Medieval - Total War: Tipps und Tricks

Scheinangriff

von: (HF)holzwurm / 09.01.2004 um 21:20

Wenn ihr eine gegnerisch Provinz angreifen wollt und befürchtet, dass der Gegner aus einer anderen Provinz Truppen abzieht, müsst ihr diese Provinz (die aus die die Verstärkung kommen könnte) angreifen. Ihr müsst nicht mit einer großen Armee angreifen. Wenn ihr gefragt werdet, ob ihr den Angriff persönlich durchführen möchtet, zieht ihr euch zurück. Aber vorsicht, wenn sich ein General zu häufig im letzten Moment zurückzieht, bekommt er ein neues Laster.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Allgemeine Tipps

von: ShieldFrog / 09.11.2003 um 13:41

Hier sind meine Empfehlungen.

- Der Wert Furcht bei einem General bedeutet nicht, dass der General Furcht hat, wie viele annehmen, sondern das er Furcht verbreitet. Das kann sehr nützlich sein, wenn man eine Übermacht besiegen muss. Die Truppen haben dann so viel Angst vor ihrem General, dass sie sich länger dem Kampf stellen bevor sie wegrennen und im Gegenzug haben die Gegner auch mehr Angst. Ein General mit hohem Furchtwert kann auch auf der Kampagnenkarte von großen Nutzen sein, indem man ihn in Provinzen mit geringer Loyalität schickt. Der General wirkt dann besser als jeder Priester oder Spion.

- Flotten werden häufig unterschätzt, obwohl sie von größter Bedeutung sind. Wenn man ohne schwerwiegende Bündnissbrüche nicht mehr weiterkommt, dann kann man mithilfe der Flotten einen zu starken Feind umgehen.

- Erobert Dänemark! Das mache ich jedes mal. Wenn man um die 10000 Gulden übrig hat, dann sollte man es sich überlegen, einen Abgesandten nach Dänemark zu schicken um dort eine der wenigen Armeen zu bestechen. Vor allem wenn man weiter im Süden lebt ist das eine gute Basis um den Feind zu umkreisen. Außerdem gibt es auf der Ecke noch Norwegen usw.

Jetzt noch einige Tipps auf dem Schlachtfeld:

- Möglichst nicht zu viele Scharmützel auf einmal starten, weil man sonst die Soldaten nicht mehr auswechseln kann.

- Den General immer in zweiter Reihe stehen lassen, weil dadurch die Moral der Truppen erhöht wird.

- Man darf sich durch kleine Bogenschützenangriffe nicht aus der Ruhe bringen lassen (unkonzentrierte Angriffe richten meistens keinen Schaden an).

- Moral ist der wichtigste Faktor in einer Schlacht. Wenn die Truppen einmal fliehen, werden sie andere Truppen mitreißen. Also lieber früher die Truppe zurückziehen, damit sie sich ein wenig erholen kann und wieder Mut bekommt.

- Mit den Verstärkungen sollte man Vorsichtig umgehen. Wenn man die Verstärkungen in den Kampf schickt während die anderen Truppen noch fliehen, wird ihr Kampfgeist auch sinken (Verunsichert durch fliehende Freunde). Also lieber warten oder gleich bleiben lassen. So spart man Verluste ein.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Viel Geld

von: The-Box / 21.09.2002 um 11:19

Man sollte am Anfang England nehmen. Den mit ihnen hat man eine gute Stellung um viel Geld ganz Legal zu

holen. Man muss nur die Franken und Spanier nieder machen und ein Paar Jahre warten und schon hat man mehrere 100000 Gulden. Bei den Spaniern gibt es ca. 10000 Gulden wenn du es sie aus Spanien zu vertreiben.

Wenn man Kriegsgefangene hat sollte man sie nicht exicutieren sondern Frei lassen oder allerhöchstens den Radelsführer töten. Den wenn man sie alle Tötet kann die Furcht des Generals extrem zunehmen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Panzerpikeniere und Co

von: Kondor / 15.10.2002 um 13:00

Schweizer Panzerpikeniere kann man auch ohne die schweiz

im Besitz zu haben ausbilden. Also auch als Brite.

Am Anfang sollte man zu sehen das man in 1 Provinz

erst eine Bognerei für den Rüstungsschmied baut.

Dann die Stadtwache, die Stadtgarde ... .

Auch den Rüstungsschmied sollte man zum meister bringen.

Wenn man dann die Festung, die Provinzmiliz und Rüstungsschmiedemeister hat kann man Schweizer Panzerpikeniere ausbilden. Diese sind nahezu unbesiegbar

wenn sie in Formation mit Flankenschutz unterwegs sind.

Die Superarmee:

8 Regimenter Panzerpikenier

4 Geschützt (Kanonen)

Rest: 3 Kavallerie

davon schwer: 2 leichte Reiterei zum in den Rücken fallen: 1 trupp

und ein Schützen trupp

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Strategien für Amateur-Feldherren

von: Kondor / 28.10.2002 um 16:02

Hier habe ich einige Strategien & Taktiken für Siege mit wenig Verlusten zusammengestellt:

-Bei Verdeidigungen eurer Provinzen wird der Feind, wenn er nicht wegen der Qualität (gute Einheiten) eurer Truppen weiche Knie bekommt (soll heißen er hat eure Truppen unterschätzt),

immer Angreifen. Dabei wird er fast immer versuchen eure Flanke (äußerster Trupp) zu umgehen. Lasst so etwas niemals zu, denn das wäre der Untergang.

-Behaltet immer 2-3 Trupps in Reserve.

Zieht einzeln erschöpfte Truppen zurück und tauscht diese

gegen die Reserve. Die erschöpften Truppen können sich so wieder erholen und dann andere Tuppen an der Front ersetzen damit die sich ausruhen können. usw.

-Die Reserve kann auch dafür sorgen, dass wenn die Schlacht verloren ist und eure Truppen fliehen,

den Feind an einer Verfolgung zu hindern und so

den Schritt-Rückzug zu ermöglichen.

(fliehende Truppen sammeln und postieren, kämpfende Truppen zurückziehen und das so lange bis das Feld

geräumt ist) Auf die Art kann der Feind eure Armee nicht

gefangen nehmen.

-So dumm es klingt: Bogenschützen immer in die erste Reihe. Sie können so den Gegner früher in einen Pfeilhagel eindecken. Die Schützen müssen nur früh genug zurück gezogen werden.

-Bei einem Angriff solltet ihr versuchen mit Schützen den

Feind aus seiner Position zu locken und so die Formation zu lösen. Lässt sich der Gegner nicht locken lassen, bleibt nur noch der Angriff. Der sollt dann so ablaufen:

-Frontal-Scheinangriff mit Schneller leichter Kavallerie

-Angriff der Hauptarmee in zwei teilen auf die Flanke

-Versucht möglichst immer die Feinde zu umgehen und von hinten Anzugreifen. Die schwere Infanterie kann Frontal angreifen damit die Leichte Infanterie von hinten angreifen kann.

-Die Bauern sind zwar dumme Dorftrottrel, sind aber hervorragende Zielscheiben und bestes Kanonenfutter um den Gegner die Munition verballern zu lassen.

Auch bei Angriffen über Brücken sind sie Prima Lockvögel um die Gegner herzulocken.

Für "Aufstöber-Trupps" eignen sie sich auch. (Also "Sucher" im Wald)

Sie können also gut als Lockvögel eingesetzt werden.

-Die leichte Kavallerie ist auch nicht verkehrt.

Sie kann den Fliehenden Feind aufgrund der Schnelligkeit

daran hindern sich zu sammeln und von neuem Anzugreifen

Gefange gibt es so auch und wenn es keine Rebellen sind auch oft ein fettes Lösegeld.

-Zu den Panzerpikenieren: Mit 500 Panzerpikenieren habe ich einmal 3000 Ägyptische Infanerie in die Flucht geschlagen. 2600 Tote bei denen, 100 bei mir.

Die lange Wartezeit bis ich Provinzmiliz, Rüsungsschmiedemeister und eine Festung hatte hat sich also voll gelohnt.

-Bei den Belagerungen wartet erstmal bis die Artillerie ein Loch in die Mauer gepustet hat. Das spart nämlich Nerven und viele Männer.

-Für Verteigungen in Waldgebiet ist es gut die ganze Armee zu verstecken und den General aufs freie Feld zu stellen. Wenn dann der Ahnungslose Gegner Kommt kann man ihn schön überraschen.

-Versucht möglichst immer eure Truppen auf einen Hügel zu stellen. Auch bei Angriffen ist das am Besten denn so können eure Leute weiter gucken, schießen und auf den Gegner zu stürmen. Kavallerie von unten ist fast nutzlos wärend sie Bergab fast doppelt so stark ist wie im Flachland.

Mit diesen Taktiken müsste das Feldherren dasein um einiges leichter werden.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Medieval - Total War - Tipps und Tricks: Anfängerhilfen / Siege gegen die Mongolen / Wahl des Volkes / Medieval Total War Schlachten / Strategien für Lehrlingsheerführer


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Medieval - Total War (5 Themen)

Medieval - Total War

Medieval - Total War
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

PlayStation Experience 2016: Eine Zusammenfassung der Neuigkeiten

PlayStation Experience 2016: Eine Zusammenfassung der Neuigkeiten

Neben den internationalen Spielemessen veranstaltet Sony auch noch eine hauseigene Messe, die PlayStation Experience. D (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Medieval - Total War (Übersicht)

beobachten  (?