Risiko (2000): Tips und Tricks

Angriffstips

/ 24.02.2004 um 16:07

Risiko - PC

Allgemeine Tips

Die Suche nach der Heimat: Nach Spielbeginn erobert Ihr einen möglichst kleinen Kontinent als Ausgangsbasis für weitere Operationen. Dabei solltet Ihr auf die Abstimmung mit dem Auftrag achten: Es ist sinnvoll, zumindest einen Kontinent mit Zugang zu einem Auftragsgebiet zu halten. Erfahrene Taktiker vermeiden es, zu Beginn große Kontinente wie Europa und Asien zu erobern. Zum einen erweist sich der Nachschub ohne eigenen Kontinent als schwierig, zum anderen kann der Gegenspieler Euer Vorhaben leicht durchschauen und vereiteln. Grenzen sichern: Um vor Überraschungen gefeit zu sein, bildet Ihr eine möglichst kurze, zusammenhängende Frontlinie - auch wenn die betroffenen Gebiete teilweise in gegnerische Kontinente hineinragen. Die größte Streitmacht nützt nichts, wenn sie auf zuviele Gebiete verteilt wird. Vor allem überraschende Kartentausch-Aktionen führen oft dazu, daß der Gegner an einer schwachen Stelle die eigene Linie durchbricht. Mit verkürzten Fronten läßt sich der Gegner nicht nur schwächen, Ihr gewinnt auch Spielraum für eigene Aktionen. Wer in kleine Kontinente gedrängt wird, kann kaum noch angreifen und erhält dadurch zu wenig Karten. In Australien etwa ist es besser, Siam als vorgeschobene Stellung zu halten. Damit verhindert Ihr nicht nur, daß der Gegner den Kontinent Asien besetzt, sondern ermöglicht auch einen Ausbruch. Kartenkunde: Der richtige Umgang mit den Karten hat schon so manche Schlacht herumgerissen. Durch Koordination mit den Kartenwerten springt bei größeren Angriffen eine zusätzliche Belohnung heraus. Die eroberten Gebiete müßt Ihr unbedingt sichern, damit sie bis zum Tausch gehalten werden. Für den Joker gilt: Nie ohne Not vorzeitig einsetzen, sondern warten, bis fünf Karten gesammelt wurden. Das ermöglicht meist zweimaliges Eintauschen hintereinander - ein spielentscheidender Vorteil! In jedem Spielzug sollte eine Karte gesammelt werden, daher nie in die Ecke drängen lassen, das führt zum langsamen "Ausbluten" der Kräfte.

Tips für Ultimatives RisikoForts:

Forts sollten als Verteidigungslinie der Front mit den vorrückenden Truppen mitwandern. Es ist sinnvoll, Forts im Hinterland zu zerstören und in der Nähe der Front neu zu errichten. Strategisch wichtige Positionen, die den Zutritt auf mehrere Kontinente ermöglichen, sollten ebenfalls mit Forts gesichert werden.Generäle: Generäle sind für Eure Offensiven von entscheidender Bedeutung. Ihr solltet sie im Angriff auf Verteidigungspositionen einsetzen, die von gegnerischen Generälen geführt werden. Als Faustregel gilt, daß eine per General geführte Truppe mit einer 25 Prozent größeren, unbefehligten Feindeinheit problemlos zurechtkommt. Beim Angriff auf Forts sollten sowohl ein General als auch 10 bis 15 Einheiten mehr aufgeboten werden, als der Verteidiger hat - das sichert nicht nur den Erfolg, sondern vermindert auch die eigenen Verluste.Taktik-TipsMehrfach-Attacken: Bei exponierten feindlichen Kräften laßt Ihr in mehreren angrenzenden Gebieten Truppen aufmarschieren. Meist unterschätzt der Gegner die Gefahr, wenn er nur auf die Gesamtstärke der einzelnen Gebiete achtet - der kombinierte Angriff aus zwei und mehr Gebieten ist erfolgreich!

Zufalls-Konstellation

Eine anfängerfreundliche Strategie ist es, die zu Beginn des Spiels gegebene Situation - ohne Rücksicht auf den Auftrag - auszunutzen. Alle Gebiete, auf denen der Spieler überdurchschnittlich vertreten ist, werden erobert und ausgebaut, erst später marschiert Ihr auf die per Einsatzbefehl vorgegebenen Endziele zu.

Vorteil dieser Strategie: Der Gegner weiß im Gegensatz zu von Anfang an zielgerichteten Aktionen nicht, wie der eigene Auftrag aussieht - ein Bluff, der den ganzen Spielverlauf ändern kann.

Blitzkrieg

Diese gewagte Strategie führt zur Vernichtung des Feindes in einem bestimmten Gebiet - koste es, was es wolle. In verfahrenen Situationen muß dem Gegner nämlich die Möglichkeit genommen werden, ständig Nachschub zu plazieren. Es gilt, sorgfältig einen Weg durch das Zielgebiet zu planen, bei dem alle feindlichen Kräfte aufgerieben werden. Als "plündernde Horde" würfelt man sich mit einer stattlichen Streitmacht durch den Kontinent und räumt den gefährlichsten Gegner aus dem Weg.

Das Ziel der Aktion: Der Feind kann bei seinem Folgezug keinen Nachschub mehr hinter der eigenen Front verteilen. Wichtig ist, daß Ihr vorher abschätzt, wie stark die feindliche Gegenoffensive ausfallen wird und über wieviele Karten der Gegner verfügt.

Verschleierung

Um den Gegner über die eigene Stoßrichtung im unklaren zu lassen, verstärkt Ihr die Armeen nicht in der erforderlichen Region, sondern direkt im angrenzenden Kontinent. Der Feind wird eine andere Zielsetzung vermuten, umso größer ist die Überraschung beim folgenden Angriff auf die benachbarte Region.

”Testen”

Besonders in verfahrenen Situationen ist es ratsam, gelegentlich einen Testangriff zu starten, statt gegenseitig hochzurüsten. Im Idealfall (sprich: anhaltendes Würfelglück) läuft der Test so günstig, daß auch große Verbände erheblich geschwächt werden. Verläuft der Probeangriff negativ: Attacke früh genug abbrechen und die Truppen erneut sammeln!

Xploder-Codes

North American (NTSC) version

Unbesiegbarkeit:

8010AD2C 00C0

8010AD3C 00C0

8010D12C 00C0

8010D13C 00C0

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?



Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Risiko (2000) (2 Themen)

Risiko (2000)

Risiko (2000)

Letzte Inhalte zum Spiel

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Risiko (2000) (Übersicht)

beobachten  (?