Bewertungen zu Darksiders

88

715 Bewertungen

91 - 99
(452)
81 - 90
(192)
71 - 80
(26)
51 - 70
(4)
1 - 50
(41)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.2
Sound: starstarstarstarstar 4.2
Steuerung: starstarstarstarstar 4.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.5


Jetzt eigene Meinung abgeben 23 Meinungen Insgesamt

79

User81

14. Mai 2013Einen Blick wert

Von (5): An und für sich ist Darksiders ein athmosphärisch gutes Spiel mit mehreren kombinationsmöglichkeiten bei den Attacken, vielen Geheimnissen und versteckten Gegenständen! Die Welt lädt zum entdecken ein auch wenn man das eine oder andere mal schon den Überblick verliert.

Einer der Nachteile ist leider der fehlende Anreiz es nochmals zu zocken da man nur von vorn beginnen kann und nichts gesammeltes behält,außerdem braucht es selbst mit entsprechender ausrüstung lange wenn man alle Waffen bis zum Maximum aufwerten will um sie austesten zu können.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

Von (57): Die Gesetze wurden gebrochen, das siebte Siegel gebrochen, und alles soll die Schuld von Krieg sein. Krieg ist einer der vier Reiter der Apokalypse und wird durch sein eingreifen beschuldigt die alleinige Verantwortung am Untergang der Welt zu tragen, wie wir sie kennen. Aber Krieg bekommt eine Chance seine Unschuld zu beweisen. Als Krieg jedoch auf unsere Welt zurückkehren kann ist die Menschheit längst ausgerottet, und nur die Horden des Himmels und der Hölle wüten noch auf der Erde. Das dumme daran: Alle haben ein Problem mit den Reitern der Apokalypse, und so darf Krieg sich mit aller Macht durch die Horden von Dämonen und Engeln schnetzeln, um den jüngsten Tag vielleicht doch noch Rückgängig machen zu können.

Das ganze passiert in einem Third Person Action Adventure das seinesgleichen suchen will. Hier bleibt kein Stein auf dem anderen. Ihr begegnet riesigen, und mächtigen Dämonen, bekämpft lästige kleine Viecher, und große Dämonen. Dabei wechselt ihr sogar die Dimensionen, und wendet jede Menge Waffen an, die man wirklich gebrauchen kann.

Hier fließt jede Menge Pixelblut, und das bei einer leichten Steuerung, und mäßig komplizierten Rätseln. Das ganze bringt unheimlich Fun, und beschreibt sogar eine brauchbare und interessante Story. Ich bin selbst noch nicht ganz durch, kenne also noch nicht die ganze Wahrheit, aber das wird auf jeden Fall noch nachgeholt! Darksiders lohnt sich gesehen zu haben, und sobald der Nachfolger billiger ist, werde ich auch mit Tod in den Krieg ziehen.

Wer also ein langwieriges geschnetzel sucht, und dabei keine langeweile haben will, der wird sicherlich hier ein Spiel finden das lange Zeit motiviert. Besonders gefällt mir, das ich mir auch schnell mal ein Auto schnappen kann, das ich meinen Gegnern dann entgegenwerfen kann. Die großartige Grafik zeichnet eine Endzeitstimmung wie sie besser kaum sein könnte. Realistisch, und korrekt an Sagen und die Bibel wird sich hier natürlich nicht gehalten, aber trotzdem ist das Game TOP!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Ist diese Meinung hilfreich?

Von (9): Ein Krieg zwischen Himmel und Hölle wird entfacht. Die Menschenwelt, die da zwischen liegt, bekommt den ganzen Zorn der Dämonen zu spüren und wird vernichtet. Doch eine weitere Person betritt das Schlachtfeld. Es ist Der Apokalyptische Reiter Krieg, der das Unheil, das die Dämonen bringen, beenden will. Doch dadurch gerät er in einen Hinterhalt. Somit wird er für den Beginn des Krieges verurteilt und als Verräter gebrandmarkt. Nun versucht er seine Unschuld zu beweisen.

Hier steigt man also ins richtige Spiel ein. Zu aller erst: Die Grafik war etwas gewöhnungsbedürftig. Im ersten Moment etwas komisch, doch als man sich daran gewöhnt hat einfach wunderschön. Sehr detaillierte Charaktere, Gegner und auch die Umgebung kann sich sehen lassen. Besonders durch den Umstand, dass dieses Spiel noch von 2010 ist.
Spielerisch überzeugt das Spiel auch. Die Steuerung ist einfach gehandhabt und sehr schnell gelernt. Während des Spiels erscheinen auch immer wieder Tipps (optional auch abschaltbar) Es lassen sich bei einem "Shop" auch neue Fähigkeiten, Waffen und Kombos kaufen, die die Stärke von Krieg erweitern. Auch im Spielverlauf schaltet man immer wieder neue Sachen frei (z. B. Waffen, Lebenskristalle usw.

Das Spiel spielt übrigens in einer zerfallenen Amerikanischen Stadt (ich vermute New York) Hier gibt es keine lebende Seele mehr, bis auf die Dämonen und Engel, bei den beide Seiten unseren Tod wollen. Die Atmosphäre des Spiels ist auch super getroffen, nur ziehen sich einige Areale ein wenig wie Kaugummi.

In Sachen Zwischensequenzen macht das Spiel ebenfalls deutlich was her. Selbst mit der oft kritisierten deutschen Synchronisation. Die Charaktere sind sehr gut Animiert, Emotionen werden durch Mimiken gut rüber gebracht und wie gesagt ist es auch super (englisch wie deutsch) vertont.

Die Musik passt an jeder Stelle. Viele Bossgegner haben ihr eigenes Theme und auch die Bereiche der Welt sind mit stimmiger Musik schön untermalt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Ist diese Meinung hilfreich?

93

david333

11. August 2012Die Apokalypse

Von (57): Story: In Darksiders übernimmt man die Rolle von „Krieg“, einem der apokalyptischen Reiter. Auf der Erde ist eine Schlacht zwischen Himmel und Hölle ausgebrochen. Als „Krieg“ auf die Erde kommt, um seiner Pflicht nachzukommen, beschuldigt man ihn, sich auf die Seite der Hölle geschlagen zu haben und so den Krieg mit entfacht zu haben. Die apokalyptischen Reiter sind die Eingreiftruppe des hohen Rates, um das Gleichgewicht der Mächte zu bewahren, dürfen im Falle eines Krieges aber nur einschreiten, wenn die sieben Siegel der Apokalypse gebrochen wurden. Die Siegel sind jedoch scheinbar intakt. Vor dem hohen Rat, einer Instanz zwischen dem Himmlischen Reich, der Erde und der Hölle zur Erhaltung der Gesetze, bietet "Krieg" an, die tatsächlichen Hintergründe aufzudecken oder bei dem Versuch zu sterben. Um "Krieg" dabei unter Kontrolle zu behalten, wird ihm ein dämonischer Beobachter aufgezwungen, welcher bei Bedarf "Krieg" unterwerfen kann und dafür sorgen soll, dass der Wille des Rates vom Reiter befolgt wird. Fast völlig entmachtet wird er zurück auf die Erde geschickt. Mittlerweile sind 100 Jahre vergangen, die Menschheit hat diese Zeit nicht überstanden. Im postapokalyptischen New York beginnt "Kriegs" Rachefeldzug. Ihr holt euch von 4 verschiedenen Monstern die Herzen und bringt diese Samuel einen Dämon der euch dann helft eure Rache zu vollenden.

Fazit: Das Spiel ist ein richtiger Kracher und macht Spaß. Das sollte in keiner Spielesammlung fehlen

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Ist diese Meinung hilfreich?

89

MHTRoyal46

08. August 2012Schwert-Massaker

Von (19): Ich habe mir THQ's Hack 'n Slay Darksiders geholt.
Man spielt Krieg, einer der 4 Reiter der Apokalypse. Man wird in eine Stadt geschickt, aber keiner der anderen 3 Reiter ist da. Trotzdem bekämpft Krieg die Armeen des Zerstörers, währenddessen wird er durch ein Kriegshorn geschwächt und schließlich ausgeschaltet. Der Feurige Rat hat ihn ausgeschaltet, weil es noch nicht Zeit für die Apokalypse war, Krieg weiß aber das er gerufen wurde. Der Rat gibt ihm noch eine Chance, seine Unschuld zu beweisen, aber er ist an einen Beobachter gebunden. Das Kampfsystem ist ein einfaches, aber ein vielfältiges. Man drückt einen Knopf im bestimmtem Takt und Krieg manövriert die Feinde zu Brei.

Die Steuerung ist auch einfach, simples Tasten-Klopfen ist es aber auch nicht, sonst beißt man ins apokalyptische Gras.
Das Spiel besteht nur aus der Story, das heißt es gibt keine Nebenquests, aber die Hauptquest ist auch fordernd solange man sie auf einem ordentlichen Schwierigkeitsgrad spielt. Die Rätsel in der Story sind recht fordernd, z. B Portale à la Portal und Portal 2.
Die Grafik ist mittelmäßig bis gut, wenn man genau hin guckt sieht man Kanten, aber das Spiel hat seinen eigenen Grafikstil.
Die Sounds sind sehr gut, nichts zu meckern, gute Synchronisation. Jede Stimme passt. Echt gute Leistung!
Die Atmosphäre ist. naja unbeschreiblich, man muss es gespielt haben damit man weiß wie es ist.

Alles in allem ist Darksiders echt etwas neues, es ist nicht wie manche sagen mit Devil May Cry, Dante's Inferno etc. zu vergleichen. Ich würde mich sehr über eine Fortsetzung freuen und würde es 100%ig kaufen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar

Ist diese Meinung hilfreich?

Alle Meinungen anzeigen

Jetzt eigene Meinung abgeben

Was meinst du? Bewerte Darksiders jetzt!

Leser-Wertung: 88 %
715 Bewertungen Bewertungen anzeigen

Darksiders

spieletipps meint: Tolles Action-Adventure im Zelda-Stil, das durch Hack-and-Slay-Einlagen aufgefrischt wird und so einen super Gesamteindruck macht.
Spieletipps-Award90

Spielesammlung

Videos

  • Darksiders - Wrath of War: Entwicklervideo Design der Characktere Ruin und Krieg

    Darksiders - Wrath of War: Entwicklervideo Design der Characktere Ruin und Krieg

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Darksiders in den Charts

Darksiders (Übersicht)