FF 7: Goldener Chocobo ganz easy!

Goldener Chocobo ganz easy!

von: Cloudstrife / 07.08.2007 um 01:06

Ein Tipp im vorraus: Vor jedem kreuzen/paaren eines Chocobos immer davor abschpeichern damit ihr dass gleiche nicht nochmal machen müsst falls es nicht klappt.

So fangen wir mal an.

Ihr braucht ersmal richtig viel Geld, so 2 mio müssten eigentlich reichen ( verkauft eine "alle" Substanz dann ist alles geritzt).

Dann braucht ihr 3 Karobnusse die bekommt ihr von dem roten Dinosaurier im Eiskontient. Ihr fidnet ihn weiter sudlich und zwar nur an den Stellen wo Grass is,es kann schon ein paar versuche dauern aber er erscheint.Dann braucht ihr 1 Zeyonnuss die bekommt ihr von Goblins die sind auf einer kleineren Insel in der nähe des Eiskontinets, Ihr musst im dort im Wals suchen dann erscheinen sie nach einigen versuchen.

So jetzt kommt dass wichtigste die CHOCOBOS!

Bei denen habe ich am meisten gebracuht weil ich nicht wusste welche. Nach einigen versuchen habe ich es herrausgefunden ihr braucht 2 chocobos die rennen.

Am besten ist es wenn einen von den rennenden chocobos

bei den WÖlfen in der nähe von Mideel fängt.

Naturlich muss eins Weiblich und eins Männlich sein.

Jetzt musst ihr zum alten Mann in Norkontinent er hat ein Haus in der Mitte des kontinentes ( nur mit Flugschiff zu erreichen !) Bei ihn kauft ihr euch erstmal ein batzen Sylkiisgemüse also dass teuerste was es gibt kostet sehr viel Geld aber es lohnt sich.

Jetzt gibt ihr beiden eurer Chocobos 30 Sylkiisgemüse. dann geht ihr zur Gold Saucer und lässt den Chocobos Rennen fahren dass is durch den einsatz der 30 Sylkiisgemuse ziemlich leicht und langweilig aber is ja egal. Ihr fährt so lange Rennen bis sie Rang A erreicht haben.

Dann kreuzt ihr beide mit der Karobnuss und mit ein wenig Glück kommt ein Blauer oder ein Grüner Chocobo raus. Dann trifft ihr die gleichen vorrbereitungen mit den grünen Chocobo/blauen Chocobo ( kauft Sylkiisgemuse und lässt ihn bis Rang A Rennen Fahren oder laufen :D)

Dann kreuzt ihr den Grünen Chocobo entweder mit der Mutter wenn es Männlich ist oder mit denn Vater wenn es weiblich ist und zwar mit einer karobnuss. Mit ein bisschen Glück kommt der Blaue oder der Grüne chocobo raus ihr müsst darauf achten dass er nicht die gleiche Farbe hat wie der Chocobo davor also wenn ihr davor einen Blauen gehabt habt müsst ihr hoffen dass ihr einen Grünen bekommt und umgekehrt und ihr musst hoffen dass es nicht den gleichen geschlecht hat, also es verlangt schon ein bisschen Glück. Habt ihr Glück gehabt macht ihr dass gleiche wie bei den anderen Chocobos ( mit sylkiisgemüse füttern udn bis Rang A rennen fahren lassen).

Dann kreuzt ihr den Blauen Chocobo mit den Grünen Chocobo naturlich mit der karobnuss und mit ein wenig Glück erhaltet ihr ein Schwarzen Chocobo jetzt trefft ihr fast die gleichen vorbereitungen wie bei den anderen Chocobos :D ( mit sylkiisgemüse füttern und wichtig ! bis Rang S fahren lassen. kann schon sein dass manchmal Theo kommt und ihr verliert aber er kommt nicht immer.)

HAbt ihr den Schwarzen Chocobo auf Rang S gebracht müsst ihr jetzt einen wunderbaren chocobo fangen und zwar im Eiskontinent am besten ihr fängt 5 auf einmal dann geht ihr zum Stall und guckt ob ihr ein wunderbares habt dass nicht dass gleiche geschlecht hat wie dass schwarze Chocobo. Einen wunderbaren Chocobo erkennt man wenn der Chocobo richtig schnell rent und zwar so, dass er den Kopf nach unten hat.

Dann kreuzt ihr den Wunderbaren Chocobo mit den SChwarzen Chocobo und zwar mit einer Zeyonnuss und mit gluck erhaltet ihr einen GOLDENEN CHOCOBO :D.

So und jetzt schnell Raus mit ihn und holt euch die versteckten Substanzen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu FF 7 schon gesehen?

Schneller zum goldenen Chocobo

von: megafalco / 25.03.2008 um 22:08

Wer einen goldenen Chocobo haben will, muss viel Geduld haben.

Man muss, um zum schwarzen Chocobo zu kommen, viele andere Chocobos auf Rang A bringen um überhaupt einen farbigen Chocobo zu bekommen. Aber man muss dann hoffen und bangen dass man den gewünschten Chocobo bekommt. Doch wenn man die Chocobos auf Rang S bringt, also 9 Rennen statt nur 6 läuft, bekommt man den gewünschten Chocobo zu 100%.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Goldener Chocbo

von: TheSilverGunner / 07.11.2010 um 23:01

Wenn ihr einen Schwarzen Chocobo und einen Gelben aus der Mideel Gegend Rang S habt und ihr einen goldenen haben wollt, braucht ihr eine Zeyonuß die könnt ihr den Kobolden klauen.Dann müsst ihr noch den Weisen solange ansprechen bis er sagt das war alles

dann müsst ihr die beiden kreuzen.P.S:Der Chocobo Weise ist auf dem nördlichen Konitent in einem Haus.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Alles über Chocobos

von: Nightstyle / 09.10.2008 um 15:27

Gliederung:

1. Anfängertipps rund um Chocobos

2. Zucht der Chocobos (wen nur die Chocobozucht selbst interessiert, liest bitte zuerst den bereits hier vorhandenen Artikel eines anderen Users durch, er beschreibt den Vorgang schon recht gut und klar. Ich gehe noch mehr ins Detail, so dass auch Anfänger und nicht ganz so schlaue Leute es leicht verstehen)

3. Grundlegendes zu Chocoborennen und taktische Tipps, wie man selbst mit Joe und seinem gefürchteten schwarzen Chocobo den Boden aufwischen kann

Ich kann jedem nur empfehlen, sich ein preiswertes Gamepad mit etwa 10 Tasten zu erwerben, falls ein solches nicht bereits vorhanden ist, da die Tastatursteuerung sehr ungeschickt ausgefallen ist und sich spätestens die Minispiele in diesem grossartigen Spiel mit Tastatur oft nicht vernünftig kontrollieren lassen.

1.

Im Goldsaucer (Goldene Untertasse, Vergnüngungspark auf dem zweiten Kontinent) lassen sich Chocoborennen durchführen, falls man einen Chocobo "besitzt". Dies lässt sich erreichen, indem man zu der Chocobofarm im Norden des ersten Kontinents (also das Land ganz östlich bzw. rechts auf der Karte) geht und dort den Großvater in dem kleinen Häuschen auf der linken Seite darauf anspricht, auf die (gefangenen) Chocobos aufzupassen. (Falls eine solche Gesprächsoption nicht zur Verfügung steht, eventuell noch den Neffen nach Chocobozucht etc. ausfragen, bis dieser auf den Großvater verweist). Eine Stallkammer kostet 10.000 Gil und einen wettbewerbsfähigen Chocobo zu züchten noch eine ganze Ecke mehr. Ihr solltet euch also bereits in der mittleren bis späten Phase des Spiels befinden. Ideal wäre, wenn ihr bereits das Luftschiff "Highwind" besitzt, mit dem ihr problemlos zu allen wichtigen Chocobofangstellen gelangen könnt und außerdem schnellen Zugang zu der Insel Mideel habt, wo Ihr im Wald leicht zu besiegende Gegnergruppen findet, die zwischen ca. 1600-2400 Erfahrung und ca. 160-240 Erfahrung für eure Materia bringen. Außerdem sind bei jeder Gruppe einige tausend Gil drinn, die Gegend ist also eine ideale Allroundstelle, um Geld reinzuholen und nebenbei noch zu trainieren.

Fangbare Chocobos findet man nur auf der Weltkarte und dort auch nur auf den seltenen, vogeltypischen Fussspuren auf Grass/Gestein/Schnee. Ausserdem müsst Ihr die bei Chocobo Bill (der Neffe des Onkels auf der Chocobofarm, befindlich in dem Stall) gekaufte Chocobo Lure Materia (Lure heisst übersetzt locken, also so ne Art Chocobo Köder) tragen. Erscheint ein Chocobo, ertönt bei Kampfbeginn eine typische, flotte Melodie und ein Chocobo erscheint im Kampf mit mindestens einem weiteren der Gegend heimischen Gegner. Nun müsst ihr die den Choco begleitenden Gegner bzw die Gegner vernichten, ohne dem (Schaden gegenüber überraschend resistenten) Tier selbst Schaden zuzufügen, ansonsten wird es kurz wütend und pickt protestierend auf jede Spielfigur auf dem Schlachtfeld einmal kurz ein, um sich dann lautstark aus dem Staub zu machen. Zauber, die mehrere Gegner treffen, Beschwörungen oder Angriffe auf den Chocobo sind insofern tabu. Der Gute lässt sich außerdem leicht verschrecken, falls ihr die Gegner also nicht innerhalb einer Runde besiegen könnt, solltet ihr ihm zu aller erst lieber etwas zu essen (verschiedene Greens, bei Choco Bill erwerblich) als Ablenkung hinwerfen. Je nach Preisklasse knabert das Tier jetzt unterschiedlich lange an dem Grünzeug. Zeit für Euch, die vorhandenen Gegner zu entfernen. Ist er mit dem Essen fertig, bevor ihr die Gegner besiegt habt, einfach Neues hinwerfen.

Diese Methode wird aber nur am Anfang nötig sein, wenn ihr ein Chocobo braucht, um den schlagenähnlichen Kreaturen im Süden der Farm davon zu laufen. Im von mir beschriebenen "Lategame", also der späteren Spielphase, werdet ihr wohl nicht mehr als einen Schlag bzw Zauber pro Feind benötigen und somit wird der Chocobo gefangen sein, bevor er Zeit hat, zu verschrecken. Nach den Kampf werdet Ihr auf eurem neuen Chocobo sitzen. Ihr könnt nun ein bisschen umherrlaufen, allerdings keine Städte, Höhlen etc. betreten, ohne mit der "Chancel" Taste abzusteigen. Dann wird das Chocobo entweder davonlaufen, oder Ihr werdet gefragt, was Ihr mit ihm anstellen wollt, (laufen lassen, zurück zur Farm schicken) falls ihr schon mindestens eine Stallkammer gemietet habt. Es ist meines Wissens nach möglich, bis zu vier Chocobos zurückzuschicken und in dem Zaun der Farm stehen zu lassen. Schickt man einen Fünften zurück, wird der Erste wieder freigelassen.

Die Qualität der Chocobos ist sehr unterschiedlich und wird von Bill vor dem Übernehmen des Chocobos in den Stall, das Ihr bei ihm mit der Zeile "Move Chocobos" (Chocobos "überführen")anordnen könnt, kommentiert. Er unterscheidet zwischen "not recommendable" (nicht empfehlenswert), "not so bad" (gar nicht mal so schlecht / geht so), "great" (grossartig) und "wonderful"; (wundervoll, fabelhaft, tadellos etc.) eventuell gibt es auch noch andere Stufen, allerdings sind dies die Wichtigsten und Häufigsten. Pro gemieteter Kammer lässt sich ein Chocobo im Stall unterbringen, von wo aus weitere Befehle wie Füttern, Paaren oder Peiten möglich sind, maximal kann man sechs Kammern mieten.

2.

Aber genug Theorie, auf zur Praxis. Wir wollen uns für den Anfang zwei passable Chocobos fangen, sie gross und stark füttern (was zum Glück nicht viel Zeit in Anspruch nimmt) und in die Welt der Chocoborennen einsteigen. Die Klasse eines Chocobos, am Anfang standartmässig C, lässt sich durch drei gewonnene Chocoborennen steigern und hat Auswirkungen auf das gewünschte Chocobo Junges. Wir fangen uns also zuerst einen "great" (grossartigen) Chocobo. Dieser lässt sich z.B. in der oben bereits angesprochenen und dank ihrer Vielfältigkeit gelobten Area (Bereich, Gegend) von Mideel fangen, links bzw westlich von dem Wald, wenn man die Karte betrachtet. Mideel ist eine Insel und befindet sich ganz unten rechts bzw ganz im Südosten der Karte. Zur Navigationshilfe einfach den die Stadt markierenden Punkt ansteuern und neben dem Wald landen, die Chocobo Spuren müssten dann schon in Sicht sein. Auf denen eine Weile laufen, Chocobo wie oben bereits beschrieben fangen. Achtung: Nicht jeder Chocobo muss ein grossartiger Chocobo sein und wie gut er ist, lässt sich erst bei Bill feststellen. Daher ruhig gleich 3-4 auf einmal fangen und dann zurückkehren, um nachzuschauen. Alle, die nicht grossartig sind, ruhig freilassen. Haben wir gleich zwei grossartige gefangen, um so besser, allerdings nützt uns nur ein weblicher und ein männlicher. Haben wir zwei des gleichen Geschlechts erwischt, müssen wir wohl oder übel nocheinmal zurück.

Nun gilt es, die Tiere bis an die Grenzen ihrer DNA mit Futter zu stärken. Dazu nehmen wir entweder die sehr teuren Nüsse des Chocobosage (Chocoboweisen), der sich ganz im Norden auf der Schneeinsel zwischen den beiden Hauptstädten in einer kleinen Kuhle umschlossen von Bergen in einem kleinen Häuschen, umrahmt mit etwas grünem Grass befindet, (voerst nur mit Highwind erreichbar) (er kann Euch übrigens auch über die Zeit immer mehr Informationen über die Zucht der Chocobos geben, die Chole, das Kind in dem Stall hinter Bill, sich für euch merkt und jederzeit wiedergibt, falls Ihr Interesse daran habt, es selbst herrauszufinden) oder aber die ganz normalen, billigsten Greens von Bill. Die teuren kosten 5.000 Gil pro Stück, die billigen läppische 100 Gil. Von den teuren müsst Ihr einem Chocobo etwa 35-50 geben, ich würde ihm zuerst 20 geben, dann 10 und dann langsam in fünfer Schritten weitermachen, bis das Chocobo keine Stamina (Ausdauer), Speed (Geschwindigkeit) und Intelligence (Intelligenz) mehr gewinnt. Es kann allerdings durchhaus sein, dass ab einem bestimmten Grad z.B. nur noch die Ausdauer steigt. Das bedeutet, dass z.B. das Maximum der Geschwindigkeit bereits erreicht ist. Ausdauer ist aber ganz im Gegensatz zu der Intelligenz, auf die wir eigentlich komplett verzichten können, sehr wichtig, diese also möglichst bis zum Maximum steigern. Die billigen Greens haben, wie erwartet, eine schwächere Wirkung, von Ihnen brauchen wir ca. 200, was vor allem beim Füttern sehr lästig sein kann, da man die Taste für den Futterzähler einzelnd drücken muss und es keine Gedrückthaltfunktion gibt.

Im Klartext heißt das: Wir geben für 35-50 teure Greens 175.000-250.000 aus, für 200 billige läppische 20.000, eventuell etwas mehr. Wollen wir gleich zwei Chocobos durchfüttern (und das wollen wir in meinem Beispiel) so kostet uns der Spass sogar maximal 500.000 mit den Teuren und gerade mal 40.000 mit den Billigen. Da haben wir 460.000 gesparrt... Von der Leistung lässt sich kein klarer Unterschied erkennen, mit beiden Arten lässt sich das selbe Maximum an Fähigkeit erreichen. Die erste Variante ist lediglich bequemer bei der Fütterung, dafür kann die zweite Variante direkt vor Ort gekauft werden und man gibt deutlich weniger aus.

Geldtipp am Rande: Materia, die man nahezu immer dabei hat, oft aufsteigt, aber auf einer solchen Stärke selten gebraucht wird, wie etwa die "All" Materia, lässt sich auf einer hohen Stufe wunderbar verkaufen. Eine einzige Master All Materia bringt satte 1.400.000 Gil... und wenn Ihr im späteren Spielverlauf nicht gerade dauerhaft Ausrüstung mit keinem Wachstum ("Growth: Nothing" Vergleiche: "Growth" Normal") mit euch rumtragt, wird die seltene All Materia früher oder später neugeboren, sodass Ihr eine Alte mit einer neuen ersetzen und die Alte verkaufen könnt. Die Dinger steigen schnell wieder auf und mehr als 2-3 mal verwendet Ihr einen mit Ihr gekoppelten Zauber eh nur sehr selten, oft reicht ein einziges Mal pro Kampf.

Hat man nun die Chocobos möglichst bis zu ihren Limits gefüttert, (ich weiss, die armen Viecher dürften die Fütterung von 200 Greens am Stück kaum heil überstehen. Aber Spiele haben es nun mal nicht immer so mit der Logik...) reist Ihr zu der kleinen Stadt oberhalb des Goldsaucer und fahrt mit der Seilbahn hinüber. Ideal wäre eine lebenslange Eintrittskarte, da wir hier noch öfter vorbeischauen werden, unbedingt nötig ist sie allerdings auch nicht. Falls Ihr noch ein paar GP über habt, speichert ruhig kurz oben am Fragezeichen ab. Dann gehts ab zum Chocobobereich und Ihr sprecht die Dame auf der linken Seite an, die schon so aufmerksamkeitshaschend vor der Tür steht. Dort registriert Ihr eins eurer Klasse C Tiere (hierfür reicht es, wenn der Chocobo zu hause im Stall auf der Farm steht. Ihr müsst ihn nicht mit der Highwind transportieren (das geht, in dem ihr Bill danach fragt, einen Chocobo auszureiten, und anschlissend mit dem Chocobo zu der Highwind rennt und Enter drückt), um ihn anzumelden. Und fragt mich ja nicht, wie sie die Tiere zum Rennen transportieren, ich weiss es nicht... vielleicht Magie.) und wählt je nach Geschmack eine kurze (short) oder lange (long) Runde. Unterschiede gibt es bis auf die Strecke und deren Länge keine, daher würde ich short empfehlen. Dies hat auch taktische Vorteile, auf die ich noch unter 3. zu sprechen kommen werde. Falls Ihr jetzt schon genaueres über die Rennen, und wie Ihr sie am besten gewinnt, erfahren wollt, könnt Ihr ruhig schonmal zu Punkt 3. runter scrollen und später wieder hier weiterlesen. Hier gewinnt Ihr also sechs mal, bis Eurer Chobo in den A Rang gehoben wird. Anschlissend mit dem anderen widerholen, allerdings solltet Ihr euch an dieser Stelle entscheiden, ob Ihr lieber zuerst einen Berg- (Mountain) oder Flusschocobo (River) haben wollt, da ersterer einen A und einen B Klasse Partner, aber letzterer zwei A Klasse Partner benötigt.

Zu guter Letzt braucht ihr für eine erfolgreiche Zucht noch eine Carobnut, (Karobnuss, was immer auch Karob ist) die Ihr entweder direkt im Gold Saucer im Wondersquare bei der Dame für 500 GP erwerben könnt oder aber einem roten Drachen mit viel Leben und wenig Schaden, der auf der grünen Grasfläche um das Haus des Chocoboweisen in Kämpfen auftaucht, mit der Steal Materia stehlen könnt. Dann zurück zu Bill, vorher unbedingt (!) abgespeichert (am Besten auf der Weltkarte direkt vor Betreten des Hoffes) und eure beiden Chocobos mit der Carobnut gepaart. Das Abspeichern ist deshalb so wichtig, weil es einen gewissen Zufallsfaktor gibt, nach dem auch durchaus ein ganz normales statt ein erhofftes, besonderes Chocobo herrauskommen kann. Habt Ihr nun eines der beiden Chocobos (erkannbar an der Körperfarbe; Der Index ist folgender: Gelb: Normal, Bläuchlich: Fluss, Grünlich: Berg, Schwarz-Grau (wieso konnten die kein vernünftiges Schwarz hinkriegen, seufz): Fluss-Berg bzw Berg-Fluss, Gold: Ocean/Ozean/Gold Chocobo), könnt Ihr es gern erstmal ausprobieren, besonders das Besteigen von Bergen mit dem Bergchocobo sieht durchaus amüsant und unnatürlich aus. Anschließend machen wir uns daran, ein bzw zwei neue, grossartige (präfix "great") Chocobos zu fangen; zwar könnten wir auch nur ein neues fangen und es mit einem der bereits vorhandenen paaren, allerdings ist es einige Zeit nach einer alten Paarung nicht möglich, den jeweiligen Partner zu benutzen, von daher sollten eventuell lieber gleich zwei Neue gefangen werden, zumindest wenn man nicht warten möchte. Einen bringen wir in jedem Fall auf Rang B, nachdem wir Ihn durchgefüttert haben, den anderen auf Rang A.

Anschließend erneut mit Carob Nuss paaren. Wenn Ihr zuerst den Bergchocobo mit dieser Methode erzeugt hattet, diesmal andersrum und zwei A Chocobos mit einander paaren. Beachten, dass der neue Vogel das entgegengesetze Geschlecht des vorigen hat, wir wollen die beiden bald paaren. Nun powert Ihr eure beiden neuen Chocobos, Fluss und Berg, erneut bis auf den A Rang hoch, wieder die bekannte Carobnuss und Ihr habt einen Berg-Fluss Chocobo. Für den letzten Alleskönner bekannt unter dem Präfix Golden- oder auch Ozean- braucht Ihr zum Paaren mit dem Fluss-Berg eine sehr rare Spezies: Normale, "wonderful" Chocobos. Diese lassen sich nur in der Eisregion ganz im Norden finden, die Spuren dazu befinden sich irgendwo mittig links am Rand, etwa auf Höhe der zweiten Stadt, etwas Rasen zum Landen der Highwind gibt es etwas tiefer davon auch. Ironischerweise laufen hier auch jede menge "Nieten" rum, und auch noch die schlimmste Sorte, "unrecommmendable". Bei mir kamen auf zwei fabelhafte 10 weitere Sandsäcke... .

Habt Ihr also endlich erfolgreich einen fabelhaften Chocobo des benötigten Geschlechts gefangen, so müsst Ihr ihn und natürlich auch Euren Fluss-Berg Chocobo auf den A Rang bringen und miteinander mit Hilfe der Zyo Nuss paaren, die Ihr im Wald auf der Insel ganz rechts oben / Nordöstlich findet. Es gibt dort nur eine Insel, die einen Wald hat, sie ist also kaum zu verfehlen. Ausserdem haben die Monster, Goblins, die Nuss nicht im Inventar, sondern lassen sie als Bergungsgut nach Ableben zurück, Stelen könnt Ihr euch also sparen. Als Endergebniss erhaltet Ihr einen goldenen Chocobo, mit dem Ihr nicht nur problemlosen Zugang zu den vier Materia Höhlen (eine ganz Südöstlich, eine auf einer versteckten Insel in Form eines Vulkans ganz im Nordosten, kurz vor Kartenschluss, eine weitere rechts oberhalb des Goldsaucers auf dem steinigen Bereich hinter dem Fluss und die letzte und meiner Meinung nach stärkste, Mimik, auf dem langezogenen Kontinent ganz im Westen mit der Stadt Wutai. Sie befindet sich etwas abgelegen am rechten Rand der Insel, abgetrennt von Wasser und einem Berg) erlangt, sondern auch noch extreme Geschwindigkeiten im Chocoborennen erreichen könnt.

3.

Die Chocoborennen, die sich im Goldsaucer absolvieren lassen, sind zweifelsohne eine lustige und spassige Angelegenheit, die noch dazu nicht nur interessante Items sondern auch sicheren und schnellen GP Gewinn ermöglicht. Maximal sind hier in S Klasse Rennen bis zu 500 GP drinn. Vorraussetzung ist, dass man als aller Erster die Ziellinie überquest und noch dazu etwas Glück hat, denn die GP Anzahl hängt vom Item Ticket ab, was wiederum von der Kombination der ersten beiden, gewinnenden Chocobos (erster und zweiter Platz) abhängt. Gewinnt beispielsweise neben Euch noch Chocobo mit der Nummer 3, wäre die Kombination 1-3. Habt Ihr Glück, ist auf diesem Ticket ein Item hohen Wertes, habt Ihr Pech, nicht.

Wie Ihr das Rennen steuert, kann Euch die Dame gern noch einmal erklären, ich natürlich genauso:

Mit der Change Taste beschleunigt Ihr (gedrückt halten oder Tippen, spielt keinen Unterschied. Muss auch nicht dauerhaft gedrückt gehalten werden, nachdem die höchste Geschwindigkeit erreicht ist), mit der Chancel Taste werdet Ihr wieder langsamer. Der Stick bzw das Digitalkreuz bzw die Richtungstasten dienen zur Spurwahl, wärend die Pausetaste zwischen manuell und automatisch umschaltet (glaube ich zumindest, wenns die nicht war, wars die Taste, mit der man sich in den Kämpfen die zusätzliche Leiste für weitere Details anzeigen lassen kann). Die Leiste am Rand zeigt euch die aktuell noch verbleibende Ausdauer eures Chocobos an. Wie beim Schaden oder Leben auch haben die Entwickler hier das Maximum dummerweise auf 999 festgesetzt, was zwar aussreichend ist, aber trotzdem einschränkend und langweilig. Hier hätte man eine höhere Zahl festlegen können, sodass sich die Chocobos etwas mehr voneinander unterscheiden und mehr Taktik in den Rennen möglich wird. Je schneller ihr rennt, desto schneller geht auch die Ausdauerleiste dem Ende zu, so einfach ist das. Habt ihr keine Ausdauer mehr, trottet eurer Chocobo für den Rest des Rennens langsam dahin. Passiert Euch das Mittendrin und nicht kurz vor Schluss, ist euch eine Niederlage fast sicher. In allen Rennen kann der berüchtige Champion Joe mit seinem schwarzen Chocobo auftauchen, der jedem normalen Chocobo überlegen ist und nur mit einem goldenen Chocobo (mit in meinem Fall 152 km/h, wird am Anfang eines Rennens mit dem Helden auf dem sich drehenden und rennenden Chocobo und den Itemtickets in der rechten oberen Ecke angezeigt) sicher geschlagen werden kann. Es ist allerdings auch mit einem ca. 118 km/h schnellen Chocobo mit Können und etwas Glück möglich.

Wenn man sowohl Ihn sicher schlagen als auch die S Klasse Rennen sicher gewinnen will, sollte man mit den Erfolgsstrategien der Chocoborennen vertraut sein, die ich durch kurze Ausprobier- und Analysezeit selbst herrausgefunden habe: Euch ist sicher aufgefallen, dass Ihr euer Chocobo auf Manuelle oder Automatische Steuerung einstellen könnt. Bei der Manuellen geht das Chocobo bzw sämtliche Gegner immer nach dem selben Verhalten vor: Entweder ziehen sie am Anfang fast dauerhaft auf der höchsten Geschwindigkeitsstufe mit Turbo durch, bis sie etwa noch 1/4 ihrer Ausdauer übrig haben und sie auf eine Geschwindigkeitsstuffe zurückfallen, bei der sie keine Ausdauer mehr verlieren (dies ist auf der S Klasse meist immer nur ein Einzelner Chocobo), oder aber sie benutzen es einmal kurz am Anfang und befinden sich für den Rest des Rennens fast dauerhaft auf der Geschwindigkeitsstufe, die sie gerade so keine Ausdauer kostet (die ist etwas noch 2 Stufen von der schnellsten Entfernt). Am Ende etwa bei Beginn des weissen Nebelweges mit der Weltraumumgebung benutzen sie dann noch einmal den Dauerschub In jedem Fall sind beide Methoden uneffektiv und Ihr solltet von daher spätestens ab der A-S Klasse Eure Rennen selbst in die Hand nehmen (aber bereits in der C Klasse trainieren schadet auch nicht. Schneller sind die Rennen dann aber leider auch nicht zuende, weil Ihr erst dann beenden könnt, nachdem der zweite nach Euch ins Ziel kommt...).

Wie Ihr dabei vorgeht, ist relativ einfach. Haltet gleich zu Anfang die Geschwindigkeitstaste solange gedrückt, bis Ihr die schnellste Stufe erreicht habt, und benutzt Schub kurzzeitig (!) geschickt mit der Bewegung, um Euch an den anderen Chocobos vorbei und direkt vor sie zu drängeln (vor allem bei Joe. Immer direkt vor Ihn drängeln und versuchen, ihn auszublocken). Der Rest des Rennens ist sehr entspannend. Ihr müsst nichts weiter machen, als den Chocobo auf der höchsten Geschwindigkeitsstufe rennen zu lassen. Falls Ihr ihn voll gefüttert habt, wird die Ausdauer 999 sein und auf der kurzen Strecke bei höchster Geschwindigkeitsstufe ohne Einsatz von Schub so reichen, dass ihr kurz vor Beginn der nebligen Strasse über dem All noch bis zum Ende Schub benutzen könnt. Falls Ihr euch am Anfang wie beschrieben vorbeidrängelt und dann alles so macht wie beschrieben, haltet Ihr euch jedesmal einen ordentlichen Abstand, um den Ihr dann auch am Ende gewinnt. Mit meinem Gold Chocobo (152 km/h) und der Methode hatte ich jedenfalls jedesmal sichere 2-3 Sekunden Vorsprung zu Joe, als ich durch die Ziellinie kam, und habe kein einziges Mal verloren. Noch schnellere Chocobokreuzungen wären zwar vorteilhaft, aber sind nicht unbedingt nötig, am Wichtigsten ist es, die Automatik rauszunehmen und somit den Geschwindigkeitsblocker zu umgehen. So könnt Ihr ordentlich Spass mit Euren Chocobos haben und noch dazu legal, fair und schnell GP und das eine oder andere nützliche Item abräumen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Probleme bei der Zucht von Chocobos

von: Darkknight_Sephiroth / 07.07.2008 um 21:59

Wenn ihr ein bestimmtes Geschlecht braucht, versucht mal zuerst das Geschlecht anzusprechen, dass ihr benötigt, braucht ihr z.B. ein Weibchen, wählt ihr zuerst das Weibchen aus, braucht ihr ein Männchen wählt zuerst das Männchen aus und als zweites das Weibchen. Bei mir hatte es jedenfalls in 90% der Fälle so geklappt.

Habt ihr Porbleme einen goldenen zu bekommen, obwohl ihr einen schwarzen und den besonderen gelben vom Gletscher habt? Dann versucht hier einfach mal: Zuerst den schwarzen aussuchen und dann erst den gelben, dann sollte auch ein goldener Choci rauskommen. Hat bei mir genauso gut funktioniert.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: FF 7 - Chocobos: 2. Chocobo Köder / Chocobozucht / Ein besonders schneller Chocobo / Goldener Chocobo / Goldener Chocobo leicht gemacht !

Zurück zu: FF 7 - Chocobos: Chocobo-Zucht / Schnelle Chocobos züchten und Rennen gewinnen / Goldene Chocobo durch Sieg gegen RubinWeapon / wie man einen Gold Chocobo zuechtet: / Chocobo Paarung

Seite 1: FF 7 - Chocobos
Übersicht: alle Tipps und Tricks

FF 7

Final Fantasy 7 spieletipps meint: Das zeitlos gute Rollenspiel mag heute grafisch nicht mehr so beeindrucken wie damals, ist inhaltlich und spielerisch aber immer noch auf der Höhe. Artikel lesen
Spieletipps-Award90

Tipp gehört zu diesen Spielen

Final Fantasy 7
The Last Guardian: Liebe hat ihren Preis

The Last Guardian: Liebe hat ihren Preis

Elf Jahre nach seinem vorherigen Spiel veröffentlicht Team Ico abermals eine ungewöhnliche Geschichte. Die (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

FF 7 (Übersicht)

beobachten  (?