Stronghold Legends

meint:
Eigentlich unverwüstliches Spielprinzip, an dem der Zahn der Zeit aber heftigst nagt. Test lesen

Neue Videos

Stronghold Collection - Stronghold Legends Trailer
Stronghold Legends - Completed - End of chapter 5 (Army of darkness)
Stronghold Legends - Chapter 2 - Werewolf launch
Stronghold Legends - Arthur Chapter 1 - The coming of the Saxons

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Das PC- Spiel Stronghold Legend verbindet eine mittelalterliche Legende wie die Artussage mit unterschiedlichen Aufgaben für den Spieler.

Der Hauptteil des Spiels besteht darin Burgen zu errichten, welche dann als Zuflucht vor den Feinden dienen. Man muss die Burg ausbauen und um sich besser gegen die Feinde verteidigen zu können, dass ist für jeden Burgherrn das wichtigste. Wenn man die Wirtschaft seiner Burg und die Untertanen geschickt und taktisch klug entwickelt und ausbaut, so kann man seine mittelalterliche Burg zu einer angriffssicheren Festung erweitern. Der Spieler erhält berühmte Unterstützung durch legendäre Helden wie Merlin oder Sir Lancelot. Die Helden haben ausgefallene Fähigkeiten, die helfen die vielen Feinde leichter zu besiegen.

Die Grafik des Spiels entspricht zwar nicht den aktuellen technisch Standards, aber sie ist durchaus genügend, wenn man die Objekte und Figuren nicht zu dicht anschauen will. Die Bewegungsabläufe der Figuren sind aus der Nähe betrachtet nicht sehr realistisch und natürlich. Doch sehr gut sind die Wassereffekte geworden.

Das Spiel hat nicht sehr viele Film- bzw. Videosequenzen. Meist werden die Aufgabentexte vor einem Bild erzählt. Die Stimmen und die Sprache des Spiels sind gut gemacht, im Gegensatz zur recht eintönigen Hintergrundmusik.

Stronghold Legends ist ein Strategie- und Aufbauspiel, beide Elemente wurden teilweise im Spiel eingebaut.

Letztendlich ist das Spiel Stronghold Legends ein durchaus gelungener Nachfolger, der den Fans der Serie Spaß bringen wird.

Systemanforderungen

Windows 2000/XP (seit dem Erscheinen nur dieses System),
Prozessor 1,6 GHz,
Arbeitsspeicher 512 MB RAM,
64 MB Grafikkarte (mit T&L Hardware, GeForce/ATI Radeon 8500 oder besser),
2,5 GB freier Festplattenspeicher,
DirectX 7 kompatible Soundkarte,
DirectX 9.0c (enthalten)

Meinungen

85

473 Bewertungen

91 - 99
(229)
81 - 90
(129)
71 - 80
(58)
51 - 70
(23)
1 - 50
(34)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.9
Sound: starstarstarstarstar 4.2
Steuerung: starstarstarstarstar 4.2
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.2
Jetzt eigene Meinung abgeben 15 Meinungen Insgesamt

95

DirtDigga

21. April 2014Kleiner Kommentar an den Testartikel

Von : Ich möchte hier mal auf die Kritik eingehen.
Dadurch, dass jedes Volk seine eigenen Spezialeinheiten hat, sind die gegnerischen Wesen gar nicht so schwer zu besiegen wie beschrieben. Man braucht lediglich eine halbwegs vernünftige Strategie: Für Eisriesen reichen beispielsweise einige Schwertkämpfer oder Ritter aus und so stark sind sie auch nicht, für eine zwei dicke Mauer brauchen die schon einiges an Zeit. Gegen einen Dämonenangriff braucht man nur einige stärkere Einheiten auf den Wällen, die Helden haben den Nachteil, dass sich die Attacken ziemlich lange wieder aufladen müssen und so kann man die Liste beliebig fortführen. Außerdem greifen die Gegner selten mit wirklich vielen Spezialeinheiten an. Es liegt einfach nur ein etwas höherer Schwierigkeitsgrad vor, aber selbst ich als Strategienoob habe es hingekriegt, alles durchzuspielen.
Die Tatsache, dass es so viele Invasionsmissionen gibt, ist eigentlich gar nicht so besonders schlimm, da man den einfachen Burgenbau ganz simpel unter Einzelspieler -> Eigenes Gefecht aufrufen kann, so schwer war das freie Spiel nicht zu entdecken.
Die KI der Einheiten ist wirklich manchmal zum Verzweifeln, die Wegfindung ist wirklich nicht der Hit. Einziger Punkt zur Verteidigung: Wenn man die Bogenschützen einfach in eine geschlossene Formation mit den anderen Einheiten stellt, werden die auch als solche angreifen, und bei Invasionsmissionen sind die Einheiten immer auf Wartestellung, daher ist es nicht verwunderlich, wenn sie einfach nichts ohne Befehl tun, es macht dann schon Sinn, sie auf defensiv oder brutal zu stellen.
Die Texturen der Karten und Einheiten gefallen mir auch nicht besonders, aber ich habe wenige Vergleiche zu anderen Spielen. Wenn man die Einheiten übrigens vor der Schlacht mit Strg+Nummer markiert, kann man sie wesentlich einfacher wiederfinden. Und die Texturen der Gebäude und Burgen finde ich ziemlich gut.
Insgesamt hab ich den Eindruck, dass du das Spiel teils nur ziemlich oberflächlich gespielt hast.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

TinaSch

13. Dezember 2013Macht (auch nach langer Spielzeit) immer noch süchtig

Von : Für mich eines der besten Spiele überhaupt. Bin auch nach Jahren noch süchtig danach :-) Gerade die Spiele im Eis - mit Riesen und Hexen - finde ich einfach nur schön. Die Hexen sind für mich eine tolle Verteidigungstruppe.
Manchmal stürzt das Spiel ab, was ich recht nervig finde. Das ist dann auch ein Minuspunkt und dagegen hilft oftmals nur noch regelmäßiges Abspeichern.
Durch das Erstellen neuer Karten bleibt der Spielspaß erhalten und das Spielen im Multiplayermodus
ist einfach klasse. Ich hätte nicht gedacht, dass mich ein Computerspiel so lange Zeit fesseln kann und bin mal gespannt, wie es mit der Stronghold-Serie weitergeht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

87

Linuxfannummer1

24. März 2013Würdiger Nachfolger

Von (13): Nach den letzten Strongholds ändert Firefly Studios nun die Atmosphäre.
Aber nicht unbedingt im negativen!

Zum Gameplay ist zu sagen, es hat sich ordentlich was geändert.
Die Storyhandlung entspricht auch eher weniger den alten Strongholds.

So kämpfen wir nun anstatt gegen andere Fürsten mit Menschen, mit Magiefiguren. Zumindest größtenteils, da gewisse Standarteinheiten noch vorhanden sind.

Die Magiefiguren und Sagenfiguren sind als König Artus, etc. verkörpert und wir müssen in den Kampangen ihre Sagen durchspielen. Dabei sind die Kampangen recht lang und abwechslungsreich. Auch die drei von der Story unabhängigen Pfade sind ansprechend.

Technisch gesehen ist das Spiel wohl Unter Durchschnitt. Die Texturen sid schlecht aufgelöst, Effekte sucht man fast vergeblich und einige Texturen sehen fragwürdig aus. Bsp. der Eisriese kommt trotz "Erdbebengeräusch" und tiefer Stimme eher wie ein Kuscheltier rüber, als ein furchteinflößender Riese.
Zum Gameplay ist zu sagen, es ist moderner als die "alten Strongholds". Ansich ist es ähnlich, wir müssen immer noch den Gegner mit militärischer und wirtschaftlicher Überlegenheit schlagen, und Zufriedenheit der Bauern gibt es auch noch. Aber es gibt wie in Stronghold 2 Ehre. Ruhm gibt es auch, nur gibt es kaum Einsatzmöglichkeiten für diesen.
Auch der Karteneditor wurde erneuert. Den find ich bombastisch gut, da die große Map wirklich riesig ist und es extrem viele Objekte gibt.

Unterm Schlusstrich: Ich find es minimal schlechter als Stronghold 1, da dieses die deutlich bessere Atmosphäre liefert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

81

(-Der_da-)

05. Dezember 2011Burgenbau der Mystik

Von (3): Ich habe mir dieses Spiel gekauft, und war am Anfang enttäuscht, wegen der Missionen. Doch dann gefiel es mir immer besser. Es war nun praktischer für den Burgenbau, dass man mit genau soviel Holz drei Holzfäller "bauen" konnte.

Die mystischen Wesen, die bei jedem der Elemente (Feuer/Böse, Eis, normal) unterschiedlich sind, geben dem Spiel eine besondere Atmosphäre. Die Lords, zum Beispiel von der Tafelrunde, haben alle unterschiedliche Attacken, was es auch interessant macht.

Fazit: Das Spiel ist schön gemacht und strahlt eine - wie ich finde - schöne Atmosphäre aus. Lohnenswert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

75

homerozz

02. November 2011Gute Fortsetzung

Von (6): Ich finde, dass Stronghold Legends gar nicht so schlimm ist, wie es mache behaupten, zwar kann man diesen Teil nicht mit Stronghold 2 vergleichen, aber ich denke, dass es gut war die Steuerung und den Aufbau der Burg zu vereinfachen (im Gegensatz zu Stronhold 2) so muss man nicht lange darauf warten bis man die gegnerische Burg angreifen kann, was das coolste nach meiner Meinung ist. Die neuen Fantasieeinheiten finde ich sehr gelungen und gut aufgeteilt, zwischen Gut, Böse und Eis. Gut hat die Tafelrunde mit Mächtigen Rittern, wo jeder einzelne so stark wie der Burgherr ist. Diese haben außerdem mächtige Attacken.

Eis hat die Eiskönigin, die gegnerische Einheiten einfrieren kann. Es gibt noch Zwerge, Wölfe, Eisjungfern etc. und Riesen die Mauern, Tore und Türme zerstören können. Böse hat einen Zauberer der ein ein bestimmtes Feld in Brand setzen kann, dann gibt es noch Höllenhunde, Sachsen, Dämonen etc. und Kriecher, die gegnerische Einheiten übernehmen und Wände hochklettern können.

Insgesammt finde ich das Spiel sehr gut, vor allem den Multiplayer, die verschieden Kampagnen und Legendenpfäde, außerdem kann man sich Auszeichnungen oder Pokale erspielen. An der Grafik hätte man noch viel ändern können, da diese die gleiche wie in Stronghold 2 ist.
Stronghold Legends ist seinen Preis auf jeden Fall wert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

73

Obi-Wan_Kenobi

31. Oktober 2011Fantasy-Burgenbau

Von gelöschter User: Das Spiel "Stronghold Legends" von Firefly Studios handelt von einer Mittelalterlichen Sagenwelt wo sich andere Burgherren bekriegen. In diesem Spiel müsst ihr für Nahrung sorgen damit eure Bevölkerung sich wohl fühlt. Es gibt 3 Völker mit verschiedenen Einheiten. König Artus und die Ritter der Tafelrunde, Dietrich und die Eisarmee und Vlad Dracul und seine Höllenmarmee. Man muss eine Burg versorgen und Krieger mit Fabelwesen in die Schlacht schicken. Es gibt drei tolle Kampangen und weitere level.

Pro:
-3 Kampangnen
-Fabelwesen
-Verschiedene Nationen
-Gute Grafik
-Katapulte haben unendlich Munition

Kontra:
-Simples Wirtschaftssystem
-Drachen leben nur eine gewisse zeit

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

35

gaboa

30. Mai 2011Verweichlichte Fortsetzung

Von (5): Meiner Meinung nach das schlechteste Stronghold aller Zeiten. Obwohl es nun mehrere Einheiten und Schwierigkeitsgrade gibt, ist es von vorne bis hinten schlecht. Eine Sache ist es, dass es für Spieler wie mich eher Schwer war mein Dorf bei Laune zu halten und Ehre oder Geld zu bekommen. Hier liegt der Schwerpunkt nun bei gar nichts mehr, da zwischen den Truppen (Gut, Eis, Böse) eine große Ungleichheit herrscht.

Die Eis-Truppen sind allen anderen überlegen, die Guten unterscheiden sich nur durch Fähigkeiten von Rittern und die Bösen haben nur schlechte Einheiten. Das Burgleben wurde auch stark eingeschränkt und verweichlicht. Auch durch den neuen Rohstoff Ruhm ist es nicht schwerer geworden. Wenn man eine kleine Schlacht mit dem Gegner hat kommt der Ruhm und du kannst eine Statue bauen, bei der die Ehre nur so hereingeflattert kommt. Jahmärkte und andere Sachen die gut für die Ehre sind kommen von alleine zu euch.
Auch die Kampagne ist im Vergleich zum wunderbaren Vorgänger schwach.

Ritter bekommen auch ohne einen Stall ein Pferd und wenn es in der Schlacht stirbt muss man nur auf ein kleines Kästchen drücken und ein neues ist da.

Fazit: Wenn man sich schon immer Drachen und andere Fantasy-Sachen in Stronghold gewünscht hat, lohnt es sich trotzdem nicht das Spiel zu kaufen, da es eher schlecht umgesetzt wurde und einfach nur ein sinnloses, strategisch-unanspruchvolles und verweichlichtes Strongholdspiel ist, bei dem sich der Kauf auch nicht für die Einheiten lohnt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

77

justuso

08. Mai 2011Nicht unbedingt schlecht

Von : Also ich persönlich war sehr enttäuscht als ich Stronghold Legends das erste mal gespielt habe weil es am Anfang ziemlich langweilig ist dadurch dass die Spiel Gegner ziemlich unausgeglichen sind. D. h. es gibt lieb, böse und Eis da lieb nur die dämliche Taffelrunde hat ist es böse und Eis klar unterlegen die mit Eisbären und Riesen die Wände zerstören können und Kriechern (Böse) die Gegnerische Einheiten übernehmen.

Die Musik ist eben so untypisch wie die Tatsache das Grafik und Auflösung schlechter sind als im vorgänger Stronghold 2 Alles in Allem ist es trotsdem ein relativ gutes Spiel und ich würde es empfehlen alerdings in dem Pack wo die anderen Teile dabei das ist für 10 Euro ziemlich günstig und enthält jeden Stronghold TEil außer Stronghold 2 Deluxe und Stronghold 2

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

77

Mischka97

21. April 2011Das schwächste Stronghold aller Zeiten

Von (11): Tja, also im Vergleich zu allen anderen Stronghold-Spielen, sollte das hier nicht Stronghold heißen! Leider hält das Spiel noch weniger Traditionen ein als Stronghold 2: keine 2D-Grafik, keine Stronghold-Musik mehr, viel zu viele eigenartige neue Einheiten, doch das schlimmste für alle Stronghold-Veteranen: Die Steuerung ist so wie bei allen anderen Strategie-Spielen!

Es gibt zu wenige Gegenspieler, jetzt MUSS man eine Seite wählen: Böse, Gut oder Eiskalt. Naja, im großen und ganzen macht es aber Spaß, am stärksten, wenn man lange nicht mehr die anderen Stronghold-Spiele gespielt hat. Mehr kann ich nicht sagen.

Fazit: das überaus schlechteste Stronghold-Spiel, aber es macht Spaß! Wer mehr ein Stronghold-Veteran ist und nichts von übernatürlichen Kräften hält, sollte sich an die anderen Stronghold-Spiele halten. Doch besser als Stronghold Legends, 1, 2, Crusader, Crusader Extreme: Kauft die Gold-Edition mit der ganzen Familie!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

Lord-of-Coolness

07. März 2011Eine schwache Fortsetzung der Reihe

Von (49): Stronghold Legends ist eine brauchbare Fortsetzung der Reihe.Doch Während die bisherigen Stronghold Teile das harte Burgleben in den Vordergrund gestellt hatten,so wechselt das in Stronghold Legends.
Wirtschaft und Burgleben ist nebensächlich.

Militärisch ändert es sich nur teilweise.Die Burgoptionen enttäuschend.Im Vergleich zu den bisherigen Strongholds,ist das Burgbauen sehr zurückgegangen.Auch die Belagerungsoptionen sind schwach.
Hingegen finde ich es beim Eisvolk äußerst lästig, dass der Schnee auf dem Bildschirm so extrem spiegelt.
Die GRafik sollte also auf jeden Fall noch einmal überarbeitet werden.

Die Spezialeinheiten sind hingegen seltsam.Beinahe schon unlogisch vielfältig.Während das "Artusvolk" lediglich ein paar Ritter mit halbwegs brauchbaren"Spezialzaubern"herbeirufen kann,ist es den "Bösen" und dem "Eisvolk" erlaubt eine Vielfalt an neuen Einheiten in den Kampf zu schicken!
Das "Eisvolk" kann zum Beispiel Riesen und Eisbären ausbildn,welche Mauern zerstören können,sowie fliegende Bogenschützinnen("Hexen")!Die"Bösen"können sogar Vampire ausbilden,die über feindliche Mauern klettern und die Soldaten auf den Mauern "bekehren" können.Und die Bösen können mit der Werwolfschleuder ihre gefährlichen Werwölfe über die Mauern der Feinde in deren Festungen schießen!

Ein Ausgleich sollte auf jeden Fall noch vorgenommen werden um die drei Fraktionen aufeinander abzustimmen.
Zudem ist die Kampagne sehr langweilig und eher unverständlich.Obwohl die artussage jedem bekannt sein sollte, so ist die Kampagne kaum zu verstehen.Zudem kommt man immer wieder an beinahe unüberwindbare Punkte, an denen man sich lange die Zähne ausbeist.Der Karteneditor ist kaum anders als der von Sronghold 2. Die Missionen des Legenden Pfades sind langweilig.Ich persönlich bleibe lieber beim klassischen Stronghold 2,welches mein Favorit in der Reihe ist.Dennoch rate ich nicht vom Kauf von "Stronghold Legends" ab,denn es ist eine interessante Abwechslung zu den bisherigen Teilen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Makrioe

24. Januar 2011Begeistert!

Von : Als ich von einer Ankündigung eines neuen Stronghold-Spieles gehört habe, war ich sofort begeistert und wartete sehnsüchtig auf das Spiel. Als ich dann das Spiel zum ersten Mal gespielt habe, erwies sich meine Begeisterung sofort.

Erst mal zur Kampagne. In der Kampagne muss man verschiedene Missionen auf verschiedene Art und Weise verteilen.
Die Kampagne ist in 3 Kategorien geteilt.
-Normale Kampagne handelt von König Artus und seiner Gefolgschaft(König von England )
und hat den Schwierigkeitsgrad leicht.
-Die Eis-Kampagne handelt von Siegfried (ein germanischer Kriegsherr) und hat den Schwierigkeitsgrad mittel.
-Die Dunkle-Kampagne handelt von Graf Draculea, einem brutalen Fürsten in Transilvanien und hat den Schwierigkeitsgrad schwer.
Ich finde, dass die Schwierigkeitsgrade optimal verteilt sind.

Dann gibt es noch einen Legendenpfad, der abermals in 3 Schwierigkeitsstufen unterteilt ist.
Dort muss man einfach den Gegner besiegen.

Außerdem gibt es ein freies Spiel in den man ganz alleine oder gegen Gegner spielen kann.

Der Multiplayermodus ist auch sehr gelungen.


Nun die Bewetung:
Positives: Die Grafik ist für Strongholdverhältnisse recht gut
3 verschiedene Fraktionen mit eigenen Fähigkeiten
Der Sound unterstüzt die 3 Fraktionen sehr gut.
Die Atmosphäre ist sehr gut.
Die Kampagne ist zwar teilweise anspruchsvoll aber machbar

Negatives: Ohne Internetverbindung macht das Spiel nach der Kampagne keinen soo großen Spaß mehr.

Fazit: Das Spiel ist von vorne bis hinten gelungen .
Ein Lob an das Firefly-Team!

Ist diese Meinung hilfreich?

73

Taktiker7777777

23. Dezember 2010Eine Enttäuschung

Von (5): Ich finde Stronghold eigentlich sehr gut, aber Stronghold Legends ist echt entäuschend. Vor allem die Grafik ist so schlecht, das ich am Anfang dachte, Stronghold Legends wäre älter als Stronghold 2. Die Idee ist zwar brilliant, denn so etwas Legendenmäßiges passt zum Mittelalter, so in Richtung Fantasy. Aber man hätte es viel besser machen können. Es gibt längst nicht mehr so viele Türme wie in Strongold 2 (schade). Das meiste kennt man schon aus Strongold 2, die Steuerung ist bis auf den rechtsklick gleich geblieben.
Ich hoffe das etwas Ähnliches mal kommt und die alten fehler ausbügelt. Trotzdem ist es eingentlich ein solider Stronghold Teil, die mystischen Einheiten sind ziemlich gutgeworden und es gibt nun auch Fraktionen,
einige neuen Sachen erweitern das Spiel recht gut.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

79

felix2810

22. November 2010Bestimmt für jeden ein paar nette Stunden

Von (9): Ich hab dieses Spiel das erste mal bei einem Freund gespielt und ich war total begeistert davon. Dann hab ich es mir selbst gekauft und jetzt bin ich nicht mehr ganz so begeistert.

1. Die KAMPAGNEN sind gut ausgedacht, ich find aber, dass sie an einigen Stellen einfach zu schwer sind.

2. Die FREISPIELE sind auch ganz gut, werden mit der Zeit aber ziemlich langweilig.
Der Karteneditor ist zwar auch gut, wenn man die Karte aber zu sehr füllt(mit Truppen, Wölfen...) dann wird das Spiel entweder ziemlich langsam oder stürzt einfach komplett ab.

3. Die GRAFIK ist zwar nicht schlecht, aber einfach nicht mehr auf dem neuesten Stand, was den Spaßfaktor natürlich enorm verringert, weil es nicht mehr so schön ist, bei Schlachten, oder aber den eigenen Arbeitern, wie sie ihre Arbeit verrichten, zuzusehen.

4. Die ATMOSPHÄRE ist, dass muss man zugeben, echt gut gelungen. Wenn man "Feuer" spielt, ist es eine derart düstere Atmosphäre vorhanden, dass man sich echt gut einzufühlen. Auch wenn man "Eis" oder "Normal" spielt, kann man die Atmosphäre FAST nur loben, denn wie schon gesagt stört die Grafik ein bisschen, um sich voll einzufühlen.

Also insgesamt ein gutes Strategiespiel, bei dem die Grafik zwar ein bisschen die Atmosphäre stört aber es dennoch Ein paar Stunden Spielspaß bringt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

89

Paty

08. März 2010Ein gutes Spiel

Von (8): Stronghold Legends, ist ein gutes Spiel. Zwar ist es nicht perfekt, aber für Fans von Echtzeitstrategie durchaus zu empfehlen.
Die Grafik ist besser als im allerersten Teil der Stornghold- Reihe, mehr aber auch nicht. Die Steuerung hingegen ist typisch für Stronghold und sehr einfach. Fans der Reihe werden sich sofort zurechtfinden und auch Neueinsteiger haben es dank dem guten Tutorial recht einfach. Der Sound ist gut und vor allem in der Kampange entsteht durch ihn eine tolle Atmospähre. Außerdem ist durch die drei spielbaren "Rassen"(Gut,Eis und Böse) für reichlich Abwechslung gesorgt.
Daher ist es wie bereits erwähnt für Fans von Stronghold bzw. Echtzeitstrategie durchaus zu empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Hepheistos

26. Februar 2010Stronghold Legends

Von : Stronghold Legends ist nicht nur für Stronghold-Fans ein Muss, sondern auch für Strategiespielliebhaber ein Ultimatives Game. Es hat eine sehr einfaches Gameplay und eine sehr einfache und logische Steuerung. Die Spielatmosphäre ist, bis auf kleine Fehler, fantastisch. Allerdings ist die Grafik nicht gerade die Beste, was 2 Punkte abzieht! Die Sounds sind zwar nicht schlecht, lassen aber zu wünschen übrig. Alles in allem ist Stronghold Legends ein sehr zu empfehlendes Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

Spielesammlung

Stronghold-Serie



Stronghold-Serie anzeigen

Stronghold Legends in den Charts

Stronghold Legends (Übersicht)