Zelda Wind Waker: Die Vogelmann-Plattform

Die Vogelmann-Plattform

/ 23.05.2004 um 12:03

Wenn ihr zur Vogelmann-Plattform reist, könnt ihr ganz leicht gewinnen. Ihr braucht nur die Verdopplung der Magieleiste (Ich glaube, die bekommt ihr beim Zweiaugenriff; auf jeden Fall liegt die Stelle ziemlich im Süden). Dreht den Wind nach Nordwesten und fliegt mit eurem Deku-Blatt am ersten Aufwind vorbei, in den zweiten. Dieser treibt euch so hoch, dass ihr jetzt geradeaus ins Ziel schweben könnt. Es kann sein, dass ihr um die 3 Versuche braucht, wegen dem Aufwind, der schnell über den "Platz" wirbelt. Aber mit ein bisschen Übung ist es zu schaffen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Zelda Wind Waker schon gesehen?

Die schreckliche Nacht

von: dan_solo / 12.11.2008 um 18:58

Nachdem man Dins und Farores Deamont hat, muss man auf die Insel Ichtusk fahren. Dort findet man heraus, dass Jaboo geflüchtet ist. Und zwar auf Präludien! Zuerst muss man aber auf Port Monee, denn dort sind die Piraten, die Bomben haben. Bomben braucht man zum Sprengen der Plattform auf der Rückseite von Präludien. Auf Port Monee sieht man das Schiff der Piraten. Man versucht hineinzukommen, vergebens.

Niko lässt euch nicht hinein, solange ihr die Parole nicht kennt. Die Piraten wollen ja ebenfalls die Bomben. Wo sind sie nun? Im Kaffeehaus, auf dem Windrad oder im Bombenladen. Ist eigentlich ziemlich logisch. Ihr geht also zum Bombenladen. Man versucht hineinzukommen, vergebns. Um hineinzukommen muss man jetzt nicht irgendeine andere Parole herausfinden, sondern man geht über den schmalen Pfad links neben dem Bombenladen.

Ihr klettert die Ranken hoch und kriecht durch das Loch. Dann sieht man die Piraten. Zwei von den Piraten reden über das Passwort. Sie wiederholen es natürlich zwei mal, nachdem sie es gesagt haben. Ihr geht zum Piratenschiff und sagt Niko die Parole. Ihr geht hinein und die Stiegen hinunter. Niko ist überrascht, er glaubte nämlich dass Link tot ist. Ihr macht jetzt das mit den Seilen und dem Fallgitter. Dann erhält ihr die BOMBEN!

Nachdem Tetra durch den Stein mit euch geredet hat, fahrt auf Präludien. Ihr müsst euch nicht beeilen, denn die Nacht geht durch einen Fluch Ganons nicht zu Ende. Geht zur Oma. Sie ist krank. Man braucht eine Fee, um sie zu heilen. Wer keine hat, geht den Berg hinauf in den Wald. Tja, die Brücke ist kaputt. Man muss auf die HÖCHSTE Stelle des Berges. Dann stellt man sich auf den Stein, der dort steht. Man lässt den Wind zum Wald Blasen und fliegt einfach rüber.

Im Wald ist ein riesiger Stein, den man in die Luft sprengen muss. In der Feen-Quelle sind Feen und ihr bekommt eine größere Geldbörse! Zurück bei der Oma geht ihr nah an sie ran und lasst die Fee frei. Dann heilt die Fee eure Oma. Geht zu eurem Schiff und fahrt auf die Rückseite der Insel. Zerstört die Steinplatte. Wenn man drinnen ist, redet man mit Jaboo. Er redet hyrulianisch. Wenn man das Spiel durch hat, dann versteht man ihn. Ihr bekommt Nayrus Deamont.

Dann fahrt ihr mit dem Schiff hinaus und alles ist wieder normal. Die schreckliche Nacht ist überstanden.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Das Drako-Sanktuarium

von: pavel29996 / 29.10.2007 um 15:24

- Drako-Sanktuarium -

Im ersten Raum zieht ihr die linke Statue nach vorne und dann die mittlere nach rechts, um einen Gang zu entdecken. Der nächste Raum wartet mit zwei Bokblins auf, die ihr schnell erledigt. Sind sie erledigt, nehmt ihr einen der von ihnen fallengelassenen Holzstöcke und entzündet diesen an der einzigen brennenden Fackel. Zündet damit die anderen Fackeln im Raum an, um eine Schatzkiste mit einem kleinen Schlüssel erscheinen zu lassen.

Öffnet mit diesem die Tür, um eine große Halle zu gelangen. Haltet euch auf dem hölzernen Pfad links, um euch dann dort fallen zu lassen, wo der Weg unterbrochen ist. Zieht hier den Block aus der Wand, klettert hinauf und springt auf die andere Seite, um den Weg fortzusetzen. Geht am Ende über die Brücke und nutzt wie gehabt eine Bombenpflanze, um den Stein loszuwerden. Im nächsten Raum gilt es, Wasserkrüge in die Lava zu werfen, damit für kurze Zeit begehbare Stellen entstehen. Begebt euch so zunächst nach links, um die Karte zu erhalten.

Als nächstes nehmt ihr den Weg über die Lava, der zur Leiter führt. Erledigt den Schleim und geht in den nächsten Raum. Im nächsten Raum gibt es viele Holzbarrieren, die sich nur dann öffnen, wenn ihr die hier befindlichen Gegner besiegt, ihre Waffen aufnehmt und diese auf die Hindernisse werft. Hinter einer Wand findet sich erneut ein kleiner Schlüssel. Der Weg durch die nächste Tür führt euch wieder in die lavagefüllte Halle zurück. Den sperrigen Felsen sprengt ihr, indem ihr einen Stein oder Totenkopf auf die Bombenpflanze an der Wand werft. Geht nun weiter zu der verschlossenen Tür, die ihr bisher nicht öffnen konntet.

Hier zündet ihr die Holzbarrieren an, um sie zu entfernen. Folgt dem Weg, um ins Freie zu gelangen. Hier klettert ihr die Leiter hoch und wartet ab, bis sich die Feuersbrunst beruhigt hat, um während des Kletterns nicht von dieser erfasst zu werden. Danach das gleiche Spielchen noch einmal, allerdings müsst euch ihr dieses Mal an der Wand entlang drücken. Hängt euch als nächstes an den Holzvorsprung, klettert allerdings nicht hoch, sondern hangelt euch nach links, um dort mit einer Bombenpflanze den störenden Stein zu sprengen.

Zieht den mittleren Block in eure Richtung. Klettert auf diesen und zieht den nächsten Stein nach links, um den weiteren Weg zu finden. Zieht hier den Block heraus und klettert nach oben, um euch einen Holzstock aus dem Krug zu holen und ihn anzuzünden. Stellt euch so hin, dass ihr auf die Holzbarriere auf der anderen Seite des Raumes blickt und werft den entzündeten Stock, um den Weg zu einer Kiste freizulegen, um einen kleinen Schlüssel zu finden.

Folgt dem Weg und schaltet den Gargorack aus, der im Vogelnest einen kleinen Schlüssel bewacht. Öffnet dann die Tür, um in einen recht düsteren Raum zu gelangen. Hier nehmt ihr euch einen Stock aus dem Krug und entzündet ihn an der ersten Fackel, um so alle anderen zum Brennen zu bringen und nehmt nebenbei auch den Kompass aus der Kiste mit. Durchschreitet die nächste Tür, um hier alle Gegner zu besiegen. Es sind drei Stück, zwei davon verstecken sich allerdings in Krügen, also zerschmettert alle, auch den auf dem Balken der Tür. Zündet außerdem alle Fackeln an, um an eine Schatzkarte zu gelangen.

Der nächste Raum hält einen Monopendra für euch bereit. Wenn er sich zum Angriff aufbäumt, bringt ihr aus nächster Nähe einen vertikalen Schlag an. Wiederholt dies, um ihn auszuschalten. Danach werft ihr einen Wasserkrug auf die Stelle, wo sich die Lavasäule erhebt. Stellt euch auf die entstandene Plattform, um von der Lava in die Höhe getragen zu werden. Im nächsten Raum beseitigt ihr die beiden großen Felsen mit der Bombenpflanze, die hier wächst. Hier findet ihr neben dem Pendant zur Warpvase am Eingang auch den einzig möglichen Weg, um erneut den Weg ins Freie zu finden.

Hier lauft ihr schnell die Treppe hoch, da diese sofort auseinander fällt. Oben erwartet euch nach einer kurzen Sequenz ein Kampf. Zwei Bokblins und ein Moblin warten darauf, von euch besiegt zu werden. Danach ist Medolie wieder frei und übergibt euch den wichtigen Greifhaken. Steigt die Treppe hinauf und probiert ihn aus, um euch mit der Nutzung vertraut zu machen. Folgt dem neuen Weg mithilfe des Greifhakens, um zum Anfang der Treppe zurück zu gelangen.

Geht nicht durch die Tür, sondern schaut gegenüber der Treppe nach oben. Hier sind Halterungen für den Greifhaken, die ihr natürlich nutzt. Am Ende geht es durch die Tür in einen Raum mit Brücke, wo ihr euch zunächst um die beiden Gegner kümmert, von denen der zweite mal wieder in einem der Krüge steckt. Danach durchtrennt ihr mit gezielten Schwerthieben die Brückenseile und ihr fallt auf die untere Ebene. Öffnet hier die von den Gegnern hinterlassene Kiste und geht durch die Tür.

Hier geht ihr rechts in den Käfig und durchtrennt alle drei Seile gleichzeitig, indem ihr in der Mitte eine Wirbelattacke durchführt. Der Käfig senkt sich, und ihr folgt dem einzig möglichen Weg und nutzt gegebenenfalls den Greifhaken. Am Ende des Ganges gelangt ihr in einen Raum, in dem eine Schatzkiste auf euch wartet. Der Monopendra hilft euch hier: versetzt ihm so viele Treffer, bis er sich zusammenrollt. Hebt ihn dann auf und legt ihn auf den Schalter, um den Flammenkreis verschwinden zu lassen. In der Kiste findet ihr den lang ersehnten großen Schlüssel.

Geht nun den gesamten Weg zurück bis zu dem Raum mit der zweiten Warpvase und achtet dabei auf die Flederbeißer, die Link in ihrer neuen Form nun auch entzünden können. Im Zielraum schwingt ihr euch mit dem Greifhaken auf die andere Seite, erledigt den Monopendra und öffnet die Kisten. In den beiden oberen Krügen findet ihr Feen, von denen ihr eine mit der Flasche fangen solltet. Öffnet dann die Tür des Wächters.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: Zelda Wind Waker - Quests und Aufgaben: Zur Spitze der Verwunschenen Bastion / Das ewige Labyrinth / Magmaberg?! / Duett mit Makorus / Die riesige Tauschaktion von Suzunari

Seite 1: Zelda Wind Waker - Quests und Aufgaben
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu The Legend of Zelda - The Wind Waker (35 Themen)

Zelda Wind Waker

The Legend of Zelda - The Wind Waker spieletipps meint: Technisch tolle und inhaltlich verbesserte Neuauflage von Links famosem Zeichentrick-Abenteuer. Artikel lesen
Spieletipps-Award90
PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Lioncast: Neues Headset LX50 für Zocker erschienen

Lioncast: Neues Headset LX50 für Zocker erschienen

Hardware-Hersteller Lioncast bringt zur Weihnachtszeit mit dem LX50 ein neues Gaming-Headset auf den Markt. Unter dem M (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Zelda Wind Waker (Übersicht)

beobachten  (?