C&C Generäle: GBA/IBG Mission 1

GBA/IBG Mission 1

von: rapture48 / 21.02.2009 um 10:55

In der ersten Mission von der IBG/GBA sollt ihr den Damm zerstören, damit alle chinesischen Einheten zerstört werden. Ihr habt 3 Bomben LKWs fahrt mit einem vor und tarnt ihn als CHINA-Einheit, fahrt mit ihm zum Damm und sprengt ihn. Dann ist die Mission abgeschlossen, obwohl noch ein paar Einheiten von CHIN leben. Dauer der Mission ist dann ungefähr 3min.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Schnell und einfach durch die Kampagne

von: Gangstarappa / 28.09.2016 um 09:04

Auch wenn Command & Conquer - Generäle vorrangig im Multiplayer gespielt wird, ist die Kampagne mehr als nur Beiwerk.

Mit ein paar Tricks bekommt man diese noch schneller durch.

Die Tipps beziehen sich auf die Schwierigkeitsgrade leicht/mittel und verwenden Einheiten/Missionen aus der ungeschnittenen Fassung.

USA:

Mission 1:

Die erste Mission der US-Kampagne schickt euch nach Bagdad, wo die GBA mit ihrem SCUD-Sturm die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzt. Diese Mission könnt ihr innerhalb von 2 Minuten meistern:

Setzt dafür einige Panzer und Humvee's in mehrere Chinook-Hubschrauber und fliegt direkt auf das Ziel zu. Da sich die Verteidigung der GBA nicht auf diesem Bereich verankert hat, könnt ihr die Bedrohung bequem zerlegen.

Mission 2:

Auf der Suche nach hochrangigen Offizieren der GBA sind einige eurer Piloten in Gefangenschaft geraten. Ihr müsst alle 3 befreien.

Da ihr schon recht früh Gegenangriffe bekommt, solltet ihr euren Stützpunkt mit Patriot-Batterien (mind. 4) schützen und zu Beginn die umliegenden Einheiten auslöschen, um euch einen weiteren Kommando-Punkt zu verdienen. Schaltet damit den Kundschafter frei.

Er erlaubt es ohne Probleme, gegnerische Soldaten, darunter auch die Schützen der Stinger-Stellungen und die aufgebrachten Mobs auszuschalten.

Schickt ruhig 3,4 davon los, um die Stinger-Schützen und Mobs zu zerlegen, lasst die Fahrzeuge für die Panzer übrig.

Genau so verfahrt ihr auch mit dem letzten Ziel. Schaltet die Stinger am Hang mit dem Kundschafter aus, greift das Tunnelsystem an (Luftunterstützung erscheint) und lasst einen weiteren Kundschafter die Soldaten ausknipsen.

Achtung: Nachdem ihr den letzten Piloten gerettet habt, spawnt ein großer Angriff auf euren Stützpunkt! Holt ihn daher mit einen Chinook ab, so seid ihr schnell wieder in der Basis und die Mission ist geschafft, bevor ihr ernste Probleme bekommt.

Mission 3:

Ihr müsst fliehenden Truppen Rückendeckung geben.

Tackert eure Basis am linken und rechten Zugang mit 2-3 Patriots zu, übernehmt die Bohrtürme am anderen Ende der Schlucht, lasst 10-15 Comanche-Helikopter verteilt über die Schlucht patrouillieren und knipst als erstes immer die Luftabwehr aus, dann sind die 100 erforderlichen Einheiten in 5 Minuten "im Sack"

Mission 4:

Nach der Landung am Strand sollt ihr 4 Stinger-Stellungen und danach die Basis in den Bergen ausrotten.

nutzt für die Stinger eure Tomahawk-Raketenwerfer. Denkt daran, dass ihr mit gedrückter STRG-Taste quasi "blind" feuern könnt. So könnt ihr eine Stellung unter Feuer nehmen, ohne Sichtkontakt haben zu müssen. Sobald die Stellung zerstört ist, wird eine Einheit entweder befördert, oder ihr verfolgt den Punktezähler am rechten Bildschirmrand, welcher mit jeder zerstörten Einheit wächst.

Nachdem das Trainingslager platt ist, solltet ihr eure Basis hier errichten. Tipp: Packt das weiße, Hangar-ähnliche Gebäude am "Eingang" des Trainingslagers voll mit Raketen-Troopern, und verteilt weitere dieser Einheiten sowie der gelandeten Ranger in den Gebäuden in der Nähe, da die GBA andauernd starke Angriffe gegen euch fährt.

Macht mit den Tomahawk-Werfern den oberen Zugang zur Basis frei und lasst anschließend 15 Crusader-Panzer aufräumen, mit Tarnkappenbombern könnt ihr zusätzlich noch die Stinger-Stellungen oder sonstige Gebäude plätten.

Mission 5:

Nach einer gescheiterten Verhandlung zwischen der GBA und den Mächten der Welt müsst ihr nun in der Stadt für Frieden sorgen.

Euer erstes Ziel ist eine kleine Basis, im Anschluss folgt eine recht fette Festung.

Tipp: Da der Gegner, nachdem ihr die erste Basis platt gemacht habt, mit Unmengen an Soldaten und Terroristen angreift, solltet ihr als erstes einen Kundschafter freischalten.

Übrigens: Zerstört zu Beginn nur die Verteidigungsanlagen und übernehmt die GBA-Gebäude einfach. Lasst aber ein, zwei Verteidigungsanlagen stehen, um in der Zwischenzeit so viele GBA-Gebäude wie möglich zu errichten.

Irgendwann wird der Gegner den Damm zerstören und die Zeit zu laufen beginnen.

Denn die GBA hat erneut einen SCUD-Sturm, wird diesen aber auch abfeuern.

Nutzt daher so viel Zeit wie möglich, um den Bau eines eigenen SCUD-Sturm so schnell es geht voranzutreiben. Einen Angriff werdet ihr wohl nicht abwenden können, einen 2. könnt ihr in Kombination mit einem eigenen SCUD-Sturm und einem A10-Luftangriff zumindest unterbinden.

Setzt Patriots und Kundschafter westlich der "alten" GBA-Basis ein, um Soldaten und Panzer abzuwehen. Es sind nicht wenige!

Ist der GBA-SCUD-Sturm hinüber, ist der Druck erstmal weg und ihr könnt die Basis auf klassischem Wege auseinander nehmen. Achtung aber vor Sprengfallen!

Mission 6:

Jetzt geht es gegen 2 Gegner: GBA UND China!

Eure Aufgabe ist zunächst einfach: GBA plattmachen.

Doch schnell mischt China mit und schickt euch MIGs und Soldaten auf den Hals.

Baut daher nördlich und südlich eurer Basis Patriot-Batterien und setzt auf Kundschafter.

Nutzt eure Punkte für den A10-Luftangriff und den Tarnkappenbomber in Kombination mit dem Kundschafter.

Mit 2 Partikel-Kanonen könnt ihr das chinesische Atomraketen-Silo gefahrlos platt machen.

Anschließend rückt ihr mit einem großen Aufgebot an Panzern und Humvees voller Raketen-Troopern und Kundschaftern über den Süden erst in die chinesische Basis und last but not least in den Nordosten.

Mission 7:

Die letzte US-Mission führt euch nach Akmola, der Hauptstadt der GBA.

Diese Mission ist recht einfach. Schaltet euch den Kundschafter, die Benzinbombe und wahlweise A10 oder Luftlandetruppen, sowie den Tarnkappenbomber frei.

Postiert einen Kundschafter im Wald im Süden. Sehr nahe an der gegnerischen Mauer gibt es eine kleine "Einbuchtung", links davon eine kleine Anhöhe, dort postiert ihr ihn.

Er wird euch alle Fußtruppen vom Leib halten, die die GBA euch scharenweise um die Ohren wirft.

Mit je 3 Comanches sichert ihr den südlichen und nördlichen Zugang, und behaltet trotzdem noch 1,2 in der Rückhand.

Der gegnerische SCUD-Sturm ist auf Schwierigkeitsgrad "einfach" nur Zierde, er feuert nicht.

Übernehmt die Basis der Chinesen, schaltet die Atomrakete frei und baut davon 2-3 Stück, sorgt mit Abwurfzonen der USA für weiteres Geld.

Der Gegner schickt euch meist nur 3-5 Fahrzeuge pro Welle auf den Pelz, die werden vom Comanche schnell vernichtet.

Nachdem ihr den Schutzwall mit Atomraketen oder der Partikelkanone zerstört habt, könnt ihr die Basis schnell mit ein paar Panzern und Comanches wegfegen.

Achtet aber auf Sprengfallen an den Brücken.

CHINA:

Mission 1:

Um das Atomwaffenlager zu vernichten, braucht ihr theoretisch nur die Einheiten, die zu Beginn schon in der Basis sind. Schickt auf jeden Fall einen Trupp in den Süden, um 2 Overlord-Panzer zu sichern. Damit ist diese Mission in wenigen Minuten geschafft.

Mission 2:

In dieser Mission müsst ihr das Tagungszentrum in Hong Kong zerstören. Für Anfänger kann diese Mission aber recht kniffelig werden, da, je weiter ihr vorrückt, umso mehr Gegenangriffe erfolgen.

Baut daher zunächst eine kleine Basis auf, baut an den Straßen links und rechts der Basis 2 Bunker mit je einem Gatling-Geschütz, packt die Bunker voll mit Panzerjägern und schon habt ihr erstmal das gröbste geschafft.

Die Toxin-Traktoren stellen für die Raketen-Verteidigung keine Bedrohung dar.

Sammelt eifrig Rohstoffe, um 5-10 Drachenpanzer bauen zu können, damit rückt ihr Stück für Stück auf das Ziel zu.

Vergesst die Fähre am Südende der Karte. Sie hat eine viel zu kleine Kapazität und schafft euch kaum Vorteile.

Rückt mit den Drachenpanzern zum Ziel vor und brennt den Laden einfach nieder.

Ab einem gewissen Punkt werden Massen an Gegnern aus den Gebäuden stürmen. Zieht euch jetzt in die Basis zurück und kehrt nach der Abwehr wieder zurück, um die letzten Gebäude platt zu machen.

Mission 3:

Auch diese Mission kann sehr schnell echt schwer werden.

Nachdem ihr eine Kommandozentrale gebaut habt, baut eine Kaserne und im Anschluss 3 Bunker an der Stelle, an der der Weg nach und nach befahrbar wird.

Stopft die Bunker voll mit Panzerjägern, baut nun die Basis weiter aus und ergänzt diese Verteidigung mit einem Gatling-Geschütz.

Die kleine Insel mit dem Haus könnt ihr mit Streuminen zupflastern, dann kommt kein Gegner mehr lebend an eurer Basis an.

3 Flugfelder voll MIGs helfen euch dann, die große Basis im Süden zu zerstören.

Mission 4:

Die 4. Mission ist relativ einfach zu bewältigen. Bildet zu Beginn noch 5 Rotgardisten aus, den Rest eures Geldes verpulvert ihr in Hackern.

Rückt nach und nach zu den markierten Stellungen vor, sobald ihr den Waffenhändler freigeschaltet habt, könnt ihr dank Drachen-Panzer in wenigen Minuten siegen.

Mission 5:

Zum ersten Mal könnt ihr einen Bombenteppich anfordern, aber da das Flugzeug bereits von 2 Stinger-Stellungen zerstört werde kann, reicht es nicht, ohne Vorstoß einen Bomber nach dem anderen loszuschicken.

Nutzt eure Heldin "Schwarzer Lotus" (enttarnt Sprengfallen) und Overlord-Panzer, um nach und nach die Ziele platt zu machen.

Mission 6:

Diese Mission könnt ihr in einer Minute beenden: Schickt den Schwarzen Lotus einfach direkt zur Brücke - Die Verteidigung dort ist für sie so schwach, dass sie kaum Schaden davon trägt.

Mission 7:

Diese Mission ist meiner Meinung nach eine der schwersten im Spiel.

Nachdem ihr die Kontrolle über eure Einheiten bekommen habt, solltet ihr das Umfeld sichern, baut zeitgleich eine Kaserne und eine Kommandozentrale im "Canyon", aktiviert direkt danach die "Gebäude besetzen"-Fähigkeit und übernehmt die kleine GBA-Basis direkt.

Schaltet als Spezialfähigkeit den Artillerie-Schlag, die Streuminen, das Nuklear-Geschütz und die EMP-Bombe frei.

WICHTIG: Es gibt einen Glitch im Spiel. Der gegnerische SCUD-Sturm wird erst feuern, wenn ihr 5000$ erwirtschaftet habt!

Sobald ihr die Basis gesichert habt, solltet ihr den Berghang, von dem aus ihr schon bald unermütlich Gegnerströme bekommt, mit Bunkern voller Raketen-Truppen (Ob Panzerjäger oder RPG-Einheit ist egal) und Gatling-Geschützen dichtmachen. Auch einen Palast der GBA könnt ihr hier bauen und mit Raketen-Truppen vollstopfen.

Nutzt Streuminen, um die Zufahrt schon in der Stadt zu verminen, platziert Infernal-Geschütze und Nuklear-Geschütze hinter den Bunkern, baut noch mehr Bunker, noch mehr Gatling-Geschütze, denn nicht selten kommen 20 Fahrzeuge und 50 Fußtruppen anmarschiert...

Baut einen GBA-Schwarzmarkt, schaltet das "Radarabtastung"-Upgrade frei und baut einen Radarwagen.

Baut Overlord-Panzer zum Abwinken, nur kommt NICHT ÜBER 5000$!!!

Der SCUD-Sturm befindet sich ganz im Norden. Nutzt den Radarwagen zum orten und haut 2-3 Artillerie-Schläge hinein, ist der SCUD-Sturm erstmal weg, ist die Mission viel leichter, da er nicht wieder aufgebaut wird.

Nutzt die Zeit zwischen den Einschlägen, um weitere Einheiten zu bauen (immer noch weniger als 5000$ auf'm Konto haben!)

Ist der SCUD-Sturm weg, könnt ihr eure Basis um Superwaffen aufrüsten. Die eigentliche Basis ist nämlich sehr klein und kann theoretisch mit 2 Atomraketen und SCUD-Stürmen der eigenen Reihen nach und nach zerlegt werden.

GBA:

Mission 1:

Diese Mission könnt ihr in 2 Minuten abschließen. Haltet dafür 2 Bomben-LKW zu Beginn zurück. Rüstet beide mit der hochexplosiven Bombe auf, tarnt die Kiste und stellt sie an der Sohle des Damms ab, bumm, fertig.

Mission 2:

(Diese Mission ist im geschnittenen Spiel nicht vorhanden)

Bei dieser Mission gibt's nicht viel zu sagen, sammelt einfach die Rohstoffe ein, dann ist es schnell vorbei.

Einzig und allein erwähnenswert sei es, an den 3 Abwurfzonen in den Dörfern je einen Jeep zu postieren, so ist der Gewinn maximal.

Mission 3:

Auch diese Mission ist sehr einfach. Mit den 3 Mobs zieht ihr los, fackelt jedes Gebäude in der Nähe ab und sammelt die Kohle ein. Seid ihr schnell genug, sind die 40.000$ erreicht, bevor die Chinesen und Amerikaner anfangen, ungemütlich zu werden.

Mission 4:

Dieser Auftrag ist ebenfalls recht einfach, aber wegen der nervigen Flugzeuge etwas stressig.

Nördlich der Kommandozentrale baut ihr eure Basis. Verlegt dabei Kaserne und Waffenhändler nach rechts, den Palast nach links, pflastert dann die Anhöhe neben eurem Nachschublager mit Stinger-Stellungen voll und besetzt den Palast mit RPG-Einheiten.

Am Ende solltet ihr 5 Stinger-Stellungen errichtet haben, damit euch die Flieger nicht mehr auf den Sack gehen.

Baut dann 4 SCUD-Stellungen und 8 Vierlingsgeschütze, fahrt mit diesen nach und nach zur Basis (Die SCUD-Stellungen immer im Hintergrund) und zerlegt mit den SCUD-Raketen die Basis.

Mission 5:

Baut zunächst eine Kaserne, um Zugriff auf die Stinger-Stellungen zu bekommen. Nachdem ihr den Palast bauen könnt, baut diesen nördlich eurer Kommandozentrale in den Wald und stopft ihn mit RPG-Einheiten voll. Die rechte Seite der Basis wird mit weiteren Stinger-Stellungen gesichert.

Die Angriffe der Amerikaner sind zwar zahlreich, aber nicht dramatisch. Haltet jeweils eine SCUD-Stellung an der nördlichen und östlichen Front in der Rückhand, um notfalls mit einem Schlag massig Gegner auszulöschen.

Dann wieder dasselbe Spiel: Vierlingsgeschütze und SCUD-Stellungen bauen, zur Südseite der Basis fahren und mit den Raketen alles platt machen, was feindlich ist. Erobert dann die 2 Bunker im Süden. Arbeitet euch durch die Basis vor, erobert die letzten Bunker und macht den Rest platt.

Mission 6:

Fahrt die Transport-LKW erstmal in ein Tunnelsystem, um sie zu schützen, baut dann einen Waffenhändler und einen Palast, wobei der Palast links der Kommandozentrale perfekt passt.

Nehmt nun die Angriffe der Chinesen auseinander und baut erneut SCUD-Stellungen und Vierlingsgeschütze.

Ist der letzte Angriff vorbei, fahrt die LKW in die Basis (sie werden nicht beschossen), stellt den ersten zwischen Kommandozentrale und Kaserne, den zweiten hinter dem Schwarzmarkt und dem Geheimlager und den dritten vor den Waffenhändler.

Und dann: RUMMS

Anschließend zerlegt den Rest.

Mission 7:

Der größte Feind in dieser Mission ist ein popeliger Zug. Klingt komisch, ist aber so, denn der Zug, der regelmäßig über die Map tuckert, zermalmt Panzer, Soldaten und alles, was auf den Schienen ist...

Baut eure Basis, setzt im Feld im Osten einige Stinger-Stellungen und verschanzt euch mit RPG-Einheiten in der kleinen Stadt westlich, da aus diesen beiden Richtungen die Angriffe erfolgen.

Auf dem einfachsten Schwierigkeitsgrad feuert nur die Partikelkanone, also ist sie die größte Gefahr.

Baut 2 SCUD-Stürme, dann ist die Kanone schnell hinüber (einen Angriff werdet ihr aber überstehen müssen), notfalls zielt einfach auf die Reaktoren.

Die Ami-Basis macht ihr nach euren Vorstellungen platt, um das Kontrollzentrum zu erobern.

Abschließend mit einigen Vierlingsgeschützen und SCUD-Stellungen die Gegner an der Startrampe auslöschen und diese ebenfalls einnehmen, fertig.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: C&C Generäle - Missionen: AP Misson 1 / AP - 6. Mission / Auszeichnungen / GBA Mission 1 / BlackBot Stufe 3

Seite 1: C&C Generäle - Missionen
Übersicht: alle Tipps und Tricks

C&C Generäle

Command & Conquer - Generäle spieletipps meint: Optisch immer noch bombastisch, taktisch immer noch fordernd: Die Generäle haben C&C und Alarmstufe Rot locker im Griff. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

C&C Generäle (Übersicht)

beobachten  (?