Radsport Manager 2004/2005: Tipps und Tricks

Taktik

von: bayerncamp / 21.08.2004 um 19:30

Um einen Fahrer aus deinem Team, der in der Gesamtwertung weit hinten plaziert ist, nach vorne zu bringen, lasse ihn mit der ersten Ausreißergruppe mitfahren. Greife dann jeweils 3 Kilometer vor der Sprintwertung an un du gewinnst somit fast jeden Sprint. Nach der letzten Sprintwertung lasse deinen Fahrer mit 65 und der Einstellung zur Spitze weiterfahren. Dann hat dich das Hauptfeld bald eingeholt. Somit sparst du Kraft. Erhöhe 15 Km vor dem Ziel deine Power auf 75 und greife 10 Km vor dem Ziel wieder an. Dann hast du eine hohe Chance auf den Tagessieg und somit einige Sekunden(mind. 42) gutgemacht. Dies ist von Vorteil bei nicht so guten Bergfahrern.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

der Fahrer hat ja schon nach einem Angriff nichts mehr im blauen Balken, von daher kann man danach sowieso nicht mehr angreifen

11. Oktober 2009 um 16:38 von sean12321 melden


Angriffstaktik

von: pipmatz / 30.07.2005 um 14:42

Stellt am Anfang, wenn ihr ein Rennen startet, keine Anordnung ein. Und stellt auch die Trittstärke auf 75. Nun werden eure Fahrer voraus fahren ohne Angriffsstärke zu verbrauchen. Wenn ihr dann weit vorne seid, greift an. Schnell habt ihr ca. 3-4 Minuten Vorsprung auf das Hauptfeld.

0 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

und bei der hälfte des rennens geht den fahrern die puste aus... sry aber so verliert man sicher jedes rennen.

05. Juni 2010 um 08:34 von sean12321 melden


Verbesserung

von: domini / 05.08.2005 um 11:38

Bei dem Trick von pipmatz, dessen Trick weiter oben steht dürft ihr nicht am Anfang auf "keine Anordnung" klicken. Eure Fahrer werden dadurch nämlich sehr schnell ausgepowert sein. Ich würde euch empfehlen, den Trick erst ca. 70 km vor dem Ziel zu machen. Aber sonst funktioniert der Tipp super.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

passende ergänzung, die stimmt.

05. Juni 2010 um 08:34 von sean12321 melden


Fahrer

von: Konquerer / 27.10.2005 um 11:17

Wenn ihr keines der Top-Teams habt, holt euch als Fahrer am besten Candido Barbosa vom La Pecol-Team. Der hat immerhin 77 Punkte im Sprint, aber auch 69 Punkte im Klettern.

Als Team nehmt ihr euch am besten Alessia Benchi. Die haben viel Geld bei wenig Gehalt. Holt euch noch ein paar Fahrer, die im Kopfsteinpflasterfahren 60-70 Punkte haben (z.B. Pieter Mertens von Vlaandern T-Interm 68 Punkte und Wert nur 9000 Euro). Holt euch auch möglichst noch Paolo Sovoldelli vom Team T-lekom. Er ist ein guter Kletterer, Zeitfahrer und der beste Fahrer im Zeitfahren. Bietet 150000 Euro für ihn. Wenn sie es annehmen, bietet ihr 30000 Euro Grundgehalt und gute Prämien. Wenn 150000 Euro nicht reichen, dann lasst es lieber und holt euch dafür Sebastian Chavanel.

Schaut bei allen Fahrern, die ihr aus einem Team verpflichten wollt, auf die Rennpunkte. Ein Rennpunkt ist etwa 1 Etappe oder 1 Klassiker. Manchmal ist ein Rennpunkt aber auch 4 Klassiker, je nach der Form des Fahrers.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zeit gut machen

von: AntiAdd / 08.06.2006 um 17:38

Wenn man einen Fahrer hat, der in der Gesamtwertung weit hinten liegt (mind. 70.), aber kein allzu großen Rückstand hat (so um die 1 Minute), dann sollte man ihn in die erste Gruppe, die angreift, mitschicken. Wenn er dort dann mit einer Kraft 75 "bis zur Spitze der Gruppe" fährt, müsste er der oder einer letzen der Außreisergruppe sein, sich aber nicht an der Führungsarbeit beteiligen. Wenn aber eine Sprintankunft oder Bergankunft kommt, solltet ihr so 5 KM vorher die Führungsarbeit mit bestimmen. 1,5 KM vorher solltet ihr dann ausreißen, der Balken müsste noch gut gefüllt sein, und ihr sprintet mit einem Vorsprung und holt euch die Zeitgutschrift.

Dies sollte man so lange machen, bis das Feld wieder Zeit gut macht. Jetzt muss man sich an der Führungsarbeit beteiligen (mit so 85 Punkten). Wenn ihr jetzt einen, wie oben beschriebenen Fahrer genommen habt, dürft ihr hoffen, dass ihr ins Ziel kommt. Falls nicht, dürftet ihr aber im Feld bleiben und keine Zeit verlieren - Die anderen, die mit gezogen waren, müssten dann alle Rückstand haben.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Radsport Manager 2004/2005 - Tipps und Tricks: Taktik


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Radsport Manager 2004/2005

Radsport Manager 2004/2005
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Radsport Manager 2004/2005 (Übersicht)

beobachten  (?