Dragon Age 3 - Inquisition

meint:
Ein sehr gutes Rollenspiel in einer riesigen Welt, mit unzähligen Aufgaben und großartiger Geschichte mit etwas blassem Hauptcharakter. Test lesen

Auf weiteren Systemen:

Neue Videos

DRAGON AGE?  INQUISITION Official Trailer ? Game of the Year Edition
Dragon Age - Inquisition: "Trespasser" DLC Trailer
Dragon Age Inquisition - Trailer - The Descent DLC
DRAGON AGE?  INQUISITION Offizieller Trailer ? Drachento?ter (DLC)

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Dragon Age 3 - Inquisition von Bioware und Electronic Arts erzählt die Geschichte der Welt Thedas die durch ein verheerendes Ereignis in Dunkelheit gestürzt wird. Magier führen Krieg gegen die Templer und Drachen suchen gleichzeitig das Land heim. Ihr entscheidet euch zwischen Kämpfer Magier oder Schurke.Dragon Age 3 möchte es seinem Genre-Kollegen The Witcher 3 - Wilde Jagd gleichmachen und bietet eine offene Spielwelt. Außerdem haben moralische Entscheidungen weitreichende Konsequenzen.Dragon Age 3 - Inquisition läuft mittels einer modifizierten Version der Spielengine Frostbite 3.

Meinungen

90

203 Bewertungen

91 - 99
(142)
81 - 90
(40)
71 - 80
(10)
51 - 70
(4)
1 - 50
(7)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.7
Sound: starstarstarstarstar 4.6
Steuerung: starstarstarstarstar 3.8
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.5
Jetzt eigene Meinung abgeben 4 Meinungen Insgesamt

93

Lego-Star-Wars

01. Juli 2015Ein weiterer funkelnder Stern im Bioware-Universum

Von (11): Grafik (5/5): Kurz und knapp: Frostbite 3 Engine. Einfach genial!

Atmosphäre (4/5): Die Hauptstory ist sehr fesselnd. Es gibt selten Spiele, bei denen ich es kaum abwarten kann die Hauptstory endlich weiterspielen zu können, doch DA:I kann ich eindeutig dazuzählen. Alle Nebenquests sind abwechslungsreich und machen auch sehr viel Spaß - können aber mit der Hauptstory nicht mithalten. Die Dialogoptionen, inklusive verschiedener Romanzen, sind gut umgesetzt, doch manchmal fehlt mir auch mal eine richtig aggressive Auswahlmöglichkeit mit fatalen Folgen. Die offene, in Gebiete geteilte Welt, bietet unterschiedliche klimatische Areale und meistens mindestens einen Drachen. Aber Vorsicht: Drachen haben hier alle einen sehr hohen Schwierigkeitsgrad und machen dem Titel alle Ehre. Die verschiedenen Klassen bieten eine ausreichende Vielfalt an Fähigkeiten, um Kämpfe gut meistern zu können. Auf Bugs bin ich sogar vor den Updates nicht gestoßen.

Sound (5/5): Der Soundtrack passt perfekt zu den Video Sequenzen der Hauptstory und fügt dem visuellen Geschehen teilweise epische Melodien hinzu, die mich als Soundtrack-Fan begeistern. Auch in den frei erkundbaren Gebieten sorgt die Musik für die richtige Stimmung. Perfekt!

Steuerung (5/5): Das bekannte System aus Dragon Age: Origins. Taktische Kamera, Kameraansicht durch Rechtsklick drehen, mit Linksklick oder Zahlen Fähigkeiten wählen. Soweit nichts besonderes. Doch zusätzlich wurde der Standardangriff mit einem "Point & Click"-System erweitert. Ein Klick in die Richtung eines Gegners lässt also z. B. das Geschoss auf diesen zufliegen. Das gibt dem Spiel eine noch freiere Wirkung.

Sonstige Kritik:
Die Hauptstory, die einfach der schönste Teil des Spiels war - typisch Bioware - ist leider etwas kurz und hätte ruhig noch etwas länger sein können! Das macht dann auch den Abzug eines Sterns in der Kategorie "Atmosphäre" aus.

Fazit: Für mich ist Dragon Age Inquisition das bisher beste Bioware Spiel. Ein MUSS für jeden RPG-Fan.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

96

Garth

26. November 2014Ein würdiger Nachfolger

Von (27): Dragon Age Inquisition ist eines der wenigen Spiele, die ich mir vorbestellt habe. Und so etwas kommt so gut wie nie vor. Nur wenn mich ein Spiel vollkommen mit Trailern oder Gameplay-Videos begeistern kann und ich die Vorgänger sehr gut fand. Und Inquisition übertrifft sogar meine Erwartungen.

Fangen wir mal mit dem offensichtlichen an. Grafisch ist das Spiel wirklich Bombe. Ernsthaft, das einzige was man nun noch verändern könnte, ist die Mimik. Und das ist schon Kritik auf ganz hohem Niveau. Der Sound ist auch durchaus gelungen. Zauber hören sich gewaltig an, Schwert- oder Hammerschläge wuchtig , die Synchronisation ist bis auf ganz wenige Ausfälle sehr gut und der Soundtrack ist erste Sahne.

Die Open-World, die das Spiel nun besitzt, ist definitiv ein Gewinn für die Serie. Ich bin kein Fan davon, dass zurzeit jedes Spiel anscheinend besser wird, wenn es Open-World ist, aber bei Dragon Age kannst du stundenlang die Gegend erkunden und Nebenmissionen machen, ohne das es langweilig wird. Das hat jedoch leider zur Folge, dass die Bioware-Typisch gute Hauptstory mehr in den Hintergrund rückt.

Ein weiterer Punkt, der in Biowares Spielen wichtig ist, ist der Umgang mit seinen Gefährten und Beziehungen. Diese sind meiner Meinung nach dynamischer und realer als in den bisherigen Bioware-Spielen. Zumal diese nun endlich mehr zu sagen haben, als ein Dialog pro Person nach einer Hauptstory-Mission.

Die Steuerung finde ich, anscheinend im Gegensatz zu den meisten, nicht allzu schlecht. Da ich eh immer am liebsten aus der 3rd Person Sicht gespielt habe und damit größtenteils auch super mit klar kam, benutze ich die "Von oben" Sicht eher seltener. Wenn, dann reicht diese mir zumindest vollkommen aus. Das einzige, was wirklich störend ist, ist die Tatsache, dass man nur eine begrenzte Anzahl an Zaubern in seiner Hotkey Leiste haben kann.

Alles in allem ist Inquisition ein unglaublich gutes Spiel. Meiner Meinung nach das Spiel des Jahres. Absolute Kaufempfehlung!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
11 von 11 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

mmorpgfre

24. November 2014Genau so sollte es sein

Von : Erstmal ein dickes Lob an die Entwickler. Ich habe mich so gefreut als ich den allerersten Trailer zu Dragon Age Inquisition gesehen habe, habe die beiden alten Teile + Dlc's mehrmals durchgespielt.

Habe jetz ungefähr 30 Spielstunden und das Spiel fasziniert mich einfach total. Das einzige was ich bemängeln kann ist die Steuerung, aber das ist pure Nebensache. Wo ich auf die erste Mission geschickt wurde war mein erster Gedanke: Wie groß ist diese Map bitte? Ich hab bei der ersten Map "Die Hinterlande" allein schon mindestens 10 Stunden verbracht und nicht einmal alle Quest beendet. Der Content dieses Spiels ist enorm.

Es gibt so viele Ressourcen die man während der Quest sammeln kann, um starke Waffen, Verbesserungen oder Rüstungen herzustellen. Man braucht dafür natürlich auch Baupläne die man findet, während man unterwegs ist.

Die Charaktere haben Wiedererkennungswert, ich persönlich finde jeden davon sehr gut gelungen. Jeder Charakter ist einzigartig und man kann sich die Seele vom Leib reden. Soviele Dialogoptionen gab es bei keinem der Vorgänger. Romanzen sind natürlich auch möglich, ja sogar für Homosexuelle sind da keine Grenzen gesetzt.

Die Geschichte schreibt ihr selber, jede Entscheidung hat eine gravierende Auswirkung, der Lauf der Geschichte wird auch dadurch geregelt welches Volk ihr gewählt habt und welche Klasse.

Ihr habt 3 verschiedene Berater die ihr mit Missionen versorgen könnt. Jenachdem welchen ihr für die Mission wählt, gibt es eine andere Belohnung und die Dauer wird auch dadurch bestimmt. Fast so wie wenn man seine Assassinen auf eine Mission schickt, nur umpfangreicher.

Dann sage ich noch was zum Kampfsystem. Es ist eine Mischung aus den beiden Vorgängern, nicht zu taktisch wie der erste Teil, aber auch nicht so actionreich wie der zweite Teil, ich persönlich finde die Mischung ziemlich gelungen und es macht Spaß.

Fazit: Gänsehautmomente, spaßige Kämpfe, wundervolle Atmosphäre und eine gute Methode sein Geld lohnenswert auszugeben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
15 von 19 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

jimminy32

24. November 2014Es ist nicht alles Gold was glänzt

Von (7): Dragon Age 3 Inquisiton sieht sehr gut aus . Grafik und Sound sind Klasse .
Das Kampfsystem ist etwas gewöhnungsbedürftig aber wenn man es erst eimal drauf hat , kein Problem .
Das Charakteraufwertungssystem ist übersichtlich angeordnet .

Das erste was einem klar sein sollte , dies ist keine Fortsetzung von Dragon Age Origins oder Dragon Age 2 .
Während sich die beiden Titel mit der Bekämpfung der dunklen Brut befasst , läuft diese Geschichte hier in eine andere Richtung .
Manche Orte und Personen kennen wir aber aus den anderen o.g. Titeln . Es gibt aber auch Charaktere die wir noch nicht kennen .

Natürlich hat diese Spiel auch kleine Mankos.
Was ich persönlich nicht gut finde ist die riesige offene Spielwelt in der man sich doch sehr schnell verlaufen kann .
Es ist nicht wie in den anderen o.g. Titeln so das man einen klaren Weg geht zur erfüllung der Aufgaben sonder hier bekommt man immer neue Aufgaben dazu wo man dann schnell den Überblick verliert .

Mein Fazit : Für Fans dieser Reihe ist dieses Spiel eine lohnenswerte Investition . Für diejenigen die sich das Spiel nur so zum Spass kaufen wollen ist es zwar sehenswert aber kein muß . Denen rate ich dann zu anderen Titeln wie der Elder Scrolls Serie .

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 15 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

Spielesammlung

Dragon Age-Serie



Dragon Age-Serie anzeigen

Dragon Age 3 in den Charts

Dragon Age 3 (Übersicht)