Tomb Raider

meint:
Der Neustart ist Tomb Raider geglückt. Mit präziser Steuerung und neuem Image löst Lara Croft zwar weniger Rätsel, kämpft dafür umso mehr ums Überleben. Test lesen

Auf weiteren Systemen:

Neue Videos

"Next Gen World"-Trailer
Launch Trailer Definitive Edition
Definitive Edition
"Definitive-Edition"-Trailer (VGX-Awards)

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

Blutjung und unerfahren – so erlebt ihr die ansonsten so taffe Abenteuerin Lara Croft in Tomb Raider auf PC, Xbox 360 und PS3. Die Jungs und Mädels von Chrystal Dynamics erzählen in dem Action-Adventure die Vorgeschichte zur gesamten bisherigen Spielserie. Die 21-jährige Lara Croft kommt gerade von der Elite-Akademie und begibt sich auf ihre erste Expedition. Vor einer japanischen Insel erleidet ihr Kahn jedoch Schiffsbruch und die Forscherin ist fortan auf sich allein gestellt. Die frei begehbare Insel wird zur ersten Bewährungsprobe für Frau Croft. Zu Spielbeginn besitzt diese nämlich nichts, außer den eigenen Kleidern am lieblichen Leib. Daher gilt es zunächst ein Basislager auf die Beine zu stellen, von dem aus man zu weiteren Insel-Erkundungen aufbricht. Tomb Raider setzt stärker auf durchdachte Physik-Rätsel als seine Vorgänger: Um die Rätseleinlagen zu knacken, müsst ihr euch Feuer, Wasser, Wind und Reibung geschickt zu Eigen machen. Ist die Lösung mal nicht offensichtlich, hilft der Überlebensinstinkt, der besondere Level-Objekte farblich hervorhebt. Die verwendete Chrystal Engine erschafft während der gesamten Spielzeit eine äußerst realistische Atmosphäre.

Meinungen

89

482 Bewertungen

91 - 99
(321)
81 - 90
(115)
71 - 80
(18)
51 - 70
(3)
1 - 50
(25)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.7
Sound: starstarstarstarstar 4.5
Steuerung: starstarstarstarstar 4.5
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 49 Meinungen Insgesamt

91

Blake90

05. Oktober 2014Super Aktion-Adventure

Von (4): Tomb Raider. Denkt man an den Namen hat man dass Bild einer Vollbusigen Archäologin im Kopf.
Wer denkt dass man im neuen tomb raider die alte Lara Croft spielt, der liegt falsch. Man spielt die Junge Lars, Anfang 20, noch grün hinter den Ohren und total unerfahren ist. Euer Abenteuer führt euch auf eine Insel, an die ihr mit eurer Crew gestrandet seid. Und sofort beginnt ein Kampf um Leben und Tod.

Was mir sofort aufgefallen ist, die Grafik ist für die ps3 atemberaubend. Die Umgebung sieht wunderbar aus. In einem Moment ein tropisches Paradies, im anderen Moment unglaublich beklemmend.

Die synchro ist super, lara wird von Nora Tschirner gesprochen, und die hat ihren Job gut gemacht. Auch der Sound ist gut umgesetzt worden. Stimmige, spannungsgeladene Musik unterstreicht euch bei eurer Erkundung einer großen Insel.

Lara lässt sich gut steuern, hier und da bleibt sie aber mal hängen. Es erinnert ein wenig an assassins creed. Der Umgang mit den Waffen geht gut von der Hand.

Dass spiel hat eine usk freigabe ab 18. Und dass zurecht. Es ist schon brutal. Alleine schon ob ihr eurem Wiedersehen einen Pfeil in die Kehle jagt, in Katakomben zwischen Leichen aufwacht oder euch dass ende durch einen Wolf zeichnet, der euch die Kehle durchbeisst. Es mangelt nicht an Aktion und Explosionen. Dafür kommen die Rätsel zu kurz was ich etwas schade fand.

Leider ist dass spiel schnell durchgedaddelt. Danach steht euch aber die ganze Insel zur Verfügung. Mir hat der Skillbaum gut gefallen, sowie die waffenmodifikationen.

An vielen Stellen ist dass spiel sehr spannend, man erwartet dass gleich was passiert. An vielen Stellen auch etwas gruselig, ich erinnere mich gerne an di stelle wo die oni krieger einen verschleppen!

Aber wer spiele wie assassins creed und uncharted mag, nichts gegen eine priese Blut hat, begeht keinen fehlkauf. Einzigste was stört ist dass man dass jagen mehr ausbauen konnte, lara zum Schluss machosprüche abgibt die unpassend sind.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

spezitex

25. August 2014Brutal, ja. Besser? Schwer zu sagen

Von (37): Irgendwie ist es wie immer ob man das Game,die neue Lara nun mag muss jeder selbst wissen.Zwischenzeitlich macht das ganze Spaß, ist opulent in Szene gesetzt und ja hat stellenweise das alte "Tomb Raider" Feeling.Wenn man ein paar Fähigkeiten freigeschaltet hat usw fühlt sich das Ganze gut an, langweilt aber Streckenweise extrem,auch weil Tunnel und andere Sachen doch immer gleich sind und es irgendwie wenig Sinn macht Kisten zu öffnen die eh immer, tja leer sind.
Die Tragik mancher Handlungsstränge kippt weil das Gezeter nicht so mit der Gestik der Figuren konform geht,die Bewegungen oft sehr merkwürdig, naja den Blick auf oder in die Augen hat bei vielen Games schon eher was von Horror.
Dass das Game insgesamt recht brutal und Bleihaltig ist nervt etwas, zumindest wird es da wenigstens etwas fordernd bei der Bemühung der Gegnerscharen Herr zu werden. Das beim geradeaus Zielen das Fadenkreuz immer gefühlte 5 Meter weiter rechts ist will mir nicht einleuchten aber darauf ist man schnell eingestellt.

Und jetzt ist es durchgespielt.Ist es nun wirklich gut oder einfach schlecht?Keine Ahnung so richtig weiß ich nicht wirklich was ich von dem Game halten soll,es ist wohl mit mit jedem anderen Game.Einer mag es der Andere nicht.
Generell würde ich es mit den anderen "Tomb Raider" Teilen nicht vergleichen sondern es eher als völlig eigenständige Neuauflage betrachten die eher durchschnittlich geraten ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

87

zRed

22. März 2014Höchst explosiv

Von (5): Tomb Raider 3 war mein allererstes Spiel das ich je bewusst auf meiner PSone gezockt habe, ich habe Lara damals geliebt und liebe auch die neue Lara aus dem Reboot, auch wenn das Spiel ein paar Ungereimtheiten aufweist, auf die ich im folgenden Text weiter eingehen werde.

Wie ihr sicherlich wisst, startet man als eine stinknormale, junge Archäologin die sich mit einem Team auf eine Forschungsreise zum "Drachendreieck" das in der Nähe von Japan liegen soll, begibt.
Doch als das Schiff in einen Sturm gerät und vor einer der Inseln Schiffbruch erleidet, wird die Besatzung auseinandergerissen und Lara entführt.
Nach der Flucht aus der Höhle in der sie festgehalten wurde beginnt das eigentliche Spiel.

Nach den ersten Klettereinheiten erhält sie ihre erste Waffe: Einen Bogen.
Nachdem die junge Lara das erste Mal in ihrem Leben ein Lebewesen (eine Hirschkuh) tötet, entschuldigt sie sich sogar. Warum ich das erzähle? Kurz nachdem diese Zwischensequenz endete fing das gnadenlose Menschen-Getöte schon an. Kurz darauf sagt sie wieder, dass sie das alles doch gar nicht wolle. Doch kurz darauf bricht sie dem nächsten Inselbewohner das Genick.
Wie ihr seht, kamen die Gameplay-Programmierer und Sequenzen-Ersteller nicht auf denselben Nenner.

Kurz darauf werdet ihr dann wieder von den russisch-sprachigen Solarii (so nennen sich die Inselbewohner) eingefangen. Später jedoch sprechen die Solarii plötzlich fließend Deutsch!?!?
Bis auf diese kleine Schlamperei ist die Syncro in der Deutschen Fassung nicht von schlechten Eltern, mit Nora Tschirner als Lara wurde schon ein ordentlicher Voice-Actor ins Boot geholt.

Besonders auffällig sind jedoch die unfassbar vielen Explosionen. Deshalb auch der Titel. Erst stürzt ein Flugzeug ab, dann zerfetzt hinter euch eine Granate das Gebäude durch das ihr vorhin noch gelaufen seid. Eine Action-Sequenz jagt in dem grafisch sehr guten Spiel die nächste.
Für eine 90er-Wertung hat es bei mir dann doch nicht gereicht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

50

Commander-Ultra

21. März 2014Das hab ich mir aber anders vorgestellt

Von : Wie schon die Überschrift vermuten lässt, hab ich mir das anderst vorgestellt. Zugegeben es is mein erstes Tomb Raider Game und dachte man muss ne Menge kniffliger Rätsel lösen, stattdessen muss ich nur irgendwelche Schwachköpfe niedermetzeln. Die Rätsel (sofern man sie so nennen kann) sind sowas von schlicht und einfach. Es erinnert mich stark an Battlefield, oder die COD-Reihe, nur das ich dort immer genug an Munitionsvorrat hab.

Was mir einigermassen gefällt sind:
+Sound
+Grafik
+Steuerung geht grad noch so
+ Das ich es gratis erworben hab

was mir gar nicht gefällt sind:
+ständig irgndwo runter,drüber hoch oder sonst wie fallen.
+Ki's vernünftig aus ner Deckung erledigen zu können weil sie einfach zu oft aus dem nichts erscheinen
+Waffen allgemein

Im Grossen und Ganzen bin ich sehr enttäuscht und hab aufgehört weiterzuspielen,genauso wie die "Uncharted-Reihe" die hab ich auch nie bis zum Ende gespielt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 8 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

BRokenBAdest

04. März 2014Eine Legende wird neugeboren (wiedermal) Ich wurde nicht enttäuscht

Von : => Das ist mein allererster Beitrag, mal sehen

Sehr detaillierte Grafik, guter Ton, aber vor allem eine Spitzen Atmosphäre!
Hätte nicht gedacht das es mich so auf meine Couch fesselt wenn ich der jungen Lara behilflich bin ihren Weg zu finden (Im wahrsten Sinne des Wortes...)
Realistische Charakterentwicklung, die vielen versteckten Geheimnisse laden richtig ein die Insel zu erkunden.
Außerdem finde ich das Weiter-Entwicklungssystem mit den Waffen und Werkzeugen zusätzlich motivierend, und es wird nicht faad.
Alles zusammen: Sehr Gut gemacht!
Mit Freude wird die (ziemlich sichere) Fortsetzung wahrscheinlich nicht nur von mir erwartet. . .
Nur weiter so CRYSTAL DYNAMICS!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Elenoria_2014

27. Februar 2014Spiel und Grafik

Von gelöschter User: Ich finde Tomb Raider ist ein gutes Spiel geworden, allerdings mit zu viel Schießerei! Ich habe das Spiel auch schon einmal durchgespielt, grafisch ist es sehr gut geworden. Das Spiel finde ich von der Story auch nicht schlecht, aber wie gesagt es wird zu viel rum geballert. Das hätten die ein wenig einschränken können sonst super gemacht. Die Steuerung finde ich auch recht einfach mit umzugehen. Also ehrlich gesagt ist dieses Spiel nicht so empfehlenswert von meiner Seite aus. Die Charaktere im Spiel finde ich sind auf jeden Fall gut mit in der Story eingebaut worden!
Mit freundlichen Grüßen...

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Reskareth

12. Februar 2014Lara Croft wird erwachsen

Von (10): Also, man sollte das Spiel ja eigentlich Lara Croft nennen, da man hier nicht wirklich eine knallharte Tomb Raider, sondern eine (anfangs!) weichliche Frau spielt. Zudem hat es nicht mehr viel mit den alten "Tomb Raider"-Spielen gemein, was es für mich aber nur umso interessanter macht.

Das Spiel fängt mit einem kenternden Schiff an. Lara kann sich auf eine Insel retten, bzw. wird dort angespült und kriegt dort gleich auch einen Schlag von einem Unbekannten auf den Kopf. Man wacht kopfüber in einer Höhle auf und versucht, sich aus seinen Fesseln zu befreien.

Danach flieht man unter vielen Komplikationen aus der Höhle. Guter Einstieg schonmal, der richtig Lust auf weiterspielen macht, da der zumal kindliche Härtegrad aus den Vorgängern hier nicht mehr enthalten ist (USK 18). Ich will nicht viel zu der Story sagen, denn sie ist klärt sich erst nach und nach auf. Ich kann nur sagen, dass sie sehr ... fesselnd ist. Wörtlich gemeint, denn man kommt oft vom Bildschirm nicht mehr weg.

Ausserdem bietet das Spiel (PS3) eine gute Grafik sowie eine düstere, stimmige Atmosphäre. Das Spiel setzt weniger auf Rätsel lösen, wie die Vorgänger es pflegten, sonder eher auf den harten Überlebenskampf. Man merkt in der Geschichte wirklich, wie Lara immer mehr zu Tomb Raider wird. Das gefiel mir sehr gut, man erkennt genau, wie das Mädchen, das anfangs Angst hat, über einen Baumstamm zu balancieren, zu einer alles anderen als ängstlichen Frau wird.

So einen Wandel kenne ich vor allem aus Far Cry 3, mit dem Protagonisten Jason Brody. Das Spiel besteht zum Hauptteil aus kämpfen, klettern und Quicktime-Events. (In denen man schnell eine Taste drücken muss). Der flüssige Spielablauf und die actionreiche Kampagne sind wirklich ein Augenschmaus.

Auch das Ende hält mit dem restlichem Niveau des Spiels mit. Das Abenteuer fesselt gut 15 Stunden vor den Bildschirm (Und das, wenn man rein der Handlung folgt und die Sammelobjekte links liegen lässt). Man kann zu früher entdeckten Orten per Schnellreise.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

32

Ewigerdrache

02. Februar 2014Von Archäologin zur Rambo-Queen

Von gelöschter User: Um eines Mal vorneweg zu sagen, ich bin zutiefst enttäuscht was aus Lara Croft geworden ist, obwohl mich damals der erste Trailer zu diesem Spiel zutiefst beeindruckt hat und ich gedacht habe es würde Epischer werden. Am Ende kommt dann nur eine kopie von Far Cry 3 heraus aus der Schulterperspektive und Lara Croft die meine komplette Begeisterung zu dieser Spielereihe gekippt hat.

Sicher finde ich einige neue Ausrüstungsgegenstände ziemlich beeindruckend wie den Seilhaken, aber ich kann wirklich nichts anderes diesem Spiel abgewinnen. Aber hier mal eine Aufzählung was mich besonders gestört hat:

- Lara Croft mutiert von einer jungen und zerbrechlichen Frau zu einer blutrünstigen Killerin, die alles umlegt was sich bewegt. In dem gesamten Spielverlauf macht sie glaube ich mehr Kills als in der gesamten Spielereihe!
- Was ihre Kollegen betrifft sind diese total abgehoben bis auf ihren Leibwächter und mal im ernst, ist der Archäologenprof bei ihr ein Professor mit Hauptschulabschluss oder was? Der merkt nicht mal wenn er in Gefahr ist und dümpelt blind durch die Landschaft nach dem Motto wird schon irgendwie klappen!
- Zudem stürzt hier echt die halbe Insel ein! Kein Bauwerk das nicht wie ein Kartenhaus nach 10 Sekunden einstürzt, nachdem man es vor 5 Sekunden betreten hat.
- Ist das wirklich Lara Croft? Sie stöhnt die ganze Zeit wie verrückt und hat keinen funken coolnes, stattdessen muss sie einen erzwungenen Kill nach dem anderen hinlegen! Wie soll da TR Stimmung aufkommen?
- Zudem hat das mit Erforschen überhaupt nichts mehr zu tun, eher nach einem Rambo tripp nach dem Motto "Gott kennt Gnade, ich nicht!"

Ehrlich gesagt habe ich gehofft das nach dem Flop mit TR Underwolrd es wieder besser wird mit Lara, aber der Neustart ist meiner Meinung nach überflüssig gewesen und mit TR Anniversary deutlich besser gelungen als dieses Massaker hier. Das Spiel ist reiner Survival Horror und hätte ein anderes Spielgenre ansprechen sollen und nicht Tomb Raider!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Dogfight

15. Dezember 2013Der neue Tomb Raider überzeugt

Von (17): Chrystal Dynamics haben hier alles richtig gut gemacht. Die Zeiten, in denen ein Spiel möglichst schnell auf den Markt muss, um bloß den Termin nicht zu verpassen, oder jedes Jahr einen Nachfolger auf den Markt zu bringen mit einer anderen Zahl dahinter um davon zu Profitieren sind vorbei. Haben wir doch alle gesehen, was so etwas anrichten kann. Im Falle Call of Duty.

5 lange Jahre sind nach Underworld nun vergangen und die Zeit wurde benötigt um etwas neues zu probieren.

Vor über 10 Jahren habe ich mein erstes, Tomb Raider gespielt. Ich weiß also, worauf es ankommt: Viele Rätsel, Kletterpartien, große Hallen, Ruinen, alte Grabstätten, Erforschungen, Abenteuer, Abwechslung, Spannung, Story!

Der große Unterschied zu seinen Vorgängern besteht allerdings darin, dass ein Großteil der Spielzeit auf Schießereien draufgeht. ähnlich Uncharted Anfangs fand ich das noch ganz unterhaltsam und aufregend, mittlerweile fängt es jedoch an zu nerven alle 10 Minuten in einer Schießerei verwickelt zu sein.

Es gibt auch noch andere Kritikpunkte:

- Wenige Rätsel
- Leider etwas zu einfache Rätsel
- Soundtrack hätte besser sein können
- Synchro von Nora Tschirner hätte ebenfalls besser sein können
- Achsenspiegelung funktioniert nur in der Senkrechten

Dass dieses Spiel von mir dennoch ne angemessen gute Bewertung bekommt liegt am Folgendem:

+ Tolle Grafik
+ Weiträumiges Gameplay
+ Liebe zum Detail
+ Ausdrucksstarke Lara
+ Tolle Stimme in der Originalfassung
+ Neue Extras (Waffenupgrade, schnelle Reise, kleine Herausforderungen)
+ Viele Filmsequenzen
+ Einfache Steuerung
+ Jagdsystem
+ Tolle Kletter Einlagen


Fazit: Viele scheinen dass neue Tomb Raider zu bemängeln weil es nicht mehr das ist, was es einmal war. Das stimmt auch zum Teil. Ich finde es aber richtig gut, dass die Entwickler hier einen neuen Weg gegangen ist und alles auf Anfang gesetzt doch die Änderungen haben jedenfalls nicht dazu beigetragen, dass ich weniger Spaß am Spielen hatte.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
9 von 9 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

Number0ne

25. November 2013Tomb Raider ist back und viele neue Fähigkeiten

Von (14): Willkommen bei Tomb Raider neue Generation!

Atemberaubender Spielspaß der einem Endlos Erscheint mit neuen Funktionen und Fähigkeiten die schon längst hätten vorher passieren sollen.
Das warten hat sich trotzdem gelohnt, denn das neue Tomb Raider ist sehr Groß und erscheint dem Spieler schier endlos, gerade deswegen weil die Level abschnitte nicht geladen werden sondern mit zwischen Sequenzen ausgestattet sind.

Die Grafik ist wirklich super und ausreichend trotz minimaler Oberflächen Fehler was aber nicht gerade sehr auffällig ist.
Lara besitzt nun neue Fähigkeiten, neue Waffen die man beliebig mit sammelbaren Erfahrungspunkten und teilen Aufrüsten kann.
Das wurde aber wirklich langsam zeit Tomb Raider neu zu strukturieren und es zu Modernisieren.

Die Story ist einfach und manchmal auch etwas zu matt aber spannend wie von einem guten Survival Film.
Steuerung und Gameplay wie auch Sounds sind sehr gut und verleiten auch dem Spieler sich fast wie ein echter Survival Held zu füllen auch wenn die neue Lara etwas schüchtern und ängstlich Erscheint.
Verständlicherweise wurde hier die Rolle einer jungen Frau allein auf sich gestellt gut repräsentiert, wo durch man als Spieler eine Art Beschützer Instinkt aufbaut, im Laufe der Story wird sie jedoch taffer und mutiger.

Es macht wirklich Spaß das neue Tomb Raider zu spielen, einige Dinge sind nervig so auch leider die Rätsel die zu leicht jedoch gut lösbar aufgebaut sind, trotzdem ist es ein Blickfang und jeder Tomb Raider Fan sollte es unbedingt mal ausprobiert haben!

Dieses Spiel muss man haben!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Starkiller151

14. August 2013Uncharted mit Lara Croft

Von (4): Tomb Raider ist ein Neustart einer doch sehr bekannten Serie. Es geht nicht mehr um Schätze mit schwierigen Rätseln sondern ums Überleben mit einer doch sehr schießwütigen Lara.

Story: Lara Croft ist mit einem Team zu einer Expedition ins Drachendreieck nahe Japan unterwegs. Doch durch einen Sturm werden sie alle zu Schiffbrüchigen. Soweit so schlecht, doch zu allem Überfluss leben auch noch Verrückte auf der Insel und aus einer ängstlichen Forscherin eine knallharte Kriegerin und das auch sehr schnell, nämlich in nicht mal einer Stunde. Anfangs entschuldigt sie sich auch noch bei einem Tier, das sie töten musste, um nicht zu verhungern. Doch außerhalb von Sequenzen ist Lara eine kaltblütige Mörderin, die doch sehr viel Kraft hat.

Gameplay: Man spielt auf einer komplett frei begehbaren Insel. Doch ich finde, dass das überflüssig ist, denn wenn man mitten in der Story ist, will man nicht noch mal zurück zum Anfang, weil man etwas vergessen hat, z.B. ein Rätsel. Natürlich kann man nach der Story auf der Insel suchen, was man will. Da gleich ein Kritikpunkt. Die "Rätsel" könnte ein 10-jähriger lösen. Also gar nicht vergleichbar mit früher. Mit der Zeit erhält man immer bessere Waffen, die man auch mit Bergungsgut aufrüsten kann. Da solche Kisten leicht zu finden sind stört das nicht. Außerdem kann man sich auch verbessern, d.h. mehr Gesundheit usw.
Und die braucht man auch, denn nach dem Anfang wird zwischen ein paar Kletterpassagen eigentlich nur geballert, was aber auch nicht schlimm ist.

Nur wird mancher das Gefühl nicht los, das schon mal gesehen zu haben. Denn Tomb Raider ist Uncharted mit Lara und düsterer Story, so meine Meinung. Abschließend muss man auch noch sagen, dass es sehr brutal ist. Also die 18 ist gerechtfertigt.

Fazit: Wer auf Uncharted 4 wartet, kann hier zugreifen. Das muss aber nicht schlecht sein und das ist es auch nicht. Tomb Raider macht Spaß und das soll es ja auch und ich freu mich auch auf den 2. Teil.

0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

75

Man66

11. August 2013Ghost Recon mit Brüsten

Von (3): Lara Croft, die wilde sexy Archäologin, ist zurück und zwar mit einem Abenteuer, das sich gewaschen hat.

Zur Figur selbst.
Lara ist zu Beginn ein normaler Teenager in den 20ern, die in der Anfangssequenz noch Musik auf ihrem MP3-Player hört. Den ersten "Kill", den man im Spiel macht, ist ein Hirsch den man erlegen muss um etwas zu essen, wobei sich Lara noch bei dem sterbenden Tier sogar noch entschuldigt. Dies ist meines Erachtens normal, dass man eine moralische Schlucht überqueren muss, doch danach ist Lara wie ausgewechselt... sie tötet Menschen und Tiere ohne Erbarmen. Wenn der Spieler die Kontrolle hat, ist Lara wirklich ein skrupelloses und blutrünstiges "Monster", doch wenn wieder eine Sequenz läuft, ist sie so verletzlich und mitfühlend, dass man glatt vergessen könnte, dass sie bereits eine Massenmörderin ist.

Zur Story.
Die Story lässt sich schnell erklären, auch ohne "Spoiler": Ein Forschungsschiff strandet auf einer geheimnisvollen Insel in Asien, die von Verrückten bevölkert wird. Die Insel und ihre Bewohner, haben dort eine Schreckensherrschaft aufgebaut, der man schnellst ein Ende bereiten muss.
Schlißlich muss man selbst von dieser Insel verschwinden, auf der ein Fluch liegt und jegliche Flucht unmöglich macht.

Zum Multiplayer.
Mit einigen Worten kann ich nur sagen: Den Multiplayer kann man sich gerne sparen!
Im Multiplayer, spielt man gegen andere Spieler die entweder als Inselbewohner oder Schiffsbrüchige spielen. Diese treten gegeneinander an und es geht wie üblich schnell her.

Um nicht zu vergessen, sind die Rätsel, die man von anderen Tomb Raider Spielen kennt in diesem Spiel eher mager ausgefallen, denn man braucht nicht wirklich ein Genie zu sein um diese Rätsel in weniger als 10 Minuten zu lösen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

78

Benegi

21. Juli 2013Nette Unterhaltung für ein paar Abende, aber mehr auch nicht

Von (3): Anfangs dachte ich, man das Spiel wird Hammer, wie Assassins Creed nur mit mehr Action und Geballere.
Dann habe ich es gespielt und wurde enttäuscht, klar, das Spiel ist gut, die Grafik ist klasse, der Sound auch, aber mir fehlt das gewisse etwas.
Ich hatte das Spiel nach 2 Tagen durch und keinen Ansporn nochmal zu spielen oder im Open-World weiter zu suchen.
Es gibt dann eigentlich kaum mehr einen Gegner und die Verstecke so zu nennen ist ja schon lächerlich.
Klar hat es Spaß gemacht, das Spiel zu spielen, aber ich habe einfach mehr erwartet, die Story hat mich einfach nicht mitgerissen wie es bei AC der Fall ist.
Zu vergleichen mit CoD ist es natürlich nicht, da ist Tomb Raider eindeutig besser, aber welches Spiel ist das schon nicht ;)

Kurzum, für mich hat es sich preislich nicht gelohnt, aber es war mal eine Abwechslung, werde ich mir den 2. Teil kaufen? Ja, ich hoffe einfach, dass es besser wird und mich nach dem Durchspielen nicht langweilt.

The Last of Us hat gezeigt wie ein Spiel aussehen muss, das man 3, 4 mal durchspielen will und das trotzdem noch Spaß macht, vielleicht wird eine Fortsetzung von Tomb Raider daraus lernen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

DanteFreak

19. Juli 2013Lara Croft´s Wiedergeburt

Von (6): Wir kennen alle die unkaputtbare Archäologie Lara Croft, die furchtlos gegen Gangsterbanden, Dinosaurier oder hautlose Kreaturen in den hintern tritt, riesige Schluchten ohne Schwierigkeiten überwindet und von 20 Meter hohen klippen springt um ein Rudel Wölfe zu töten.

Ich schätze mal nach 8-9 Fortsetzungen hat die Heldin dadurch mehr an tiefe im Charakter verloren. Jedenfalls ab Tomb Raider Underworld war sie für mich nur noch eine der typischen ausgelutschten Heldinnen mit 2 dicken brüstet. Und nicht mehr so ikonisch wie sie früher war.

Die neue Lara ist jetzt femininer im verhalten, ängstlicher und unerfahren. Dadurch wirkt sie viel realistischer und man bekommt ein etwas mehr Mitgefühl als bei ihrer Original Version. Ich habe mitgefühlt als sie ein Reh tötete um zu überleben und als sie ihren Menschen umbrachte. Man will halt versuchen eine Charakterentwicklung zu geben.

Zum Gameplay sag ich das es zum Teil geblieben ist aber auch verändert wurde, aber das Konzept ein Openworld Schema wurde und kein linearer Spielverlauf. Was neu ist eher die Shooter Action, Stealth, an diversen Orten zurück zugehen und die Option Fähigkeiten zu kaufen.
Was verändert wurde sind das Gräber eher nebenaufgaben sind, Sammelbares das besser versteckt wurde, etwas vereinfachte Rätsel und keine Kletterpassagen wo man bei einem falschen Sprung in den Tod fällt.

Tomb Raider(2013) ist ein wirkliches Meisterstück in diesem Jahr, und sollte Fans der Reihe und Neulinge gleichermaß begeistern.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

Cat_McAllister

26. Juni 2013Großartige Spitzenklasse

Von : Also Ich für meinen Teil bin ein Tomb Raider-Fan, hab auch die ersten 3 Teile damals gezockt und geliebt auf der PlayStation. Aber irgendwie war alles was danach kam nicht mehr interessant und innovativ. Ich fand es sehr ausgelutscht. Doch endlich gibt es wieder ein echtes Tomb Raider, mit einer innovativen echten Lara.

Die Animationen, grafische Umsetzung und die Story sind Top und man kann sich wirklich in die neue Lara hineinversetzen zum Neustart der Reihe, auf dessen kommende Nachfolger für die PS4 Ich sehr gespannt bin!

Ich lese viele Meinungen hier, von Leuten die keinen blassen Schimmer davon haben was Sie da eigentlich spielen. Es sei kein Tomb Raider und bla. Es ist auf jedenfall ein Tomb Raider, jedoch ist hier deutlich zu bedenken das es hier EINZIG und ALLEIN in diesem Neustart um die junge, unerfahrene und naive Lara geht, die erst durch dieses Abenteuer zu der Grabjägerin in ihrer allerersten Mission überhaupt wird, die Wir eigentlich schon lange Alle kennen.

Die Steuerung geht sehr gut von der Hand auf der PS3 und das Erlebnis ist einfach Sahne! Echte Pflicht, für abenteuerlustige Zocker!

Hier handelt es sich um eine authentische, verletzbare Lara Croft zum anfassen, mitfühlen und hineinversetzen.

Noch wird zwar viel geshootert, was nicht verwunderlich ist, denn Lara muss sich durch eine für Sie vollkommen neue Situation durchschlagen um zu überleben, welche für Sie ungewohnt ist weil Sie hier ins eiskalte Wasser geworfen wird aus dem nichts.

Noch haben die Rätsel und Gruften so ihre Grenzen am Rande, da es in diesem Neustart einzig um Lara geht und zuerst weniger um die Rätsel, aber das kommt noch in den Fortsetzungen, da Sie in dieser ersten Episode erst geschmiedet wird zur Überlebenskämpferin und unser aller bekannten Grabjägerin die unerschütterlich nach neuen spektakulären, geheimnisvollen Rätseln, Artefakten und dergleichen sucht.

Ich besitze es seit dem Release und bei manchen Meinungen die Ich las, wurde meine notwendig.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

96

nettedani

22. Mai 2013Total begeistert

Von (10): Wow, was für ein Spiel!

Eigentlich war ich nicht so der Tomb Raider Fan, aber als ich das Spiel dann geschenkt bekam, war für mich natürlich klar das musst du dann auch spielen und ich habe es keine Minute bereut.

Die Geschichte des Spiels ist den Entwicklern richtig gut gelungen.
Die Atmosphäre echt toll, ganz zu schweigen von der Grafik.
Von der ersten Minute an ist man sofort gefesselt vom Spiel und es macht unheimlich Spaß.
Die Kampfszenen gefallen mir auch sehr gut, genauso wie die Steuerung.
Was das Spiel natürlich auch ausmacht ist, dass man auch Gegenstände sammeln muss so wird es nicht langweilig und man hat immer eine zusätzliche Aufgabe zur Geschichte.

Wie Ihr lest, habe ich wirklich nichts negatives zu berichten und würde das Spiel wirklich jedem weiter empfehlen, der auf Action steht und fesselnde Geschichten mit Sinn.

Ich hoffe es wird einen weiteren Teil von Tomb Raider geben.



Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

82

ralfos

10. April 2013Eine super Atmosphäre

Von (5): Super Spiel. Wenn ich noch so an die älteren Teile von Tomb Raider denke, hat sich schon eine Menge getan.

Super ist schonmal die Grafik, die überzeugt definitiv. Zudem finde ich es super, dass man nicht an eine Umgebung festgefesselt ist, sondern, dass man auch etwas vom Weg "abkommen" kann. Außerdem ist die Gesamtgeschichte fesselnd, man wird sofot in den Bann des Spiels gezogen, dadruch entsteht eine super Spiel-Atmosphäre.
Noch zu sagen ist, dass die Steuerung gut von der Hand geht und auch Spielanfängern nicht große Probleme bereiten sollte.

Klasse Game.

0 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

TheAmazingSpiderFreak

03. April 2013Guter Neustart?

Von (7): Spiel: Lara Croft ist zurück! Das Spiel ist einfach nur geil. Ein Schiffsunglück erfordert der junge Lara Croft ihre ganze Kraft uns so entwickelt sie sich im Spiel zu einer echten Heldin. Auch die Synchro (Nora Tschirne) der jungen Lara Croft ist passend!

Grafik: Die Grafik ist atemberaubend und sieht echt Hammer geil aus. So bekommt man von verlassenen Hütten bis zum schönen (Wrack-) Strand das Gefühl als sei man selbst im Spiel. Die Filmsequenzen sind auch toll gemacht und man könnte meinen man sei in einem Tomb Raider Kinofilm.

Sound: Der Spiel Soundtrack ist einfach klasse. Zu jeder Situation gibt es passende und mitreisende Musik von Jason Graves!

Steuerung: Auf einen PS3 Controller, spielt es sich (meiner Meinung nach) am besten. So kann man mit den Steuerkreuz die Waffen wechseln, mit "X" springen, mit "O"..... Die Steuerung ist genaugenommen also ganz simpel!

Atmosphäre: Gut! Man muss schon sagen, dass sich Lara Croft in diesen Spiel, ziemlich weiter entwickelt hat. Und ich muss zugeben dass wahrscheinlich einige der "Klassische Tomb Raider" Spieler etwas enttäuscht sind, da es jetzt nicht mehr Rätseln heißt, sonder hauptsächlich nur noch Schießen. Also hat sich Tomb Raider (2013) zu einen Shooter Entwickelt. Trotzdem gibt es noch einige Rätsel, die zwar leicht sind aber auch Spaß machen und Kletterpassagen!

Fazit: Ich spiele Tomb Raider seit dem allerersten Teil und finde das dieses Tomb Raider eines der besten ist! Es gibt zwar wenigere Rätsel und mehr Schießereien. trotzdem gibt es eine packende Story, geile Grafik und einen super Soundtrack! Auch wenn der Multiplayer schwach ist und zu einen Tomb Raider Spiel nicht richtig passt finde ich in OK. -> Man muss ihn nicht unbedingt Spielen. Ich würde mich über einen Nachfolger freuen!

+ packende Story
+ geile Grafik/Soundtrack
+ Open World (zwar nicht ganz so wie zB "Batman AC"/ "GTA")
+ Charaktere

- Blut Effekte (zu übertrieben)
- Shooter (ein bisschen weniger das nächste mal)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

NewMoonGirl13

02. April 2013Keine Superfrau mehr

Von (12): Was zunächst allen Fans der alten Spiele klar werden sollte: Das ist keine Fortsetzung sondern ein Neustart!

Mir war klar, dass mich ein komplett neues Spielerlebnis erwartet, aber auf so etwas war ich nicht gefasst: die neue Lara Croft ist jung, unerfahren und in erster linie - dauerhaft blutverschmiert. Anstatt der Powerfrau, die große Schluchten überspringt und dunkle Ruinen erkundet, ohne mit der Wimper zu zucken, kämpft Lara um das Überleben auf einer einsamen Insel, ständing auf der Suche nach ihren Kollegen.

Tatsächlich muss man ziemlich viel selbst machen, die Sequenzen sind fast immer ausgeschmückt mit Tastenkombinationen, die die Aufmerksamkeit des Spielers benötigen. Was mir persönlich besonders gut gefällt ist, dass man endlich mehr auf ihre Fähigkeiten eingeht; neue Überlebensinstinkte müssen erworben werden, Waffen werden upgegraded, kurz - Lara kann sich verbessern. Ich habe beim Spielen selbst gemerkt, umso länger man das Spiel spielt, umso routinemäßiger geht die "komplexe" Steuerung von der Hand.

Die Grafik beziehungsweise die Atmosphäre ist super. Düstere Höhlen, geschmückt mit Schädeln und plötzlichen Angriffen von hinten wirken auf mich endlich mal fremd und gefährlich, denn immerhin erkundet Lara Croft immer Orte, an denen sonst noch niemand war! Zudem gefällt mir der Kampfmodus. Durch ihre Schwache Statur eignet sie sich nicht zum Nahkampf, der Bogen wird somit zum besten Freund.

Um es also auf den Punkt zu bringen: Es ist ein gutes Spiel, ein anspruchsvolles Tomb Raider, endlich mal ein echter Eindruck vom Leben als Abenteurer, der um sein Überleben kämpft.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

oOAngelOo

02. April 2013Eines der besten Spiele der Reihe

Von (3): Das neue Tomb Raider ist eines der besten Spiele der Reihe. Die neue Lara ist wirklich Klasse. Sie ist nicht mehr so wie in den alten Teilen ein unverwundbare Frau, sondern ein kleines schwaches Mädchen, das auf einer Insel überleben muss.

Und das ist nicht immer einfach. Auf der Insel herrscht ein böser Kult, der Neuankömmlingen sofort den Gar ausmacht, und das heißt dann nur noch eins Überleben.

Zum Spiel, was ich richtig Klasse fand das man sich "frei" bewegen kann man läuft nicht mehr nur ein Weg entlang, zwar ist dass nicht so gut umgesetzt wie bei Far Cry 3 aber schon ziemlich gut ,denn man kann viele Sachen entdecken wie z.B. Geheime Gräber, Dokumente und vieles mehr, die Informationen über die früheren Inselbewohner geben.

Was auch noch neu ist das es ein Online Modus gibt der ist ganz o.k und macht auch Spaß.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

Spielesammlung

Tomb Raider-Serie



Tomb Raider-Serie anzeigen

Tomb Raider in den Charts

Tomb Raider (Übersicht)