Dead Space

meint:
Launiger Weltraum-Schocker, für alle, die ihren Adrenalinspiegel gerne explodieren lassen. Trotz Alien-Anleihen grossartige Erwachsenen-Unterhaltung.

Auf weiteren Systemen:

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Wer schon immer der Meinung war, dass ET ein extraterristisches Weichei ist, wird in "Dead Space" durchaus seine Bestätigung finden. In diesem packenden Third-Person-Shooter übernimmt man die Rolle des Ingenieurs Isaac Clark, der sich an Bord des Bergbauschiffs "Ishimura" befindet. Issacs Aufgabe ist es, dort Wartungsarbeiten durchzuführen und mal gründlich durchzufegen. Doch mit dieser langweiligen Handlung läßt sich kein Spiel verkaufen, darum packten die Entwickler einen außerirdischen Virus hinzu, der sich nach und nach des Schiffes und der Crew bemächtigt und dem Spieler das Leben äußerst schwer gestaltet.
Ein großer Unterschied zu anderen Shootern ist, dass Issac kein Soldat ist und demzufolge wenig zum "Shooten" vorweisen kann. Und da er sich auf einem Bergbau-Raumschiff befindet, sind Waffenarsenale äußerst knapp vorhanden.

Jeder Baumarktfan wird hier gerührt aufseufzen, denn Issacs Waffen sind Bohrer, Trennjäger und all der andere Kram, mit dem man sich beim OBI den Tag versüßen kann. Es ist eine üble Sauerei, welche sich ab und an vorfindet. Denn "saubere" Kills sind mit diesem Werkzeug kaum mehr möglich.

Wer also einem eindeutig überforderten Ingenieur zur Flucht auf sein angedocktes Schiff verhelfen will und dabei vor bluttriefenden Hackereien nicht zurückschreckt, ist hier allerbestens beraten. Nach diesem Spiel wird man die Auslage in Baumärkten mit anderen Augen betrachten.

Meinungen

90

545 Bewertungen

91 - 99
(354)
81 - 90
(149)
71 - 80
(19)
51 - 70
(6)
1 - 50
(17)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.5
Sound: starstarstarstarstar 4.7
Steuerung: starstarstarstarstar 4.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.8
Jetzt eigene Meinung abgeben 26 Meinungen Insgesamt

90

Tornado2k84

08. März 2013Vergesst Resident Evil

Von (53): In einem anderen Jahrtausend so sagt man, als die Menschen noch in Höhlen lebten, gab es ein Videospiel namens Resident Evil, welches den damals lebenden Menschen das fürchten lernte. Niemand wusste aber das es viele Jahre später ein Spiel auftauchen würde, welches den alten Schrecken von Resident Evil vergessen lassen würde.

Dead Space ist ein Si-Fi Horroractionspiel welches die besten Elemente aus den verschiedenen Spiele- und Filmgenres mixt und sich als kleines Meisterwerk feiern lassen kann. Mehr oder weniger alleine säubert ihr ein Raumschiff von den dortigen Gegnern. Die Atmosphäre erinnert an die guten, alten Alien-Teile und es gibt nicht wenige Momente wo einem das Schaudern packt.

Die Action steht beim ersten Teil noch nicht im Vordergrund und so bahnt ihr euch euren Weg durch grafisch super umgesetzte Raumschiffkorridore und Räume. Die Musik und der Sound trägt ihren Teil dazu bei immer das Gefühl zu haben das etwas bedrohliches in der Nähe sich aufhält.

Das Spiel ist nichts für schwache Nerven und eignet sich Bestens für Zocker die gerne in der Dunkelheit Spiele mit Atmosphäre zocken. Der Gruselfaktor wurde maximal von Resident Evil 1 gestreift und bietet bis dato nicht dagwesene Nervenanspannung auf den Bildschirm.

Mit dem Titel kann man nichts falsch machen, außer man setzt das Spiel Kindern vor oder Erwachsenen mit niedriger Horrortoleranz.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

57

MyNameIsAntii

11. Dezember 2012Horror pur

Von : Das Spiel bezeichnet an manchen Stellen das Wort Horror. Es ist wunderschön Gruselig aber auch von der Kampagne her toll. Erschrecken tut man sich eigentlich oft aber gerade das ist es was Dead Space zu einem tollem Spiel macht.

In der Kampagne geht es darum das ihr in ein verlassenes Abbauschiff geschickt werdet um es zu Reparieren. Aber auf diesem Schiff der USG Ishimura findet ihr den blanken Tot. Überall sind ich sage jetzt mal "mutierte" Leichen.

Aber was Treibt den Hauptchrakter an weiterhin auf diesem Schiff zu bleiben? Genau das beschäftigt euch an einem bestimmten Punkt am Spiel. Es ist weil die Freundin des Hauptcharakteres auf diesem Schiff war, bevor der Tot über das Schiff hergefallen ist.

Aber genug vom Spoilern, Es lohnt total dieses Spiel zu spielen. Und jeder muss in seinem Leben dieses Spiel je gespielt haben. Sonst hat man eine tolle Erfahrung verpasst.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

88

Daxter17

12. August 2012Komm in die Dunkelheit

Von (46): Es ist dunkel, es ist tot.
Aber warum bewegt es sich?
Diese Fragen stellt man sich, wenn man mehrere Stunden Dead Space gespielt hat.
Ihr spielt einen Raumfahringenieur, der mit seiner Mannschaft, damit beauftragt wurde, ein Raumschiff zu reparieren. Durch seltsame Umstände scheinen aber alle Personen von irgendetwas befallen zu sein. Nun ähneln sie nicht mehr Menschen, sondern Monstern. Und ihr seid nun ganz alleine in einem riesigen Raumschiff.
Eure einzigen Partner nehmen mit Hologrammen Kontakt zu euch auf und ihr versucht einen Weg zu finden, wie ihr euch und eure Leute noch retten könnt. Aber vielleicht ist es auch schon zu spät.

Dead Space setzt auf viele Schockmomente, die durch das wenige Licht und die sehr starken Monster erzeugt werden. Spätestens nach dem ersten Tod wisst ihr, die Monster sind im Nahkampf stärker als ich und ich darf sie nicht zu nah heranlassen. Das verhindert ihr mit einem Arsenal an Waffen, die ihr euch kaufen könnt.
Davon könnt ihr allerdings nur vier tragen und eure Inventarplätze sind sehr knapp bemessen. Medikits werden gehütet wie ein Schatz und nur eingesetzt, wenn es wirklich nicht mehr zu vermeiden ist.

Es gibt immer wieder Missionen, bei denen ihr unter Zeitdruck arbeiten müsst, weil ihr euch im Vakuum befindet und es nur eine Zeit dauert, bis ihr erstickt. Dazu kommt noch, dass die Monster, die man sonst schon von weitem hört, keine Geräusche abgeben, weil es im Vakuum ja keinen Schall gibt.

Auch Rätsel und Geschicklichkeitspassagen wurden eingebaut. So muss man teilweise im richtigen Moment durch eine Luke springen und dann herausfinden, wie man diese verschließen kann.
Doch diese Art der Missionen ist sehr selten und recht schnell gelöst.

Ich kann jedenfalls sagen, dass Dead Space eine Empfehlung für jeden Schock-Shooter-Liebhaber ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

93

KONRAD00001

03. August 2012Ich habe Angst.

Von (6): Gefällt mir:
-guter Spielfluss
-ordentlicher Umfang
-packende Soundkulisse
-spannende Inszenierung
-taktische Verstümmelungen
-aufrüstbare Waffen & Ausrüstung
-harmonisch integrierte Anzeigen & Sequenzen
-überschaubares, aber vielseitiges Waffenarsenal
-gut gemachte Ausflüge in Vakuum & Schwerelosigkeit
-weit reichend einsetzbare Kinese- & Stase-Fähigkeiten
-professionelle Lokalisierung
-praktische Wegweiser-Funktion
-insgesamt vier Schwierigkeitsgrade
-fair verteilte Speicher- & Kontrollpunkte
-auch deutsche Version komplett unzensiert


Gefällt mir nicht:
-streng linearer Spielverlauf
-sich abnutzende Schockmomente
-stummer, teilnahmsloser Protagonist
-unausgereifte Kartenfunktion
-teils merkwürdige Physik & Kollisionsabfrage
-mitunter extrem grobpixelige Schatten

Fazit: Ein Muss für jeden Horror Fan und für andere Gamer.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

93

Big_bossanke

02. August 2012Da war doch was

Von (12): Es ist hell, man sieht die Sonne, einen Planeten, ein Raumschiff und man ist direkten Wege, mit einer kleinen Besatzung, richtung Abbauschiff USG Ihsimura. Noch hat keiner der Besatzung noch den Hauch einer Ahnung was auf dem Shiff gleich passieren wird. Von der ersten Sekunde an, wenn man auf die Bedrohung trifft, merkt man wie der Stress, die Angst und die Panik den Spieler überfallen. Die Angst vor dem Ungewissen ist groß, nein riesig! Zum kämpfen und verteidigen gibts hier keine Waffen, sondern Werkzeuge. Da man als Mechaniker Isaac Clark unterwegs ist um, wie eigentlich geplant, das Raumschiff zu reparieren.

Betritt man in "Dead Space" einen Raum, weiß man nie, ob Monster oder nichts darin ist. Man sieht blinkende Lichter, hört Geräusche und das Spiel schafft es jedes mal den Spieler mit langsamen Schritten durch leere Räume zu treiben. Wer denkt man kann durchgehen wird man Angegriffen und ist überrascht.

Der Respekt vor den übel aussehenden Gegnern ist also durchaus groß. Da sie nicht in Massen angeschossen kommen sondern schon zur dritt oder viert eine gewaltige Gefahr darstellen. Um hier Munition zusparen, die ohnehin nicht gerade massig vorhanden ist. Sollte man auf die Gliedmaßen der Gegner schießen um sie so zu behindern. Nur gelingt das nicht immer durch den hohen Panikfaktor.

Ständige Dunkelheit, furchteinflössende Gegner, fantastische Soundkulisse, schicke Grafik und ein gut funktionierendes Gameplay machen Dead Space zu einem der besten Horror Spiele dieser Generation und es ist nach vier Jahren immer noch Wert gespielt und bestaunt zu werden. Dead Space macht kaum fehler und EA schmetterte endlich mal wieder einen neue IP auf den Markt und es ist super!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

88

TCF159

02. August 2012Isaac Clarke ist nicht allein

Von (5): Ihr seid Isaac Clarke, ein Ingenieur, welcher sich zur USG Ishimura begibt, da seit geraumer Zeit kein Zeichen des Lebens von diesem Abbauschiff mehr kommt. Zusammen mit einigen Kollegen durchquert ihr das Universum, und kommt anschließend beim Raumschiff an, während ihr von den Sternen überwältigt werdet.

Dead Space, erschienen im Jahre 2008, lehrt euch das Grauen! Gefüllt mit Schockmomenten, werdet ihr dieses Spiel nur Tagsüber spielen können. Denn schon nach 5 Minuten werdet ihr merken, dass ihr nicht alleine seid. Die Nekromorphs/Aliens von Dead Space werden euren Angstschweiß riechen, und verfolgen euch, bis sie euch im wahrsten Sinne des Wortes zerstückeln. Dabei verzichtet EA in keinster Weise auf Brutalität. Dies zeichnet Dead Space allerdings aus: Schockmomente, und eure 6 Körperteile, die ihr nach eurem Tode wieder aufsammeln könnt.

Dabei könnt ihr von den verschiedensten Nekromorphs umgebracht werden. So werdet ihr von einem mit Sensen bestückten Wesen aufgeschlitzt, oder ihr werdet regelrecht von einem neben euch explodierenden Nekromorph zerfetzt. Oder es kann passieren, dass euch nach dem Öffnen einer Tür total unerwartet ein Tentakel am Bein packt und euch in ein Loch an der Wand zerrt, während ihr versucht, eben diesen mit eurem Plasmacutter, einer Art futuristischen Pistole, zu trennen.

Diesen Plasmacutter könnt ihr beim Spielverlauf verstärken, indem ihr entweder die Durchschlagskraft erhöht, oder die Nachladezeit verkürzt. Somit besitzt Dead Space auch einige RPG Elemente, die dieses Spiel etwas interessanter gestalten.

Ihr befindet euch in einem Raumschiff mit ziemlich vielen dunklen Abschnitten, oder euer Blick wird durch Rauch gestört.
Die Nekromorphs wirken ziemlich real. Somit hat sich EA definitiv um die Grafik bemüht, was man dem im Jahre 2008 erschienenen Spiel ansieht.
Musik wird eher bei Schockmomenten eingesetzt, sonst ist sie nur leise zu hören.
Atmosphärisch ist Dead Space nicht zu toppen!

88 von 100 Punkten!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

97

Bunkerbewohner

24. Juni 2012Ich habe Angst...

Von (81): Dieses Spiel ist nahezu perfekt. Ich kann mir beim besten Willen keinen Kritikpunkt ausdenken, der in irgendeiner Weise das Spiel schlecht machen könnte. Bestenfalls ich fange an auf ganz hohem Niveau Kleinigkeiten zu kritisieren. Doch nun etwas genauer.
Die Story ist an sich nicht besonders neu, wenn man überhaupt von einer richtigen Story sprechen kann. Im Grunde wirft euch das Spiel in eine Situation aus der ihr wieder versucht lebend wieder hinaus zu kommen. Ihr spielt in einer weit futuristischen Spielwelt, auf einer Raumstation. Diese wurde von Aliens überrannt und natürlich geht euer kleines Raumschiff mit dem ihr gekommen seid auch kaputt. Ihr steht zwar in Kontakt zu eurer Crew (zumindest was davon übrig geblieben ist) aber habt immer das Gefühl auf euch allein gestellt zu sein. Das letzte Mal hatte ich ein solches bedrückendes Gefühl in Resident Evil 4 gehabt. Das ganze spricht also für sich.
Der Ton ist sensationell. Überall hört man noch Maschinen, irgendwo fällt etwas hinunter, oder Außerirdische die in der Nähe sein könnten. Manchmal sind diese dann wirklich in der Nähe, allerdings nicht immer (glaube ich zumindest) Es lohnt sich aber, bei manchen Geräuschen einfach mal nach hinten zu sehen ob sich da etwas nähert. Ihr könntet überrascht sein. Die Synchronisation ist super und ich empfehle das Spiel auf Deutsch zu spielen.
Das Gameplay geht schnell und sicher von der Hand. Selbst wenn man mal eine Weile nicht mehr gespielt haben sollte kommt man schnell wieder rein. Das nenne ich Qualitätsarbeit.
Die Grafik ist sehr schön geworden. Ihr werdet die ruhigen, wie auch die unruhigen Momente genießen, denn sie sehen wundervoll aus. Das Spiel kann grafisch mit neuen Titeln ohne Mühe mithalten.
Ich bin objektiv wie auch subjektiv sehr begeistert von diesem Spiel und freue mich, dass es eine solche geniale Alternative zu Resident Evil gibt. Dead Space ist allerdings deutlich schockierender und nicht so durchschaubar. Absolute Kaufempfehlung. Pflichtkauf.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

93

Zytomega

23. Februar 2012Die Nähe der drückenden Angst

Von (3): Verloren in den tiefen des Weltalls, auf dem Weg zu einem normalem Auftrag wie es scheint. Beim ersten erblicken der USG Ishimura (ein Raumschiff) sollten jedem Gamer schon der Atem stocken, einfach unglaublich Nach dem Intro wird man recht schnell an das Game herangeführt, was keines falls negativ gemeint ist. Im Gegenteil denn bei diesem Game wird es echt gut gemacht und die Story zieht mich vom ersten Augenblick an in ihren Bann

Zu der Story möchte ich nicht viel verraten, nur so viel was Isaac (der Protagonist) vorfindet gleicht eineme Universum der lebenden Toten.

Das Gameplay von Dead Space geht meiner Meinung nach recht flink über die Hand und es sollte keine großen Probleme geben. Es ist halt ein Horror-Shooter und man muss sich nicht so viele Tasten merken.

Der große Pluspunkt an dem Game ist, aber definitiv die Atmosphäre wenn hinter Ecken Dosen lang rollen, Lichter flackern und Schatten über die Wand huschen oder man später im Spiel die Dead-Space-Version von Twinkle-Twinkle hört ist es einfach ganz großes Kino. Auch der grandiose Soundtrack wusste mich zu begeistern. Durch all diese Dinge kommt ein gewisser Verfolgungswahn während Dead Space auf und der einzige Grund fürs weiter spielen ist, die klasse erzählte Story.

Meiner Meinung nach sind die Synchronsprecher ebenfalls gelungen und wussten mich zu überzeugen.

Was soll ich sonst noch sagen? Dead Space ist das beste Spiel was ich bis jetzt gezockt habe und ich kann es jedem empfehlen der auf Horror, Adrenalin und Spannung steht. Auch neben der Spielereihe gibt es einiges zu entdecken, wie: Bücher, Filme und Kleidung.

Achja ein Wort noch zu den Trophäen, diese sind auch relativ leicht und es sollte kein Frust aufkommen beim sammeln.

PS: Lasst euch auf Dead Space ein und ihr werdet es nicht bereuen, jedem Zweifler kann ich nur sagen holt es euch und erlebt spannende Stunden im Dead Space Universum.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

83

ASSKISSER

22. Januar 2012Soldier Sci-Fi Horror Shooter

Von : Dead Space ist kein Survival Horror Game, aber ein super Horror Shooter. Der erste Teil der Serie überzeugt vor allem mit einer beklemmenden Atmosphäre und einer guten, zwar altbackenen, Story und einer guten Hintergrundgeschichte.

Man wird nah an der Story entlang geführt und hat stets neue Objectives und zwischendurch gibt es kleine "Rätsel", die jedoch kaum Hirnschmalz erfordern sondern eher etwas Geschick.

Negativ an dem Game ist:
- Charakterlose Hauptfigur (ändert sich zum Glück mit Teil 2)
- NebenCharaktere sind schnell nervig
- Waffen und Anzüge sind recht teuer
- Nicht wirklich gruselig, wenig Schockmomente

Positiv ist:
super Atmosphäre
Gegner sind klasse, KI ist gut
Stressig (das hatte ich erwartet und es ist an einigen Stellen auch so)
Steuerung ist gut und
WaffenSysteme sind aufrüstbar.

Mit am besten an den Dead Space Spielen finde ich den Umfang der Hintergrundgeschichten und das komplette Universum und die Umstände in denen sich die Menschheit in dem Jahr 2516 befindet. Die Regierung ist ausgearbeitet, es gibt eine Neue Religion und jeder Charakter ist detailliert.

Insgesamt empfehle ich Dead Space immer wärmstens. Wenn man jedoch einen survival Horror Titel spielen möchte, empfehle ich eher Silent Hill, denn DS ist Action.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

RoyalScream98

25. November 2011Gänsehaut garantiert

Von (4): Also für mich ist Dead Space Horror schlecht hin. Es kommt auch auf den leichteren Schwierigkeitsgrad ziemlich schwer und ist Grafisch zwar nicht perfekt, aber doch sehr geil. Euer Protagonist Isaac den sein Weg zu einer eigentlichen Routine-Reperaturmission zum Abbauschiff Ishimura bringt wird schnell klar das auf diesem Schiff nicht alles ganz klärchen ist. Noch in den ersten 10 Minuten werdet ihr euch mehr als genug erschrecken.

Es ist für mich eines der absoulut besten Spiele, die ich je gespielt hab und wenn ihr ein Horrogame mit knackigem Schwierigkeitsgrad wollt dann kann ich euch dieses Spiel wärmstens empfehlen. Es ist ein Third-Person-Shooter und der Zielmodus ist ganz gut gemacht und da es keine richtigen Waffen gibt sondern eher dinge die man zum reparieren nimmt.

Also wenn ihr auf solche Spiele steht dann ist das hier genauso wie der zweite Teil sehr empfehlenswert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

94

HaloPlayer13

01. November 2011Horror oder Kinderkram?

Von gelöschter User: Definitiv Horror - dieses Game ist nichts für schwache Nerven! Beginnen wir einmal mit der Grafik: die ist für das Jahr 2008 unglaublich gut und auch heute noch gut. Punkte: 10/10

Der Sound ist unglaublich bedrückend und düster. Zuerst geht ihr einen Gang entlang und ihr hört ein Licht flackern, dann springt plötzlich mit extrem lauten Geschrei ein Vieh aus der Wand. Punkte: 10/10

Das Gameplay ist meiner Meinung nach sehr gut, aber das Nachladen ist beim zweiten Teil weitaus besser gemacht. Aber sonst perfekt. Punkte: 9/10

Die Story ist sehr gut erzählt und lässt einen Schauer den Rücken runterlaufen. Wie Isaac versucht zu entkommen ist wirklich toll. Punkte: 12/10

Pro:
tolle Grafik
tolle Atmospähre
zahlreiche Schockmomente
tolle Story
zahlreiche Waffen und Anzüge

Contra:
-Nachladen nicht optimal
-Medipack benutzen nicht optimal
-Stase aufladen mit Pack nicht optimal

Fantastisches Spiel

Holt es euch sofort, wenn ihr euch traut.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

DigitalGameInformer

20. Juni 2011Bis jetzt das beste Spiel für mich

Von (10): Ich hab Dead Space von vorne bis hinten durchgespielt, und muss sagen dass ich sehr positiv überrascht wurde.
Ich werde jetzt erstmal die positiven Aspekte dieses Spiels ansprechen: Dafür das Dead Space im Jahr 2008 erschienen ist hat es immernoch eine ziemlich gute Grafik die dem heutigen Standart entspricht, also werden Grafikfanatiker keineswegs enttäuscht sein. Von Sound her ist dieses Spiel oberklasse, ich finde mit so manchen Orchester Soundwerken kann es durchaus mit der Assassin's Serie mithalten, der Sound ist auch jedem Moment perfekt angepasst so dass man sich immer im Nervenkitzel des Horrors befindet.

Gameplaytechnisch macht dieses Spiel nahezu alles richtig, alles wurde gut durchdacht und wurde von so manch' anderen Spielen in dieses Spiel eingefügt, was keineswegs zu kritisieren ist, denn zu diesem Horror-Shooter hat einfach die Resident Evil-Over-Shoulder-Perspektive bestens reingepasst. Atmosphärentechnisch zieht dieses Spiel einfach in seinen Bann, was für sehr schwache Nerven keine Eignung finden, auch wenn meiner Meinung nach der Horror dieses Spiels erst im Dreiviertel dieses Spiels für mich afutritt, immer noch sehr lohnenswert für normale Nerven.

Nun zu den negativen Aspekten: Aufgrund kurzer Spieldauer von 8-13 Stunden ist dieses Spiel für mich leider kurz geraten, die man mit einem Multiplayer oder durch einen Herausforderungsmodus hätte entschädigen können.

Die Hintergrundstory wird für den ein oder anderen schnell vergessen werden auch wenn man noch am durchspielen ist kommt es zum Vorschein.
Ansonsten gibt es eigentlich nichts zu meckern, da es nach dem durchspielen einen hohen Wiederspielwert hat aufgrund verschiedener Schwierigkeitsgrade und sämtlichen Boni die man Ende des Spiels erhält.

Fazit: Wie schon gesagt das bis jetzt beste Spiel für mich und sollte von jeden Shooterfan und Horrorfan gezockt werden, da dieses Spiel mit kleinen aber feinen RPG-Elementen noch den letzten Feinschliff verpasst. Ein Muss für starke Nerven.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

95

Dominik-N

11. Mai 2011Das Beste was der Survival-Horror zu bieten hat?

Von (7): Das Abenteuer "Dead Space" begann für mich erst 2009. Nachdem ich die guten Kritiken gelesen hatte musste es mal genauer unter die Lupe genommen werden.

Grafik-Monster?
Das denke ich auch heut noch gerne wenn ich andere Spiele im vergleich betrachte. Ich finde nichts was nicht perfekt wirkt. Dead Space kann sich noch heute mit anderen Spielen messen. Für mich das optisch ansprechendste Spiel aller Zeiten. Eine verdiente 5/5.

Der Fokus liegt jedoch wo anders.
Nämlich auf dem Sound. Dieser ist besonders wichtig. Ich werde bei Atmosphäre noch mal genauer darauf eingehen doch eines steht fest ohne Sound kein Horror. Hier hätte sich das Spiel eine 6/5 verdient. Warum erfahrt ihr ein paar Zeilen tiefer.

Atmosphäre Story:
Die Atmosphäre ist die mitreißendste die ich je in einem Spiel erlebt habe. Man hat weniger das Gefühl eine Figur zu steuern die so oft sterben kann wie man will. Nein das hier ist echte Angst. Diese entsteht hauptsächlich durch den überragenden Sound welcher den Psycho-Horror unterstreicht. Schreie, umfallende Gegenstände, Geräusche in den Wänden. Das ganze Zeugs in Perfektion. Hier wird eine Atmosphäre erzeugt die zu jeder Zeit glaubhaft rüberkommt. Man hatte das Gefühl ständiger Bedrohung.

Ein permanenter Verfolgungswahn kommt auf. Ich habe das Spiel aus Trophäen Gründen beim ersten Durchspielen auf Schwer (3 Stufe) gestellt. Das tat dann sein übriges. Kein halbes Kapitel hab ich pro Tag geschafft weil ich danach zu fertig war. Das einzige was einen durch den Horror treibt bzw einen immer wieder ermutigt die Disc einzulegen ist die bahnbrechende Story. Ganz klar 5/5.

Gameplay:
Das Gameplay ist hier Perfekt auf das Spiel abgestimmt. Nicht zu Actionlastig aber auch nicht zu larmarschig. Passt ganz einfach zum Spiel. Eine 5/5.

Fazit: Kaum ein anderer Genre-Konkurrent ist so nah an der Perfektion wie Dead Space. Ein kleiner Bonus wie ein Multiplayer wäre net gewesen. Allerdings kommt das Spiel auch ohne aus. Ich bin rundum zufrieden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

88

xCoD-SnIpEzZ

24. März 2011Schlaflose Nächte. Angst. Dead Space!

Von (87): Dead Space. ein Spiel das jedem Spieler das Blut in den Adern gefrieren lässt.
Was macht dieses Spiel so einzigartig

Eine gruselige Atmosphäre, die im Spiel immer weiter zunimmt. Die Stereoanlage ist weit aufgedreht, damit man die Gespräche mitverfolgen kann und plötzlich springt ein Monster aus einem Schacht oder einer dunklen Ecke, mit 10 - facher Lautstärke. Der Puls fängt an zu rasen und man schießt was das Zeug hält. Fast alles geht daneben, da man zittert. Endlich ist die Kreatur tot und man kann aufatmen, eine Pause einlegen und seinen Puls normalisieren. Bevor man in der Nacht weiterspielt, erst mal ein paar Lichter an, damit man nicht nochmal einen derartigen Schock bekommt. Aber genau da ist es zu spät, der eiskalte Schauer läuft einem permanent den Rücken hinunter und hört in dieser Nacht auch nicht mehr auf.

Genau das ist Dead Space

Die Grafik ist für ein Spiel aus dem Jahre 2007 wirklich gut. Besser muss sie nicht sein, da Dead Space keinen Wert auf Grafik legt. Zum Sound muss ich wohl, dank meinem obigen Text, nicht mehr viel sagen, oder
Gameplay ist wunderbar, einfach perfekt für dieses Spiel. Man kann sich nur recht langsam drehen und bevor man schießen kann, muss erst mal gezielt werden. Aber manchmal ist es dann zu spät, und etwas warmes tropft von der Hose auf den Boden. Der Horror hat seine Wirkung gezeigt.
Die Story an sich ist spannend und fesselnd.

Mein Fazit:

Dead Space ist alles andere, als gut zu uns. Es versetzt uns in Angst und Schrecken. Bringt uns zum Schreien und zum Weinen, es lässt uns nicht mehr schlafen. Der Sound sollte gut aufgedreht sein, es sollte Nachts gespielt werden und wenn möglich alleine im Dunkeln. Da entfaltet sich die wahre Pracht, von Dead Space. Und es ist nicht zu viel, wenn ich sage: spielt dieses Spiel niemals Nachts, mit einer vollen Blase.

Hattet ihr dank Dead Space genügend schlafloser Nächte und seit endlich durch Kein Grund zur Hoffnung, denn es gibt ja noch einen zweiten Teil.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

gta_4ever

23. März 2011Horroratmosphäre pur und überzeugende Grafik

Von : Dead Space ist ein wirklich gut gemachtes Spiel, das vor allem durch seine Graphik und Atmosphäre beeindruckt welche am besten in einem dunklen Raum mit großem Bildschirm rüberkommt.
Am Anfang des Spiels erschreckt man sich ziemlich oft wenn auf einmal ein Nekromorph aus dem Lüftungsschacht springt, doch mit der Zeit gewöhnt man sich daran, was allerdings nicht bedeutet, dass das Spiel langweilig wird, da die Gegner mit der Zeit auch schwerer und größer werden.

die Story ist sehr spannend und interessant gemacht und überrascht einen immer wieder.
Es gibt allerdings kleine Grafikschwächen, wie zum Beispiel, dass der eigene Schatten, wenn man sich der Wand nähert auf die er geworfen wird, teilweise aus 1 Zentimeter großen Vierecken besteht.
Dennoch ist das Spiel sehr gut gelungen, da so etwas spielverlauf kaum auffällt. Und meiner Meinung nach ist es das Beste Spiel in seinem Genre.

Persönliches Fazit:
Für mich persönlich, ist es eines der besten Spiele, die ich mir je gekauft habe und ich freue mich schon auf den zweiten Teil, den ich mir auf jeden Fall kaufen werde.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

aTZe12

21. März 2011Gruselshooter

Von (6): Bei dem Spiel ''Dead Space'' spielt ihr Isaac Clark und sollt als Ingenieur auf einem Raumschiff nach den Rechten sehen. Dort erwarten euch aber Aliens die hinter jeder Ecke warten und euch ab und zu echt erschrecken.
Die genannten Außerirdischen sind meiner Ansicht nach gut designt und verhalten sich je nach Schwierigkeitsgrad schlau im Kampf. Kritisieren könnte man, dass es ziemlich eintönig ist und auf den schweren Modus nahezu unschaffbar ist, wobei das hauptsächlich auf den Spieler ankommt.
Fazit: Dead Space ist aufjedenfall gelungen und wenn man es in einem dunklen Raum spielt, gruselt man sich schon sehr. Meiner Meinung nach das beste Spiel dieses Genres.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

garnon

14. Februar 2011Horror ohne Ende

Von (6): also ich finde es ist ein echt gutes Horror Spiel
kann es nur empfehlen.

die Grafik ist gut der Sound auch vor allem auf einem guten Hd Fernseher echt Klasse finde es sogar besser als
Resident evil 5 da ich es als das schlechteste RE empfinde.
aber DS Rock echt .

Nichts für schwache Nerven !!!
und im Dunkeln bei Nacht knallt es alles weg :0

Aber nichts für Kinder da es sehr brutal ist!
Daher nicht empfehlenswert für die kleinen!

aber auch eine Hammer Story.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

Master1662

02. Februar 2011Bestes Spiel

Von : Ein Game in diesem Jahr hat uns das Fürchten gelehrt. Wenn man schon den Namen des Titels ausspricht weiß man, dass das Spiel nichts für schwache Nerven ist. Dead Space von Visceral Games ist dieses Game und ich hab es gespielt und bin froh das ich es endlich durch hab!

Das Spiel ist sehr gut gemacht mit einer brillanten Story, die am Ende noch einmal spannend wird und zeigt, dass es einen zweiten Teil hundert pro geben wird und siehe da, der zweite Teil steht kurz vor der Veröffentlichung. Das Spiel ist meiner Meinung ein Must-Have für Horror-Fans. Schreckhafte Spieler machen jedoch besser einen Bogen darum. Das Spiel hat mich überzeugt und ich werd mir den zweiten Teil zulegen. Und der zweite Teil hat sogar eine bessere Grafik und darauf freue ich mich.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

91

SONNENSCHEIN4

18. Januar 2011Gruselig

Von gelöschter User: Also dieses Spiel ist einfach gut.Genau nach meinem Geschmack.Die Graphik ist auch gut und die Handlung ebenso. Der Sound ist auch nicht schlecht.Es gibt schon Momente da bekommt man eine Gänsehaut so erging es mir.Ein paar Sequencen sind auch nicht gerade leicht,aber es geht gut ab.Die Effekte sind auch nach meinem Geschmack.Ich kann es nur jeden empfehlen es zu kaufen,es lohnt sich auf jeden Fall.Ich würde mal sagen HORROR pur!!Kann es kaum erwarten bis der 2.Teil raus kommt,leider erst am 3.Februar wie ich gelesen habe.Auf jeden Fall ,Daumen nach oben

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

97

Spielfreak1000

07. Januar 2011Nichts für schwache Nerven!

Von (8): Ich hatte mir das Game bei Saturn geholt,da es im Angebot war und ich von vielen hörte es sei das geilste Horror-Survival-Game aller Zeiten.Als ich dann Zuhause war erstmal gewartet bis es dunkel wurde,dann Spiel rein,Licht aus und Lautstärke so hoch wie es nur ging.Ich spielte das Spiel und mein Puls raste dabei.Dieses bedrückende Gefühl,welches dazu führt,das du denkst hinter jeder Ecke lauert etwas,die Geräuschkulisse im Hintergrund, bei der man sich echt zwingen muss,nich bei jedem Geräusch erstmal die Kamera zu drehen und zu gucken ob etwas hinter einem steht,die verschlauchten Wege,die Ishimura selbst,alles trägt dazu bei dir das Fürchten zu lehren.

Ihr spielt den Schiffsingenieur Isaac Clark,der mit der Kellion,einem Reperaturschiff,zur Ishimura gebracht wird.Ihn begleitet ein Reperaturteam,bestehend aus mehreren Mitgliedern.Die Story is gut insziniert und bleibt spannend bis zum Schluss.

Die Grafik is zwar gut,hätte aber besser sein können,das Leveldesign abwechslungsreicher,aber im Endeffekt ist das ja auch kein Beinbruch.Die Steuerung,welche leicht zu erlernen ist,ist super gemacht und erinnert ein bisschen an Resident Evil 5,bloß mit dem Vorteil das man beim Zielen auch in Bewegung bleiben kann.
Die Waffen sind richtig geil,auch wenn es 2,3 mehr hätten sein können.Die Necromorphs sehen geil aus und sind vor allem auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad eine echte Herausforderung,wodurch das Horrorgefühl noch besser rüberkommt.

Alles in allem ist Dead Space das geilste Horror Game was es bis jetzt auf dem Markt gibt und ich kann es wirklich nur jedem empfehlen,der gern Horror Games zockt.

Außerdem freue ich mich schon auf den zweiten Teil,der bald rauskommt,und hoffe er wird mindestens genauso gut wie der erste.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

Spielesammlung

Dead Space-Serie



Dead Space-Serie anzeigen

Dead Space in den Charts

Dead Space (Übersicht)