Rage

meint:
Ein Shooter, wie er im Buche steht. Großartiges Waffengefühl, Abwechslung und die stimmige Spielwelt überwiegen die seichte Geschichte. Test lesen

Auf weiteren Systemen:

Neue Videos

Rage - Uprising Trailer (PC, PS3, Xbox 360)
Rage - offizieller deutscher HD-Trailer

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Die legendären Shooter-Experten von id Software präsentieren Rage: In diesem Ego-Shooter für PC, Xbox 360, PS3 und Wii U beginnt alles mit dem Beinahe-Ende der menschlichen Spezies. Nachdem der Asteroid Apophis für schreckliche Verwüstungen auf der Erdoberfläche sorgt, ist nichts wie es einmal war: Die Menschheit überlebte zwar in kümmerlichen Resten, trotzdem beginnt nun das Zeitalter der Anarchie. Mutanten und Wüsten-Rebellen stellen eine immerwährende Gefahr dar. Eine dubiose Fraktion giert im Hintergrund nach der Weltherrschaft. Der Spieler verkörpert währenddessen einen Überlebenden, der die apokalyptischen Jahre wohlbehütet in einem Bunker überstanden hat. Nun gilt es die Welt zu retten. Hierzu bewegt man sich durch eine offene Spielwelt, nimmt Aufträge von Nichtspielcharakteren an und verbessert stetig sein eigenes Equipment – vorwiegend Waffen und Rüstung. Wüsten-Buggy-Rennen sorgen für eine ordentliche Portion Abwechslung. Für eine ordentliche Optik mit klasse Charakterdesign sorgt die id Tech 5-Engine.

Systemanforderungen

Minimum:

Betriebssystem: Windows XP SP3, Vista, 7
Prozessor: Intel Core 2 Duo oder ähnlicher AMD-Prozessor
RAM: 2 GB
Festplattenspeicher: 25 GB
Grafikkarte: GeForce 8800, Radeon HD 4200

Empfohlen:

Betriebssystem: Windows XP SP3, Vista, 7
Prozessor: Intel Core 2 Quad oder ähnlicher AMD-Prozessor
RAM: 4GB
Festplattenspeicher: 25 GB
Grafikkarte: GeForce 9800 GTX oder ATI Radeon HD 5550

Meinungen

77

305 Bewertungen

91 - 99
(129)
81 - 90
(75)
71 - 80
(42)
51 - 70
(16)
1 - 50
(43)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.1
Sound: starstarstarstarstar 4.0
Steuerung: starstarstarstarstar 4.1
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.1
Jetzt eigene Meinung abgeben 24 Meinungen Insgesamt

75

LikeOwnz

03. Dezember 2013Anfangs Spaßig, jedoch lässt es nach!

Von : Zu Anfang macht das Spiel viel Spaß und man muss sich einige Taktiken überlegen.
Hat man sich jedoch eingefunden und kennt die Schwachstellen der Gegner,
so ist es recht einfach diese zu besiegen und es wird somit schnell langweilig.
Man holt sich eine Mission, "ballert" sich durch die Szenarien und gibt die erfüllte
Aufgabe ab.

Auf dauer recht langweilig !!

Anders sind jedoch die Kämpfe mit Fahrzeugen und die Autorennen.
Die Gegner werden besser und die rennen sind eine spaßige Abwechslung gegenüber dem
normalen Spieleverlauf.

Die Grafik ist eben etwas veraltet da das Spiel schon länger auf dem Markt ist und die
Ladeprozesse dauern trotz gutem System zu lange.
An sich aber ein empfehlenswertes Spiel, vorallem an Gamer die gerne um sich schießen. :)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Jarunon

01. November 2013Mutanten zerballern und Rennen fahren

Von : Grafisch super aufgemacht und vom Ambiente einfach klasse. Man kommt leicht dahinter wie alles funktioniert. Als großer Crysis Fan kann ich sagen verglichen mit dem Reinen Shooter ist Rage eine echt gute und vor allem abwechslungsreiche Zweitbesetzung. Es bietet nicht nur mehr als 8 Stunden Spielspaß, sondern man kann sich nach dem Gemetzel auch mal entspannt zu nem Kartenspiel setzen oder in anderen Minigames Zerstreuung finden. Auch nett ist die Möglichkeit rennen zu fahren. Das Spiel baut somit eigentlich auf zwei Säulen auf zum einen hat man das "sinnvolle" Herumgeballer, zum anderen das Rennen fahren oder auch herumgeballer aber halt im Auto. Rage eignet sich so meiner Meinung nach sehr gut um Stunden in die Tonne zu kloppen mit Zocken. viele kleine Aufträge bringen einem zu einem übergeordnetem ziel und immer wieder zum fröhlichen ballern. Wer keine Gewalt mag wir von diesem Spiel nicht viel haben aber immerhin etwas. Der Sound, nicht zu vergessen, ist auch gut gelungen wenn man auf Mutanten Jagt ist wird es richtig gruselig. Man hört ihn kommen weiß also ungefähr von wo und dann springt der Kerl an die Decke und hüpft über die Wand auf dich drauf...

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

HighTower

10. August 2012Geniales Must Have Game

Von : Das Spiel ist genial gemacht, eine gute Grafik, eine sehr gute Spielatmosphäre und eine packende Story die leider viel zu schnell zu Ende ist.

Aber es ist im Großen und Ganzen ein gutes Spiel, mit einer beträchtlichen Auswahl an Waffen, Fahrzeugen und Bauplänen um Gegenstände zu bauen und Hilfsmittel zu produzieren.

Der einzige Nachteil ist das man Spiel innerhalb von 7 Stunden durchgespielt hat und nach dem Ende der Story nicht mehr weiter spielen kann.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

93

m24j

01. August 2012Verrückt, cool: Rage

Von (25): Was sollte ein toller Ego-Shooter haben? Tolle Waffen, geile Grafik, eine nette Story und ein unglaublich cooles Setting. Das hat Rage.

Fangen wir mit den tollen Waffen an: Es gibt in Rage vielleicht wenige Waffen die man aber oft genug mit Spezialmunition (z.B. Granatenschüsse) ausrüsten kann, dass es niemanden stört. Da wäre z.B. eine Ambrust (die ich auch am meisten bevorzugt habe) mit der kann man Schock- oder Explosiv-bolzen ausrüsten.

Die Grafik ist super. Die Waffen und vorallen die verschiedenen Charaktere (die alle unterschiedlich aussehen) sind hochdetailliert obwohl die Grafik eher etwas comichaft wirkt so wie die von Bulletstorm. Das, was man an der Grafik bemängeln könnte ist das es an einigen Stellen matschige Texturen gibt aber das kann man leicht verschmerzen. Die Story klingt eher etwas klischeehaft, denn man spielt einen Helden, der die Welt retten soll.

Ja ich weiß, dass habt ihr bestimmt schon tausendmal gehört, aber trotzdem passt die Story auch zur Atmosphäre, wobei die Erde schon am Abgrund steht. Was mich auch gleich zum Setting führt: Es ist ein eher seltenes Setiting wo der ganze Planet nur noch eine Wüste und Unmengen von Banditen gibt und eine Regierung, die den Tod vom Helden haben will. Zur Story passt das Setting perfekt. Was auch cool ist, dass die verschiedenen Gegner alle eine andere KI haben.

Die einen greifen euch mit Schusswaffen an, die Anderen springen von Wand zu Wand und greifen euch mit einer Nahkampfwaffe an. Auch ein lustigen Koop-Modus gibt, wo man zu zweit 9 Missionen erledigen kann. Fazit: Ein tolles Spiel was eine starke Konkurrenz gegenüber BF3 oder COD ist und eine absolute Kaufempfehlung hat!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

92

AmEyeBlind

22. April 2012Kurzes Vergnügen

Von (13): Story:
Diese ist mehr als nur dünn. Ein Komet schlägt auf die Erde auf und löscht fast alles Leben aus. Einige Leute haben in sogenannten "Archen" überlebt, auch der Protagonist des Spiels. Bis etwa zur hälfte der Spielzeit macht man nichts anderes als Aufträge zu erledigen. Erst danach wird eine Widerstandsbewegung genannt und irgendwan gehört man dann zu eben jener. Und ehe man es sich versieht ist das Spiel vorbei. Einzig die einmaligen und teilweise skuril wirkenden Charaktere wissen zu überzeugen.

Spielgefühl:
Während des Spiel sammelt man verschiede Waffen auf, angefangen von einer Pistole bis hin zur Minigun. Für jede Waffe gibt es noch bis zu 4 unterschiedliche Munitionstypen, welche für ordentlich Abwechslung sorgen. Die Wummen braucht man auch, denn alle Gegner, besonders die Nahkämpfer haben eine sehr reale KI. So weichen sie eurem Kugeln durch Wandläufe, Sprünge oder auch Ausfallschritten aus. Selten gibt es Abschnitte in denen euer Adrenalinspiegeln nicht in höchsten Höhen ist. Kämpft man in einem Raum noch gegen eine Horde Mutanten, so bekommt man im nächsten schon einen Endboss vorgesetzt.
Habt ihr euch davon erholt, könnt ihr auch noch Wüstenrennen fahren. Diese sind gut gemacht, aber nicht immer eine Herausforderung. Nur fünf Wagen sorgen aber nicht gerade für Abwechslung.
Um euch etwas Geld dazu zu verdienen gibt es überall verteilt kleine Minispiele und auch Arenakämpfe.

Grafik:
Diese ist schwer zu verdauen, denn alle Texturen werden erst gelanden wenn man hinsieht. Das Spiel läuft dadurch zwar flüssig, ist aber gewöhnunsbedürftig. Ist das laden erst einmal geschehen sieht das Spiel umwerfend aus. Eine Mischung aus annähernd realer und comicähnlicher Grafik.
Soundtechnisch gibt es nichts zu beklagen.

Fazit:
Meine Erwartungen an Rage waren sehr hoch, zumal nach dem start des Spiel erst mal Werbung für Bethesda erscheint. Wer allerdings ein Fallout erwartet wird enttäuscht. Rage ist kein Rollenspiel sondern einfach nur ein Shooter.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

52

shadowblade161

08. Dezember 2011Top oder Flop?

Von (3): Ich finde dass Rage nicht so toll ist, da es eine Vielzahl an solchen unsichtbaren Wänden besitzt.

Die Sounds von den Mutanten und den Leuten im Jackal Canyon haben micht ziehmlich gestört. Da die Mutanten die ganze Zeit nur rum schmatzten und sabbern ist es wirklich sehr schwer sich auf den Kampf zu konzentrieren, da man sich die ganze Zeit damit aufhält sich über diesen ekligen Sound aufzuregen.
Zu dem schreien die Leute im Jackal Canyon die ganze Zeit irgendwas wie: Nana atacka umana. Dabei ist es, ebenso wie bei den Mutanten sehr schwer sich zu konzentrieren.

Gut sind iD aber die Story und die Waffen, sowie die Minispiele gelungen. Z. B finde ich das Kartenspiel und das Messerspiel sehr gut gelungen.

Ich empfehle Rage nur den Leuten die ohne Ton spielen oder diese ekligen Geräusche abkönnen, bzw. den Leuten die taub sind.

Also:
Daumen hoch für die Story.

Ich bin der Meinung dass iD das Spiel nicht gespielt hat nachdem sie es programmiert haben.

Im Klartext:
Nur was für echte iD anhänger oder taube.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 11 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

TheNewborn

27. November 2011Eine Kombination aus vielen Genres oder einfach gesagt: Ein Meisterwerk!

Von (15): Mit RAGE ist Bethesda Softworks ein wunderbares Spiel gelungen, welches mit vielen guten Eigenschaften aufwarten kann. Lasst uns diese Punkte zusammen betrachten:

Story:
Die Story ist an sich vielleicht nicht total neuartig, es geht um ein Leben nach der Apokalypse, dennoch ist sie sehr gut umgesetzt. Es gilt als einer der wenigen Überlebenden der "alten Welt", der durch eine besondere Kapsel am Leben geblieben ist, seinen Weg in der neuen Welt zu finden und zu überleben.

Hierzu erfüllt man viele Aufgaben, die nicht zu eintönig sind und den Auftragsgebern quasi das Überleben sichern. (Beispielsweise medizinische Versorgung besorgen oder einen Funkturm in Gang bringen)

Grafik:
Die Grafik ist wohl eine der besten, die ich je gesehen habe. Viele Dinge sind detailliert ausgearbeitet und die Umgebung auch nicht eintönig, da es immer wieder mal veraltete Anlagen und Gebäude oder improvisierte Siedlungen zu finden sind. Die Charaktere sind auch sehr gut gelungen und weisen durch angepasste Mimik und Gestik mehr Realität auf.

Das einzige Manko hier ist, dass NVIDIA GeForce-Nutzer erst einen Patch brauchen, damit all das zu sehen ist, ansonsten begegnet einem hässliche Grafiken oder alles ist einfach nur schwarz, außer einzelne Gegenstände.

Sound:
Die Musik ist stimmig und passt gut zu den einzelnen Situationen. Wenn man sich durch das Versteck von Banditen kämpft eben eher spannungsgeladen, wenn man durch alte dunkle Landstriche streift eher gruselig und in der Stadt "Wellspring" begegnet man meistens eher Country-Musik.

Spielerlebniss:
Das Spiel vereint viele Genres in sich: Durch den Einsatz von Schusswaffen aus der Ego-Perspektive ähnelt es einem Ego-Shooter, dann gibt es aber auch Autorennen, einige Stellen ähneln durch die entstellte und düstere Umgebung einem Horrorspiel und durch die Verbesserungen, die man an sich und seinem Auto vornehmen kann, hat es auch Rollenspielelemente. Es kommt also jeder auf seine Kosten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

chrispoper

26. November 2011Eine Stimmungskanone!

Von (3): RAGE ist - mehr oder weniger - der Shooter von dem ich immer geträumt habe. Viel Freiraum, keine Story von der man nicht abweichen kann!
Man beginnt die Missionen wann man will. Nach belieben. In der Zwischenzeit kann man sich aus Herzenslust in der Riesigen Karte frei bewegen und die herrliche, schön gestaltete Grafik genießen. Wenn man sich aber schließlich doch entschließt, eine der Hauptmissionen oder eine der gut verteilten Nebenmissionen zu spielen, wird einem Spannung und Spaß pur geboten!

Ob in der Mutant Bash Arena Mutanten ummähen oder im Ödland Autogefechte liefern - Abwechslung ist genug geboten! Man muss sagen, die USK hat sich aber auch schön zurückgehalten! Das Spiel ist Uncut erschienen, obwohl im Spiel die Köpfe fliegen.

Grafik Eine Grafikbombe wie selten zuvor! Tolle Landschaften, detailreich und hübsch gestaltet.

Steuerung Alles sitzt, gut erreichbar. Wenn einem etwas nicht passt - einfach umstellen!

Atmosphäre Fliegende Köpfe, Autorennen, tolle Grafik, viele Waffen mit neuer Munition, und eine frei bespielbare Welt liefern eine sehr schöne Mischung aus Shooter und Open-World-Game.

Sound Mit einem Headset oder guten Boxen lässt sich der Sound in vollen Zügen genießen. Alles hört sich einfach nur 'Wow! ' an!

Die Story ist toll und abwechslungsreich. Stimmung kommt reichlich auf.

Was ist auch toll finde sind die vielen Gegner. Wie für DICE typisch gibt es natürlich auch einige Bossgegener!

Leider gibt es einige Bugs, die aber mit einem guten PC leicht zu schaffen sind.

Positiv
-Tolle Grafik
-Super Atmosphäre
-Gute Story
-Abwechslungsreich
-Es komtm viel Stimmung auf
-Lange Spielzeit

Negativ
-Grafikbugs
-Bei manchen PCs kommt man in der Story manchmal nicht weiter

Meiner Meinung nach hat DICE (mal wieder? tolle Arbeit geleistet und einen sehr tollen Shooter auf den markt gebracht. Mein Kompliment!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

83

mr_smithpip1

26. November 2011Rennen oder Shooter?

Von (21): Ich will in diesem Bericht eher auf das Gameplay, als auf die Story eingehen.

Zur Story:

Ein Meteorit saust auf die Erde, alles wird zerstört, bis auf einige Menschen, die in Archen gelagert sind und nun aufgetaut werden, usw. Kennt man ja schon alles aus Fallout. Die Story ist erinnert im Grunde sehr an Fallout, denn auch hier gibts eine starke Macht, Die Regierung (Fallout: Die Enklave) Supermutanten und Raider.

Im Endeffekt eigentlich sehr ähnlich, nur in einer sehr eingeschränkteren Welt. Die Rennen sind jedoch ein sehr abwechslungsreiches Element, die teilweise eine richtige Herausforderung bieten.

Nun zum Gameplay:

Das Gameplay erinnert sehr an Doom; eingeengte Level, viele und schnelle Gegner und Massenweise unnötige, aber witzige Waffen. Auch in diesem Spiel gilt: Sturmgewehre sind Schrott, Pumpguns und andere Waffen mit explosiver Munition bringen es. Das Spiel spielt sich sehr schnell, man rennt und metzelt sich durch die Gegner. Auch die Rennen sind sehr schnelle und lustig anzusehen.

Gamedesign:

Das Spiel hat eine miserable Grafik! Ich spiele es auf höchster Auflösung und es kann niemals mit den modernen Spielen mithalten, was aber nicht sehr stört, da man sehr schnell durch die Level rennt. Die Charaktere und Gegner dahingegen sind eigentlich sehr gut gemacht und sehen auch total witzig aus.

Fazit:

Ein witziger und schneller Shooter, der zwar nicht an CoD oder BF rankommt, jedoch total witzig ist und für zwischendurch sehr Laune macht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

75

SenpaiXcore

03. November 2011Viel zu kurz!

Von (12): Ohne allzu sehr um den heißen Brei herumzureden, komme ich direkt zu folgenden Punkten:

-> Die Grafik, einfach überwältigend, ich habe selten so einen Grafikgiganten gesehen, weder auf dem PC noch auf der Ps3, aber dreht euch bloß nicht um. Durch die Autokonfiguration habt Ihr hinter Euch eine extrem schwammige Grafik die ratz fatz geladen wird, was nicht so schön ist.

-> Das Gameplay - Die Story ist recht gut durchdacht, doch man trifft keine eigenen Entscheidungen, man nimmt Missionen an und tut einfach das was von einem verlangt wird. nicht besonders realistisch, vor allem da Ihr grade aus einem raumschiffähnlichem Ding (der Arche) entkommen seid.
Gelungen jedoch ist der Mix aus Shooter und Ralleyspiel, da kommt direkt "Mad Max" Atmosphäre auf, steigt in Eure Karre und fahrt Rennen. Rüstet eure Karre mit MG's und Raketen auf und ballert euch an die Spitze. SUPER!

-> Waffen, Gegner und Co - Das Arsenal der Waffen bietet eine Vielzahl von geilem Scheiß, über 'nen einfachen Revolver bis zur Plasma MG ist alles dabei, dabei sind die Gegner leider oftmal's Optisch wow, KI mäßig aber low. Die meisten Gegner rennen nur stupide auf euch zu und versuchen euch zu erdolchen, erschlagen oder zu beißen. Lediglich einige Außnahmen, die man als Minibosse handeln könnte, sind würdig durch diese Ballermänner zu sterben, was mich direkt zur KI bringt. Die KI ist lustig. Gegner erkennen irgendwann, dass sie keine Chance haben und ergreifen schreiend die Flucht, sind sonst aber nicht schlauer als in anderen Shootern auch.

Um die Meinung nicht allzusehr in die Länge zu ziehen kann ich nur abschließend sagen, das ich von der Story-Arc eher enttäuscht bin. Ich installierte das Spiel und dachte "Oh Wow, 25gb Speicher? Das muss ja riesig sein! " - Wars aber nicht. Aufgerundet knapp 10 Spielstunden und ich war durch, was mir der Abspann bestätigt hat. Schade.
Dennoch halte ich das Spiel für alle Fans des Genre für einen Blick würdig.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

30

SkullsSeether

28. Oktober 2011Im Ödland nix Neues - das ist öde

Von (2): Nun, was soll ich sagen? Es ist ein gradliniger Shooter mit Biss. Aber: die Grafik fehlerhaft, manche Missionen
sind verbugt und können nicht gelöst werden. Manchmal stürzt die Leistung so stark ab, dass man eine Diashow geniessen kann(sogar die läuft flüssiger! Also kurzum: eine Kreuzung von Gothic Götterdämmerung und Amata, sorry, Fallout3!

Wenn man anstatt eines Asteroiden die Atombombe nehmen würde, könnte man denken man sei im Fallout Universum. Einfach nur ein Abklatsch! Die Regierung= Enklave, die Rebellen= BoS, Banditen=Raider usw. Die Rennen sind knackig aber mit der Zeit langweilig. Keine neuen Fahrzeuge oder Wagen- und Waffenuprades für die Karre. Die Waffenupgrades könnten reichhaltiger sein und das Spiel umfangreicher.

Die Spielwelt grösser. Ey Bethesda! Mehr Missionen! Das könnt ihr doch besser! Aber es wird so wieder kommen, dass den Usern Häppchenweise die Patches verabreicht bekommen, wie wir früher Lebertran! Ach ja, bestimmt kommen da wieder auch die DLC! Woll'n ma wetten! Es ist zwar ein solides Spiel mit viel Action. Aber zur Zeit und für dieses Geld, nicht empfehlenswert. Bin halt in Sachen Games verwöhnt. Da muss noch viel getan werden, damit es der Actionkracher wird, wie es in der Werbung versprochen wird!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Buurt

21. Oktober 2011Eins der besten Spiele, die ich kenne

Von : Das Spiel Rage ist einfach nur geil, es hat ein gutes Gameplay, eine gute Story und die Grafik ist einfach Bombe.
Wer sagt, dass das Spiel eine schlechte Grafik hat, der braucht einfach einen neuen PC oder hat keine Ahnung.
Das Spiel ist eins der besten, die ich je gespielt habe, es macht einfach Spaß und wenn man sich Zeit lässt beim Durchspielen z. B. oft in die Mutanten-Arena geht um Geld zu verdienen, hat man auch viel vom Spiel.

Die Story finde ich auch sehr gut gelungen, nur dass man selbst nicht redet ist ein bisschen blöd, aber so viel macht das auch nicht aus.
Wer Wert auf gute Shooter legt, sollte sich Rage auf jeden Fall kaufen, denn es ist einfach cool gemacht, die Grafik ist geil und Fehler im Spiel hatte ich auch keine.

Die Kämpfe machen auch Spaß, es gibt zwar nicht so viele unterschiedliche Gegner, aber das ist eigentlich logisch, wenn die Menschheit ausgelöscht wurde, muss halt erst mal alles wieder neu gemacht werden.

Wer Rage kauft macht nichts falsch und wer sagt, dass Rage schlecht ist, hat keine Ahnung von Games.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

32

Pharazon

20. Oktober 2011Wohl noch eine Alpha-Version

Von : Bethseda und ID zwei Namhafte Hersteller/Entwickler vereinigen sich zu einem gigantischen Spiel epischen Ausmaßes. Das glaubt auch nur wer an den Weihnachtsmann glaubt!

Hier die Fakten: Eine absolut miese Grafik, selbst auf dem höchsten Grafik Level, sieht das spiel einfach nur bescheiden aus! Die Texturen sind grauenhaft und unscharf, da hat selbst Fallout 3 eine bessere Grafik, ja sogar Oblivion war besser. Und das erschien 2005! Unzählige Bugs und Glitches, dazu noch unsichtbare Wände tragen zu dem Eindruck bei: Spiele ich hier die Alpha? Das Spiel an sich: Hakelige Steuerung, eindeutig an Konsolen orientiert, unzugängliches Waffen Menü. Sound wie von der Stange, teilweise unrealistich verspielte Töne. Die Atmossphäre, naja gute Idee, aber das wars dann auch schon.

Fazit: Miserabeles Spiel, welches ich mittlerweile runtergeworfen habe und die Disc hält als Zielscheibe für mein Luftgewehr her. Die Grafik ist unverzeihbar schlecht, eine einzige Entäuschung. Ich fühl mich ganz offen verschaukelt! Anscheiend gerenderte Trailer, auf hochglanz polierte Bilder und ein Mega Hype. Für Nichts! Kauft euch Battlefield 3 oder Skyrim, aber nicht dieses Spiel!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 7 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

75

Black_Death001

18. Oktober 2011Ein stinknormaler Shooter.

Von (29): Rage hat mich in ganzer Linie enttäuscht. Die Erwartungen, die in sämtlichen Previews versprochen wurden, sind nicht aufgetreten. Der "WOAW" Effekt fehlt total.

Positiv:
- recht ansehnliche Grafik, die aber viele verwaschene Texturen aufweist
- gute Sprecher
- viele Missionen

Negativ:
- sehr eintönig
- nur Schlauchlevel
- Gegner zu blöd
- typische Konsolenumsetzung

Ein stinknormaler 08/15 Shooter ohne nennenswerten Höhepunkte. Für zwischendurch mal ganz nett, aber auf Dauer einfach nur LANGWEILIG!

Also am besten die Finger weg von lassen, wer anspruchsvollere Spiele sucht. Rage gehört jedenfalls NICHT dazu. Schade drum.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

89

schampanes1

18. Oktober 2011Lohnt es sich?

Von (5): Nach einer mühsamen Installation (da mein Grafiktreiber zu alt war) startete das Spiel schließlich einwandfrei. Das erste was mir auffiel, war dass die Videooptionen etwas mager waren (was aber zum Teil durch den ersten Patch wieder in Ordnung gebracht wurde) Der Grund dazu ist, dass id die Videooptionen automatisch einstellt, was aber Benutzer von schlechteren Maschinen etwas nerven könnte, da man die z. B. die Texturdetails nicht einstellen kann.
Wenn man zum ersten Mal die Spielwelt betritt, fällt sofort die wunderschöne Grafik auf. Solange man einen mehr oder weniger guten Rechner hat, ist auch das Texture Streaming, also die Zeit bis die Texturen geladen haben, noch recht akzeptabel, was aber nach einer Weile nicht mehr wirklich stört (und dazu gibt es einige Tricks um es zu reduzieren) id Tech sei dank, läuft das Spiel sogar auf meiner alten Kiste (Core 2 Duo 2. 66 GHz und 9600GT) wunderbar auf 40-50 FPS und sieht trotzdem noch sehr gut aus, was vor allem Leute mit schlechteren Computer erfreuen könnte.
Die Story handelt von einem Asteroiden, der die Erde trifft und die ganze Welt zerstört. Der Held wächt aus einem kryogenischem Tiefschlaf auf und klettert auf die Oberfläche, wo er zunächst von einem Mutanten überrascht wird. Ein freundlicher Mann namens Dan Hagar jedoch rettet ihn und hilft ihm an Anfang aus. Die Story unterhaltet sehr, obwohl manche Teile etwas kurzgeschnitten scheinen.
Das Spiel ist teilweise linear aber hat auch viele Open-World Aspekte, zum Beispiel fährt man öfters an verschiedene Orte zurück um sich neue Missionen zu besorgen. Es ist auch abwechslungsreich, denn man trifft auf große Mutanten, kleine Mutanten, alle möglichen Banditen, denen man mit verschiedenen Waffen und Munitionen den Garaus machen kann. Zum Beispiel kann man mit einer Armbrust elektrisch geladene Pfeile ins Wasser schießen, um die dadrin stehende Gegner zu besiegen. Man kann sie aber auch einfach abschießen, wobei massig Blut spritzt. Typisch id. Fazit: Kaufen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

46

Oelki2010

13. Oktober 2011Das mit Abstand langweiligste Spiel des Jahres

Von gelöschter User: Wieso das Spiel Rage heißt? Keine Ahnung, vermutlich wegen dem Frustfaktor. Und warum Der so hoch ist, lest Ihr jetzt!

Ein spannender Trailer, geschönte Bilder und die Sage eines packenden Survivals ging Rage voraus - doch was bleibt ist nur eine Borderlands ähnliche Face mit einer noch dünneren Story. Ihr selbst seid der stumme Held, der Tapfer durchs Ödland zieht und reihenweise Leute abschlachtet für Leute die Ihr erst 20 Sek. zuvor kennengelernt habt, alles für ein paar Almosen. Von einem echten Survival a la Dead Space ist das Spiel Lichtjahre entfernt, wem tatsächlich die Munition ausgeht, der muss der schlechteste Schütze aller Zeiten sein. Darüber hinaus ist man quasi unsterblich. Die Gesundheit regeneriert in max. 5Sek. wem das zulange dauert für den gibt es noch Medikits und sollte man es trotzdem schaffen erschossen zu werden gibt es noch einen Defibrillator der euch zurückholt, sofern man konsequent auf die E Taste einschlägt. Bei meinem zweiten Durchgang, auf Schwer, brauchte ich für alle Quests nur 10 Stunden und das obwohl ich mir extrem viel Zeit ließ. Und sogar auf Schwer wurde ich nur einmal getötet - als ich mit meinem Wagen in die Klippe gestürzt bin.

Zur Grafik: Ein schlechter Scherz. Außer Auflösung und Antialiasing lässt sich nichts einstellen. Macht man es über die Treiber direkt führt dies zu Grafikfehlern im Spiel. Die Texturen laden oftmals sehr langsam, bis gar nicht. Einmal fand ich mich in einem Raum wieder, in dessen Mitte ein gelber Stuhl stand, der aussah als hätte man Ihn direkt aus Minecraft importiert. Die Pixel waren mit bloßem Auge zu zählen.

Das Spiel benötigt wegen der Texturen 20Gb Speicher. und das obwohl die Welt winzig ist, wirklich winzig. Aber hey, die Sounds von der Pistole und den Fahrzeugen samt Waffen sind gut. Nach Far Cry 2 das Schlechteste was ich je gespielt habe. Von einem Kauf ist hier abzuraten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 9 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

40

MasterPT

13. Oktober 2011Grafikprobleme mindern Spielspaß

Von : Ich gebe dem Spiel nicht mehr als 40 Punkte weil:

Grafik:
- zum Release Probleme mit dem Texturstreaming (durch Patch behoben)
- schlechte Texturqualität (unscharf/matschig kann auch nicht zu HQ-Texturen geändert werden)
- zum Release zu wenig Grafikeinstellungsmöglichkeiten (durch Patch behoben)

Gameplay:
- ein Plus sind die Autorennen die man in der jeweiligen Stadt annehmen kann die machen schon spass
- sehr eintönige Missionen (geh dahin hol das/geh dahin töte das)
- Schusswechsel sind recht naja öde weil es nur 3 Arten von Gegner gibt - die normalen, die hinter alles in deckung gehen, die dick gepanzerten, die stupide auf einem zulaufen und dabei mit Flammenwerfer oder Gatlinggun angreifen und die Mutanten, die wie auf drogen von Wand zu Wand springen
- die Abschnitte mit dem Auto im Ödland sind auch recht öde weil es immer das gleiche ist und die Gegnerfahrzeuge immer in gleicher Anzahl an der gleichen Stelle zu finden sind

Steuerung ist ok, gewöhnungsbedürftig aber ok

Sound ist gut und passt

Story: Da sie Spielzeit nicht sonderlich lang ist (grad mal 8std) ist die story recht schnell erzählt. Ich persöhnlich fand sie jetzt nicht so doll und recht langweilig/öde

Fazit: durch den sehr schlechten Start (Grafikprobleme die erst durch patch behoben werden mussten) und die ganzen Mängel die das Spiel hat würde ich von einem kauf abraten und es sich lieber irgendwo zu leihen. Zum Release kam man sich doch schon verarscht vor wenn man so ein Spiel vorgesetzt bekommt klar wurde es durch Patch verbessert aber dennoch an sich eine Frechheit und ich versteh nicht warum soviel diese langweilige Spiel so gut (90pkt) bewerten, es ist nicht wirklich was neues

Ist diese Meinung hilfreich?

83

-Sebi-

12. Oktober 2011Hohe Erwartungen leider nicht erfüllt.

Von (4): Rage ist nicht das Spiel, was es hätte sein können. Das liegt zumal schon am ersten Eindruck vom Spiel. Als ich das Spiel gestartet hatte, ist es gleich abgestürzt, trotz akutuellem Grafikkartentreiber. So musste ich 2 Tage auf den Patch von den Entwicklern, ID Software, warten, um überhaupt in den Genuss dieses Spieles zu kommen. Sowas darf nicht sein!

Grafik: Bei der Grafik hatte ich mir mehr erwartet, da auch die Entwickler ganz stark angepriesen hatten, dass sie eine ganze neue Grafik-Engine entwickeln, die die Texturen trotz mittelmässigen PC gut aussehen lassen. Doch das ist nur der Fall, wenn man ganz still im Spiel steht. Sobald man sich etwas schneller bewegt, sieht man wie sich die Texturen der einzelnen Objekte aufbauen. Das ist nicht schön anzuschauen und stört das Spielgeschenen ungemein. (Die Entwickler haben aber noch vor dies zu patchen Stand: OKT/2011)

Atmossphäre: Die Atmosspähre ist in Rage ein klarer Pluspunkt. Die Welt ist in sich stimmig und schön anzuschauen.
Allerdings ist das Ödland sehr schlauchförmig aufgebaut und bietet kaum Freiheiten, wie man es z. B in Fallout kennt. Zu entdecken gibt es auch kaum was; ausser ein paar Stunts, die man absolvieren kann und paar Items die man finden kann. Die Welt in der man sich befindet ist ziemlich klein und bietet nur zwei grosse Städte.

Computergegner/NPCs: Die KI im Spiel ist ein weiterer Pluspunkt. Sie agiert wirklich sehr clever, hangelt sich an Wänden entlang oder rollt sich zur Seite, wenn man auf sie zielt. Leider hat die KI des öftern auch kleinere Aussetzer, jedoch sind diese nicht spielstörend. Die NPCs kommen auch sehr authentisch rüber und sie sehen fast alle unterschiedlich aus. Vorallem die Gesichtsausdrücke sind äußerst ansehnlich und glaubwürdig.

Fazit: Die Erwartungen, die ich an dieses Spiel gestellt habe waren wahrscheinlich zu gross. Die Spielzeit von etwa 7 Stunden ( ist akzeptabel, aber ausbaufähig).




Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

79

Bunkerbewohner

11. Oktober 2011Kein Spiel der Extraklasse

Von (81): Meine Meinung zu Rage, es ist kein absoluter Fehlgriff, doch wer lange darauf gewartet hat um ein Spiel der Extraklasse zu finden hat sich geirrt.

Grafik: Die Grafik sieht nett aus, ist zwar mittlerweile nicht mehr weltbewegend aber die Charaktere denen wir begegnen sind wirklich schön dargestellt. Schade aber wahr, auf der PS3 läd die Grafik oft nach. Matschige Texturen die nach 1 bis 2 Sekunden wieder verschwinden sind nicht selten, doch stört dies nach einer gewissen Zeit nicht mehr.

Sound: Das lief wirklich gut. Da wird sich wohl niemand beschweren. Stimmen sind sehr gut ausgewählt und sind in der Regel Lippen synchron. Die Musik ist in Ordnung, doch spielt die ohnehin kaum eine Rolle.

Story: Ein ganz dickes Minus. Derjenige der die so genannte Story geschrieben hat war wohl ein Praktikant und hatte nur einen Tag um sich etwas zu überlegen. Wer die erste Stunde spielt, kennt den Rest der Geschichte schon. Da passiert nicht viel, was wirklich schade ist bei diesen schön gestalteten Figuren. Entscheidungen treffen wir nie, doch gibt es ohnehin nicht viel zu entscheiden. Alles erschießen ohne wirklich zu wissen wieso wir das machen sollten ist lahm.

Langzeitmotivation: Für einen Shooter sind 18 Stunden in einer Solokampagne wirklich gut, dafür hat man aber auch nur einen Multiplayer der ein nettes kleines Extra darstellt. Aber gegen Moder Warfare 3 oder Battlefield wäre das wahrscheinlich ohnehin sinnlos. Die offene Spielwelt entpuppt sich als Witz. Man hat eigentlich nichts davon alles zu erkunden. Man kommt im laufe der Missionen ohnehin überall hin. Was wirklich Spaß macht sind die Fahrten im Buggy oder im Quad. Das sorgt auch für ein wenig Abwechslung.

Fazit: Rage hat ein paar Macken und viele Dinge wo der Spieler einfach denkt das es nicht schwer gewesen wäre vieles besser zu machen. Ein absolute Katastrophe ist es aber sicher auch nicht. Shooter Fans werden Spaß haben. Bessere Alternativen sind CoD, Battlefield, Bulletstorm (Uncut) Fallout 3, Bioshock.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

TheMentax

10. Oktober 2011Guter Shooter mit abwechselungsreichen Schießereien

Von (10): Rage ist ja ein Spiel welches von Anfang an unter der Beobachtung der Presse stand, dabei waren die Meinungen jedoch gespalten. Die einen sagen das Spiel ist einfach der Hammer, die anderen meinen es ist Oberflächlich.

Grafik: Die Grafik ist wie erwartet sehr sehr gut. Die Personen sind sehr gut animiert und die Umgebungen sind liebevoll gestaltet. Was aber wirklich stört ist dass die Strukturen der Umgebungen während des Spiels geladen werden. Dies fällt insbesondere auf wenn man sich schnell umdreht.

Sound: Die Waffensounds sind mittelmäßig und hören sich normal an, da hätte man noch mehr machen können.

Steuerung: Die Steuerung ist normal für Ego-Shooter, allerdings hätte ein Deckungssystem dem Spiel aus meiner Sicht gut getan.

Atmosphäre: Die Atmosphäre kommt am Anfang gut rüber, wenn man erste Missionen macht um das Vertrauen der Leute zu gewinnen. Im laufe der Zeit verliert man aber den Anschluss zur Story und es wirkt einfach nur wie ein Mercenaries 2 in dem man nur Missionen macht um an Geld zu kommen. Da wäre noch mehr drin.

Gameplay: Ruhige Deckungsgefechte bei welchen man später im Spiel sehr taktisch vorgehen muss um nicht sofort draufzugehen. Lediglich dass fehlende Deckungssystem stört bei dem taktischen Gameplay an einigen Stellen.

Fazit: Rage ist ein guter Shooter mit Abwechslungsreichen Schießereien die durch die vielen unterschiedlichen Gegnertypen Interresant sind. Alle die nicht auf eine gute Story aus sind, denen wird ein sehr guter Shooter geboten der mit immer fordernder werdenden Gegner, Zwischengegnern und Bosskämpfen imponiert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

Spielesammlung

Rage in den Charts

Rage (Übersicht)