Nintendogs Dachshund: Kunststückchen

Kunststückchen

von: OllyHart / 09.12.2006 um 19:19

  • Es gibt zwei verschiedene Arten von Tricks: einfache und komplizierte.
  • Pro Tag kann ein Hund höchstens vier Tricks erlernen.
  • Insgesamt kann ein Hund bis zu 15 verschiedene Tricks erlernen.
  • Je mehr komplizierte Tricks ihr dem Hund beibringt, desto weniger Tricks kann er insgesamt erlernen.
  • Je besser die Beziehung zwischen euch und eurem Hund ist, desto einfacher und schneller lernt der Hund.
  • Nicht jeder Hund lernt den gleichen Trick gleich schnell – Geduld haben!
  • Die Kommandos deutlich und möglichst immer in derselben Tonlage ins Mikrofon sprechen. Erscheinen drei Fragezeichen über dem Kopf eures Hundes, hat er euer Kommando nicht verstanden.
  • Die Shiba Rasse ist der einfachste Kandidat für das Erlernen komplizierter Tricks.
  • Manche komplizierte Tricks bauen auf einfachen Tricks auf.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Einfache Tricks

von: OllyHart / 09.12.2006 um 19:19

  • „Sitz“: Der Hund macht Platz. Wie funktioniert’s: Wenn der Hund auf vier Beinen steht, schiebt ihr mit dem Stylus den Kopf des Hundes nach unten.
  • „Winken“: Der Hund winkt mit seiner Pfote. Wie funktioniert’s: Wenn der Hund auf vier Pfoten steht, hebt ihr seine rechte Vorderpfote.
  • „Hinlegen“: Der Hund legt sich auf den Boden. Wie funktioniert’s: Wenn der Hund Platz macht, schiebt ihr mit dem Stylus noch einmal seinen Kopf in Richtung Boden.
  • „Rolle“: Der Hund macht eine Rolle. Wie funktioniert’s: Lasst den Hund hinlegen. Zieht eine horizontale Linie mit dem Stylus. Der Hund legt sich auf dem Rücken. Nun zieht eine vertikale Linie nach oben und bringt ihm das Sprachkommando für die Rolle bei.
  • „Jagen“: Der Hund jagt seinen eigenen Schwanz. Wie funktioniert’s: Wenn der Hund steht, fasst ihr seinen Schwanz mit dem Stylus, er wird nun versuchen ihn zu jagen.
  • „Springen“: Der Hund springt in die Luft. Wie funktioniert’s: Wenn der Hund mit seinem Hintern wackelt, tippt ihr mit dem Stylus zweimal über seinen Kopf. Der Hund wird dann in die Luft springen.
  • „Betteln“: Der Hund stellt sich auf seine Hinterpfoten und bettelt. Wie funktioniert’s: Zieht vom Boden herauf eine vertikale Linie. Euer Hund wird aufstehen. Lernt ihm nun das Sprachkommando für Betteln.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Cool.

31. August 2012 um 00:43 von NintendogsFreak10 melden

ja sehr hilfreich!!!

09. Januar 2009 um 10:47 von SallyFranzi melden


Komplizierte Tricks

von: OllyHart / 29.10.2008 um 22:50

  • „Salto“: Der Hund macht einen Salto. Voraussetzungen: „Rolle“ und „Springen“. Wie funktioniert’s: Euer Hund muss sich zunächst auf den Rücken legen, geht dazu genauso vor wie im ersten Teil des Tricks „Rolle“. Wenn euer Hund auf dem Rücken liegt gebt ihr ihm den „Springen“ Befehl (akustisch und über das Mikrofon).
  • „Salto rückwärts“: Der Hund macht einen Salto rückwärts. Voraussetzungen: „“Sitz“ und „Springen“. Wie funktioniert’s: Lasst euren Hund Platz machen und sofort wenn er Platz gemacht hat lasst ihr ihn einen Sprung ausführen.
  • „Handstand“: Der Hund macht einen Handstand. Voraussetzungen: „Jagen“ und „Betteln“. Wie funktioniert’s: Lasst euren Hund hinlegen. Wenn er sich hingelegt hat lasst ihr ihn sofort „betteln“. Es gibt noch einen weiteren, (leichteren) Weg euren Hund zum Handstand zu bewegen: Wenn euer Hund mit dem Hintern wackelt zieht ihr blitzschnell eine vertikale Linie von unten nach oben.
  • „Drehen auf der Stelle“: Euer Hund dreht sich auf der Stelle. Voraussetzungen: „Jagen“ und „Betteln“. Wie funktioniert’s: Lasst euren Hund „betteln“ und gleich anschließend „Drehen“. Während sich euer Hund dreht müsst ihr ihn immer wieder streicheln sonst bricht er den Trick ab.
  • „Tanzen“: Euer Hund führt euch einen Tanz vor. Voraussetzungen: „Betteln“. Wie funktioniert’s: Nehmt eine Pfote eures Hundes und hebt sie hoch. Nun lasst ihr ihn sofort anschließend „springen“.
  • „Hüpfen“: Euer Hund hüpft. Voraussetzungen: „Tanzen“ und „Springen“ Wie funktioniert’s: Lasst euren Hund „tanzen“ und ihn sofort danach Springen.
  • „hoher Sprung“: euer Hund springt extrem hoch. Voraussetzungen: gute Laune des Hundes und Springen. Wie funktioniert’s: lasst euren Hund springen. Wenn ihr Glück habt springt euer Hund extrem hoch.
  • „Breakdance“: Euer Hund dreht sich auf seinem Rücken. Voraussetzungen: „Rolle“ und „Jagen“. Wie funktioniert’s: Euer Hund muss sich auf den Rücken rollen, lasst ihn nun sofort im Anschluss „Jagen“.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Mein Hund versteht das mit Rolle und Dreh dich falsch...

31. August 2012 um 00:48 von NintendogsFreak10 melden

SEHR Hilfreich!!!!!

09. Januar 2009 um 10:48 von SallyFranzi melden


Mehr Kunststücke

von: NintendoDS-Fan95 / 30.04.2008 um 12:30

  • Schnief: Berührt die Schnauze eures Hundes. Manchmal schnieft er.
  • Jaul: Wenn euer Hund sitzt, berührt kurz eine Vorderpfote. Manchmal jault er kurz.
  • Leg dich hin: Wenn euer Hund sitzt, zieht seinen Kopf nach rechts.
  • Schnapp: Wenn euer Hund seitlich steht, berührt den Anfang seines Schwanzes. Vielleicht schnappt er danach.
  • Schüttel dich: Wenn euer Hund seitlich steht, berührt eine seiner Hinterpfoten. Vielleicht schüttelt er sie.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Tolle tipps!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

19. April 2009 um 17:45 von sabii_ melden


Seltene Tricks

von: Lohgock151 / 25.08.2009 um 18:02

1.Tanzen Wie:Wenn dein Hund Bettelt musst du vorsichtig und langsam eine Vorderpfote hochziehen.

2.Break Danse Wie:wenn dein hund sich tot stellt musst du dreh dich oder wie andere sagen jag dein schwants oder so.

3.Kuchen wie:wenn dein hund sich tot stellt dann musst du spring sagen. Dann springt der hund auf denn hinter pfoten hoch.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Nintendogs Dachshund - Kurztipps: Hunde kämpfen - was nun? / Mag er andere Hunde oder nicht? / Gassi Gehen OHNE Warten / Ganz oft Gassi gehen / Um was geht es bei Nintendogs überhaupt?

Zurück zu: Nintendogs Dachshund - Kurztipps: Weltall freischalten / Sehr schnell 3000 Euro bekommen / Den Boxer freischalten / Pudel freischalten / Welpen waschen leicht gemacht

Seite 1: Nintendogs Dachshund - Kurztipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Nintendogs Dachshund

Nintendogs - Dachshund & Friends spieletipps meint: Eine originelle Hundesimulation im Tamagotchi-Stil. Dazu kommen eine Menge Spielspaß und süße Hundewelpen. Hut ab, Nintendo. Artikel lesen
Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

Nintendogs Dachshund (Übersicht)

beobachten  (?