Star Wars - Force Commander: Komplettlösung

Die Missionen

von: Boffo / 08.12.2003 um 13:26

Hier erstmal ein paar Cheats:

TheWorldIsYours - alle Level freischalten

TheGalaxyIsYours - folgende Cheattasten erlauben:

[Umschalt] + [M] jede Einheit befehligen, 500 Befehlspunkte

[Strg] + [8] aktive Einheiten zeigen

[Strg] + [Umschalt] + 8 alle Einheiten zeigen

[Strg] + [9] kein Nebel des Krieges

[NumLock] + [*] (Ziffernblock) 999.999 Leben für jede Einheit

[Strg] + [W] Mission gewinnen

Nun zu den Missionen:

Mission 6: Crisis on Sarapien

Sie starten in der rechten unteren Ecke und bauen zuerst links von der Basis einige Geschütztürme auf, da der Gegner die meisten Angriffe von dieser Seite starten wird. Nun schnappen Sie sich eine Gruppe von Fahrzeugen und schicken diese nach oben. Die Kraftwerke befreien Sie vorerst noch nicht, sondern greifen die Nebenbasis des Gegners im oberen Teil der Karte an. Holen Sie sich danach etwas Verstärkung aus dem Lager und vernichten danach auch die Hauptbasis des Gegners durch einen Angriff von oben.

Laufen Sie danach die gesamte Karte mit dem Hauptverband ab, um schließlich auch die übrigen Rebellen zu erledigen. Ist die Karte gesichert, ordern Sie einige Speederbikes aus dem Orbit an.

Mit ihnen und Delis fahren Sie jedes einzelne Kraftwerk ab, erobern es und schicken danach Delis hinein, um die Konfiguration zu ändern. Sobald alle Kraftwerke erledigt sind, ist auch diese Mission geschafft.

Mission 7: Crisis on Sarapin 2:

In dieser Mission stehen Sie unter enormem Zeitdruck, deshalb ist von Anfang an Eile geboten. Nach der Landung bauen Sie nördlich Anti-Infanterie und östlich der Basis Anti-Panzer Türme auf. Als nächstes wird ein kampfstarker und ausgewogener Trupp eingeflogen, mit dem zuerst der Landeplatz rechts unten zerstört und danach das Missionsziel im Zentrum des Vulkans gesichert wird.

Sobald Delis das Gebäude betreten hat, stoppt der Countdown. Nun können Sie in aller Ruhe die Kraftwerke einnehmen, um danach die gegnerische Basis anzugreifen. Hierbei sind vor allem genügend Anti-Luftfahrzeuge und mobile Artilleriestationen nötig, um generische Flieger abzuhalte, während die Rebellentürme und der evtl. wiederaufgebaute Landeplatz dem Erdboden gleichgemacht werden. Zum Abschluss der Mission fällt somit auch die Basis des Gegners.

Mission 8: The Trap at Yavin IV:

Diese Mission ist relativ simpel zu lösen. Errichten Sie am Eingang der Schlucht einen Geschützturm und setzen zwei Artilleriestationen rechts und links von ihm fest. Damit ist die Basis auch schon gesichert. Als nächstes folgt ein Landeplatz, den Sie mit zehn TIE-Fightern bestücken. Mit diesen fliegen Sie die rechte Hälfte der Karte ab und erledigen alle Rebellenkämpfer in diesem Bereich. Nun folgt eine Meldung über einen abgestürzten Admiral. Sie müssen also sämtliche Flieger zu ihm schicken und ihn daraufhin zum Landeplatz eskortieren.

Danach steht die Vernichtung der Rebellenbasis an. Haltet Sie die TIE's im Hintergrund und benutzen Sie sie lediglich zur Verteidigung gegen Rebellenflieger und Raketenpanzer. Sind diese zwei Probleme gelöst, schicken Sie einen Droiden vor, der der Artillerie Sicht auf alle nötigen Ziele gibt. Mit einigen AT-STs lässt sich diese wieder gegen gelegentliche Angriffe schützen.

Mission 9: The Battle of Hoth:

Warten Sie nach der Landung die ersten Angriffe ab und bewegen sich dann weiter. Hierbei ist darauf zu achten, nicht in Reichweite der Raketenpanzer zu gelangen. Als nächstes schnappen Sie sich zwei AT-ATs und eine mobile Flugabwehr. Mit dieser kleinen Truppe greifen Sie die Nordwestlichen Raketenpanzer an. Jeder der AT-ATs benötigt dank seiner Spezialwaffe nur einen Schuss, um einen Panzer zu erledigen.

Danach schließen Sie sich weider dem Hauptverband an und erledigen die südöstlichen Panzer auf dieselbe Weise. Nun müssen nur noch alle AT-ATs zum Angriff auf die Basis geschickt werden. Hier erwarten Sie lediglich einige Türme, die keinerlei Gefahr darstellen. Ist der Schildgenerator zerstört, landet Darth Vader mit einigen Soldaten, um das Hauptgebäude einzunehmen. Sobald er innerhalb des Gebäudes verschwunden ist, sind die Rebellen auf Hoth bezwungen.

Mission 10: Surprise on Endor:

Eine sehr einfache Mission: Laufen Sie einfach alle Wegpunkte ab und schießen auf alles braun-wuschelige. Im Wald müssen Sie ausserdem ein wenig aufpassen, um weder in die AT-ST-Fallen zu laufen oder von umstürzenden Bäumen erschlagen zu werden.

Mission 11: The Massacre on Abridon:

Erobern Sie zu Beginn mit Ihrer Truppe die Basis zurück. Als nächstes bauen Sie Abwehrtürme und stellen einige Artilleriestationen auf. Der Gegner greift nun unter anderem mit Raketenpanzern an. Hier müssen Sie darauf achten, Ihre Einheiten nicht zu weit links an der Felswand zu postieren. Außerdem sollten Sie zwei bis drei AT-ATs vor den übrigen Einheiten aufstellen, da jeder AT-AT nur einen Schuss aus seiner Spezialwaffe benötigt, um einen Raketenpanzer auszuschalten. Sobald die Angriffe nachlassen, schicken Sie einige TIE-Jäger den gegnerischen Jägern und Bombern entgegen. Diese müssen ausgeschaltet werden, bevor drei bis vier Artilleriestationen nach oben geschickt werden, um die Basis über den Felsen zu beschießen. Die nötige Sicht und Schutz erhalten sie durch die TIE-Jäger.

Ist die Basis zerstört, schalten Sie mit Hilfe einer Drohne und einer mobilen Artilleriestation alle Geschütztürme um den Palast herum aus. Nun landen Sie mit einem Truppentransporter direkt neben dem Palast und nehmen ihn ein. Zum Abschluss führen Sie einen Sturmangriff mit allen Fliegern in der Nähe des Gartens aus. Hierbei müssen Sie natürlich zuerst alle vorhandenen Anti-Luft-Einheiten ausschalten - der Rest ist Sache der Bomber.

Mission 12: The Massacre on Abridon 2:

Am wichtigsten ist zu Beginn dieser Mission der Ausbau einer ausgewogenen Verteidigung. Der Gegner greift meist aus dem Norden oder Westen an. Sobald die Häufigkeit der Angriffe nachlässt, schicken Sie Ihre TIE's los, um das Gebiet rund um die drei Bunker zu säubern. Danach bringen Sie sechs Trooper per Fähre dorthin und übernehmen alle Bunker.

Ist dies erledigt, stellen Sie eine ausgewogene Angriffstruppe zusammen, die das gegnerische Lager mit Unterstützung der TIE's von Westen aus angreift. Sollten Sie die fünf zu fangenden Rebellen bis jetzt nicht eingesammelt haben, finden Sie sie in der rechten oberen Ecke der Karte. Per Fähre werden Sie zum Abschluss der Mission ins Gefängnis transportiert.

Mission 13: The Massacre on Abridon 3:

Nach der Landung ordern Sie vor allem weitere Luftabwehreinheiten und stellen diese hinter den übrigen am Eingang der Schlucht auf, verlasst sie aber nicht. Danach postieren Sie ein Speederbike auf der Brücke und müssen mit ständigen Angriffen von Y-Wings rechnen (Ab und zu greift ein Flieger das Bike an. Ist das der Fall müssen Sie es kurz zurück zum Hauptverband und wieder zurück auf die Brücke fahren). Dank der guten Luftabwehr können diese allerdings nichts ausrichten, sondern liefern nur massenhaft Command Points.

Sobald Sie genug Geld besitzen, ziehen Sie die Einheiten wieder von der Brücke ab und ordern eine größere Anzahl an Sturmtruppen. Mit diesen nehmen Sie im Sturm die untere Kommandozentrale und einige zusätzliche Türme ein. Ist dies geschafft, ordert Sie sechs AT-STs und versuchen möglicht viele Panzer auszuschalten.

Ordern Sie danach Sturmtruppen, schicken sie nach unten und nehmen Turm für Turm und Gebäude für Gebäude ein. Sollte es an Command Points mangeln, schicken Sie einfach wieder das Bike auf die Brücke. Ist die Kommandozentrale erobert, werden wieder AT-STs und AT-ATs geordert und diese zum Abschluss der Mission in die linke obere Ecke geschickt, um den wartenden AT-AT ohne Gegenwehr zu zerstören. Lang lebe das Imperium!

REBELLION

---------

Mission 14: Escape from Kalaan:

Zuerst werden alle neutralen Einheiten rekrutiert, die ersten beiden Geschütztürme eingenommen, Luke aus der Kommandozentrale befreit, die mobile Artillerie zerstört und die beiden Türme eingenommen. Ab jetzt können Sie sich Zeit lassen, um Turm für Turm zu besetzen und alle Alliierten zu rekrutieren. Auf diese Art sollten Sie sich problemlos zum Evakuierungspunkt durchschlagen können.

Mission 15: Return to Ruul:

Warten Sie zunächst, bis sich die Eskorte etwas entfernt hat und fahren Sie dann zum Geschützturm. Nehmen Sie ihn ein, ordern zusätzliche Trooper und warten auf die Eskorte. Sobald der Kampf beginnt, fahren Sie mit Ihrem TRMB zwischen die gegnerischen Fahrzeuge, laden den Gefangenen ein und fahren, ohne auf die Gegner zu achten, zum Evakuierungspunkt.

Mission 16: Return to Ruul 2:

Nach der Landung stürmen Sie schnellstmöglich die Nebenbasis des Gegners. Beladen Sie danach drei Transporter mit schweren Truppen, fahren sie vor die Hauptbasis und nehmen sämtliche Geschütztürme ein. Bevor Sie den Computerkomplex einnehmen, sollten Sie ihn noch absichern, um den folgenden Angriff imperialer Truppen zu bestehen. Sobald der General seine Arbeit getan hat, ist auch diese Mission überstanden.

Mission 17: The Walker Gambit:

Bauen Sie zunächst einige Y-Wings, erkunden das Gebiet und zerstören möglichst viele Geschütztürme, ohne in den Bereich der Anti-Luft Geschütze abzudriften. Nehmen Sie danach möglichst viele der störenden Anti-Luft Türme mit ausreichender Unterstützung anderer Einheiten ein. Ist auch das bewältigt, müssen Sie versuchen, per Y-Wings den Rest der imperialen Einheiten in den Boden zu stampfen, um problemlos beide Walker zu übernehmen und zurück zur Basis eskortieren zu können.

Mission 18: The Walker Gambit 2:

Zuerst bauen Sie einige Y-Wings und Geschütztürme, um die Basis abzusichern - übernehmen Sie auch möglichst viele AT-ATs und reparieren Sie sie gegebenenfalls. Sobald die Angriffe nachlassen, schicken Sie Ihre Truppen zur Basis des Gegners, nehmen auf dem Weg noch einige Geschütztürme ein und sichern sich per Nachschublinie ab. So können Sie sich nach und nach durch die gegnerische Verteidigung schlagen, um zum Schluss auch die Ionenkanone zu besetzen und den Abschnitt zu beenden.

Mission 19: Redemption at Abridon:

Zu Beginn der Mission müssen Sie sich eine Armee aus schweren Panzern zusammenstellen, einige Türme aufbauen und möglichst auch einige AT-ATs übernehmen und wieder in Schuss bringen. Außerdem sollte es möglich sein, mit ein wenig Geschick die Basis im Südosten einzuebnen. Stellen Sie sich danach eine schlagkräftige Truppe zusammen und zerstören auch die obere Basis des Gegners. Nachdem das Regierungsgebäude eingenommen wurde, sollten Sie zum Abschluss der Mission noch einige Gefangene im Nordosten befreien, was nach Zerstörung der imperialen Basen kein Problem darstellen sollte.

Mission 20: Redemption at Abridon 2:

Das wichtigste für den Erfolg sind Radarstörer und Angriffspanzer. Benutzt Sie erstere, um immer einen Teil der Karte aufzudecken und die daraufhin sichtbaren Gegner mit der Protonenkanone der Angriffspanzer zu bekämpfen. Sind die meisten gegnerischen Fahrzeuge und Gebäude im Bereich der Werft zerstört, fahren Sie hinein und besetzen die herumstehenden A-Wings mit Ihren Piloten. Um die Mission zu beenden müssen noch alle übrigen imperialen Einheiten zerstört werdeb. Da Sie inzwischen ein TRMB zugestellt bekommen haben, müsste auch diese Aufgabe mit den Angriffspanzern zu bewältigen sein.

Mission 21: The Alliance strikes Back:

Von der in dieser Mission vorhandenen Prominenz sind drei besonders nützlich. C3PO kann Ewoks bekehren, Luke deckt zeitweilig Teile der Karte auf und mit Chewbacca können Sie Walker zu übernehmen. Erkunden Sie zuerst vorsichtig die Karte mit einer der bekehrten Flugeinheiten, zerstören vereinzelte AT-STs und Speederbikes und machen die Aufenthaltsorte neutraler Ewoks auf, die Sie später rekrutieren können.

Begeben Sie sich danach zum Ewok-Dorf, rekrutieren weitere Einheiten und laufen weiter bis zum Bunker. Schicken Sie Han Solo hinein und warten, bis der Bunker in die Luft fliegt. Nun müssen Sie schnell zum Dorf zurück, um es gegen angreifende Truppen zu verteidigen - sorgen Sie vor allem für Verstärkung in der rechten oberen Ecke. Ist der Timer abgelaufen, erhalten Sie neue Befehle: Sie sollen mit Hilfe weiterer Truppen die imperiale Basis zerstören - diese befindet sich in der linken oberen Ecke.

Mission 22: The Siege of Coruscant:

Mit dem kleinen Starttrupp lassen sich die Antennen sowie das Hauptgebäude problemlos einnehmen - schwierig wird es erst, nachdem daraufhin eine ansehnliche Anzahl imperialer Truppen eintrifft. Deshalb sollten Sie lieber vorher per Raketenpanzer wichtige Gebiete verminen und ausreichend Luft- und Bodenabwehr anfordern. Zum Sieg verhelfen letztendlich hauptsächlich Angriffspanzer. Haben Sie die Gegend eine Weile verteidigt, ist die Mission überstanden.

Mission 23: The Siege of Coruscant 2:

Auch diese Mission ist mit ein wenig Geduld und der richtigen Taktik schnell zu bewältigen: Beladen Sie zuerst einen Transporter mit Infiltrierungseinheiten, fahren dann zwischen die AT-ATs und übernehmen sie. Stellen Sie sie danach vor der Basis auf und errichten hinter ihnen sowohl eine solide Flugabwehr als auch einen Schildgenerator.

Als nächstes postieren Sie Angriffspanzer, decken mit den Scan Jammern immer einen der Geschütztürme auf und beschießen diesen mit Protonenraketen. Ist die Abwehrreihe des Gegners eingeebnet, können Sie mit den Flugeinheiten die Vorposten, den Flugplatz des Gegners und auch die Hauptbasis zerstören. Zum Abschluss der Mission müssen Sie noch die Tore zerstören, um die Missionsziele einzunehmen.

Mission 24: The Siege of Coruscant:

Verbarrikadieren Sie sich mit möglicht vielen Türmen und Panzern, übernehmen AT-ATs und arbeiten sich Stück für Stück durch die Karte. Setzen Sie sämtliche Taktiken der vorigen Missionen ein - die Reichweite der Angriffspanzer ist ebenso nützlich wie die tödlichen Bomben der Y-Wings.

Ist dieser Beitrag hilfreich?



Übersicht: alle Tipps und Tricks

Star Wars - Force Commander

Star Wars - Force Commander 60
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Star Wars - Force Commander (Übersicht)

beobachten  (?