Grand Theft Auto - Liberty City Stories

meint:
Ursprünglich für PSP überzeugt Liberty City Stories auch auf der PS2. Nur grafisch ist es nicht mehr ganz auf dem aktuellen Stand.

Auf weiteren Systemen:

Neue Videos

Offizieller Trailer 3
Offizieller Trailer 2
Offizieller Trailer 1

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

In Grand Theft Auto - Liberty City Stories kehrt der Spieler in der Rolle des Ganoven Toni Ciprani nach Liberty City zurück.

Für beide, sowohl Spieler als auch Toni, ist es eine Rückkehr, denn Toni musste einige Zeit untertauchen und Fans der GTA Reihe kennen Liberty City bereits aus GTA III. Da LCS allerdings VOR GTA III spielt, gibt es einige Veränderungen im Stadtbild, zb. den noch nicht errichteten Verbindungstunnel zwischen den Inseln.

So nimmt Toni wieder Kontakt zu seinen Familien auf, zu seiner Mutter auf der einen Seite und der "anderen Familie" unter Salvatore Leone, die sich nicht nur gegen andere Clans zur Wehr setzen muss, sondern auch gegen den korrupten - aber leider von der falschen Familie bezahlten - Bürgermeister, der seine Polizeitruppe gegen die Leones aufhetzt.

Es gilt also, das Ruder zu Gunsten der Leones herumzureißen, was Toni auch mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln versucht. Dazu gehören unter anderem
Baseballschläger, Pistolen, Uzis, Raketenwerfer, eine Fülle von Autos und natürlich Motorräder, mit denen die gewohnt heiße Mischung aus Diebstählen, Sabotage, wilden Schießereien, Verfolgungsjagden und illegalen Rennen gewürzt wird.
Als Neuheit präsentiert GTA - LCS einen echten Multiplayermodus, in dem bis zu sechs Gangster sich um ein Revier prügeln (und anderes) können. Dieser Multiplayer ist auf WiFi ausgelegt, also lokale Funknetzwerke statt Internetspiele, so dass man immer noch die Möglichkeit hat, dne Gegner in die Kniekehle zu treten, wenn dieser das bessere Auto hat und damit flieht... So etwas wie Gangsterehre hat bei GTA schließlich noch nie geholfen !

Meinungen

79

403 Bewertungen

91 - 99
(172)
81 - 90
(77)
71 - 80
(83)
51 - 70
(24)
1 - 50
(47)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.6
Sound: starstarstarstarstar 3.8
Steuerung: starstarstarstarstar 4.2
Atmosphäre: starstarstarstarstar 3.9
Jetzt eigene Meinung abgeben 7 Meinungen Insgesamt

25

Patrace

18. Juli 2015Enttäuschung

Von (2): Liberty City Stories auf der PS2 ist ein absolutes Desaster. Die Framerate ist mit dem bloßen Augen abzuzählen, und das ist nicht nur so irgendein sinnloses "PC Master Race" Geschwafel, sondern Ernst gemeint. Dann crasht das Spiel noch all paar Missionen und die ganze Arbeit der letzten Missionen war umsonst. "Arbeit" ist hierbei der zu wählende Begriff, denn einige Missionen sind extrem schwer zu schaffen, was dann einfach keinen Spaß mehr macht. Ein gutes Spiel hat einen ausgeglichenen Schwierigkeitsgrad, Liberty City Stories hat allerdings einige leichte Missionen bei denen man einfach mit dem Auto irgendwelche Gegner überfahren kann und dann nahezu Unmögliche.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

82

Arogunz

06. Mai 2013Ein solides Spiel

Von : Meine Meinung zu GTA Liberty City Stories in den Kategorien Story,Grafik/Sound,Missionen,Gameplay,Atmosphäre mit Bewertung (sehr gut/gut/in Ordnung/schlecht)

Story: In GTA LCS handelt es sich um den Mafiosi Antonio 'Toni' Cipriani der nach einiger Zeit wieder nach Liberty City zurückkehrt um bei der Leone Mafia wieder als Mitglied anzufangen um dort als ranghoher Mafiosi aufzusteigen. Im Auftrag seiner Mafia kämpft er gegen Gangs und andere Mafia Clans von Liberty City.

Story: in Ordnung
Die Story ist an sich nichts besonderes, eig. gut inszeniert jedoch sind die meisten Zwischensequenzen zu kurz geraten.

Grafik/Sound: in Ordnung
Hier hat sich gegenüber den Vorgängern wenig getan,die Texturen sind überwiegend matter als die der Vorgänger,Lichteffekte Sound und Physik wurden ebenfalls überwiegend aus GTA Vice City übernommen wie z.B. Explosionen oder Schüsse aus Maschinengewehren und Pistolen.

Missionen: gut
GTA-typische Missionen - abwechslungsreich aber hin und wieder ähneln sich einige Missionen stark.

Gameplay:
An der Steuerung wurde nichts verändert man zielt weiterhin mit R1 und schießt mit O mit R2,L2 kann man zwischen Zielen hin und her wechseln wodurch Schießereien relativ einfach werden.

Atmosphäre: sehr gut
Das fast immer schlechte Wetter passt hervorragend zur Story,Radiosender sind wie immer unterhaltsam,Soundtrack ist ebenfalls gut besser als bei GTA 3.

Fazit:
GTA LCS ist ein besseres GTA 3 da beide nahezu identisch sind jedoch LCS grafisch und gameplaymäßig die Nase vorn hat.Dieses Spiel ist nur GTA Fans zu empfehlen, andere die bisher nur GTA San Andreas oder GTA Vice City gespielt haben werden hier eher enttäuscht, da diese Spiele in allen Kategorien besser sind. Ansonsten ein solides Spiel was für etliche Stunden für Spielspaß sorgt.

1 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

20

DerAnzug98

02. August 2012Ich bin enttäuscht

Von (2): Als ich mir das Spiel geholt hatte, war ich erst gespannt wie es ist. Nach 5 Minuten hatte ich schon keinen Bock mehr.

Grafik: zum Kotzen - außerdem wurden viel zu viele Polygone in die Texturen Datei eingefügt, so dass das Spiel selbst auf der PS2 ein wenig laggt, was mich extrem stört, da war die Grafik von GTA III aber um einiges besser.

Ich finde auch blöd, dass man nicht mehr schwimmen kann. Was mich aber noch mehr gestört hat, dass die Missionen viel zu leicht
waren. Ich habe das Spiel in 2 Stunden ohne einen Krankenhausbesuch/Verhaftung durchgezockt, besser gesagt ''durchgelangweilt''. Die Story finde ich auch extrem langweilig - fast nur Drive-by's und Rennen fahren.

Den Protagonist namens Toni kam mir auch nicht besonders entgegen.

Die Sound Effekte haben sich auch wieder nach den älteren Teilen gerichtet, ebenso so wie die freien Möglichkeiten.

Mein Fazit: Es lohnt sich nicht, dieses Spiel zu kaufen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

60

_oguzhan_

08. Juni 2012Eine Enttäuschung

Von (3): Als ich von diesem GTA-Teil gehört hab, hab ich mich natürlich gefreut und sofort gekauft. Doch als ich angefangen habe zu spielen, entsetzte mich dieses Spiel.
Schon die ersten Missionen sind wirklich schwer und fordernd für Neulinge, manchmal sogar langweilig. In manchen sogar benötigte ich wirklich mehrere Versuche, da ich nur wegen Kleinigkeiten fehlschlug. Um Missionen ohne Probleme zu lösen, muss man Geduld haben. Bei den anderen Teilen, z. B. GTA San Andreas fällt einem der Einstieg leicht und man hat generell mehr Freizeitmöglichkeiten.

Grafik:
Schon klar, dass das eine PSP Umsetzung ist, aber für die PS2 Fassung hätten die Macher wirklich mehr Mühe geben können. Da gefiel mir die Grafik in GTA III oder Vice City viel besser.
Außerdem fehlen viele und wichtige Eigenschaften vom Vorgänger San Andreas, wie z. B. Schwimmen, Essen oder Flugzeuge bzw. Helikopter fliegen. Wenn man es davor schon machen kann, warum dann nicht jetzt? Eine Frage, die ich und auch viele Fans nicht verstehen.

Waffen & Radio:
Allerdings in Sachen Waffen bekommt das Spiel einen Bonus Punkt, genauso der neue Soundtrack, der im Gegensatz zum 3. Teil besser ist. Dies ist eine Wiedergutmachung von dem fehlenden MP3 Player.

Fazit:
GTA Liberty City Stories ist ein mittelmäßiges Spiel. Dadurch dass Missionen düster oder schwer für Einsteiger sind und sehr viele wichtige Funktionen fehlen, geschweige von der schlechten Grafik. Zwar sind die neuen Waffen und der umfangreiche Soundtrack gelungen, was wiederum schon alles positive daran ist. Nun habe ich nichts anderes zu tun, als das Spiel wieder zurück ins Regal zu stellen und es verstauben lassen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

82

Kingdavid

26. November 2011Besseres GTA 3

Von (39): GTA Liberty City Stories ist die Vorgeschichte von GTA 3 und man spielt Toni Cipriani.
Ersteinmal etwas zu der Grafik:

Die Grafik hat sich zu GTA 3 nicht stark verbessert, ist aber besser als beim Vorgänger San Andreas (wobei die Grafik bei San Andreas wegen dem Unmfang nicht so gut war)
Die Missionen sind etwas eintönig und langweilig, aber dies liegt eben daran, dass das Spiel nur für die PSP hergestellt werden sollte. Die letzte Mission hat mir bei den GTAs (fast) immer am besten gefallen, aber hier war sie langweilig: Man musste als erstes Boote zerstören und dann nur noch Menschen töten, mehr nicht.

Das war bei San Andreas viel besser und spannender.
Das Radio ist, wie in GTA 3 nur eine Nebenbeschäftigung und hat deswegen nicht allzuviele Radiosender.
Folgende Dinge wurden verbessert bzw. kamen neu rein:
Es gibt jetzt Motorräder, man kann mehr Gebäude betreten, viel mehr Waffen (siehe nächsten Abschnitt) drei Fährhafen um schneller in die Stadt zu kommen, bessere Story als in GTA 3 und eine neue große Ammu Nation.

Jetzt noch etwas zu den Waffen: Alle GTA 3 Spieler wissen, dass es noch nicht soviele Waffen in GTA 3 gab, aber dies wurde jetzt in Liberty City Stories verbessert es gibt z. B. ein Fleischerbeil, eine Mac, eine M60 und noch viel mehr.
Was ich aber besonders bemängle an Liberty City Stories ist, dass man gar nicht fliegen kann? Sogar in GTA 3 konnte man immerhin den Dodo fliegen und warum dann nicht auch in Liberty City Stories?

Des Weiteren kann die Person nicht schwimmen, in allen GTA Teilen nach GTA 3 konnte man schwimmen. Nur weil man in GTA 3 nicht schwimmen kann, kann man es doch trotzdem mit einbauen.
Außerdem wurden alle Extras aus San Andreas entfernt, wobei das ja daran liegt, dass die PSP dann überfordert ist.

Fazit: Es ist KEIN schlechter GTA Teil, ich hatte viele Stunden Spiel-Spaß. Es ist eben nur eine PSP Portierung und sollte eigentlich nicht für PS2 erscheinen.
Aber jeder PSP Besitzder sollte sich dieses Spiel kaufen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

84

dasbo08

18. März 2011Knaller oder Fünkchen?

Von : Grafik:

Die Grafik ähnelt stark an GTA 3, da man die ganze Umgebung schon aus GTA 3 kannte. Jedoch gibt es auch Ausschnitte aus GTA San Andreas. Bsp.: die Autoverspiegelung.
Man muss sagen, dass das Spiel auch ohne "neue grafische" Veränderungen trotzdem dem Jahr 1998 (Jahr des Spiels) entspricht ohne dabei zu glänzen.

Sound:

Die Radiosender überzeugen mal wieder und halten den Spieler beim ständigen Herumfahren mit dem Auto oder mit dem Motorrad auf Trab. Die neun Musik- und ein Talkshowsender sorgen für volle Ausgeglichenheit. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Der Klang der Synchronsprecher ist auch mal wieder toll anzuhören und macht die Spielcharaktere authentischer.
Außerdem sind die Waffenklänge mal wieder super gelungen.

Atmosphäre:

Das Spiel ist im Gegensatz zu San Andreas von seiner "Open-World" deutlich kleiner. Nicht in der Größe sondern von den Aktivitäten abseits der Hauptmissionen. z.Bsp.: kein Tatooladen, kein Friseur, kein Fast-Food Laden, kein Flugzeug- oder Helifliegen in Liberty City Stories.
Es ähnelt auch hier stark GTA 3. So kann man jetzt auch wieder in Nebenmissionen auf Banden schiessen und dafür Geld kassieren.
Z.Bsp.: den Nudel-Boy(GTA SA) gibt es allerdings auch hier wieder.

FAZIT:

Wer denkt GTA Liberty City Stories sei nur eine Optimierung von GTA 3 hat falsch gedacht. Ich find, die Entwickler haben an den Ecken und Kanten am Vorgänger gearbeitet und ein tolles Spiel herbeigebracht.
Natürlich ist das Spiel nicht in der Champions League wie San Andreas aber immerhin in der 1.Bundesliga :D

Alles im allem ist dieses Spiel ein Muss für Fans, die GTA 3 schon liebten. Für Spieler, die eine bessere GTA Version wollen, rate ich zum Kauf von GTA 4 (PS3).
Für mich ist es auf jeden Fall eine Abwechslung allerdings ohne richtig zu überzeugen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

76

Wrestling1996

13. Dezember 2010Lustiges Game auch für unter 16-Jährige

Von : GTA: Liberty City Stories ist der beste Third-Person-Game den ich bisher gespielt habe. Nicht nur Grafik und Sound sind perfekt, sondern auch die Atmosphäre! Die Cheats sind auch lustige Mods für das Spiel. Die Missionen denke ich sind allerdings nur "Sekundärziel" in GTA, da man diese nicht erledigen MUSS. Ich gehe durch die Stadt während ich meine "eigenen" Missionen erledige, z. B. "Gelange zur Brücke nach Staunton Island in 2 Minuten!" und mir dabei immer Gründe für die Missionen ausdenke.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Take 2
  • Genre: Third Person
  • Release: 22.06.2006
  • Altersfreigabe: ab 16
  • Auch bekannt als: Liberty City Stories
  • EAN: 5026555305464

Spielesammlung

GTA-Serie



GTA-Serie anzeigen

GTA Liberty City Stories in den Charts

GTA Liberty City Stories (Übersicht)