Pokemon Rubin: Tranieren oder nicht?

Tranieren oder nicht?

von: Horrorkids / 13.10.2006 um 19:01

Falls es euch schon aufgefallen ist: In Rubin und Saphir kann man den Pokémon nicht die maximale Anzahl an Status-Items (Protein, KP-Plus, Kalzium, Zink, Eisen und Carbon) geben. Um das Maximum zu erreichen, sollte man dem Pokémon 10 Stück von jedem Status-Item geben können, also insgesamt 60 Stück. Dies geht bei diesen Editionen aber nicht, hier kann man den Pokémon nur insgesamt 51 Stück geben. Es bleiben somit immer 9 Stück ungenutzt.

Um ein gleichmäßig starkes Pokémon zu bekommen, sollte man darauf achten, wie man diese Items benutzt. Gibt man einem Pokémon z.B. 10-mal Protein, steigt sein Angriff (erst auf Level 100 sichtbar) um 25. Abhängig vom Wesen eines Pokémons sollte man sich dies genau überlegen und die Items richtig einsetzen.

Zum Beispiel: Hat man ein Pokémon mit einem naiven Wesen und ist seine Initiative höher als Normal, sollte man ihm wenig Carbon geben. Ist allerdings seine Spezial Verteidigung geringer als Normal, sollte man ihm mehr Zink geben. Es ist also wichtig, sich zuerst das Wesen eines Pokémons anzuschauen und dann zu entscheiden, wie man diese Items einsetzen soll.

Hier findet ihr eine Liste zum Wesen der Pokémon. Diese Liste zeigt euch, welcher Status bei einem bestimmten Wesen höher als normal und welcher geringer als normal ist. Es gibt aber auch einige Wesen, die ganz normal sind.

Wesen Werte
Robust ==, ==
Solo + Angriff, - Verteidigung
Mutig + Angriff, - Initiative
Hart + Angriff, - Spezial Angriff
Frech + Angriff, - Spezial Verteidigung
Kühn + Verteidigung, - Angriff
Sanft ==, ==
Locker + Verteidigung, - Initiative
Pfiffig + Verteidigung, - Spezial Angriff
Lasch + Verteidigung, - Spezial Verteidigung
Scheu +Initiative, - Angriff
Hastig +Initiative, - Verteidigung
Ernst ==, ==
Froh +Initiative, - Spezial Angriff
Naiv +Initiative, - Spezial Verteidigung
Mäßig + Spezial Angriff, - Angriff
Mild + Spezial Angriff, - Verteidigung
Ruhig + Spezial Angriff, - Initiative
Zaghaft ==, ==
Hitzig + Spezial Angriff, - Spezial Verteidigung
Still + Spezial Verteidigung, - Angriff
Zart + Spezial Verteidigung, - Verteidigung
Forsch + Spezial Verteidigung, - Initiative
Sacht + Spezial Verteidigung, - Spezial Angriff
Kauzig ==, ==

==, == heißt, dass alle Werte normal sind

+ heißt, dass ein bestimmter Wert höher als normal ist

- heißt, dass ein bestimmter Wert geringer als normal ist

Zu all dem stellt sich nun die Frage, ob es nötig ist, in Rubin und Saphire die Pokémon überhaupt zu trainieren. Es ist nämlich gleichgültig, ob man sein Pokémon trainiert oder es mit Sonderbonbons auffüllt. In den vorherigen Editionen war es ganz klar, dass ein trainiertes Pokémon stärker wird als ein mit Sonderbonbons aufgefülltes. Hier jedoch ist dies gleich, nur ist man gezwungen sein Pokémon zu trainieren, weil man im Spiel nicht unendlich Sonderbonbons bekommt.

Alle die Codes benutzen können und keine Lust haben ihr Pokémon zu trainieren, aber nicht wollen, dass ihr Pokémon schwach wird, können ruhig Sonderbonbons benutzen, da es hier sowieso keinen Unterschied macht, wie das Pokémon stärker wird.

Noch ein kleiner Tipp: Bei der Attackenwahl solltet ihr darauf achten, dass euer Pokémon immer eine physische Angriffsattacke und eine spezielle Angriffsattacke hat. Denn wenn euer Gegner z.B. ein Pokémon einsetzt, das eine sehr hohe Spezial Verteidigung hat und eine geringe Verteidigung und ihr nur spezielle Angriffsattacken habt, könnte es sein, dass ihr dem Gegner unterlegen seid, auch wenn ihr vielleicht mit eurem Pokémon-Typ im Vorteil seid.

Das beste Beispiel ist Heiteira. Es hat eine sehr hohe Spezial Verteidigung und zudem noch sehr viel KP, aber eine sehr geringe Verteidigung. Habt ihr im Kampf gegen Heiteira nur spezielle Attacken, sind eure Chancen auf einen Sieg ziemlich gering. Habt ihr aber auch physische Attacken und zudem noch einen guten Angriffswert, sieht es für Heiteita düster aus.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Pokemon Rubin schon gesehen?

Pokémon nicht entwickeln

von: chris_forst / 13.10.2006 um 19:04

Es ist nicht immer von Vorteil, wenn man die Pokémon entwickelt. Wenn ihr sie nicht entwickelt, werden sie neue Attacken erlernen.

Beispiel:

Die drei Startpokémon:

Hydropi keine Entwicklung wird Hydropumpe erlernen
Geckabor keine Entwicklung wird Gigasauger erlernen
Flemmli keine Entwicklung wird Flammenwurf erlernen
oder sonstige Pokémon:
Wablu keine Entwicklung wird Spiegeltrick erlernen

Falls ihr Sorgen habt, dass z. B. die Startpokémon nicht ihre Superattacken (Laubklinge, Lehmbrühe, usw.) erlernen, gibt es hier noch einen kleinen Tipp: Nachdem ihr ihnen die Attacke beigebracht und sie weiterentwickelt habt, geht ihr zu dem Mann, der eine Herzschuppe will, und bringt nachträglich die nicht erlernte Attacke (Laubklinge, usw.) bei!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Perfektes Training

von: Playa1357 / 13.10.2006 um 19:06

Ihr braucht als erstes

  • ein Regice,
  • eine Herzschuppe,
  • ein schwaches Pokémon, das ihr trainieren wollt,
  • ein EP-Teiler und
  • ein paar Beleber.

Ihr geht zum Attackenhelfer und bringt Regice Explosion bei. Das Pokémon, das ihr trainieren wollt, setzt ihr mit EP-Teiler ausgerüstet an erste Stelle. Dann geht ihr z.B. zur Top Vier. Wenn ihr kämpft, wechselt ihr das Pokémon mit Regice. Dann setzt ihr Explosion ein und schon müsste das gegnerische Pokémon besiegt sein – und die ganzen EP (Erfahrungspunkte) kriegt euer schwaches Pokémon! Durch Beleber belebt ihr euer Regice. Macht so weiter und euer Pokémon dürfte am Ende der Top Vier um mindestens 10 Level gestiegen sein.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Schnell und effektiv trainieren

von: ohnecheatsnix / 13.10.2006 um 19:08

Ihr seid schon ziemlich weit, euer Anfangspokémon ist schon über Level 80, ihr habt schon die Top Vier besiegt und habt keine Ahnung, wie ihr euer Anfangspokémon noch schneller auf das nächste Level trainieren könnt? Dann könnte euch Folgendes helfen:

Wenn ihr Lohgock habt, dann setzt Feuer- und Kampfattacken ein. Beim Ersten der Top Vier benutzt ihr die ganze Zeit nur Kampfattacken, beim Nächsten nur Feuerattacken. Beim Dritten wieder nur Kampf und beim Vierten mischt ihr am besten. Aber beim Champion solltet ihr, je nachdem wie viel PP ihr noch habt, Feuerattacken einsetzten. So könnt ihr eure starken Pokémon noch stärker machen.

Ihr könnt aber auch schwächere Pokémon viel schneller trainieren, wenn ihr dem Pokémon den EP-Teiler gebt und dann die Top Vier besiegt. Dabei ist es noch nicht mal nötig, das schwache Pokémon in den Kampf zu schicken.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Wettbewerbe

von: BlueCheat / 13.10.2006 um 19:13

Es gibt vier Wettbewerbe:

  1. die Normal-Klasse,
  2. die Super-Klasse,
  3. die Hyper-Klasse und
  4. die Master-Klasse.

Die Wettbewerbshallen befinden sich in:

  • Normal-Klasse in Wiesenflur.
  • Super-Klasse in Laubwechselfeld.
  • Hyper-Klasse in Graphitport.
  • Master-Klasse in Seegrasulb.

Es gibt auch in jeder dieser Klassen eine Unterteilung in Cool-, Schön-, Anmut-, Klug- und Stärkewettbewerbe.

Bevor ihr aber an einem Wettbewerb teilnehmen könnt, müsst ihr euch in Wiesenflur die Wettbewerbskarte holen. Aber natürlich könnt ihr nur gewinnen, wenn ihr euren Pokémon Pokériegel gebt. Denn sonst hättet ihr kaum eine Chance zu gewinnen. Ihr bekommt sie, indem ihr die Frau am Schalter (hinter der Theke) anredet.

In der Normal-Klasse könnt ihr mit jedem eurer Pokémon teilnehmen. Aber um in der Super-Klasse teilzunehmen, müsst ihr ein Band der Normal-Klasse haben, um in der Hyper-Klasse teilzunehmen, müsst ihr ein Band der Super-Klasse haben, und um in der Master-Klasse teilzunehmen, müsst ihr ein Band der Hyper-Klasse haben.

Wenn ihr in der Master-Klasse mit einem Pokémon in einem der Wettbewerbe gewonnen habt, kommt ein Maler und fragt euch, ob er sein Bild von eurem Sieger-Pokémon in einem Museum ausstellen soll. Sagt „Ja“ und ihr könnt das Bild dann immer in dem Museum in Seegrasulb ansehen (die Treppe hoch).

Wenn ihr mit euren Pokémon jeden Wettbewerb der Master-Klasse geschafft habt, dann müsst ihr im Museum den alten Mann anreden, der euch den Auftrag gegeben hat, die Bilder zu malen. Er gibt euch dann ein „Glas Ornament“. Das ist eine Statue der Pokémon, die auch im Museum stehen, nur aus Glas. Diese Statue könnt ihr dann in eurem Zimmer oder eurer Geheimbasis aufstellen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Pokemon Rubin - Einsteigertipps: Bei Wettbewerb gewinnen / Gute Combos für Wettbewerb / Schals für Wettbewerb und Wettbewerbs-Vorschlag / Schnelle Bildergalerie / Richtiger Start und später auch nützlich.

Zurück zu: Pokemon Rubin - Einsteigertipps: Pokériegel-Box / Die Pokériegel-Box und wie man Riegel bekommt / Riegel / Die Charaktere / Das Wetter

Seite 1: Pokemon Rubin - Einsteigertipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Pokemon Rubin

Pokémon - Rubin Edition spieletipps meint: Auch in rubinrot machen die Pokemon eine gute Figur und süchtig wie eh und je. Artikel lesen
Spieletipps-Award86
Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Pokemon Rubin (Übersicht)

beobachten  (?