Tomb Raider

meint:
Der Neustart ist Tomb Raider geglückt. Mit präziser Steuerung und neuem Image löst Lara Croft zwar weniger Rätsel, kämpft dafür umso mehr ums Überleben.

Auf weiteren Systemen:

Neue Videos

"Next Gen World"-Trailer
Launch Trailer Definitive Edition
Definitive Edition
"Definitive-Edition"-Trailer (VGX-Awards)

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Blutjung und unerfahren – so erlebt ihr die ansonsten so taffe Abenteuerin Lara Croft in Tomb Raider auf PC, Xbox 360 und PS3. Die Jungs und Mädels von Chrystal Dynamics erzählen in dem Action-Adventure die Vorgeschichte zur gesamten bisherigen Spielserie. Die 21-jährige Lara Croft kommt gerade von der Elite-Akademie und begibt sich auf ihre erste Expedition. Vor einer japanischen Insel erleidet ihr Kahn jedoch Schiffsbruch und die Forscherin ist fortan auf sich allein gestellt. Die frei begehbare Insel wird zur ersten Bewährungsprobe für Frau Croft. Zu Spielbeginn besitzt diese nämlich nichts, außer den eigenen Kleidern am lieblichen Leib. Daher gilt es zunächst ein Basislager auf die Beine zu stellen, von dem aus man zu weiteren Insel-Erkundungen aufbricht. Tomb Raider setzt stärker auf durchdachte Physik-Rätsel als seine Vorgänger: Um die Rätseleinlagen zu knacken, müsst ihr euch Feuer, Wasser, Wind und Reibung geschickt zu Eigen machen. Ist die Lösung mal nicht offensichtlich, hilft der Überlebensinstinkt, der besondere Level-Objekte farblich hervorhebt. Die verwendete Chrystal Engine erschafft während der gesamten Spielzeit eine äußerst realistische Atmosphäre.

Systemanforderungen

Minimum:
Betriebssystem: Windows XP Service Pack 3, Windows Vista, Windows 7, Windows 8
CPU: Zweikernprozessor Intel Core2 Duo mit 1,86 Gigahertz oder AMD Athlon64 X2 mit 2,1 Gigahertz
Arbeitsspeicher: 1 Gigabyte RAM
Grafikkarte: DirectX 9 kompatible Nvidia 8600 oder AMD Radeon HD 2600 XT mit 512 Megabyte RAM

Empfohlen:
Betriebssystem: Windows Vista, Windows 7, Windows 8
CPU: Vierkernprozessor Intel Core i5-750 oder AMD Phenom II X2 565
Arbeitsspeicher: 4 Gigabyte RAM
Grafikkarte: DirectX 11 kompatible Nvidia GTX 480 oder AMD Radeon HD 4870 mit 1 Gigabyte RAM

Meinungen

90

328 Bewertungen

91 - 99
(209)
81 - 90
(93)
71 - 80
(10)
51 - 70
(6)
1 - 50
(10)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.7
Sound: starstarstarstarstar 4.6
Steuerung: starstarstarstarstar 4.4
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.7
Jetzt eigene Meinung abgeben 43 Meinungen Insgesamt

90

godi1001

13. Januar 2016Nur für Pensionierte

Von (2): Nach "FarCry 3 und 4" habe ich kürzlich das Spiel "Tomb Raider" abgeschlossen.

Zwar mehrmals fast am Anschlag meines Könnens angelangt, bin ich doch erneut begeistert ans Ende gelangt und kann auch dieses Spiel nur weiterempfehlen. Nächstens werde ich mir noch "The Rise of Tomb Rider" zulegen.
Wenn ich mir so ein Spiel kaufe, will ich es auch unbedingt (im Wesentlichen) beenden. Dies fordert einen manchmal ungemein und hin und wieder ist auch Hilfe vonnöten. Diese Unterstützung kriegt man aber relativ leicht.

Einfach bei Google den Namen der kritischen Szene eingeben und schon kann man ein entsprechendes (Youtube)-Video wählen, das weiterhilft.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Night-Watch-Men

29. Oktober 2015Ich bin total vernarrt in die neue Lara Croft

Von (36): Tomb Raider in völlig neuem Gewand - reinste Augenweide, visuell wie akustisch. Nie zuvor sah die Ärchäologin so sexy aus, mit dreckverschmiertem Gesicht oder gar Blutspritzern auf den zarten Wangen. So hart, grausam wie hier musste sie noch nie um's nackte Überleben kämpfen in Echzeit mit unzähligen Quicktime Events, eins heftiger wie das andere, oft auch in schneller Folge hintereinander. Das fordert den Spieler pausenlos, treibt das Adrenalin bis zur Schädeldecke.

Jedes Stöhnen, Ächzen, nach Luft röcheln von Lara nimmt einen gefangen, fast Abstürzen von einem Felsvorsprung, das Aufspiessen bei einer tödlichen Stromschnelle, das Peitschen der Äste, wenn sie mit dem Fallschirm rasant schnell durch Bäume rauscht. Jeder Treffer tut weh, jede Verletzung. Aber sie steht immer wieder auf und ihren Mann, gegen unzählige Gegner, riesenhafte Bossgegner.

Dank Neuorientierung mittels Überlebensinstinkt, der auch angebracht ist. Waffen müssen erst gefunden, aufgewertet, komplettiert werden um allem standhalten zu können. Wild kann erlegt und verzehrt werden, selbst Wölfe kreuzen den beschwerlichen Weg. Alles ist sehr realistisch animiert, selbst die Banner der Solari flattern in zugiger Bergluft. Das Einschlagen der Picke in das Felsmassiv klingt so, als wäre man selbst vor Ort. Die Landschaften wirken grandios und oft schwindelerregend in luftiger Höhe. Frau Croft sucht und findet kostbare Artefakte, erspäht Geocaches, die immer neuere und größere Areale der Inselkarte aufdecken und unentdecktes lässt sich später per erspieltem Mod auch markieren und Freischalten.

Die vielen Zwischensequenzen sind film-reif und der Hauptakteurin gehen oft die Crewmitglieder verloren, was sie noch verbitterter und härter werden lässt. Muss sie auch, denn nicht jede Deckung hält Stand und kann vom Feind zerstört werden, alles sehr realistisch als auch blutig, rechtfertigt somit die Spielfreigabe FSK 18. Die Tipp Hilfe sollte aktiviert bleiben, sonst wird es zu schnell hektisch und verwirrend.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Uliza

02. März 2015Auf in ein spannendes Abenteuer

Von : Ich finde das Spiel hat ein hohes Potenzial Leute zu fesseln und Spannung an den Tag zu legen. Grafik finde ich völlig ausreichend, Sound extrem gut gestaltet und das Gameplay schnell zu lernen.

Viele schöne Quicktime-Events vorhanden und meiner Meinung nach ein gut gelungenes Skillsystem.

Die Story ist typisch Tomb Raider und mit Lara zu spielen macht eine Menge Spaß. Habe den Teil 2 mal durchgespielt und fand es kein bisschen langweilig. Einige Sammelobjekte waren nach langer Suche doch aufzufinden, also lasst euch deswegen nicht abschrecken.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

86

DeConstruct

06. Januar 2015Richtig gut, aber lange nicht perfekt

Von (2): Also schon mal großes Lob für die tolle Atmosphäre die das Spiel aufbaut! Jedoch hatg es kleinere Macken wie zB, dass die Steuerung manchmal unsauber ist oder beim Kletter ins nichts greift.

An sich fand ich es richtig toll, jedoch driftet die Story im Laufe immer mehr ins Unfassbare ab... ich meine so viel Zufälle und Glück kann man eigentlich gar nicht haben... bisschen realistischer bleiben hätte nicht geschadet denke ich (was dann aber vermutlich auf kosten der Action gegangen wäre).

Kann es ohne Probleme weiterempfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Vannessi13

30. Juli 2014Grosse Klasse ^^

Von (4): Ich kenne alle Tomb raider Teile und hab sie alle mehrmals durchgespielt. Dieses Tomb Raider finde ich einfach große Klasse.

Positive Eigenschaften:

1. Atemberaubende Spielwelt
2. Grafik auf dem ersten Blick Real live ähnlich
3. Reale Vorgänge
4. Deutliche Sprache
5. Ton und Musik sehr schön

Negative Eigenschaften:

1. Die Spielwelt ist am Anfang miteinander verbunden doch so wie man mit dem Spiel fertig ist kann mann nicht mehr überall ohne Zelte hingelangen
2. Beim genaueren hinsehen nicht bis ins kleinste detailliert (sehr schade)
3. Vorgänge manchmal zu leicht vorhersehbar
4. Ausdruck des Gesichtes passt nicht immer zum Ausdruck der Sprache
5. Wenn ihr schwer spielt hat es nur einen minimalen Unterschied zum leichten Spiel (auch sehr schade)

Fazit:

Da die negativen Dinge nur Kleinigkeiten waren lieb ich dieses Spiel^^ Trotzdem hätte ich mir als Entwickler noch mehr Zeit genommen das Spiel detaillierter zu gestalten, egal ob wir dann noch ein bissen länger warten müssten. Im Großen und Ganzen super Spiel geworden, freu mich es gespielt zu haben und empfehle es sehr weiter.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

72

97Megahero

21. Juli 2014Tomb Raider, eine spaßige Enttäuschung

Von (29): Wegen den guten Bewertungen überall und auch wegen den Umsetzungen für PS4 und Xbox One habe ich mir das Spiel nachträglich für den PC gekauft. Meine Meinung darüber ist gespalten.
Vorerst als Information: Dies war mein erstes Lara Croft –Spiel, weshalb ich eine mögliche Vorgeschichte oder ähnliches nicht kenne.

Kommen wir als erstes zum Positiven: Die Steuerung und das Gameplay sind genau, präzise, perfekt. Daran kann man nichts auszusetzen. Die Grafik ist auch sehr gut, das Spiel lief auf meinem Laptop mit niedrigerer Hardware sogar auf hohen Einstellungen.

Allerdings führt uns die Grafik auch direkt zum ersten negativen Punkt: Es gibt keine farbige Abwechslung. Auch die Umgebung bleibt immer gleich. Man befindet sich durchgängig entweder in einer Höhle oder in einem düsteren Dörfchen. Dabei wechseln die blassen Brauntöne nie. Also, wer Wert auf abwechslungsreiche Gegenden setzt, ist mit diesem Spiel schlecht beraten.

Doch mein größter Kritikpunkt ist die Story. Sie fängt wirklich hervorragend an: Eine Crew erleidet Schiffbruch, strandet auf einer unerforschten Insel und trennen sich. In der Rolle als Lara Croft findet man zuerst die Freundin Sam wieder, die einen Einheimischen namens Mathias getroffen hat. Schnell stellt sich heraus, dass Mathias nicht der freundliche Mann ist, den er vorgibt, sondern Böses vorhat und sogar eine ganze Armee besitzt.

Von nun an ballert man sich von Level zu Level, und hofft, all seine Freunde befreien zu können. Leider wird die Story mit dem Fortschritt im Spiel immer unrealistischer. Während in einem Uncharted oder Far Cry unlogische Geschehnisse logisch geklärt werden, wird hier einfach die Unlogik als Erklärung geliefert. Man soll sich damit abfinden, dass es keine logische Erklärung gibt. Und eben dies verschlechtert das Spiel ungemein. Mit dieser schwach fortgeführten Story wurde eine Menge Potenzial verschenkt.

12h Spielzeit können sich sehen lassen, das perfekte Gameplay kann die Bewertung ein wenig hochziehen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

88

Waterbottle

04. März 2014Gelungener Neustart

Von (4): Mit Tomb Raider schickt Crystal Dynamics eine neue Lara ins Rennen. Sie ist jünger und unerfahren, beherbergt allerdings denselben Trieb wie ihr älteres Alter Ego.

Im Vergleich zu den älteren Teilen Tomb Raiders, ist Lara wesentlich menschlicher zu steuern. Sie kann nicht blitzschnell die Richtung ändern oder sich mit Salti fortbewegen. Klettern und springen gehören aber zu ihrem Repertoire. Sichtlich angeschlagen und vom Regen genässt such sich Unteschlupf an einem Lagerfeuer. Diese Lagerfeuer bringen nützliche Funktionen mit sich. So kann man sie im späteren Verlauf des Spiels als Schnellreisepunkte nutzen. Weiterhin hat man die Möglichkeit seine Waffen aufzurüsten. So ist es zum Beispiel später möglich, Feuer- oder Explosionspfeile zu schießen. Oder man erweitert das Magazin seiner Schrotflinte. Zu guter letzt, lassen sich auch Skills auf drei Skill-Trees erweitern: Die Survivor-Upgrades, bei denen man z. B. mehr Loot bekommt, wenn man tote Gegner durchsucht. Die Hunter-Upgrades, die es euch z. B. ermöglichen mehr Munition zu tragen und die Brawler-Upgrades, die es euch z. B. ermöglichen mehr Schaden einzustecken.

Das Looten von Kisten und Gegnern ist sinnvoll, so bekommt ihr Munition für jedmögliche Waffe oder Material um eure Waffen aufzurüsten. Zu euren Waffen gehören ein Bogen, eine Schrotflinte, eine Pistole und ein MG, welche ihr alle nacheinander findet.

Die Landschaft und die allgemeine Grafik sind wunderschön. Wer sich Besitzer eines guten PC nennt, ist hier klar im Vorteil. Die Costum-Einstellungen kommen der Definitve Edition sehr nahe. Das Spiel bietet eine gute Mischung aus Action und Klettereinlagen, mit Skill-Trees, Waffenausrüstung und Physikrätseln. Es herrscht eine dichte Atmosphäre. Lara liest z. B. alle Briefe, die sie findet oder Informationen die sie zu Artefakten hat, vor. Ihr bleibt so immer in der Rolle von Lara. Auch hier möchte die Leistung von Camilla Luddington hervorheben. Die neue Lara kommt so menschlich rüber, wie nie zuvor.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

87

marv__

04. Januar 2014Die neue Lara

Von (17): Seit langer Zeit das erste Tomb Raider das ich mal wieder spiele.
Ich fand die Stimmung, die Umgebung und das Feeling, das man beim Spielen hat, direkt zu beginn passend.

Zuerst die Story:
Lara strandet mit ihrer Crew auf einer (zuerst verlassen geglaubten) Insel, von der sie schnellst möglich fliehen wollen, da merkwürdige Dinge passieren und Menschen sterben. Während sie aber zufliehen versuchen, entdeckt man das Geheimnis der Insel mehr und mehr.

Die Charaktere:
Ich finde die Charaktere perfekt.
Die Entwicklung von Lara finde ich genau richtig, nicht zu schnell, wie es alle betonen, vom ängstlichen Mädchen zur Amazone, da sie selber sagt "Das Töten ist erschreckend einfach". Die Charaktere wurden auch gut in die Story integriert, sie sind nicht einfach verschwunden, sondern sie helfen einem auch immer wieder etc.

Zum Sound kann ich sagen, gut gelungen. Er passt immer zum Geschehen. Auch die Grafik ist wunderbar, jedoch finde ich geschehen manchmal zu viele Dinge (z.B Explosionen).

Das Gameplay:
Wenn man nur die Story durchspielt, hat man ca. 50% des Spiels geschafft. Es gibt noch viele Gräber zu entdecken, Schätze und Geochatches, welche Erfahrungspunkte bringen und man somit im Level aufsteigt.
Diese Level kann man an Lagerfeuern investieren um zum Beispiel mehr Bergungsgut in Kisten zu finden.
Dieses Bergungsgut verwendet man, um seine Waffe zu verbessern (Mehr Schaden etc.)
Direkt zu Beginn findet man einen Bogen, ich finde aber dieser ist ziemlich stark, auf Schwierigkeit "Normal" hab ich selten eine andere Waffe als den Bogen gebraucht, aber mit dem Bogen zu schießen ist trotz allem sehr cool.


Die Steuerung:
Mein größter Minuspunkt.
Das die Steuerung perfekt ist kann ich nicht bestätigen.
Bei Quick-Time Events versagt sie machmal und zu Beginn des Spiels musste ich mich stark daran gewöhnen.
Aber sonst ist sie gelungen.

Fazit:
Gelungener Neustart, packende Story, 10-12h Spielzeit ohne viele Geheimnisse, einen Blick wert, Vorfreude auf Tomb Raider 2.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

drfu

04. August 2013Ein Spiel zum Lieben

Von (13): Schon als ich das Spiel installiert, und kurz mal reingeschaut habe, wusste ich sofort :dieses Spiel wirst du lieben! Und so war es dann auch. Es war mal wieder etwas Anderes als stumpfes Kriegsgeballer. Die Grafik ist gut, wenn auch die Atmosphäre sehr düster ist. Die Figuren sind mit viel Liebe gezeichnet, die Gesichter sind nicht platt und hölzern und die Bewegungen wirken sehr natürlich. Besondere Mühe haben sich die Entwickler (natürlich) bei Lara gegeben. Am Anfang bin ich öfter mit der Kamera um sie herumgefahren, um ihr mal ins Gesicht zu sehen und habe sie auch öfter mal einfach so springen lassen, weil sie so hübsch hüpfen kann. Es ist anrührend zu sehen, wie aus dem kleinen ängstlichen Mädchen, das seine Angst überwindet, eine taffe, großartige Kämpferin wird. Die Story ist interessant und die Steuerung funktionierte gut und war auch nicht so dürftig erklärt, wie in vielen anderen Spielen. Das Spiel ist fordernd aber selten überfordernd. Nur 3 mal musste ich mir Hilfe bei Spieletipps oder You Tube holen, weil ich ums Verrecken nicht weiterkam. Ich habe auch fast alles gefunden, was es zu finden gab, eine Erleuchtung und ein Geocaches habe ich zwar gesehen aber ich bin einfach nicht zum Versteck gekommen. Das hat schon gefordert- ich habe fast viereckige Augen gekriegt. Beim Endkampf musste ich letztendlich den Schwierigkeitsgrad eine Stufe zurücknehmen, sonst wäre ich nicht weitergekommen. Ich war richtig traurig als das Spiel zu Ende war. Ich hoffe auf eine baldige Fortsetzung und freue mich schon jetzt darauf.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
5 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Meia_Hanse

11. Mai 2013Ein großartiges Spiel

Von : Tomb Raider ist ein großartiges Spiel, weil zum einen die Steuerung perfekt umgesetzt ist. Jedoch muss man auch sagen, dass die Grafik und der Sound unglaublich sind.
Die Umgebung ist mit viel Liebe zum Detail designet worden. Jedoch erinnern mich viele Teile des Spiels an andere Spiele. Was jedoch nicht störend ist. Man findet sich in der Welt von Lara leicht zurecht. Die Jagt macht Spaß und ist anspruchsvoller als Beispielsweiße in Far Cry 3 oder Assassin's Creed 3.
Die Level sind kniffelig und teilweiße anspruchsvoll. Aber schön gestaltet.
Der einzige störende Aspekt sind die vielen Multipayer-Map-DLCs. Schade, dass diese nicht kostenlos zur Verfügung gestellt werden.
Die Atmosphäre des Spiels ist gigantisch. Man verliert sich darin und wenn man das nächste Mal auf die Uhr sieht sind schon wieder mehrere Stunden vergangen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

der_doc

06. Mai 2013Herzrasen und Spannung garantiert

Von (4): Grafik: Eine rund um schöne Grafik. Und wer es sich leisten kann auf Ultra zu spielen der wird ebenfalls begeistert sein. Wie dem auch sei. Hier kann man absolut nich meckern. Es gibt nur wenige spiele die grafisch so schön gelungen sind.

Sound: Die deutschen Synchronstimmen sind ebenfalls sehr fein abgestimmt und Nora Tschirners Stimme passt wie ich zumindest finde sehr gut zur jungen Lara Croft.

Gameplay: Der Storymodus is abwechslungsreich, spannend und oft mals mit Überraschungen verbunden. Abenteurer kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Genial gelungen ist das unkomplizierte Aufwertungsmenü der Waffen und der Skills sowie der Überlebenssinnmodus. Mit letzterem kann man prima wichtige Gegenstände schnell erkennen. Man kann zudem immer an Lagern an denen man schon vorbei gekommen ist, zurückkehren und noch nicht gefundene Geheimnisse bzw undgelöste Rätsel "bearbeiten". Die Story enthält zudem plötzliche Wendungen und immer wieder spannende Videos für einen bereit.

Steuerung: Die neue Lara ist einfach zu "handhaben". Wer den X-Box Controller gewohnt ist kann diesen benutzen. Die Kameraführung ist oft eine große Hilfe beim Finden von verstecktem Material. Die Tastenbelegung ist auch recht schnell intus.

Faszit: Ein absolutes Have-Must in jeder guten Spielesammlung und für die Tomb Raider Fans sowieso. Ein Kracher der viel Spielspass, Kopfzerbrechen, Staunen, Herzrasen und Mitfiebern garantiert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

91

EpicFailX

05. Mai 2013Story empfehlenswert, ansonsten naja

Von (3): Die Story und die Atmosphäre sind echt gelungen und haben mich bis zum Ende gefesselt.

Steuerung - Die Kletterpartien und Ähnliches fand ich gut, doch die Schusswaffen fand ich etwas komisch, kann es nicht wirklich beschreiben, wer's mit richtigen Ego-Shootern vergleicht wird's merken...

Es ist auf jeden Fall sein Preis wert, der Spielspaß nach der gelungen Story hält sich aber in Grenzen besonders in der SP-Welt, der MP ist leider auch nicht viel besser. FarCry3, GTA, COD etc. zock ich immer mal wieder, Tomb Raider nicht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

HeaddyDaddy

30. April 2013So muss ein Spiel sein

Von (8): Ich habe Tomb Raider gestern abend beendet und fühle mich immer noch wie in seinen Bann gezogen. Ich habe schon lange nicht mehr ein so tolles Spiel gespielt, mit einer so spannenden Story, dem guten Gameplay und der tollen Grafik. Alles zusammen sorgt für eine so dichte Atmosphäre das ich das Spiel an zwei Tagen durchgezogen hatte.

Atmosphäre:
Eine großartige Grafik und eine weite Sichtweite sorgt für einen guten Eindruck von der Insel. Wenn man sich an Seilen in die Tiefe stürzt sieht es schon beeindruckend aus, den Berghang auf der anderen Seite des Tals beobachten zu können. Es sind viele Details vorhanden, an den Models wie auch in der Landschaft. Die guten Synchronstimmen (deutsch) sorgen dafür das die dichte Atmosphäre nicht abreißt.

Story:
Eine spannend erzählte Story um Laras erstes Abenteuer. Die Geschichte ist so fesselnd, das ich garnicht mehr aufhören konnte zu spielen und ich mich weit nach Mitternacht ins Bett bewegen konnte. Die Story hat einen mystischen Touch mit viel Geheimnissen und sogar gruseligen Einflüssen. Dennoch nicht so abgehoben das sie unglaubwürdig rüber kommt. Einfach Perfekt!

Gameplay:
Saubere Steurung und flüßige Umsetzung. So macht klettern Spaß. Dennoch hatte ich immer mal wieder Schwierigkeiten Abstände richtig einzuschätzen. Da ging schonmal der eine oder der andere Bildschirmtot an die Nerven. Aber es soll ja auch nicht zu leicht sein. Die Rätsel sind gut aufgebaut, wer allerdings eine Herausforderung sucht sollte sich den Instinkt-Modus verkneifen. Damit wirds dann doch all zu einfach. Dafür gibts aber genug Rätsel die sich unterschiedlich mit den Gadgets die Larra bekommt lösen lassen.

EndGame:
nach Abschluss der Geschichte kann man auf die Insel zurückkehren und die unvollendeten Geheimnisse und Gräber lüften. durch spannende Minigeschichten gibt es hier eine große Motivation. Multiplayer habe ich noch nicht ausprobiert.

Alles in allem ein geniales Spiel und ich kann den hoffentlich nächsten Teil garnicht erwarten.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

97

Markus144

23. April 2013Der Wahnsinn

Von (7): Das beste Tomb Raider das ich je gespielt habe. 17 Stunden, um es auf 100% zu bringen, hat es mich gekostet und ich habe jede Sekunde genossen. Das Gamplay ist super, die Story ist super, die Grafik ist super. Ich kann nicht meckern.

Absolutes Must-Have und es war sein Geld wert.

Auch ein Multiplayer ist vorhanden, jedoch ist dieser nicht sonderlich gut (meiner Meinung nach) da der Sound darin schlechter ist als in der Story und auch sonst passt das Ganze einfach nicht zusammen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

97

Zephiroc

10. April 2013Gelungener Nachfolger/Vorreiter?

Von (3): Ja viele denken sich jetzt wieso Vorreiter !? Nun ja das erkläre ich zu einem späteren Zeitpunkt.

Nun erst mal zum Spiel,

Tomb Raider hat mich auf jeden fall gepackt. Die Spiel Atmosphäre, Steuerung, Geschichte sowie die Entwicklung von Lara, sind super umgesetzt worden.

Ein Paar Std. sind vergangen ohne das ich überhaupt bemerkte wie spät es ist. So gebannt war ich in der Geschichte. Wobei mich das Ende wirklich überrascht hat. Ohne Vorwarnung kamen unverhofft die Credits. Was sollte ich davon halten !?

Nun ja ich denke damit haben die Entwickler definitiv einen Plus Punkt verdient. Denn wenn die Story jemanden so fesselt das man nicht mal mit den Credits rechnet, dann wurde alles richtig gemacht. Klar gibt es auch ein paar Abschnitte im Spiel wo ich mir dachte, so OP (Over Powert) kann die Frau doch gar nicht sein. Mit Knochenbrüchen gegen 20 Feinde anzutreten, mit einem Verletzten Bein mal eben ein Wolfsrudel auseinander nehmen.

Aber das sind nur Kleinigkeiten wo man sich denkt ok, wenn sie noch besser wird kann sie bald Fliegen (kleiner Scherz). Trotz der kleinen Makel ist das Spiel erste klasse.

Ich kann es nur weiter empfehlen, für Fans der Tomb Raider Games, sowie auch
für die Neueinsteiger.

Nun zu dem was ich mir Vorreiter meine, Also ich würde mich durchaus über einen weiteren Teil der Reihe freuen.

Wie schon gesagt dieses Spiel ist einfach weiter zu Empfehlen. Und damit wünsche ich euch viel Spaß.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

94

MarcelApfel

07. April 2013Ein gelungenes Spiel

Von gelöschter User: Und da kommt aus dem nichts die Archäologin wieder auf die Spiel Bildschirme. Mich hat die starke Dame schon in meiner frühen Kindheit begleitet und hat mich mit ihrem neuen Teil vom Stuhl gehauen. Ein super tolles Spiel ist den Entwicklern von Square Enix da gelungen.

Eine super Atmosphäre mit toll vertonten Spielcharakteren. Viel Action aber auch hin und wieder spannende Höhlenforschungen, sind der Grund, das man am Tag mehrere Stunden mit dem Spiel verbringen möchte.

Hier und da fehlt dem Spiel der Draht zum Realismus.

Ein Beispiel: (ACHTUNG SPOILER!!!)
Lara rast mit einem Fallschirm durch einen Wald, stürzt natürlich ab und bricht sich dabei eine oder einige Rippen.
Kann trotz Schmerzen Gegner Horden mit Leichtigkeit töten aber jedoch über kein kleines Hinderniss zuspringen, fällt der Lara dann doch SEHR schwer.

Doch dies sind nur Kleinigkeiten, die in dem Actionreichen Spiel völlig untergehen.

Alles in einem ein super gelungenes Spiel und auf jedenfall eine klare Kaufempfehlung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

divima

03. April 2013Echt gutes Spiel

Von (2): Ich finde das Spiel echt gut gemacht, ich bin auch ein großer Fan von Tomb Raider. Schon damals auf der PS 1 hab ich es tagelang gezockt. Vor 1 Woche bin ich auf den neuen Tomb Raider gestoßen und ich finde es einfach nur Perfekt! Ich habe meine Freunde davon empfohlen und waren der gleiche Meinung wie Ich.

Ich empfehle es jeden weiter. Ich finde die Story echt gut gemacht. Die Grafik finde ich am Besten. Der einzigste Nachteil ist der Mehrspielermodus. Es macht gar kein Spaß weil fast gar keiner drauf zockt und man ständig verliert. Was man auch noch verbessern könnte ist das Ende. Es fehlt ein wenig an Dramatik.

Fazit:
Trotz der Nachteile würde ich mir das Spiel noch einmal kaufen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

98

Gamerking14

02. April 2013Das spiel was mich aus meiner Höhle holte, und mich Höhlen untersuchen ließ

Von : Ja, die Überschrift lässt euch bestimmt auch grübeln. Ihr müsst folgendes wissen. Ich war lange zeit sehr passiv im spielen und auch hier auf Spieletipps geworden. Ich fand einfach keine spassigen spiele mehr, immer nur wieder-aufgekochtes. Ich lebte wie in wie ein Einsiedler, kontrollierte nur alle paar Wochen meinen E-Mail-Eingang nach News.

Eines Tages fand ich einen interessanten bericht darunter. es handelte sich um den bericht des Werdegangs TRs. Ich wollte ihn erst nicht lesen, da die spieleserie bei mir durch war, seit ich Angel of Darkness spielte(ich war aber vorher ein großer freund des ersten teils auf ps1 gewesen). Ich fand dann am ende den bericht über den neuen teil, und dazu suchte ich dann den test auf spieletipps. Dieser hat mich dann überzeugt, und ich bin froh darüber, diesen Artikel gelesen zu haben.

Doch nun zum Spiel:
Wie die Überschrift schon verriet, man wurde von leben wie in einer Höhle zum Erkunder von Höhlen. dies macht man zwar im spiel seltener, doch ich finde den neuen teil lebendiger als die von mir gespielten Vorgänger. Neben einer sehr guten Grafik(mit einem guten pc kommt man schon fast an Crysis 3 ran), und einer mittelmäßigen Story(es ist zwar nicht die originellste, doch es gab bis jetzt sowieso jede art von Story, also sollte man hier nicht so kritisch sein), ist das wichtigste, die Entwicklung der jungen Lara zur Starken Forscherin und Überlebenden. Viele kritisierten, das es nach dem erhalt der Pistole ein bisschen zu holprig ging, doch man sollte 2 Sachen beachten:
1. Man sitzt auf einer Insel mit Leuten, die einen tot sehen wollen. Was werdet ihr machen. Aufgeben oder Kämpfen?
2. Wie hättet ihr es gemacht, wenn ihr das spiel entwickelt hättet?

Nun noch ein Wort an die Entwickler:
Bringt mehr solcher spiele raus, die mit liebe gemacht sind, am besten von TR. Wenn ihr schon keine Single-dlcs bringen wollt, dann von mir aus ein Erweiterungen (ihr habt so eine mysteriöse Story mit den Geocaches geschrieben, nutzt es doch).

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

83

Kingritter

02. April 2013Gnadenloses Überleben

Von (12): Alle Leute, welche die älteren Tomb Raider gespielt haben werden sehen, dass dieser Teil ganz anders ist. Früher verband man mit TR eine lockere Atmosphäre mit Kletterpartien und Rätseln. Doch locker ist an diesem Spiel nichts. Es geht ums nackte Überleben!

Die Atmosphäre in diesem Spiel ist wirklich sehr gut gelungen. Es sehr stark auf Laras Angst und Schwäche wert gelegt. Jedoch macht sie im Spiel eine deutliche Entwicklung durch. So kämpf sie am Anfang aus reiner Angst und fürchtet um ihr Leben. Später im Verlauf lebt sie ihre Angst ab und kämpft für ihre Freunde. Im gesamten Verlauf ist sowohl Lara als auch ihre Mitstreiter unf Gegner überaus emotional.

Die Story ist wirklich spannend und abwechslungsreich. Tatsächlich ist diese so unvorhersehbar, dass man genau weiß, dass jetzt etwas schief gehen wird. So gut wie nichts, was man vorhat geht gut und es entfachen sogar Konflikte zwischen Freunden. Kombiniert mit der Atmosphäre ergibt dies ein unvergleichliches Erlebnis. Jedoch merkt man weder atmosphärisch noch in der Story eine Steigerung im Verlauf des Spiels. Es hält sich alles auf demselben hohen Niveau, sodass man vom Finale wenig mitkriegt und Credits sogar etwas überraschend kommen.

Das Gameplay ist hier komplett auf Action ausgelegt. Knifflige Kletterpartien, spannende Rätsel mit gelegentlichen Schusswechseln? Fehlanzeige! Tatsächlich ist es selten eine Stelle zu finden, wo man sich nicht gegen eine Übermacht an Gegnern behaupten muss. Die Gefechte sind immer sehr aufregend und bieten trotz gleichen Ablaufes doch Abwechslung. Jedoch passt diese Art nicht zur Survival-Atmosphäre. Auch Kampfschreie wie "Ihr werdet alle sterben" von der veränstingten Lara haben mich verwundert.

Die Wendung tut Tomb Raider gut. Die Umsetzung ist vor allem atmosphärisch sehr gut gelungen und bietet knallharte Action statt Adventure-Elemente. Daher ist dieses Spiel trotz kleinerer Schwächen nicht nur für Fans einen Blick wert!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

petterb

02. April 2013Absolut spitze

Von (7): Wenn ich mich erinnere als ich "damals" noch Tomb Raider - Adventures of Lara Croft gezockt hatte und jetzt wieder auf Tomb Raider gestoßen bin, ein verdammt großer Unterscheid. Logisch mit der Zeit kommt auch die Technik.

Das Game an sich find ich spitze. Die Grafik überzeugt mega gut. Sehr realitätsnah! Die Hindergrundmusik passt perfekt. Die Steuerung ist auch sehr gut. Das Game muss man einfach mal gespielt haben um das dazugehörige Gefühl entstehen lassen zu könne.

Auf jeden Fall empfehlenswert.

Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

Spielesammlung

Tomb Raider-Serie



Tomb Raider-Serie anzeigen

Tomb Raider in den Charts

Tomb Raider (Übersicht)