : Ich war zunächst etwas skeptisch über das Spiel aber die ersten 10 min haben mich sofort umgestimmt. Von der Atmosphäre her trifft es nicht die ersten beide teile sondern erschafft ein ganz eigenes Konzept. Dennoch ist es ein Schocker aber gruseln kann man sich nicht mehr.

Vom Schwierigkeitsgrad her hat sich nicht viel verändert jedoch agieren die Gegner nun viel schlauer, so stellen sie sich nun mitten im Kampf manchmal Tot oder drängen auch nun viel aggressiver in die Ecken eines Raumes. Jedoch sind die Menschlichen Gegner ziemlich schwach, so reicht nur ein Schuss um sie zu töten. Vom Zielen her sind sie auch nicht hellsten, sie schießen meistens WIRKLICH 1 meter DANEBEN!

Die Pc Steuerung ist sehr gewöhnungsbedürftig und für Anfänger oft der Grund warum man stirbt also sollte man sich ein Controller bereithalten.

Die Grafik ist sehr gut gelungen. Die licht Effekte sind ein schöner anblick jedoch nichts innovatives.

Die meisten Soundeffekte sind original vom ersten Teil.

Nun kommen wir zur Story. Sie ist viel Tiefgründiger als bei den ersten beiden Teile und ist allein deshalb ein Kaufgrund für alle die wissen wollen was nach der Sprawl passiert. Jedoch finde ich es schade das es in der Story nicht so viel über die Ereignisse der ersten beide Teile geht aber das soll man selber sehen.

Alles im allem ist es ein würdiger Nachfolger und man sollte wenigsten ein blick darauf werden.

Habt keine von den ganzen neuen Features es ist immer noch "Dead Space"

"Don't judge a book by its cover"

Viel Spaß beim spielen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

Spielesammlung

Dead Space-Serie



Dead Space-Serie anzeigen

Dead Space 3 in den Charts

Dead Space 3 (Übersicht)