Harvest Moon - Back to Nature: Ganz viel Geld durch die Winterhöhle!

Ganz viel Geld durch die Winterhöhle!

von: marvinp / 27.05.2007 um 13:51

Im Winter kann man zu einer anderen Höhle gehen,darin befinden sich seltenere sachen,und diese bringen auch mehr Geld!

Die Höhle befindet sich in dem Teich,in der nähe des Mutterbergs!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Schnelles Geld

von: Samtana / 03.08.2008 um 16:39

Am Anfang solltet ihr möglichst das Geld sparen und nur für Samen ausgeben. Wenn ihr dann 5000G gespart habt könnt ihr euch den Korb im Supermarkt kaufen.

Mit diesem geht ihr in die Mine und schmeisst all eure Erzen dort rein. Der Korb hat 30 freie Plätze! Wenn der Korb mit vielen teueren Erzen gefüllt ist (Gold, Mythril) macht ihr pro Tag ca. 2000G (wenn nicht mehr)!

Vergesst nicht Essen mitzunehmen, da man schnell müde wird.

PS: Kauft so schnell wie möglich alle Rucksäcke, dann habt ihr nochmals +8 Plätze!

1 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Nützlicher Tipp hab öfter auch so gespielt, um das Spiel etwas abwechslungsreicher zu gestalten. Danke Samtana :)

25. August 2013 um 07:44 von Eislay melden

Feldarbeit bringt deutlich mehr und es hängt nicht davon ab, ob man glück hat. Und ansonsten: Essen bringen in der Regel nur ca. 10 weitere schläge, es ist in der Zeit ziemlich schwer, das Geld durch Minenarbeit wieder rein zu holen.

13. August 2013 um 11:01 von MayaChan melden


Geld im Überfluss

von: Hittifox / 04.10.2008 um 18:11

Wollt ihr viel Geld? Dann wartet auf den Herbst und kauft euch 12 mal Saatgut von Süßkartoffeln (Kaufpreis 3600G). Dieses pflanzt ihr dann ein und nach fünf Tagen (was sehr wenig ist) könnt ihr die Süßkartoffeln ernten. Das bringt ganze 11520G und nach ein paar Tagen könnt ihr wieder 11520G einsacken. Ihr könnt sogar an Festtagen die Sachen in die Tonne werfen - Zack nimmt die Sachen dann einfach am nächsten Tag mit.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

man kann auch 36 Felder anbauen, dann hat man geld im überfluss ;) Man darf halt die ersten 3 Tage bloß immer nur 12 Felder anpflanzen, damit nicht immer alles gleichzeitig fertig wird.

13. August 2013 um 11:06 von MayaChan melden

Also so was könnte ich nuzen

27. November 2008 um 15:00 von gelöschter User melden


Schnelles Geld ohne viel Zeit

von: xXBlondiiXx / 29.12.2011 um 15:14

Wie euch bestimmt aufgefallen ist, vergeht die Zeit in der Mine hinten am Wasserfall nicht. Dort kannst du den ganzen Tag graben und Erz sammeln. Dies bringt eine Menge geld, besonders wenn du einen Korb hast. Da die Zeit nicht vergeht, kannst du in ruhe dir deine Stellen aussuchen. Jedes mal wenn deine Figur irgendwas in den Rucksack steckt, findet sie einbisschen Gold was direkt zu deinem dazu gezählt wird.

Je weiter man hinunter kommt, desto wertvoller sind die Gegenstände die du finden kannst. Man findet auch ab und zu mal ein Rezept zum Kochen! Jedes mal wenn deine Figur erschöpft ist, kannst du direkt in die heiße Quelle gehen für 1h und danach gleich weiter machen. So hat man bis 17: 00 Uhr schnell und viel Geld verdient.

2 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

@ Eislay, hast absolut recht! es werden hier nur jegliche möglichkeiten aufgezeigt, um an geld zu kommen und vielleicht hat ja nicht jeder lust, immer nur aufm feld zu pflügen.

04. Oktober 2013 um 18:00 von TexasKhan melden

@MayaChan mag sein das man durch die Feldfrüchte auch schnell an viel Geld kommt aber hier geht es um die Miene. Da die Angaben die xXBlondiiXx gemacht alle der Wahrheit entsprechen verstehe ich deinen Daumen runter nicht?!

25. August 2013 um 07:49 von Eislay melden

"schnell" ist relativ. Wenn man stattdessen einfach mehr Feldfrüchte anbaut kommt man auch schnell an sehr viel Geld, verbringt aber deutlich weniger Zeit damit, in der Mine rumzuhocken.

13. August 2013 um 11:09 von MayaChan melden


Sehr viel Geld übers erste Jahr ansammeln

von: MayaChan / 10.01.2012 um 11:31

Ich habe hier viele Beträge gesehen, die relativ kurzsichtig an die Sache "Geld" herangehen oder Tipps geben, die sich nur sehr spät im Spiel umsetzen lassen oder gar auf unfaire Mittel (Tiere verdoppeln) zurückgreifen, dabei ist es eigentlich von vorteil, wenn man schon vom Frühling aus mit einem guten Plan loslegt und auch weiß, wann man welche Sachen kaufen muss um die Gegebenheiten optimal ausnutzen zu können:

Frühling: Am Anfang sollte man sich erstmal 4 Steckrübensaaten kaufen und auch alle einpflanzen, am besten in einem 8er-Feld (damit man auch die Mitte gießen kann) und holt sich an jedem Tag die Walderzeugnisse. In den folgenden Tagen kauft man sich dann mindestens 10 Steckrübenfelder und ein Gurkenfeld an. Mit den Gurken holt man sich dann die geheime Kraftbeere (3 Gurken in den See im Berg werfen) und die Steckrüben verkauft man immer alle.

Kartoffeln lohnen sich nicht, da sie über die Zeit hinweg etwas weniger einbringen als Steckrüben.

Gegen Ende des Monats (25. /26. ungefähr) baut ihr am besten eure Gießkanne auf Mythril aus und solltet schon den Korb und den großen Rucksack besitzen (dürfte schon vor dem 20. Frühling möglich sein, diese zu erwerben). Bergbau ist generell jedenfalls nicht notwendig und auch nicht wirklich rentabel für die Dauer, die man arbeiten müsste.

Bis zum Ende des Frühlings hin sollte man Außerdem auch schon den Silberhammer und die Kupferaxt besitzen um den Hof säubern zu können

Im Sommer holt ihr euch dann am besten 12 Maissaaten und 10 Zwiebelsaaten. Das Mais legt man dann wie üblich an und verwendet auch einiges davon um das Hühnerfutter komplett aufzufüllen. Die Zwiebeln legt man in einem 6x15 Feld an. Klingt im ersten Moment zwar etwas übertrieben, ist allerdings die optimale größe für die Mythril-Gießkanne und man kann in 6 Aktionen das komplette feld gießen. Alternativ kann man natürlich auch 5 Saaten in einem 5x15 Feld anlegen. Mehr einzupflanzen ist allerdings nicht ratsam, da man bis zum Sommerende auch noch Holzhacken muss um den Hühnerstall und das Haus ausbauen zu können und jenachdem bietet es sich auch noch an, einmal 11 Saaten Kätchenblumen einzupflanzen um die Beere von Anna zu bekommen (aber bevorzugt am anfang oder in der Mitte des Monats, wenn es zu spät ist kann es sein, dass sie verwelken, bevor Anna kommt) und Honig bekommt ihr dann auch gleich noch mit dazu.

Bis zum Ende hin solltet ihr am besten schon das Wohnhaus das erste mal ausgebaut haben und je nach bedarf auch schonmal Tiere kaufen (Am besten am letzten Sommertag eine Kuh und ein Schaf für die Feste im kommenden Jahr kaufen und den Hühnerstall komplett auffüllen). Ganz wichtig ist allerdings, dass ihr für das optimale einkommen im herbst genug geld habt, je nachdem, wie viel ihr kaufen müsst (Bei mir waren es 15. 000G)

Herbst: Hier kommt jetzt etwas Arbeit und Einsamkeit auf euch zu. Idealerweise holt ihr euch 18 Süßkartoffelsaaten, 20 Karottensaaten und je 2x Auberginen und 2x Grüner Paprika (Bei Won heißt es allerdings Grüner Pfeffer). Jetzt setzt ihr die ersten 3 Tage jeweils 6 Saaten Süßkartoffeln und die ersten beide Tage jeweils 10 Saaten Karotten (solltet ihr es nicht zeitversetzt einpflanzen, dann könnt ihr die Ernte nicht an einem Tag abbauen, da es einfach zu viel wird) und die Auberginen und Paprika-Saaten jeweils am ersten Tag.

Von eurem ersten Einkommen holt ihr euch am besten dann gleich nochmal 50 Saaten Karotten (das kommt dann genau hin, wenn man alles richtig macht). An Feiertagen solltet ihr allerdings auch immer die Süßkartoffeln in den Kühlschrank bzw den Korb packen, damit der 3 Tages-Ryhtmus nicht durcheinander gerät und Karotten einfach liegen lassen (alternativ könnt ihr am 9. auch die Karotten in den Kühlschrank packen um am 30. nochmal Karotten zu ernten, der aufwand lohnt sich allerdings nur bedingt).

Wer noch mehr Geld sammeln will, kann allerdings auch 45x Süßkartoffeln anpflanzen und entsprechend jeden Tag 15 Felder ernten.

In jedem Fall sollte euch aber bewusst sein, dass ihr kaum Zeit für andere Aktivitäten habt, da ihr in jedem Falle bis spät in die Nacht arbeiten müsst. Am Ende dürftet ihr dann gute 260. 000G alleine im Herbst verdiehnt haben (insofern ihr noch die Walderzeugnisse an den meisten Tagen mitgenommen habt), was dann für alle weiteren Ausbauten (46. 800), Tiere (100. 000G), Werkzeuge (20. 000G) und Maschinen (60. 000G) und Küchengeräte (22. 500) reicht.

Zwischendurch kann es allerdings noch einmal eng werden, wenn euch Duke bittet, ihm zu helfen. Nehmt auf jedenfall an und holt Cliff zu euch, damit er nicht abhaut (insofern ihr euch mit ihm anfreunden wollt). Geht dann allerdings nicht um 10 Uhr hin, denn sonst schafft ihr eure Aufgaben nicht mehr. Es reicht schon, wenn ihr um 16: 50 dort erscheint, denn ihr arbeitet dann trotzdem nur bis 17 Uhr und habt unmengen an Zeit eingespart.

Winter: Hier könnt ihr euch jetzt zurücklehnen und etwas entspannen. Eure Aufgaben in diesem Monaten sollten vorallem der Holzabbau und das Anwerben der Mädchen sein. Außerdem solltet ihr nicht vergessen, Adamantit für die Maschinen zu kaufen und euch einen Orikalk-Vorrat anlegen, damit ihr auch in den anderen Monaten mal Schmuck verschenken könnt. Am besten lässt man seine Axt irgendwann im Herbst noch ausbauen, damit man nicht hier noch warten muss.

Gewächshaus: Das Gewächshaus ist immer so eine Sache. Wenn ihr die oben aufgeführten Taktiken eingehalten habt, dann solltet ihr im Gewächshaus vorallem solche Sachen anbauen, die ihr fürs Kochen braucht, auch bietet sich Mais an, damit ihr im Sommer nichts mehr bei den Hühnern einwerfen müsst. Alternativ kann man natürlich auch Ananas anbauen, wenn man noch mehr Geld einnehmen will, allerdings bietet es sich an, mindestens ein Ananasfeld von Anfang an anzubauen, damit man die 100 Früchte davon auch voll bekommt und evtl noch eine kleine Rücklage hat, falls das Gewächshaus mal kaputt geht (Der Hund verhindert es zwar in den meisten Fällen, wenn er drin sitzt, aber bei mir ist es auch schonmal trotzdem kaputt gegangen, also immer auf Nummer Sicher gehen).

Tiere: Solltet ihr Tiere haben, dann lasst sie am besten immer drin. Solltet ihr sie gut Pflegen, dann sammeln sie auch im Stall schnell genug Herzen (zumindest Hühner und das Pferd) und auch die Kühe/Schafe sollten in weniger als einem Jahr voll sein, sodass ihr euch nicht abmühen solltet, sie immer raus/rein zu schicken und zeit zu verschwenden. Wenn ihr im Frühling insgesamt 4 Grassaaten einplanzt, dann sollte das aber auch genug für den Winter sein, wenn ihr euch am Ende des Sommers nur 2-3 Tiere kauft (für einen kompletten Stall entsprechend nicht mehr).

Feste: Die meisten Feste solltet ihr erstmal ignorieren, da diese im ersten Jahr in der Regel kaum einen Sinn machen und man quasi nirgendwo richtig gewinnen kann. Wenn ihr Zeit habt, dann könnt ihre es natürlich trotzdem tun

2. Jahr: Im 2. Jahr sollte man nicht mehr so übertreiben wie im ersten und sich kleinere Felder anlegen. Ich schlage hier am besten ein 3x15 Feld für die nicht nachwachsenden und vier 3x3 Felder für die Nachwachsenden Saaten vor, das ganze dann noch umzäunen und beim Rest Gras einpflanzen mit dem, was ihr in dem Jahr so verdient. Weiterhin könnt ihr euch auch noch um eure Angebeteten kümmern (wenn ihr sie noch nicht im Winter geheiratet habt) und solltet auch anfangen, die Geburtstage der Leute zu nutzen um euch mit ihnen anzufreunden und ihre Lieblingsrezepte zu erfahren.

Auch solltet ihr versuchen, alle Beeren zu sammeln und Fische zu erangeln und alle sonstigen Ziele zu erreichen, die ihr euch gesetzt habt.

Sollte euch bei monotonem Arbeiten schnell langweilig werden, dann rate ich allerdings von dieser Taktik ab, da im ersten jahr fast nur gearbeitet wird und man in den nachfolgenden Jahren kaum noch etwas zu tun hat und man sollte sich das Spiel entsprechend zumindest auf die ersten 3 Jahre gut aufteilen.

4 von 4 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

muss sagen... nach den ganzen negativen kommentaren von dir, habe ich von dir aber auch etwas vernünftiges, wie dein gut durchdachtes plänchen hier erwartet. denn wer kritik übt, soll es erstmal besser machen. haste gemacht, also daumen hoch

04. Oktober 2013 um 18:14 von TexasKhan melden

Echt cool. So Verdient man also am besten Geld!

06. Januar 2013 um 14:56 von thebiggestplayer1 melden

Das ist mal ne Anleitung...

05. August 2012 um 23:46 von DLC-Hangman melden


Weiter mit: Harvest Moon - Back to Nature - Mehr Geld: Wie man richtig Geld verdient!

Zurück zu: Harvest Moon - Back to Nature - Mehr Geld: Viel Geld / So kannst du dir 500G sparen / Viel Geld am Anfang / Geld durch die Mine / Geld Kein Proplem

Seite 1: Harvest Moon - Back to Nature - Mehr Geld
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Harvest Moon - Back to Nature

Harvest Moon - Back to Nature spieletipps meint: Feine, nicht ganz einsteigerfreundliche Fortsetzung der Nintendo-Abenteuer. Ihr steigt wieder in das Bauernleben ein und kümmert euch um euren Hof.
Spieletipps-Award88
Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Harvest Moon - Back to Nature (Übersicht)

beobachten  (?