C&C Generäle: Mit der GBA ganz leicht gewonnen

Mit der GBA ganz leicht gewonnen

von: kay5 / 30.05.2007 um 22:28

Wählt eine sechs-Spielerkarte und nimmt als leichten Gegner China. Baut wie gewohnt eure Basis auf und wählt im General-Fenster den Mareodaupanzer aus. Baut 9 Stück davon und stellt sie dahin, wo der Gegner mit seinen Panzern angreift. Mit den Schrottteilen rüstet ihr 3 Mareodaupanzer auf und lasst sie so lange die gegnerischen Einheiten abschießen bis sie Helden sind. Fahrt mit den 3 Panzern zur gegnerischen Basis. Die gegnerischen Panzer haben so keine Change deine Panzer zu vernichten. Zerstört die gegnerische Basis.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Allgemeine Multiplayer Tipps

von: shAreiT / 06.01.2008 um 00:47

Bevor ihr gegen echte Gegner antretet, solltet ihr eure Armee und alle anderen Armeen mit ihren Sträken und Schwächen

sehr genau kennen. Hier ein kurzer Pro/Contra Auszug zu den Einheiten:

USA/WA

Pro

  • Hochtechnisierte und starke Einheiten (Luft sowie Boden)
  • Möglichkeit zur Gesamtaufdeckung der Karte (Gefangenenlager)
  • Transport von Einheiten mittels Chinhook
  • Starke Verteidigung
Kontra
  • Sehr teure Einheiten
  • Extrem hoher Energiebedarf
  • Nur spärliche und langsame Geldbeschaffung möglich (Abwurfzonen sind sehr teuer und brauchen lange bis sie Geld erwirtschaften)
China/AP
Pro
  • Sehr starke und aufrüstbare Panzer (Overlords)
  • Möglichkeit zur Einnahme feindlicher Gebäude (Black Bot/Schwarzer Lotus)
  • Schnelle und (im Vergleich zu USA günstige) Geldbeschaffung mittels Hacker möglich
  • Atomare Aufrüstungsmöglichkeit (Nuklear- Geschütz und Panzerupgrade in Atomrakete)
  • Günstige und mit Napalm Upgrade aufgerüstete Flugzeug sind sehr wirkungsvoll
  • Starke Beförderungsbedingte Angriffe (Artillerie, EMP etc)
Kontra
  • Leicht zu zerstörende Geldmittel (Hacker haben keine Panzerung und sterben schnell)
  • Mittelmäßige Verteidigung
  • Keine Aufdeckung der Karte (Mit ausnahme von Angriffen wie Artillerie) möglich
GBA/IBG

Pro

  • Sehr günstige Einheiten
  • Schnelle Geldbeschaffung durch Schwarzmärkte möglich
  • Viele Upgrademöglichkeiten
  • Große Armeen in kurzer Zeit erstellbar
  • Starker Beförderungsbedingter Angriff gegen Infanterie (Anthrax Bombe)
  • Keine Energieversorgung notwendig
Kontra
  • Sehr schwache Panzer
  • Mittlere Verteidigung
  • Keine Flugzeuge

Alles in allem hat jede Armee (natürlich) seine Stärken und Schwächen, die ihr nun genau kennen solltet.

Nun zurück zum Multiplayer:

Wie gesagt unterscheiden sich echte Spieler erheblich von Computergegnern. Computergegner sind am Anfang sehr stark, da sie schnell große Armeen erstellen.

Habt ihr diese jedoch überwunden, ist es ein leichtes sie zu besiegen, da sie keine langfristigen Geldmittel (Hacker, Abwurfzonen, Schwarzmärkte) verwenden.

Der reale Gegner tut dies natürlich und auch ihr solltet dies tun.

Wichtig ist, dass ihr euch gegen jede Art von Angriff rüstet. Es hat jedoch keinen Sinn, eine riesige Verteidigung zu errichten. Merkt euch diesen Satz: Jede Verteidigung kann egal wie stark sie ist durchbrochen werden.

Spielt am Anfang nur gegen Anfänger, indem ihr dies im Servernamen kenntlich macht (Noobs only etc.).

Außerdem ist es hilfreich, sich die Replays (Wiederholungen) der Profis anzuschauen (einfach mal im Internet suchen ;) )

Hier ein paar kleine Tipps, die wir euch auch durch unsere eigene Spielerfahrung geben können:

  • Kleine Einheiten wie der Black Bot können ein verloren geglaubtes Spiel noch drehen also unterschätzt diese nicht!
  • Ölfördertürme sind eine wichtige Einnahmequelle, nehmt diese so schnell wie möglich ein!
  • Versucht so viel Geld wie möglich zu erhalten, indem ihr unerschöpliche Geldressourcen nutzt (Hacker, Abwurfzonen, Schwarzmärkte)
  • Setzt eure Beförderungsbedingten Mittel sinnvoll ein, d.h., dass ihr einem Gegner mit der Armee China viel mehr zusetzen könnt, wenn ihr seine Propagandazentrale zerstört, als wenn ihr seine Waffenfabrik zerstört (Wenn es seine einzige ist ;) )
  • Haltet euch im Spiel an die Regeln und eure Gegner werden dies auch tun: Wenn im Spiel keine Superwaffen (No SW = No Superweapons) erlaubt sind, baut diese auch nicht. Nichts ist nerviger als einen Gegner noch zu besiegen, der unerlaubt mehrere Superwaffen gebaut hat.
  • Macht wichtige Upgrades, jedoch gebt nicht sofort euer ganzes Geld für die unwichtigeren aus. Wenn ihr später Geld habt, ist dies kein Problem ;)
  • Verteilt große Armeen und wichtige Gebäude mit viel Abstand zwischeneinander, so ist es schwer mit einem Angriff viel Schaden anzurichten!
  • Macht für die Nachschublager nicht zu viele, aber auch nicht zu wenig Einheiten ( 2Trucks für AP, 2 Chinhooks für WA, 7 Arbeiter für IBG)
  • Benutze eine gemischte Armee, die jeden Feind besiegen kann (Nicht nur Panzer, auch Infanterieabwehr zb Gatling Panzer, Humvees etc.)

Den Rest werdet ihr durch Spielerfahrung lernen. Wenn ihr mal verloren habt, macht euch nichts draus, schaut euch die Wiederholung und die Taktik des Gegners an und versucht daraus zu lernen.

Hier noch ein paar kleine Begriffserklärungen:

No SW = Keine Superwaffen (Kein Scud Sturm für IBG, keine Atombombe für AP, keine Partikelkanone für WA)

No Rush = Kein sofortiges Angreifen der Basis des Gegners erlaubt

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Online siegreich sein

von: Gangstarappa / 24.08.2015 um 09:13

Der Spiel gegen menschliche Kontrahenten ist immer anders, als gegen eine CPU. Meine Tipps sollen euch dabei für die ersten Schlachten wappnen und euch erste Erfahrung liefern.

Bevor wir ins Detail gehen und eine Basis bauen, gibt es 2 Begriffe, die ihr in den nächsten Minuten oft lesen werden: Aktiv und Passiv.

Euer Aktives Heer ist dabei die Speerspitze und greift den Feind an, stößt in neue Gebiete vor, erobert neue Gebäude etc.

Das Passive Heer hingegen bleibt in unmittelbarer Nähe zur Basis und wehrt Angriffe ab.

Folglich solltet ihr in der Basis mehrere Produktions-Gebäude errichten. 2 Kasernen, die Einheiten für eure Angriffstruppen liefern und eine weitere, die Einheiten für Verteidigung in die Schlacht bringt. 4 Waffenfabriken für aktive Einheiten und eine weitere für überraschende Angriffe auf euer Territorium.

Bevor wir aber angreifen, muss die Basis stehen. Dabei gilt zu beachten:

- Ihr braucht immer mindestens 3x so viel Energie, wie ihr verbraucht. Das gewährleistet euch im Falle eines Ausfalls eurer Reaktoren, dass die Abwehr weiterhin autark ist und das Radar nicht ausfällt. Baut die Reaktoren daher stets weit auseinander, um im Falle eines Einschlags einer Superwaffe nicht eure gesamte Energieversorgung zu verlieren.

Die "Reserve" könnt ihr gebündelt in einer Ecke aufbauen.

- Zu Beginn solltet ihr passiv reagieren und eure Basis mit Verteidigungsanlagen zubauen, z.B. Bunker oder Raktenstellungen.

Vergesst dabei nicht, dass ihr auch innerhalb der Basis einige Sicherheitsmaßnahmen treffen solltet.

- Achtet beim Bau vor allem auf das Terrain: Bergketten, Seen und Flüsse z.B. zwingen den Feind dazu, aus bestimmten Winkeln anzugreifen. Nutzt dies zu eurem Vorteil.

Flachland hingegen fordert euch nahezu eine 360° Sicherung ab.

- Richtet die Produktionsstätten, die aktive Einheiten erschaffen immer zum Feind hin aus, um die Wege zu verkürzen. Die Fabriken für die eigene Verteidigung werden nach innen zur Basis ausgerichtet.

- Investiert zu Beginn in Sammler wie den Chinook oder den LKW. Lasst mehrere auf die Suche gehen, um schnell Finanzen zu haben.

Vergesst nie: Sobald ihr neue Gebiete erobert, müsst ihr diese erneut verteidigen. Dadurch kann sich die Verteidigungslinie im Verlauf immer weiter ausdehnen. Verkauft daher wenig benutzte Abwehranlagen, um wieder Geld zu bekommen!

Um einen Gegner zu besiegen gilt es nicht, mit einer Riesenarmee loszurollen, sondern DRUCK AUSZUÜBEN! Schickt daher kontinuierlich 10-15 Einheiten los. Keine Abwehr kann permanent nachrückenden Truppen etwas entgegenwirken!

Spielt ihr gegen schwach gesicherte Basen, so reicht auch ein großes Heer und einige Flugzeuge, um mit einem Wisch alles wegzufegen.

Habt dennoch genügend eigene Einheiten in der Basis. Denn nichts ist schlimmer, als bei einem Gegenangriff keine Gegenwehr zu haben!

Um gegnerische Angriffe auszubremsen lohnt es sich, z.B. in der Nähe befindliche Bunker und Städte mit eigenen Kräften zu sichern. Spielt ihr für die GBA, könnt ihr mittels getarnter Sprengfallen mit Manuellzünder große anrückende Massen schnell zerlegen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: C&C Generäle - Kurztipps: Geld bekommen ohne Rohstoffe / Beliebig viel Geld / Geld bekommen ohne Rohstoffe / Tipps und Tricks / Schneller Sieg auf Zweierkarte

Seite 1: C&C Generäle - Kurztipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

C&C Generäle

Command & Conquer - Generäle spieletipps meint: Optisch immer noch bombastisch, taktisch immer noch fordernd: Die Generäle haben C&C und Alarmstufe Rot locker im Griff. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Ni No Kuni 2 - Revenant Kingdom: Neues Video zeigt Spielszenen

Ni No Kuni 2 - Revenant Kingdom: Neues Video zeigt Spielszenen

Es gibt ein neues Video zum Rollenspiel Ni No Kuni 2 - Revenant Kingdom. Ihr seht einige Spielszenen des neuen Abenteue (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

C&C Generäle (Übersicht)

beobachten  (?