The Elder Scrolls 5 - Skyrim

meint:
Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres.

Auf weiteren Systemen:

Neue Videos

Skyrim: Creation Kit
Skywind - Rekindle
Skywind - 'Archipelago' Trailer
Enderal - The Shards of Order: Trailer

Bilder

Alle Bilder

Add-Ons

Add-Ons:
The Elder Scrolls 5 - Skyrim Hearthfire 80

Publisher: Bethesda - Genre: Rollenspiel Skyrim Hearthfire (PC)

spieletipps meint: Kurze, aber günstige Erweiterung zu Skyrim, die euch eigene Häuser bauen lässt. Nur empfehlenswert für Handwerks-Begeisterte.

Enderal

Publisher: SureAI - Genre: Rollenspiel Enderal (PC)

spieletipps meint: Bei dem Rollenspiel handelt es sich um eine "Total Conversion", eine Mod zu Skyrim, die daraus ein komplett neues Spiel macht.

The Elder Scrolls 5 - Skyrim Dragonborn 86

Publisher: Bethesda - Genre: Rollenspiel Skyrim Dragonborn (PC)

spieletipps meint: Bisher umfangreichste Erweiterung von Skyrim. Neue Gegner, Gegenstände und Zauber. Lediglich das Drachenreiten fällt etwas mager aus.

Skyrim - Dawnguard 80

Publisher: Bethesda - Genre: Rollenspiel Dawnguard (PC)

spieletipps meint: Neue Gegenstände und die Vampirlords fügen sich wunderbar ins Spiel ein. Für den maximalen Spielspaß in der Mitte des Spiels einsteigen.

Beschreibung

The Elder Scrolls 5 - Skyrim von Entwickler Bethesda ist der Nachfolger des bekannten Rollenspiels Oblivion. Euch verschlägt es in das verschneite Skyrim im Norden Tamriels. Um den Kontinent zu retten, stellt ihr euch den Drachen. In klassischer Rollenspiel-Manier verbessert ihr euren Charakter und Ausrüstung. Ohne Klassenauswahl wählt ihr aus zehn Rassen und steigt in der Stufe auf, indem ihr eure Fähigkeiten einsetzt. Technisch basiert Skyrim auf der neuen Creation-Engine - so sieht die Grafik des Spiel noch einmal besser aus als bei Vorgänger Oblivion.

Systemanforderungen

Minimum:

Betriebssystem: Windows XP, 7, Vista (32 oder 64 Bit)
Prozessor: 2 GHz Dual-Core-Prozessor
RAM: 2 GB
Festplattenspeicher: 6 GB
Grafikkarte: DirectX 9c-Grafikkarte mit 512MB RAM

Empfohlen:

Betriebssystem: Windows XP/7
Prozessor: Quad-Core Intel-/AMD-Prozessor
RAM: 4 GB
Festplattenspeicher: 6 GB
Grafikkarte: Nvidia GTX 260/AMD Radeon 4890 oder besser

Meinungen

93

5704 Bewertungen

91 - 99
(4928)
81 - 90
(447)
71 - 80
(97)
51 - 70
(20)
1 - 50
(212)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.5
Sound: starstarstarstarstar 4.6
Steuerung: starstarstarstarstar 4.4
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.8
Jetzt eigene Meinung abgeben 331 Meinungen Insgesamt

97

Kuroko

11. November 2015Eine Legende in der Geschichte der Videospiele

Von (5): Atemberaubend. Faszinierend. Einfallsreich. Riesig. Dies sind nur ein paar Wörter die dieses Meisterwerk beschreiben. Denn zu diesem Spiel lässt sich viel mehr sagen, als ich hier schreiben kann. Deshalb versuche ich, mich kurz zu fassen.

Skyrim ist der nächste Teil der "The Elder Scrolls" Reihe. Bethesda hat sich mit diesem Spiel wieder selbst übertroffen. Dieses Spiel bietet eine gigantische Welt, viele Kreaturen und Waffen sowie Rüstungen und Magie.

Es gibt viele Rassen, man kann seinen Charakter beliebig anpassen (Augenfarbe, Gesicht usw.) und die Story in diesem Spiel basiert teilweise auf den Entscheidungen, die der Spieler trifft. Ob man sich den Kaiserlichen oder den Sturmmänteln anschließt, wie man seine Kräfte einsetzt, ob man gut oder böse ist bleibt völlig dem Spieler überlassen.

In der Story geht es um die Rückkehr der Drachen und der Spieler, das Drachenblut, ist die einzige Person, die diese aufhalten und den Anführer der Drachen besiegen kann. Als Drachenblut kann man mit den Drachen kommunizieren und ihre Schreie lernen, seien es nun ein Frost- oder ein Feueratem, und diese gegen sie einsetzen. Die Story ist allerdings relativ kurz gehalten, dies wird allerdings durch die Nebenquests wieder ausbalanciert. Es gibt gefühlte hunderte von denen, sie mögen vielleicht nicht besonders kreativ sein, doch es macht dennoch Spaß, sie zu erfüllen.

Die Auswahl an Waffen ist riesig. Von Äxten bis zu Streitkolben - man muss allerdings nicht nur mit Waffen kämpfen - die Magie spielt ebenfalls eine große Rolle. Die Auswahl an Magie ist genauso riesig.

Grafisch gesehen ist dieses Spiel ebenfalls top - hier und da gibt es zwar einige hässliche Texturen, doch diese bemerkt man nicht wirklich. Außerdem gibt es viele von der Community hergestellte Modifikationen mit denen man die Welt noch verschönern kann.

Es lässt sich sagen, dass dieses Spiel durchaus ein Meilenstein in der Geschichte der Videospiele ist. Dieses Spiel punktet in jedem Aspekt. Ein Muss!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

97

theYentl

06. November 2015Legendär und das mit Recht

Von (5): Ich habe mir The Elder Scrolls Skyrim vor gut 2 Jahren gekauft und kann noch heute sagen dass es ein absolut legendäres Spiel ist.

Die Map ist wundervoll groß mit etlichen Quests und durch die Erweiterungen sogar vergrößerbar. Man merkt zwar nach 200-300 Spielstunden, dass man bereits vieles gesehen hat und sehnt sich manchmal auch nach einem anderen Landschaftstyp als viele Berge, Schnee und Grau aber gut, Tropen kann man in Himmelsrand nicht erwarten. (Außer man installiert sich die passenden Mods)

Die Steuerung ist ziemlich klassisch, WASD und man kann eigentlich sofort ins Spiel einsteigen.

Graphisch war das Spiel als es damals erschien absolut Top, für die heutigen Verhältnisse kann es ohne Mods nicht mithalten, aber was erwartet man bei einem älteren Spiel?

Etwas ätzend können manchmal Ladezeiten oder kleinere Bugs sein aber das ist auch nicht weiter tragisch.
Die Musik des Spieles ist absolut genial, macht unendlich Laune und passt.
Ein besonders schöner Aspekt sind die vielen Karrieremöglichkeiten. Diebesgilde, Dunkle Bruderschaft, Bardenakademie, Akademie von Winterfeste ect. Damit verbunden auch viele Quests und tolle Storys.
Auch wenn ich sagen muss, dass es manchmal etwas eintönig sein kann, nachdem man mehrere hundert Stunden in das Spiel investiert hat, ist es immer noch einer der besten Langzeitspiele die ich kenne.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Magicmetal

06. November 2015Skyrim...just do it

Von :
Storyline/Quest
Was dem beginnenden Skyrim-Spieler nicht nur anhand der Kartengröße bald auffallen wird, ist die hohe Anzahl der QuestsGerade am Anfang des Spiels führt das gerne mal zu dem ein oder anderen sorgenvollen Blick ins Questmenü, sowie anschließend auf die Karte, um auf dieser festzustellen, dass die Questziele quer über die (wie bereits erwähnt ziemlich große) Karte verstreut sind. Nachdem die ersten Quests erfolgreich verarbeitet sind bzw. ihr wie ich einfach ziellos durch Himmelsrand gelaufen seid, solltet ihr genug Orientierungspunkte gefunden haben, um nachfolgende Questziele am anderen Ende der Karte schnell zu erreichen( Ja ich nutze die Schnellreise-Hate me). Die Quests bieten sowohl spieltechnisch als auch storytechnisch viel Abwechslung und der dramaturgische Aufbau der meisten Quests ist wirklich gelungen, sodass man die soeben angefangene Questreihe garnicht unterbrechen will. Die Dialoge sind mit mehreren Optionen ausgestattet und auch sonst ist man in seinen Entscheidungen weitgehend frei. Die größeren Quests bieten meist nützliche Verbesserungen.

Kampfsystem

Das Kampfsystem(und sonstige Talente) sind im Talentbaum untergebracht. Hier kann man sich auf einen Kampfstil festlegen(Änderungen möglich). Hat man sich dann festgelegt, wird der Kampfstil allerdings nach einigen (hundert) Stunden doch sehr eintönig. Hier hätte ich mich über mehr Kombinationsmöglichkeiten gefreut.

Grafik/Atmosphäre

Die Grafik ist an sich heutzutage nichts besonderes, fällt aber nicht negativ auf. Die Atmosphäre ist sehr davon abhängig, wo ihr gerade seid...es gibt wunderschön gestaltete Landschaften und Dungeons, allerdings findet man auch häufig die "Durchschnittshöhle" oder einen sehr monoton wirkenden Bergabschnitt. allerdings fällt das erst nach längerer Spielzeit wirklich auf.

Subjektive Meinung

Wie im Text zuvor bereits angedeutet, habe ich bereits einige hundert Stunden mit Skyrim verbracht..die Frage, ob ich es für spielenswert halte erübrigt sich somit.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

94

Daleilama

06. November 2015Ein schier endloses Spielvergnügen

Von (2): Meiner Meinung nach gibt es in Skyrim nicht nur eine wahnsinnig große Spielwelt zu erkunden, mit zahlreichen wunderschön gestalteten Orten, sondern auch hunderte vieler kleiner Geschichten zu entdecken.

Die Hauptgeschichte ist zwar relativ schnell geschafft, doch liegt bei Skyrim der Spielspaß auf jeden Fall auch darin, sich Zeit zu lassen die Spielwelt zu erkunden, ein wenig zu Reisen und sich eine wirkliche Reputation zu erstellen, bevor man allzuweit in die Hauptgeschichte vordringt.

Man kann sich gut und gerne zwischen den Aufgaben von allerlei ablenken lassen und wird dafür stets belohnt, wenn auch im späteren Spielverlauf nicht mehr durch stärkere Waffen, aber mit liebevoll erstellten und detail reichen Geschichten.
Auch Humor besitzt das Spiel zu genüge, sowie zwischenzeitliche Weckrufe durch den einen oder anderen wild gewordenen Drachen.

Sollte einem das Spiel an sich etwas zu wenig bieten - Kein Problem! Unzählige Mods wurden von Fans bereitgestellt und warten darauf implementiert zu werden, um euch zum lachen zu bringen oder aber die Schwierigkeit des Spiels ein weiteres Mal zu erhöhen, damit auch der Hardcore Fan sich nicht beschwert!

Hin und wieder schafft der ein oder andere es natürlich das Spiel ein wenig aus den Linien zu holen, und erwischt noch einen oder den anderen Bug, jedoch lässt man sich bei Skyrim nicht von solchen aufhalten, vielmehr freut man sich bei dem ein oder anderen dass man etwas zu lachen hat.

Zusammengefasst ist das Spiel natürlich nicht perfekt, aber ein Riesenspaß für jeden der Mystery, Science-Fiction und/oder Mittelalter mag. Man freut sich bereits auf die nächsten Skyrim Spiele, aber bis dahin werden fleißig weiter Mods ausprobiert!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

71

frick

06. August 2015Story überzeugt nicht, mich zumindest

Von : Zu aller erst :

Gamplay (8/10) :
Die Steuerung und alle Spielelemente sind wie ich finde, gut gelungen, mit Tastatur etwas schwierig zumindest zu Anfang und mit einem Xbox-Controller spielerisch tadellos !

Sound(-effekte) (9/10) :
Musik ist immer passend, Effekte klingen glaubhaft und lassen kaum Kritik zu.

Grafik (9/10) :
Auch hier lässt sich kaum was zu sagen, bis auf das z.B Blut nicht ganz gut dargestellt wird oder wenn man mit einem Feuerzauber auf dem Boden zielt die verkohlte Grafik ebenfalls nicht so besonders aussieht und auch eigentlich hätte weg gelassen können.

Atmosphäre (10/10) :
In der Welt von Skyrim fühlt man sich gleich zu Hause, wenn auch die erste Szene alles andere als ein Gefühl von zu Hause sprechen kann, die Drachen und alles drum herum wirkt sehr glaubhaft, Haus kaufen, Frau oder Mann ehelichen all das ist möglich. Die Reaktionen auf einem sind je nach Rasse auch sehr unterschiedlich. TOP!

Zu guter letzt Story ...

Story (6/10) :
Wie die Überschrift es vermuten lässt bin ich, auch so gut alles sein mag von dem wichtigsten überhaupt nicht überzeugt,mich anfangs auf eine epische Story eingestellt, begann auch alles super dramatisch, versprühte eine Lust auf mehr. So spielte ich mich in den hohen Ränge der Gefährten, war Meuchelmörder Nummer 1 in der Dunklen Bruderschaft .
Der Kern - die Geschichte war vor allem zum Schluss enttäuschend, mit verzauberter Drachenrüstung und Drachendolche war der Weltenfresser fast schon weniger als ein Zahnstocher für mein Charakter und das Ende, genau so fade wie der ganz große Boss selbst ! Auch die DLCs bieten nicht viel, bis Dawnguard wo vor allem Serena sehr heraus stach und die Story um sie herum auch sehr pakend war, mehr als die Geschichte, um unseren namenlosen Helden

Fazit:
Skyrim ist gut gelungen nur das für mich das wichtigste einfach nicht das her gab was ich mir vom DEM großen RPG-Hit versprach und Story technisch WEIT von Gothic entfernt ist !

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

75

strangelove

29. Mai 2015Kommentar zu "The Elder Scrolls 5 - Skyrim"

Von (20): "Skyrim"--ein Spiel, das 2011 für Aufruhr in der Welt des Gaming sorgte. Und definitiv ein gutes Spiel! Aber, so weiß ich es hauptsächlich aus zweiter Hand, es hat einige Hardcore-Fans etwas bis sehr enttäuscht. Mir persönlich hat es Spaß gemacht, denn ich bin immer für Adventure-Games zu haben, allerdings bin ich auch kein großer "Elder Scrolls"-Fanatiker, im Gegensatz zu einigen Leuten, die ich kenne. Sicherlich möge man sich jetzt fragen, was diese Leute an "Skyrim" auszusetzen haben--aber um das zu beantworten, schreibe ich ja diese Meinung, die, so soll gewarnt sein, keinesfalls Bethesdas Werk verschmähen soll, sondern sich einfach nur kritisch mit ihm auseinandersetzen; dafür werde ich zwei häufig genannte Punkte erläutern, so gut ich es kann:


1.) Häufig beschwert wird sich über die Vereinfachung des Spielprinzips, die seit "Oblivion" stattgefunden haben soll. Damit ist gemeint, dass z.B. das Navigieren durch die Spielwelt mit dem neuen Marker-System einfacher denn je ist. Dies ist eine Beschwerde oft hervorgebracht in Bezug auf "Morrowind", welches ein roheres Navigationssystem als seine beiden Nachfolger hatte. Nämlich muss man sich in diesem Spiel an tatsächlichen Schildern orientieren, um zu seiner Destination zu gelangen. Dies wird oft als Ursache für ein besseres Spielgefühl angeführt: dass es den Sinn des Abenteuers hervorhebt und auch dass es das Spiel schwieriger macht.

2.) Einige Leute behaupten, dass Spiel hätte einiges der "Lore"-- ein deutsches Wort könnte den englischen Sinn mMn. nie perfekt erfassen--verstümmelt. Damit ist gemeint, dass einiges im Spiel widersprüchlich ist, mit dem, was man im anderen Teilen Tamriels über Himmelsrand gehört hat. Natürlich sieht man sofort, warum dies Hardcore-Fans abschrecken würde.

Summa summarum kann man aber nicht behaupten, der fünfte Teil der "Elder Scrolls"-Reihe sei ein schlechtes Spiel: denn der Sinn für Abenteuer und der Spielspaß stimmen schon. Aber es ist auch nicht herausragend.

3/4

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 11 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

97

Koritha

09. Februar 2015Skyrim, dunkel, kalt und doch gemütlich

Von (2): The Elder Scrolls 5 Skyrim

Charaktere: (Ich spiele nur weiblich)
Die Rassen sehen alle wunderbar aus
Ich finde sie so fast unverbesserlich.
Nur mir fehlen mehr Frisuren, Besonders längere Haare oder geflochtene Zöpfe. Besonders gut finde ich Khajiits. Sie sind jetzt richtig verschieden und sehen nicht mehr alle gleich aus. Auch die Nord und Kaiserlichen sehen personalisierter aus. Sie sehen auch nicht zu hübsch aus es wurde im Mittelalter gehalten.

Story:
Mir ist die Hauptstory etwas zu kurz,
aber sonst ist sie sehr gut. Dafür das das die Hauptstory so kurz ist gibt es viele spannende neben Quests.

Grafik:
Mittelmäßige Grafik...
Aber ich liebe die Umgebung von Himmelsrand ich finde es schön das es etwas dunkler und kälter aussieht das macht eine tolle Atmosphäre.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 7 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

xIAkiraIx

05. Februar 2015Meiner Meinung nach, reine Perfektion

Von : Skyrim ist einfach der Hammer. Die Spielatmosphäre hatte mich sofort gepackt, obwohl ich dachte: <Eine MIschung aus EGO-Shooter und Mittelalterrollenspiel, geht das?>

Meine Meinung hat sich nach der ersten halben Spielstunde um 180° gedreht und dann dachte ich: <DAS GEHT.>

Wie gesagt, ist die Spielatmosphäre himmlisch, der Sound ist nahezu immer passend und die Grafik ist, für eine nahezu riesige OpenworldMap sehr schön. Ein kleines bisschen nervig kann es sein, wenn man in ein unbekanntes Gebiet reisen muss und dort keinen Schnellreisepunkt hat, doch das macht die Atmosphäre und die ganzen killbaren NPCs wieder mehr als wett.


Meiner Meinung nach sollten sich alle die Skyrim holen, die aus Rollenspiele lieben. Dort gehört Skyrim zum Standart.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 9 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

wuestenmond84

02. Februar 2015Einfach episch

Von : The Elder Scrolls V Skyrim, wie könnte man es definieren.
Ein faszinierendes atmosphärisches umfangreiches Rollenspiel.
Natürlich hat Skyrim ( wie jedes andere Spiel) Schwächen welche bei der Masse an Stärken sich in Luft auflösen.
Steuerung ist ziehmlich einfach da kann man fast nichts falsch machen.

Die Grafik ist in Anbetracht der Größe der Map ziehmlich gut, wobei man diese natürlich noch verbessern kann durch Mods beispielsweise.

Der Sound passt perfekt zum Spiel.
Story ist ebenfalls gut gelungen, wobei es manchmal nervt wenn man in ein komplett unbekanntes Gebiet reisen muss wo man keinen Schnellreisepunkt hat, aber es gibt Mittel und Wege das zu überbrücken.
Falls man es dennoch schafft den Spielspaß zu verlieren gibt es noch zichtausend Mods die relativ einfach zu installieren sind. Diese werten das Spiel noch um ein vielfaches auf.

Fazit: Einfach ein muss für jeden Rollenspielliebhaber

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

GamingFan330

23. Januar 2015Geilstes Rollenspiel aller Zeiten

Von (5): Dieses Spiel ist ein Muss in jeder Fantasy, Mittelalter- und Rollenspielliebhabersammlung. Besonders die ganzen Nebenquests, die dem Spiel gefühlt nie ausgehen werden gefallen mir sehr gut und, dass man so ziemlich alle Gegenstände aus der Umgebung einstecken und verkaufen kann.

Was mir noch sehr sehr gut gefällt ist, dass man durch eigene Entscheidungen in einem Dialog den Spielverlauf so gesehen selbst bestimmen kann. Ich habe die Hauptquest erst einmal durchgespielt. Aber mit dem kompletten Spiel werde ich wohl nie fertig sein...was ich ziemlich cool finde

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

98

RaptorBG

27. Dezember 2014Bestes Spiel aller Zeiten ?

Von (5): Vorweg: Skyrim war mein erstes Spiel in diese Richtung und ich habe mich Anfangs nicht damit anfreunden können, habe mich dann aber genauer damit beschäftigt und es schnurstracks eines meiner Lieblinsspiele.
Man kann es mit einem Wort beschreiben: Perfektion!
Die Atmosphäre ist bombastisch und hat mich für mehrere hundert Stunden nicht losgelassen. Der Kampf gegen die Drachen mit deren Fähigkeiten, der Soundtrack, die Spielwelt, die abertausend Quests und die tausend Skillmöglichkeiten... herrlich!
Dieses Spiel ist samt Add-ons einfach nur göttlich und bietet so viel Spielspaß.
Ich kann es nur jedem empfehlen und es ist auf jedenfall ein Titel der Chancen auf den Titel ,,Bestes Spiel aller Zeiten" hat.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
9 von 10 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

ringostar12349876

12. Dezember 2014Skyim, das beste Rollenspiel auf dem Markt

Von (6): Ich habe mir Skyrim gekauft und hab direkt angefangen zu spielen. Ich war hin und weg. Die Grafik war verdammt gut für ein Open-World Game und die Stimmen und alles hat mich beeindruckt.

Als der Vorspann zuende war wollte ich direkt die ganze Welt erkunden weil es einfach einen fesselte. Ich verbrachte pro Tag sehr sehr viele Spielstunden und bin in kürzester Zeit gut geworden.

In Skyrim kann man sich selbst aussuchen wie man spielt. Durch die Rassen werden einzelne Attribute gefördert (z.B. Ork = Krieger , Hochelf = Magier)
und das hat mich total fasziniert. Schnell habe ich meine Spielweise gefunden und ehe ich mich versah war ich der gefürchtetste Waldelf in Skyrim. Schon ein tolles Gefühl.

Die Story ist sehr sehr gelungen genauso wie die Waffen Vielfalt. Insgesamt ist Skyrim meiner Meinung nach das beste Rollenspiel was es je gab. Ich kann es nur weiter empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

roho

28. Juli 2014Bestes Rollenspiel was es auf dem Markt gibt

Von (2): The elder Scrolls V Skyrim, ich muss an so viel denken wenn ich diesen Namen höre!
Immer wenn ich es Spielen darf danke ich Gott für dieses großartige Spiel!
Abwechslung ist geboten!
Die Musik hat es verdient neben Mozart und co. zu existiert!
Es hat den besten Sound!
Selbst die Grafik ist sehr ansehnlich!
Kleiner - Punkt ist das es in dieser wirklich sehr großen Map und der wirklich gelungenen Umgebung (ach schon wieder ein + Punkt) zu wenig "Action" gibt.
Fazit:
Ein Spiel was man mindestens mal angespielt haben muss, nein man sollte es besitzen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
7 von 33 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

1

Steuerung

21. Juli 2014Steuerung

Von : Mag ja sein, dass Skyrim ein tolles Spiel ist. Nur kann das kaum einer erfahren. Intro Klasse. Man ist heiß auf das Spiel.

Dann verliert man sofort den Spaß am Spiel. Mit Mühen erreicht nach ca. 10 Minuten ein Springhindernis, dass für mich nicht überwindbar ist. Spaßfaktor minus unendlich. Systemsteuerung - Spiel deinstallieren.

Hatte ja einen interessanten Nachmittag: Spiel bestellen, Download, Charaktererstellung und ein tolles Intro.

Den Entwicklern ist wohl entgangen, dass eine Maus drei Tasten hat, dass die Tasten asd nicht nötig sind, wenn man weiß, was eine Maus ist.

Kommentar: unspielbar. Entwickler, die man in die Wüste schicken sollte.

3 von 112 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

96

Game-Kaiser

07. Juli 2014Eine sehr große Reise durch eine wunderschöne Welt

Von (29): Skyrim beginnt mit der Auswahl eines Charakters, der sogar gleich daraufhin hingerichtet werden soll. Doch da sich wieder Drachen durch das große Land tummeln und oft Zerstörungen anrichten, geht die Geschichte durch einen Fluchtversuch wieder weiter. Skyrim ist ein riesengroßes Land, in dem man sau viel entdecken kann. Man kämpft mit Zauberei oder mit Nahkampfwaffen gegen Tiere und Monster und levelt sich mit Fertigkeitsstufen in Form von Sternzeichen auf.
Es gibt tausende von Gegenstände zu sammeln und es gibt hunderte von Charakteren und hunderte von Quests die auf einen warten. Jeder Charakter hat eigene Unterhaltungen parat und weitere Quests die man sich aussuchen kann. Die Hauptgeschichte scheint über die Drachen zu erzählen, die unerwartet immer wieder irgendwo in Dörfern und Landschaften auftauchen und je nachdem wie sie drauf sind, die Menschen und Tiere angreifen. Oft braucht es da gleich eine ganze Mannschaft um den Drachen nach kurzer Weile in die Knie zu zwingen. Manchmal hat man das Gefühl, dass diese eine Art unterschiedliches Aggressionslevel haben. Denn während manch einer im Sturzflug mit einem Donnern auf den Boden herabfällt und unerbittlich angreift, gibt es manch andere die einfach seelenruhig durch die Landschaft gleiten, es sei denn sie werden angegriffen.

Skyrim ist nicht nur riesig, sondern ist auch sehr was für das Auge. Alles sieht super aus, die Kampfsteuerung hätte aber ruhig noch etwas mehr Varianten haben können. Für Skyrim würde ich fast volle Punktzahl geben, denn in Sachen Rollenspiel, kann man sich schon fast nichts schöneres vorstellen, als das was man in diesem Spiel zu sehen bekommt. Man kann ewig lange daran spielen, man kann sich sogar bei Bedarf hunderte unterschiedliche Mods holen die das Spiel nochmal mehr erweitern und ausbessern und kann sehr viele unterschiedliche Geschichten von Menschen und Tieren miterleben. Ganz kurz gesagt: Sehr super.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
8 von 9 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

96

LeeKaGamer

18. Mai 2014Ein unvergleichliches Abenteuer

Von (3): Um für euch zu Beginn erst einmal meinen ersten Eindruck von Skyrim wiederzugeben: Dieses Spiel ist episch!
Nach dem 5-10 minütigen Prolog wird man in die riesige, natürlich frei begehbare, Welt entlassen, die durch die beeindruckende Grafik ebenso beeindruckende Panoramen zu bieten hat. Selbstverständlich gibt es unzählige Dungeons, die dafür sorgen, dass man einfach immer etwas zu tun hat. Das quasi jeder NPC seine eigenen, teils sehr alltäglichen, Probleme hat trägt noch zusätzlich zu der unglaublichen Atmosphäre bei. Außerdem macht der ausschließlich mittelalterlich klingende Soundtrack die Atmosphäre perfekt, sodass man voll und ganz ins Spiel eintaucht. Man ist in einer anderen Welt!

Nun zum Charakter:
Man ist so, wie man sein will. Man muss sich nicht, wie bei manch anderen RPGs, am Anfang auf eine Klasse festlegen. Die Fähigkeiten, von denen man Gebrauch macht, werden stärker, sodass der Charakter genau auf das spielverhalten des Spielers abgestimmt wird. Wenn man alles richtig macht kann später eine Leichte Rüstung besser sein als eine Schwere Rüstung. Es ist also bedeutungslos welche Fähigkeiten man benutzt um zu überleben, solange man auch dafür sorgt, dass diese verstärkt werden.

Das Kämpfen macht mir persönlich sehr viel Spaß und ich feiere es jedes Mal, wenn eine der zufälligen Kill-Cams einen Kampf beendet. Am meisten Spaß machen aber die Kämpfe gegen Drachen. Allerdings werden diese Kämpfe, wenn man höhere Level erreicht eher langweilig. Die eigene Rüstung ist viel zu stark für die schwachen bis mittleren Gegner, genauso wie die Waffen. Man kann zwar den Schwierigkeitsgrad höher einstellen, aber das macht die starken Gegner zu stark.
Ein weiterer kleiner Minuspunkt sind die zahlreichen Bugs, die manchmal nervig sind aber manchmal auch ein Hindernis beim Fortschritt sind. Darüber kann man denke ich jedoch hinwegsehen.

Alles in allem ist Skyrim ein Must-Have. Um es richtig genießen zu können muss man sich allerdings genügend Zeit nehmen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

jakobhq

29. April 2014Skyrim Bewertung

Von (2): Ich persönlich finde Skyrim ein echt gutes Spiel und spiele es auch regelmäßig. Ich finde die Grafiktexturen wirklich schön und abwechslungsreich, wobei mir die Berge, wenn man diese aus der Ferne betrachtet zu grob. Sie sehen zu gemalt aus und passen nicht in die sonst so hohen Grafiktexturen des Spiels. Die Steuerung finde ich relativ einfach und Idiotensicher, falsch machen kann man kaum etwas, was die Steuerung betrifft.

Ich finde den Schleichmodus insofern gut, dass der Spieler immer genau weiß ob er kurz davor steht entdeckt zu werden. Auch weiß der Spieler so, wenn er beispielsweise einen Gegner aus dem Schatten heraus mit dem Bogen ausgeschaltet hat ob noch ein anderer Gegner in der Nähe ist, der nun weiß dass es dich gibt, nur nicht weiß wo du dich befindest. Ich finde auch die Story des Spiels unglaublich gut und vorallen Dingen abwechslungsreich.

Genau so wie die Quests, es sind nicht solche Quests, wie töte 20 Bären, sondern viel aufwändiger und immer mit einer eigenen logischen Story verbunden. Ich finde das Spiel vor allem gut, weil es so groß und vielfältig ist, mit vielen NPCs und unterschiedlichen Quests.

Ich würde dass Spiel mit einer 2+ bewerten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
5 von 14 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

97

david300000

28. April 2014Viele Pros, wenig Contras

Von (7): Als ich angefangen habe TES V Skirim zu spielen war ich überwältigt. Die Grafik ist sehr gut, obwohl es inzwischen bessere Grafiken gibt.

Die Hauptquest beginnt man traditionell als Gefangener, so wie in Oblivion nur, dass man hingerichtet werden soll! Natürlich überlebt man und kann eine riesige und schöne Landschaft erkunden. Es gibt 9 größere Städte und 7 Dörfer, von dem aber eines zerstört wird, aber auch noch viele Hütten und kleine Bauernhöfe. Die Dungeons sind ebenfalls wieder zahlreich vorhanden und es lohnt sich mehr, als in Oblivion diese zu erkunden, da in manchen große Schätze und Quests warten.

Die meisten Gilden sind wie in Oblivion vertreten, so wie die Diebesgilde und die Dunkle Bruderschaft, die sehr verbessert wurde mit unendlich wiederholbaren Attentats Aufträgen, aber es gibt auch neue, wie die "Gefährten", ein Kriegergilden Ersatz. Die Oblivion Tore werden durch Drachen ersetzt, die die Wildnis unsicher machen und den arglosen Wanderer grillen und manchmal sogar ein Dorf angreifen. Eine andere Neuerung sind die Drachenschrei, die man im laufe des Spiels erlernt. Diese ergänzen perfekt das deutlich verbesserte Magie-Repertoire.

Etwas enttäuschend finde ich den Bürgerkrieg, eine wunderbare Idee, die aber leider nicht so gut umgesetzt wurde. Außerdem vermisse ich eine Arena und eine Stadt wie Oblivions Kaiserstadt, da Himmelsrands Hauptstadt sich nicht sehr von anderen Städten unterscheidet.

Unterm Strich kann man sagen, dass Skyrim ein SEHR gelungenes Spiel ist und, dass man sehr lange suchen müsste um ein Rollenspiel zu finden, das besser ist!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
10 von 10 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

YetfireG90

19. März 2014Das beste Rollenspiel überhaupt

Von (3): Kein anderes Spiel habe ich so gesuchtet wie "The Elder Scrolls 5 - Skyrim". Es macht einfach immer wieder Spaß, mit einem neuen Charakter zu beginnen. Ich habe zum Beispiel einen Krieger (Nord), Bogenschützen (Waldelf), Magier (Hochelf) und einen Assassinen (Khajit) erstellt. Obwohl es meist die gleichen Quests sind, die man mit ihnen meistern muss, kann sie immer wieder aus einer anderen Perspektive spielen: Hetze ich die Feinde mit Raserei gegeneinander auf, stürme ich mitten in sie herein oder schleiche ich mich an und töte lautlos? Immer wieder hat man die Wahl. Ebenso hat so gut wie jede Quest zwei oder mehr Ausgänge. Man will unbedingt alle Auswirkungen der Entscheidung beobachten.

Das Levelsystem gefällt mir ebenfalls sehr, auch wenn mir manchmal nicht klar ist, ob ich "Beschwörung" oder "Einhandwaffen" trainiere, wenn ich einen Gegner mit einem beschworenen Dolch attackiere. Dennoch macht es Spaß immer neue Fähigkeiten freizuschalten. Auch gibt es keinen klaren Stärksten in diesem Spiel. Jeder hat seine Vorteile. Magier und Bogenschützen sind starke Fernkämpfer, jedoch im Nahkampf nicht so tauglich wie ein Schwerter schwingender Ork. Dafür hat dieser im Fernkampf den Kürzeren gezogen.

Am meisten fasziniert mich aber die geniale, verrückte, mystische Story. Die einzelnen Quest-Geschichten sind legendär, auch verwirrend aber letztendlich interessant und gut durchdacht. Sei es nun die Gabe des Drachenbluts oder die Geschichte der Dunklen Bruderschaft. Die Drachen wurden sehr passend in das ganze Geschehen eingegliedert.

Jedoch ist kein Spiel perfekt, so auch nicht Skyrim. Vorab sei allerdings angemerkt, dass dies Kritik auf aller höchstem Niveau ist.
- Einige Texturen sind unscharf/ Manche Büsche schweben etwas in der Luft
- Drachenskelette fliegen extrem durch die Luft, wenn man sie z.B. mit Feuerblitz beschießt
- Dwemerruinen sind etwas eintönig

Insgesamt ein fast perfektes Spiel, dass so manchen langweiligen Sonntag versüßt!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
10 von 10 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

ElderScrollsBiggestFan

28. Februar 2014Was soll man dazu sagen - Legendär

Von (3): Ein Hammer Spiel, muss man mal gespielt haben. Die Grafiken überzeugen nach drei Jahren immer noch, und man kann das Spiel beliebig erweitern, mit DLCs oder Mods. Alles was ich sagen könnte wurde hier schon erwähnt. Man kann Elder Scrolls für dieses Meisterwerk in den Himmel loben. Langer Spielspaß und schöne Quests sind vorprogrammiert, und auch einige erwähnenswerte Easter Eggs gibt es. Ich hoffe von ganzem Herzen das TES noch weitere Spiele in der Größenordnung bringen wird und sich nicht zu sehr auf diesen MMO Kram versteift.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
5 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Bethesda
  • Genre: Rollenspiel
  • Release: 11.11.2011
  • Altersfreigabe: ab 16
  • Auch bekannt als: Elder Scrolls 5 - Skyrim
  • EAN: 0093155141582

Spielesammlung

The Elder Scrolls-Serie



The Elder Scrolls-Serie anzeigen

Skyrim in den Charts

Skyrim (Übersicht)