Mods und Texturen Pakete

Was sind Mods?

von: Spieletipps-Team

Mod leitet sich von Modifizierung ab, welches sich auf die Änderung einer Hardware oder Software bezieht. Meist verändern Hobby-Programmierer den Code eines Spiels mit dem eine neue Funktion oder eine Abänderung stattfindet, die vom Entwickler ursprünglich nicht vorgesehen war. In den meisten Fällen verbessert ein Mod jedoch eine bereits vorhandene Funktion im Spiel.

So gibt es Modifizierungen die neue Pfeile als Munition für den Bogen hinzufügen, die Wolkendecke höhespezifisch ändern oder solche, die die Agriffstechnik von Gegnern verändert.

20 von 24 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?
  • ambargoo
    @DeatBeat Geht beides : Die Modifikation/Der Modifikator. :D

    15. April 2013 um 22:36 von ambargoo melden

  • DeatBeat
    deshalb heißt es auch "die" Mod und nicht "der" Mod

    28. Februar 2013 um 20:15 von DeatBeat melden

  • Shells10
    Sehr hilfreich denn ich hätte mit dem wort "Mod" wenig anfangen können!

    23. Dezember 2012 um 14:04 von Shells10 melden

  • Inettimbuktu10000
    Hilfreich: endlich einmal nähere Informationen über die Bedeutung des Wortes MOD

    28. Juli 2012 um 20:20 von Inettimbuktu10000 melden

  • Nico_545
    jetz weis ich warum das mod heist und so danke#

    12. Juli 2012 um 13:26 von Nico_545 melden

  • AlexejDrepakov
    leider nicht hilfreich!

    06. April 2012 um 10:22 von AlexejDrepakov melden


Wie werden sie installiert?

von: Spieletipps-Team

In den Ordnern von Minecraft gibt es eine große Datei in der alle wichtigen Daten, Bilder und Codes des Spiels vorhanden sind. Sie nennt sich minecraft.jar Diese Datei ist verpackt und im Inneren befinden sich alle obengenannten Dateien. Doch zuerst müsst ihr diesen Ordner dazu finden.

Tippt im Ausführen-Fenster in Windows (Windows-Taste + R) den Befehl %appdata% ein. In dem neuen Fenster navigiert ihr zu .minecraft\bin hier befindet sich die minecraft.jar Datei. Wie bereits erwähnt ist sie verpackt, das heißt ihr benötigt ein Programm zum Archvieren wie 'WinRAR' oder '7-Zip' (beide kostenlos erhältlich).

Um nun den Inhalt der Datei zu sehen, müsst ihr es öffnen, jedoch nicht entpacken. Klickt dazu mit der rechten Maustaste auf minecraft.jar und wählt Öffnen mit -> und nun euer Archivierungsprogramm. Ein Fenster des Programmes öffnet sich und die darin enthaltenen Dateien werden schtbar. Die zukünftigen Mods werden nun in dieses Fenster hineingezogen, bei Nachfragen ob Überschrieben werden soll bestätigt ihr die Meldungen.

Doch bevor die ersten Mods getestet werden können, müsst ihr zwei Dinge erledigen. Erstellt als erstes eine Sicherheitskopie der minecraft.jar sollte etwas nicht funktionieren. Schritt eins besteht darin, einen Ordner zu löschen, der oft zu Inkompatibilität von bestimmten Mods führt. Öffnet dazu wie oben erwähnt die minecraft.jar Datei und löscht den Ordner META-INF. Schritt zwei ist es, einen Mod Loader zu installieren. Er wird benötigt, damit die zukünftigen Mods überhaupt funktionieren.

Um das zu machen, ladet ihr euch den ModLoader HIER (runterscrollen zu ModLoader) herunter. Öffnet nun zwei Fenster, eines mit der minecraft.jar, das andere mit der ModLoader Datei. Öffnet beide mit dem Archivierungsprogramm, so dass nun zwei Fenster mit den jeweiligen Inhalten zu sehen sind. Zieht den kompletten Inhalt der ModLoader Datei in die minecraft.jar und überschreibt falls nötig vorhandene Einträge. Die Änderungen sind sofort wirksam und so können bereits jetzt Mods auf die selbe Art installiert werden. Erneut ist es ratsam vor der Installation jedes neuen Mods ein Backup der Datei zu erstellen, falls etwas schief läuft.

Nun ist Minecraft bereit Mods zu installieren.

19 von 34 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?
  • DiamondFlash
    Das ist schon lange nicht mehr Aktuell!

    07. September 2013 um 00:23 von DiamondFlash melden

  • CheaterTroll
    Holt euch lieber Minecraftversionchanger der geht gut und einfach!

    27. Juni 2013 um 12:06 von CheaterTroll melden

  • Jan6456
    Hilft mir garnich:d

    01. Juni 2013 um 00:27 von Jan6456 melden

  • Kleene_Hexe
    total scheiße, ich hab es GENAU SO gemacht, und jetzt sind alle meine Welten WEG!!! 1. wie kriege ich den Mod wieder weg und 2. wie bekomme ich meine Welten zurück?!?! :(

    09. Mai 2013 um 17:10 von Kleene_Hexe melden

  • saggitar
    Geht bei mir nicht!

    01. März 2013 um 16:34 von saggitar melden

  • DerKing2000
    Ich habe es gemacht aber es geht nicht.Wieso?Und bei YT habe ich auch gekuckt.Ich habe sogar den META-INF Ordner gelöscht.Bitte hilft mir.

    28. Februar 2013 um 20:31 von DerKing2000 melden

  • xXxXxXxXxXxXxXxX
    Die meisten mods heutzutage benutzen forge. Außerdem ist das tutorial sehr verallgemeinert. Seht euch besser Youtube videos dazu an.

    24. Januar 2013 um 21:21 von xXxXxXxXxXxXxXxX melden


Was ist eine Textur?

von: Spieletipps-Team

Ansicht vergrössern!Ein Pixel

Eine Textur ist ein digitales Bild, Muster oder Video, das die Struktur (z.B. Marmor, Holz) einer Oberfläche definiert. Gäbe es keine Texturen, wäre alles einfarbig, z.B. Schwarz. Eine Textur kann auch als Muster bezeichnet werden. Man mache ein Foto oder kreiere am Computer die Oberfläche eines Baumstammes, schneidet es zurecht und lässt es von einem 3D Rendering Programm auf ein Objekt legen, in dem Fall einen Baumstamm.

Texturen können unterschiedliche Auflösungen beinhalten, die Standardauflösung von Minecraft pro Textur beträgt 16 x 16 Pixel. Mit den Texturpaketen können auch Auflösungen von 4 x 4, 8 x 8, 16 x 16, 32 x 32, 64 x 64, 128 x 128 oder sogar 256 x 256 Bildpunkten erreicht werden.

Spricht man von einem HD Texturen Paket, werden deutlich mehr Bildpunkte pro Block angezeigt, das ermöglicht mehr inhalt, Übergänge werden glatter und die Textur wird weicher. D.h. statt 16 Farbblöcken (Pixeln) werden 128 pro Objekt angezeigt.

6 von 6 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?
  • maro3333
    gut erklärt.. aber das ist echt grundwissen

    25. Juni 2013 um 20:18 von maro3333 melden

  • exodia6
    is ja auch von spieletipps.de

    17. März 2013 um 16:52 von exodia6 melden

  • price1993
    woooow sehr gut formuliert

    13. Januar 2013 um 19:07 von price1993 melden


Wie werden Pakete installiert?

mit freundlicher Unterstützung von: Minecraft Forum xau

Ansicht vergrössern!MC Patcher

Der Entwickler von Minecraft Markus Persson (Notch) war diesbezüglich nicht sehr flexibel. Erst nachdem sich Modder rangewagt haben wurde es möglich Texturen und Mods (Modifikationen = Veränderungen) am Spiel vorzunehmen.

Einer dieser Modder hat ein Programm zur Verfügung gestellt, mit dem es möglich ist die Texturen Pakete einfach zu installieren. Es nennt sich MC Patcher und basiert ebenso wie Minecraft selbst auf der Java Programmiersprache.

Das Programm könnt ihr hier herunterladen.


Es funktioniert wie folgt:

Nachdem die Datei entpackt und gestartet wurde seht ihr folgendes Fenster.

Original steht für die ursprüngliche Minecraftdatei (minecraft.jar). - Wird in der Regel automatisch gefunden. Sollte das nicht klappen, genügt ein Klick auf Browse und der Pfad der Datei muss gewählt werden.

Windows-Taste + R. Im Ausführenfenster wird %appdata% eingegeben. Und hier ist der Ort.

Output besagt, wo die oben gewählte Minecraft-Datei nach dem Überschreiben gespeichert werden soll. - Hier den gleichen Pfad wie oben wählen.

Texture Pack das ist der wichtige Teil für das Texturen Paket. Nach dem der Hacken in der Checkbox gesetzt wurde, wählt man das Texturpaket (Achtung: Es muss archiviert sein).

Tile Size hier wird die Auflösung des Paketes eingestellt - auch das geschieht automatisch.

Unter Options bleibt alles gleich. Jetzt reicht legendlich ein Klick auch Patch.

Steht am Ende des nun auftauchenden Fenster #### Success! ...probably #### so war die Aktion erfolgreich.

Je nach Texturen Paket ist der Unterschid bereits im Hauptmenü sichtbar.

password
Download

4 von 7 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?
  • _-slender-_
    bei mir kommt immer nur error

    05. Februar 2013 um 13:41 von _-slender-_ melden

  • markus_1992
    Man muss das Pack nur in den Texturenpack Ordner tun und dann ingame auswählen

    06. Januar 2013 um 01:10 von markus_1992 melden

  • Crafter99
    Es ist eigentlich viel effizienter, wenn man Optifine (einen Grafik-Mod) benutzt. Dieser Mod enthält namlich nicht nur einen HD-fix, sondern auch Optionen für mehr fps, Chunk-Updates und viele andere Sachen.

    20. Mai 2012 um 18:33 von Crafter99 melden


Wo gibt es neue Pakete?

von: Spieletipps-Team

Ansicht vergrössern!Misa's 64x64 Realistic Overhaul

Im Internet finden sich Texturen Pakete und Mods on Mass. Eine der größten Paket Sammlungen ist hier zu finden: Paket Liste.

Spieletipps empfiehlt "Misa's 64x64 Realistic Overhaul". Saftiges Grün, weicher Sand und deteilreiche Bäume. Ein schickes Update für Minecraft.

8 von 9 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?
  • the_blue
    Die texture packs von honeyballLP sind auch klasse

    07. März 2013 um 18:12 von the_blue melden

  • DeatBeat
    Misa's is gut. Sphax is besser.

    28. Februar 2013 um 20:17 von DeatBeat melden

  • ichris98
    is ein gutes texture pack, aber leider hengt es bei meinem laptop öfters.

    15. September 2012 um 14:37 von ichris98 melden

  • niklasdede
    schönes pack und nette liste is zu empfehlen

    14. August 2012 um 10:58 von niklasdede melden

  • Exodia1998
    ein sehr schönes pack, klasse empfehlung

    30. Juni 2012 um 20:19 von gelöschter User melden


zurück zu Minecraft Cheats und Tipps



Minecraft

Minecraft spieletipps meint: Kreativer Mix aus Puzzle, Rollenspiel und Geschicklichkeit: Das etwas andere Lego-Spiel, das süchtig macht. Artikel lesen
Spieletipps-Award91

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Minecraft Übersicht

Minecraft (Übersicht)

 beobachten  (? drucken