Praetorians: Mission nr. 7

Mission nr. 7

von: Lordi07 / 28.09.2008 um 18:40

In dieser Mission, wo ihr das Fort verteidigen müsst, braucht ihr massig Bogenschützen. Alle Türme voll besetzen und dahinter noch ein Trupp und einen Heiler. Alle schützen in Wartestellung, sonst latschen die irgendwann herum. Nehmt in einer der Pausen zwei Legionärstruppen und einen extra Bogentrupp und stellt diesen in den Wald an der Holzbrücke. Dort werden ständig Infanteristen aufkreuzen und die Brücke bauen wollen. Tötet sie alle mit euren Schützen. Irgendwann schaffen die es aber, die Brücke fertig zu stellen und Truppen kommen ran. Brennt die Brücke schnell an und ein Großteil (fast alle) sterben in den Flammen. So könnt ihr eure Defense auf den Nordosten konzentrieren.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Lösungen

von: johnbug / 21.01.2010 um 13:52

Wende dich zuerst nach Nordwesten in Richtung den Equites, die du treffen mußt. Achtung: an der nächsten Wegkreuzung lauern Gegner im Wald. Bevor du auf die Equites (1) triffst sind nochmal Feinde zu erledigen. Anschließend triffst du gleich den Heiler, der vor der Brücke wartet.

Der Weg führt uns nun gen Osten Dorf. Dies sollten wir einnehmen, um weitere Truppen zu rekrutieren. Am Teich erwarten uns einige Feinde, darunter Bogenschützen, die sich am besten mit einem Überraschungsangriff mit den Equites ausschalten lassen. Im Wald südwestlich des Ortes warten ebenfalls ein Trupp Feinde!

Nach Einnahme des Ortes eine Kohorte Bogenschützen und Legionäre auf dem Hügel nordöstlich des Dorfes positionieren.

Einheiten beim Verlassen des Dorfes:

4 Bogenschützen

4 Legionäre

1 Lanzenträger

2 Equites

1 leichte Hilfstruppen

Halte dich nordwestlich in Richtung Fluß und umgehe den Wald Richtung Südwesten. Achtung: hinter dem Wald lauert eine Einheit Equites, also die Lanzenträger vor.

Bevor du hier die Brücke baust das gegenüberliegende Ufer mit den Bogenschützen "säubern". Nachdem die Brücke gebaut ist solltest du die Einheiten auf dem Hügel (Insel) am gegenüberliegenden Ufer ausschalten.

Um unsere Legionäre ans andere Ufer zu bringen muß die leichte Infanterie auch noch die 2. Brücke im Südosten fertigstellen. Achtung: hier lauern auch Feinde im Wald dahinter.

Nun solltest du den 2. Hügel einnehmen und dort Aufstellung nehmen. Die Legionäre nach vorn, die Bogenschützen dahinter.

Tip: Mit den Equites kannst du den Wald im Norden östlich umgehen und die dort liegenden Bogenschützen auszuschalten.

Mit einem Ballist kannst du nun die Truppen am anderen Ende der Wegkreuzung beschießen, diese stürmen daraufhin heran. Unsere Bogenschützen am Hügel nehmen die Feinde unter Beschuß. Die Schlacht hat begonnen....

Anschließend solltest du noch so um die 4-5 Einheiten haben, mit denen du das Dorf einnimmst und diese Mission somit abgeschlossen hast.

Der Weg nach Bibracte

Organisiere anfangs deine Truppen und verweile auf der Anhöhe, so kannst du die heranstürmenden Feinde leichter abwehren. Marschiere anschließend Richtung Süden und achte darauf auch die Nachhut gut zu schützen.

Der Gegner wartet hier mit einem Katapult! Taste dich weiter nach Süden vor, im Wald lauern immer wieder Feinde. Anschließend wendet sich der Weg nach Nordwesten in Richtung des "Dorfes". Um deine Armee aufzustocken solltest du das Dorf einnehmen. Achtung: auf der Anhöhe südlich des Dorfes nehmen die die feindlichen Bogenschützen unter Beschuß.

Nach Einnahme des Dorfes rekrutiere einige Einheiten, sodaß du wieder

4 Legionäre

3 Bogenschützen

1 Equites

1 Lanzenträger

besitzt.

Der Weg führt dich nun wieder südöstlich in Richtung Bibracte. Auf der Anhöhe im Osten lauert der Feind mit einem Katapult! Schlage dir den Weg nach Süden frei und marschiere über die Brücke nach Bibracte.

Von allen Stämmen

Rekrutiere sofort Bogenschützen und während der gesamten 20 Minuten nur Bogenschützen, bringe zu Anfang die Equites sofort ins Fort. Auf die Wehrgänge stelle nur Bogenschützen, Legionäre kannst du an die Leitern postieren.

Sollte der Feind über die Palisaden kommen stürmen so die Legionäre sofort auf die Wehrgänge. Der Großteil der Gegner fällt den Pfeilen deiner Schützen zum Opfer. Verwende die Equites um Ausfälle gegen die Belagerungsmaschinen zu unternehmen.

Halte die leichte Infanterie am Tor, um dies schnell reparieren zu können. Du kannst auch Katapulte bauen und diese in den Kampf-pausen vors Tor schicken, sie werden jedoch immer schnell Ofper des Gegners. Na ja, zumindest lenken sie den Gegner ab, der dann in deinen Pfeilhagel gerät. Möge Mars dir wohlgesonnen sein...

Starte mit der Armee im Norden.

Nimm deine Truppen und marschiere zum Dorf südwestlich von dir. Geh aber nicht auf der Straße, sondern hintenrum durch den Wald. Nach Einnahme des Dorfes rekrutiere sofort Truppen und wehre die anfänglichen Gegenangriffe ab. Das nächste Dorf liegt westlich von dir. Um dort hinzugelangen hältst du dich Richtung Nordwesten und drehst dann Richtung Südwesten, du marschierst also wieder durch Wiesen und Wald. Postiere Bogenschützen auf dem Hügel nördlich des Dorfes, diese nehmen gleich die feindlichen Equites unter Beschuß, die dann angeritten kommen. Wehre Sie am besten mit Lanzenträgern

ab. und marschiere dann zum Dorf. ACHTUNG: im Wald lauern noch Feinde! Wenn dir der Anführer hier entwischt mach dir keine Sorgen. Nachdem du das Dorf genommen hast kannst du wieder Einheiten rekrutieren. Im Kornfeld hinter dem Wald neben der Straße lauern noch feindliche Truppen! Nachdem du diese eliminiert hast marschierst du zum nächsten Dorf.

Aufgrund deiner Übermacht ergibt sich dieses Dorf sofort und du kannst dich mit deiner zweiten Armee treffen. Halte dich dann nördlich, denn du solltest das Dorf im Osten von Norden her angreifen - du hast hier einen Höhenvorteil - deine Truppen sind im Vorteil, vor allem die Bogen-schützen.

Am Hügel im Norden postierst du dich. Hier wirs du sogleich angegriffen und zwar aus dem Wald heraus. Halte deine Equites bereit, um die feindlichen Bogenschützen zu eliminieren. Dann marschierst du vom

Hügel herab ins Dorf und die Mission ist komplett!

Die ewige Grenze

Versuche auf keinen Fall den Feind an den Brücken abzuwehren, teile also deine Armee nicht auf.

Verweile in der Schlucht westlich des Dorfes. Hier kannst du die anstürmenden Germanen leicht abwehren. Über eine der südlichen Holzbrücken überquerst du dann mit deiner inzwischen weiter ausgebauten Armee den Fluß. Die verbündeten Equites werden dich hier verlassen :-(

Halte dich nun in nordwestlicher Richtung sprenge den Verteidigungsring des Dorfes, errichte deine Garnison - und du hast gewonnen!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: Praetorians - Tipps und Tricks: Kavallerie / Mehr Zenturios / Verschiedene allgemeine Tipps / 9. Mission / Truppen- und Dorfbewohneranzahl ändern

Seite 1: Praetorians - Tipps und Tricks
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Praetorians (5 Themen)

Praetorians

Praetorians
Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Ni No Kuni 2 - Revenant Kingdom: Neues Video zeigt Spielszenen

Ni No Kuni 2 - Revenant Kingdom: Neues Video zeigt Spielszenen

Es gibt ein neues Video zum Rollenspiel Ni No Kuni 2 - Revenant Kingdom. Ihr seht einige Spielszenen des neuen Abenteue (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Praetorians (Übersicht)

beobachten  (?