Otogi 2: Kurztipps

Benutzung des Moonlight Stones

von: Falko-89 / 07.08.2005 um 14:42

Zunächst solltet Ihr eine Speicherung anlegen, bevor Ihr die letzten beiden Stadien spielt.

Erreicht Ihr das 2nd Play (durch Beendigung des Story Modus) seht Ihr im Shop unter Development den Moonlight Stone für 317.000 Gold. Daher solltet Ihr, bevor ihr das 2nd Play startet noch einige Level aus eurem alten Spielstand wiederholen um an genügend Gold zu kommen.

Habt Ihr endlich das Kleingeld beisammen spielt die beiden letzten Story Level um euren aktuellen Spielstand in den 2nd Play Modus zu konvertieren.(Im 2nd Play Modus könnt Ihr den Story Modus voll ausgerüstet und aufgelevelt, eben so wie Ihr das letzte Spiel beendet habt, neubeginnen. Allerdings sind nun die Gegner um ein vielfaches stärker, was besonders gefählrich im letzten Drittel des Spiels wird.) Kauft Euch nun den Moonlight Stone im Shop.

Sucht Euch als nächstes ein belibiges Stadium aus (wenn Ihr bereits genug Gold für den Stein hattet ist dies wahrscheinlich das erste Stadium, da Ihr sofort zum Shop gepilgert seid), wählt Raikoh als Spielfigur, wechselt ins Equip Menü, rüstet Raikoh mit Soul Shrine und den Moonlight Stone aus und startet das Stadium. Das Stadium solte nun normal laden, doch statt einem mit Soul Shrine bewaffneten Raikoh habt Ihr nun einen mit Moonlight Sword bewaffneten Raikoh.

Von nun an könnt Ihr das Schwert für Raikoh auch normal als Waffe im Equip Menü auswählen und müsst nichtmehr die Soul Shrine Moonlight Stone Combo ausführen. Dies hat den besonderen Vorteil, dass der 2nd Play Modus nun ungemein leichter wird. Denn das Moonlight Sword sollte zunächst Euren Werten einen gewaltigen Power Schub geben und wer das Schwert aus Otogi 1 kennt, weiß auch von seiner besonderen Fähigkeit. Vollführt Ihr einen schweren Sprungangriff (A-Taste+Steuerstick nach Oben, Steuerstick nach Unten+Y-taste) endläd sich das Schwert in einer besonderen Energie Attacke, die jeden (wirklich jeden) Gegner, den sie trifft sofort tötet. Damit hat selbst der Crimson King im Havoc Modus keine Schnitte mehr gegen Euch.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


4 Endgegner - Viele Sequenzmöglichkeiten

von: Falko-89 / 07.08.2005 um 14:53

Otogi 2- Immortal Warriors enthällt 4 Möglichkeiten für den Endkampf.

a) Crimson King im Havoc Modus

b) Seimei im Story Modus

c) Eight Tailed Fox im Story Modus

d) Nine Tailed Fox im Story Modus

Möglichkeit a)

Um am Ende des Spiels gegen den Crimson King antreten zu dürfen müsst jedes Havoc Stadium im Storymodus freispielen sowie jedes verfügbare Havoc Stadium Meistern. Dies ist extrem kernig aber möglich. Wenn Ihr alle Havoc Stadien gemeistert habt erhaltet Ihr ein Belohnung in Form eines Havoc Levels, in dem Ihr 1000 Dämonen (oder mehr) abschalchten dürft. Meistert Ihr auch dies erhaltet Ihr die erste Version Otogis Endkampf. Der Crimson King ist bereits als extrem starker, schneller und intelligenter Gegner aus Otogi 1 bekannt. Die Entwickler von From Software setzten aber noch einen drauf und ohne einen kleinen Trick wird es nahezu unmöglich sein CK zu besiegen. Zunächst müsst Ihr Raikoh (theoretisch auch einen anderen Character aber mit Raikoh gibt es die längsten Sequenezen und mit ihm ist am einfachsten) auf Level 31 (max.) bringen. Nun rüstet Ihr ih nso aus, dass sich sowohl seine Physischen Defensiwerte aufs Maximum als auch seine Magischen Defensivewerte aufs maximum zu bewegen. Igrnoriert dabei seine anderen Werte, denn das ist die einzig Möglichkei, dass Ihr CKs Attacken überlebt. So ausgerüstet werden nähmlich die meisten von CKs Attacken 0 Schaden machen.

Möglcihkeit b), c) und d)

Habt Ihr den Story Modus bis auf die letzten beiden Stadien gemeistert könnt Ihr Euch aussuchen, ob Ihr zuerst gegen den FOX Gott oder Seimei kämpfen wollt. Jenachdem welchen Character ihr hierzu auswählt und in welcher Reihenfolge ihr kämpfen wollt erhaltet Ihr unterschiedliche Zwischensequenzen. Hier gibt es keine falsche Characterwahl. Allerdings wenn Ihr erst den Fox Gott aufsucht habt Ihr einfachere Kämpfe vor Euch, da Ihr dann nur gegen die achtschwänzige Version (mit weniger/schwächeren Zaubern und weniger HP sowie winger Defensivwerten) kämpfen statt sie neunschwänzige (Seimei hat einen Schwnaz gestohlen). Entscheidet Euch wie Ihr wollt. im 2nd Play dürft Ihr dann auch noch eine andere Reiehnfolge ausprobieren.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Schwere Havoc-Level

von: Falko-89 / 08.08.2005 um 13:53

Der Havocmodus enthällt eine Art Minigame-Serie innerhalb von Otogi und seine Aufgaben sind enorm schwer. Jedoch ist alles eine Frage der Characterwahl.

Bereits im allerersten Level werdet Ihr sehr gefordert. Ihr müsst innerhalb eines Zeitlimits 99 massive Bögen einschlagen. Wählt Sadamitsu und probiert es mit folgender Taktik: Hochspringen, Boosten, Schwere Sprungangriff und bis zum nächsten Bogen wiederholen. So sollte das Level kein problem sein.

Später müsst Ihr von einer Brücke aus Stone Demons auf Ghoul Schiffe schleudern, um diese zu versenken. Eine unglaubliche Geschicklichkeitsanfoderung, es seiden man benutzt Kintokis oder Seimeis schweren Angriff, um die Dämonen hoch zu heben, visiert die Schiffe an und wirft einfach.

Dann müsst Ihr einem anderen Level eine Statue vor Energieschüssen beschützten. Eigentlich extrem schwer, da am Ende bis zu 20 Dämonen gleichzeitig schießen. Doch auch hier gibt es einen Trick. Wählt Tsuna und stellt euch möglichst dicht vor die Statue. Richtet Euren Blick nach vorne und ein paar Grad nach links. Drückt nun die X-Taste um einen Zauber aufzuladen. Dadurch rotiert Tsuna seine Doppelklinge vor sich - und Ihr könnt es Euch denken - und er schlägt alle Angriffe automatisch zurück.

Gegen Ende müsst Ihr selbst in einem kleinen Raum Schüssen ausweichen und dürft nicht einmal getroffen werden. Wählt wieder Sadamitsu aus und versteckt euch etwa die ersten 30 Sekunden hinter einem Pfosten. Erst dann kommen soviele Dämonen, dass der Pfosten dem Beschuss nicht mehr aushällt und Ihr seid gefordert. Lauft immer von einer Seite zur Anderen und springt wenn nötig über anfliegende Schüsse. Wichtig hierbei - kein Boost! Der Boost verschnellert Euch zwar und katapultiert Euch nach vorne, jedoch steht Ihr am Ende des Boostes kurz wehrlos in der Luft und seid ein leichtes Opfer. Also verzichtet auf den Boost und springt/sprintet immer von links nach rechts und umegkehrt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Tipp fürs erste Ying Yan Level

von: Falko-89 / 08.08.2005 um 13:54

Wenn Raikoh in die Unterwelt geschickt wird und zurück will muss er auch durch einen ziehmlich fiesen Tempel. Dort solltet Ihr mal ausnahmsweise nicht alles zerstören was Ihr seht, sondern mit Prinzip vorgehen. Denn im Tempel Kann es vorkommen, das Spiderdemons euch mal gegen Wände schmeißen und ausbremsen. Gut wo ist das besondere? Nunja der Tempel ist auch voll mit kleinen schwarzen Geistern, die Euch Magiepunkte entziehen und wenn Ihr öfter am Boden liegt geht dies Raikoh ziehmlich an die Nieren. Das weiteren liegen viele Gänge unter Wasser, wo Ihr zusätzliche Magie braucht um auf dem Wasser zu laufen, was Euch durch aus dem Boden schnellende Wände erschwert wird.

Also hier die einfachste Variante für das Stadium:

Rennt am Start geradeaus. Im Hauptraum startet eine kurze Sequenz und Seimei stellt Euch Ying und Yan vor. Ausserdem sagt sie Euch dass Ihr beide befreien müsst um den Altar im Zentrum des Raumes nutzen zu können (Ying und Yan sind inm Holztafeln links und rechts gefangen). Springt hoch und boostet über den den Altar und mach einen schweren Sprungangriff um die Planwand dahinter zu zerstören. Ihr seht links und rechts freie Wege, die jedoch über Wasser führen - ignoriert sie rennt geradeaus und schlagt die Wände ein, die vor Euch auftauchen. Am Ende des neuen Ganges steht Ihr in einer Sackgasse, könnt jedoch beide Wände zu Euren Seiten einschlagen. Nehmt zuerst die linke Wand und rennt los immer dem gang entlang. Spiderdemons auf dem Weg könnt Ihr problemlos mit einpaar Schlägen aus dem Weg räumen. Wenn Ihr nicht abbiegt solltet Ihr in einer kammer mit mehreren Holzpfälen landen.

Das ist eine sehr schwierige Aufgabe und Ihr müsst alle Pfäle einschlagen, damit sich der Boden unter Euch verabschiedet und ein neuer Gang frei wird. Das Problem dabei ist nur, das die Pfäle immer wieder kömmen. Also nicht frustrieren lassen und weiter machen. Habt Ihr es geschaft und stürzt der Boden ein drückt die A-Taste um Euch langsam pfallen zu lassen, da etwa auf halben Weg nach untern ein kleiner Raum versteckt ist, indem sich ein Knowledge Orb versteckt. Geht nun ganz nach unten und folgt dem Gang. In diesem gang begegnet Ihr immer wieder Demonspyder sowie diversen walldemons, die aber aber alle keine Gefahr da stellen sollten.

Am Ende des Ganges kommt Ihr in einen Großen Raum. Boostet ein paarmal nach oben und zerstört einfach die Treppe, die Ihr seht um darauf und darunter befindliche Dämonen loszuwerden. Boostet nun wieder nach oben, wo ein kurzer Gang mit Yangs Holztafelhinterwand erscheint. Schlagt sie einfach kaput und springt durch das entstandene Loch zurück in den Hauptraum.

Nun erfahrt Ihr auch warum Wir zuerst links abgebogen sind, denn die Dämonen sind Euch nicht gerade dankbar für Ihre Befreiung und jagen Euch. Da sie beide unzerstörbar sind und ziehmlich viel Schaden anrichten, wenn sie Euch erwischen wäre der Raum mit den Holzpfälen unmöglich zu meistern, hättet Ihr zuerst den anderen Oberdämon befreit.

Ignoriert Yang, Ihr könnt ihn ohne dem Ogre Guard eh nichts anhaben und lauft weiter bis Ihr wieder in der Sackgasse landet, wo Ihr voher bereits die linke Wand eingerissen habt. Zerstört nu ndie rechte Wand und boostet los. Im gang müsst auf der linken Seite ein Raum mit einem weiteren Altar erscheinen. Betretet ihn nur, wenn Ihr a) einen gewissen Abstand zu Yang habt und b) Noch genügend Lebensernergi sowie Magie. Der Raum ist voll mit Demonspiders aber auf der Rückseite des Altars findet Ihr dne Phönix Lvl 2 Zauber. Also boostet um den Altar und zurück in Gang. Folgt nun wieder dem Weg geradeaus - alles andere sind Sackgassen mit ein paar Demonspyders.

Irgendwann kommt ein neuer Weg der über Wasser führt. Springt hoch und boostet bis vor Euch Wände aus dem Boden schießen. Führt sofort einen schweren Sprungangriff aus, springt wieder hoch und wiederholt die Pozedur bis alle Wände aus dem Weg geräumt sind. Das ist die einzige Möglichkeit, dass a) Euch auf dem Wasser nicht die Magie ausgeht (dort tummeln sich auch kleine schwarze Magiegeister) und b) Yang Euch nicht zu oft erwischt. Wie dem auch sie, am Ende des Ganges liegt Yins Holztafelrückwand, die Ihr nur noch einreißen müsst. Ignoriert die beiden Obergeister und springt auf den Altar im Hauptraum und seht wie unser Held zurück ins Reich der lebenden steigt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Nine Tailed Fox Kometform

von: Falko-89 / 09.08.2005 um 19:46

Wenn Ihr den Nine Tailed Fox (nicht Eight Tailed FOX) besiegt habt, verwandelt dieser sich in eine Art Komet und rast der Netherworld entgegen. Eure letzte Aufgabe im Spiel ist es, ihn aufzuhalten.

Dazu müsst Ihr (physikalisch korrekt unter Beachtung der Gravitation des Kometen sowie Luftwiederstand etc) im freien Fall Euch bis zum Kometen boosten und Felsformation für Felsformation mit schweren Angriffen abtragen. Damit dies gelingt hier eine kleine Anleitung:

Boostet zunächst frontal auf die obere Spitze des Kometen zu. Lasst Euch nun fallen, bis Ihr die Felsen erreicht, die einmal die Schwänze des Fuchses waren. Schlagt mit der Y-Taste einen Nach den anderen ein, damit Ihr an Ihnen weiternach unten gleitn könnt. Arbeitet Euch so vor, bis Ihr unmittelbar auf dem Kometen steht.

Nun wird es kniffelig, da Ihr praktisch Euren Boden wegarbeiten müsst, ohne Schwere Sprungangriffe zu nutzen (Ihr würdet ein Stück Komet wegreißen und an Ihm vorbei gen Netherworld rasen). Wenn irgentwo noch Felsformationen aus dem Boden hervorstehen nähert Euch Ihnen und schlagt sie kaput. So müsstet Ihr an ihren Stellen Löcher schaffen, womit Ihr Euch weiter nach Unten vorarbeiten könnt. Diese Methode ist jedoch sehr Zeitaufwändig und es könnte sein, dass wenn Ihr das Herz des Kometen erreicht, es bereits zu spät ist.

Daher lauft auf der Oberfläche des Kometen bis Zum Rand, wenn Seimeis erste Warnung ertönt. Lasst Euch nun im aerodynamischen luftzug des Kometen weiter an seinem Rand nach unten fallen und schlagt abundzu ein paar Löcher ein. Sobald Ihr unter Euch die rotglühende Spitze des Kometen wahrnehmt schlagt Euch tief in den Kometen rein, bis Ihr seine Herzkammer erreicht. Nun habt Ihr Euer Ziel erreicht - Nine Tailed Fox KI ist in diesem bläulichen Felsen und Ihr müsst nurnoch ein paar mal dagegen hauen, bis der Komet auseinander bricht.

Leht Euch nun zurück und genießt eine der möglichen Endsequenzen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?



Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Otogi 2 (6 Themen)

Otogi 2

Otogi 2
PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

Mittlerweile hat es sich die PlayStation 4 in vielen Wohnzimmern gemütlich gemacht. Wie ihr noch mehr aus eurem (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Otogi 2 (Übersicht)

beobachten  (?