Tomb Raider

meint:
Der Neustart ist Tomb Raider geglückt. Mit präziser Steuerung und neuem Image löst Lara Croft zwar weniger Rätsel, kämpft dafür umso mehr ums Überleben.

Auf weiteren Systemen:

Was meinst du? Bewerte Tomb Raider jetzt!

Leser-Wertung: 89 %
455 Bewertungen Bewertungen anzeigen

  • "Next Gen World"-Trailer
  • Launch Trailer Definitive Edition
  • Definitive Edition
  • "Definitive-Edition"-Trailer (VGX-Awards)

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Blutjung und unerfahren – so erlebt ihr die ansonsten so taffe Abenteuerin Lara Croft in Tomb Raider auf PC, Xbox 360 und PS3. Die Jungs und Mädels von Chrystal Dynamics erzählen in dem Action-Adventure die Vorgeschichte zur gesamten bisherigen Spielserie. Die 21-jährige Lara Croft kommt gerade von der Elite-Akademie und begibt sich auf ihre erste Expedition. Vor einer japanischen Insel erleidet ihr Kahn jedoch Schiffsbruch und die Forscherin ist fortan auf sich allein gestellt. Die frei begehbare Insel wird zur ersten Bewährungsprobe für Frau Croft. Zu Spielbeginn besitzt diese nämlich nichts, außer den eigenen Kleidern am lieblichen Leib. Daher gilt es zunächst ein Basislager auf die Beine zu stellen, von dem aus man zu weiteren Insel-Erkundungen aufbricht. Tomb Raider setzt stärker auf durchdachte Physik-Rätsel als seine Vorgänger: Um die Rätseleinlagen zu knacken, müsst ihr euch Feuer, Wasser, Wind und Reibung geschickt zu Eigen machen. Ist die Lösung mal nicht offensichtlich, hilft der Überlebensinstinkt, der besondere Level-Objekte farblich hervorhebt. Die verwendete Chrystal Engine erschafft während der gesamten Spielzeit eine äußerst realistische Atmosphäre.

Infos

Spielesammlung

Tomb Raider-Serie

Tomb Raider in den Charts

Tomb Raider (Übersicht)